Steinhoff Informationsforum

Seite 1676 von 2170
neuester Beitrag: 04.12.22 01:28
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 54244
neuester Beitrag: 04.12.22 01:28 von: Don Parker Leser gesamt: 25151309
davon Heute: 9718
bewertet mit 117 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1674 | 1675 |
| 1677 | 1678 | ... | 2170  Weiter  

12.08.22 22:33

1067 Postings, 827 Tage ms_rockyZeit für MF IPO

Es sollte zügig über die Bühne gehen, da im September ein bischen Gegenwind vom FED kommen konnte.  

13.08.22 06:03

526 Postings, 666 Tage HAFX55Immerhin finden wieder Börsengänge statt

13.08.22 06:37
1

526 Postings, 666 Tage HAFX55Wulf Bley hat im Backhandsmash folgendes geschrieb

Dachte ich kopiere es Mal hierher, die Frequenz dürfte hier inzwischen eindeutig höher sein.

@Wulf: fals nicht erwünscht, einfach melden


Chartanalyse heute, den 26.07.2018, nur für humorvolle Trader
Ich habe das Gefühl, viele halten den 31.08.2018, an dem Steinhoff die 3. Quartalszahlen veröffentlichen sollen, für ein Ablaufdatum, wenn man sich die Kursentwicklung der letzten Tage anschaut.
Daher heute wieder einmal eine «sprachlogisch wahre, d. h. unwiderlegbare Chart-Analyse» von mir. (Nur am Rande: Sprachlich logische Wahrheiten sind bekanntlich keine Aussagen über die Wirklichkeit und immer unangreifbar, so wie z. B.: «Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt, wie es ist»).
Meine Prognose heute daher:
Sollte ab 09:30 Uhr bei L+S die Marke von 0,165 € überschritten werden, könnte der Aufwärtstrend weitergehen und die Aktie bis 12:00 Uhr bei 0,185 € oder darüberstehen. Überwindet sie dann ab 14:00 Uhr die 0,185 € Marke, (zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sind die meisten Börsianer und andere Schwerarbeiter Mittagmachen, daher kaum Handel) wird die Aufwärtsbewegung in Richtung € 0.20 eingeleitet. Sollte die Aktie dann am Handelsende die 0,20 € Marke knacken, könnte sie morgen auf die Unterstützungsmarke bei € 0.21 treffen. Sollte sie heute aber schon an der 0,20 € Marke abprallen, könnte ein neuer Abwärtstrend bestätigt werden. Durchbricht sie dann die 0,185 € Marke nach unten, könnte eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 0,165 € und tiefer eingeleitet werden. Sollte die Aktie aber die 0,155 € unterschreiten, sind Kurse um ca. 0,09-0,07 € möglich (so wie sie von L&S bei den Knockout-Zertifikaten anvisiert sind). Sollte die 0,07 € unterschritten werden, könnte die Aktie gen 0 gehen und wertlos werden (so, wie von Finanztrends prognostiziert).
Für diejenigen, die es einfacher haben wollen, lautet die Formel:
Wenn´s runter geht, geht´s weiter runter, wenn rauf, dann weiter rauf, im Regelfall rauf und runter. Wie weit, dass wissen allerdings nur die Leerverkäufer, Hedgefonds oder Banken.
Meine Empfehlung:
Wegen der weiterhin exorbitanten Volatilität der Steinhoff-Aktie empfehle ich je nach Chart an den angedeuteten charttechnischen Kulminationspunkten ein- oder auszusteigen. Erst wenn die Aktie die 0,175 € heute vormittags überschritten haben sollte, könnte man entweder bei 0,185 € an die ersten Gewinnmitnahmen oder an einen Zukauf denken. Da sich diese Spielchen der Leerverkäufer und Institutionellen bis zum Stichtag 31. August 2018 wiederholen könnten, sollte man diese außergewöhnlichen Kursschwankungen je nach Risikobereitschaft oder persönlichem Naturell, gemeint sind Gier- oder Angstzustände, ausnutzen oder aussitzen.
Wer mit diesem, meinem charttechnischen Hilight nichts anzufangen weiß, sollte ein Huhn oder etwas ähnliches schlachten, die Innereien schön sorgfältig auf einem sauberen Teller verteilen, kurz einmal in ein südamerikanisches Land (Haiti oder Trinidad tut es auch) fliegen, einen Voodoo-Priester, Schamanen oder eine Schamanin aufsuchen, um sich draus die Zukunft lesen oder den verlorenen Verstand suchen zu lassen. Nicht vergessen sollte man allerdings dabei den Voodoo-Priester oder die Voodoo-Priesterin eine spirituelle Geldzaubersitzung und eine Schadensmagiezeremonie zur Schadensbegrenzung durchführen zu lassen. Auch eine nachbarliche Lichtgeschwistergestalt, ein selbsternannter Engel oder Außerirdischer aus der Nähe könnte vielleicht als Intellektamöbe mit einem Pendel behilflich sein. Hier sollte man sich aber auf vorbereitete geschlossene Fragen, die nur mit ja oder nein beantwortet werden können, beschränken, da offene Fragen den jeweiligen Verstand überfordern oder gar sprengen könnten.
Ich glaube fest daran, dass das Ergebnis das gleiche ist, wie meine heutige Empfehlung.
Ich wäre für die heimische, weil kostenlose Forums-Variante (von mir selbst) oder die billigere, das wäre das nachbarliche Pendel.
So, und jetzt «Prost!!!!» Um diesen Steinhoff-Handelstag stressfrei zu überleben, habe ich eine Flasche eisgekühlten Bommerlunder und einen Apfelkorn geöffnet und mich in den kühlen und dunklen Keller verzogen, um der Hitze mit einer leichten Dröhnung aber dennoch bei klarem Verstand besser Herr werden zu können.
Ich hoffe, dass auch dieser Beitrag neben den Börseninformationen auch zur allgemeinen Existenzerhellung und Erheiterung beigetragen hat, obgleich ich in diesem Forum noch nicht allzu viele Menschen mit Humor kennenlernen durfte. Die meisten Sterne werden für Beiträge vergeben wie: Es wird grün, es wird rot, die Rakete startet, habe dazugekauft, habe alles verkauft, ich sehe die 0,80-1,00 €, der Dax steigt, der Dow steigt etc. und immer wieder persönliche Angriffe. Wen interessiert es? Mich jedenfalls nicht.
Interessenkonflikt: Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung in diesem Forum in nicht unwesentlicher Menge Aktien des besprochenen Unternehmens und bittet diese «Chartanalyse» wie immer nicht allzu Ernst zunehmen, sondern als «sozialadäquaten Beitrag» zu den bisherigen Beiträgen der Foristen aufzufassen.
Auch dieser Beitrag ist keine Handlungsempfehlung.
Alles Gute und vor allem bessere Kurse für die Steinhoff-Familie und Forumsgemeinde!

es hat sich zum heutigen Kurs nicht viel getan, leider!  

13.08.22 08:57
2

318 Postings, 203 Tage Jenn321Jimbs

was ist an der Aussage 6-9 Monate eine Ente? Erst Ende Oktober läuft seine Aussage mit STEP3 ab.  

13.08.22 09:21

16732 Postings, 3703 Tage H731400Ende Oktober ist Käse

Am 30.9. endet das SH Geschäftsjahr. Das wird das Ziel für step 3 sein. Deswegen auch die For,ulierung 6-9 Monate, Ziel 30.9. kann man und würde man auchniemals committen.

Ob das funktioniert weiß kein Mensch hier, da der Vorstand auch niemals gesagt hat wann-Tiger ist für step 3 muß z.b. der MF IPO durchgezogen werden, oder Australien etc

Solche Infos was noch getan werden muß hätte ich gerne beim AD gehört, eine Art Roadmap.

Deswegen kann man auch darüber streiten bzw. diskutieren was der Vorstand von den momentanen Aktionären hält ! Eine saubere ordentliche Kommunikation sieht anders aus als alle halbe Jahr schwammige Zeitungsinterviews.

 

13.08.22 09:26

5104 Postings, 1360 Tage ShoppinguinLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 13:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.08.22 09:38

211 Postings, 753 Tage DoofhansLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 13:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.08.22 10:16

902 Postings, 200 Tage S247FirewalkLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 13:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

13.08.22 10:23
2

253 Postings, 1504 Tage Mer stonn zo dirLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 13:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

13.08.22 10:40

253 Postings, 1504 Tage Mer stonn zo dirLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 13:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.08.22 10:43

113 Postings, 915 Tage SchönesbiestHallo Jimbs

Ihr steht also auf einem gewaltig absteigenden Ast? Und Deutschland steht euch bei? Warum, es ist noch nicht zu spät um bei Steinhoff einzusteigen.  

13.08.22 10:52

774 Postings, 459 Tage Tnotb666Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 13:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.08.22 11:18

253 Postings, 1504 Tage Mer stonn zo dirLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 14:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.08.22 18:12
18

7630 Postings, 1481 Tage Dirty JackSimply Wallstreet vom 05.08.2022

"Steinhoff International Holdings (JSE:SNH) will seine Kapitalrendite weiter steigern

Auf welche ersten Trends sollten wir achten, um eine Aktie zu identifizieren, deren Wert sich langfristig vervielfachen könnte? In der Regel sollten wir einen Trend zu einer steigenden Kapitalrendite (ROCE) und damit einhergehend eine wachsende Basis des eingesetzten Kapitals feststellen. Dies zeigt uns, dass es sich um ein Unternehmen handelt, das in der Lage ist, seine Gewinne kontinuierlich in das Unternehmen zu reinvestieren und höhere Renditen zu erzielen. Als wir uns also Steinhoff International Holdings (JSE:SNH) und seinen ROCE-Trend ansahen, gefiel uns, was wir sahen.

Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE): Was ist das?

Für diejenigen, die sich nicht sicher sind, was ROCE ist: Es misst die Höhe der Vorsteuergewinne, die ein Unternehmen mit dem in seinem Geschäft eingesetzten Kapital erzielen kann. Die Formel für diese Berechnung bei Steinhoff International Holdings lautet:

Return on Capital Employed = Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) ÷ (Gesamtvermögen - kurzfristige Verbindlichkeiten)

0,067 = 680 Mio. € ÷ (14 Mrd. € - 4,0 Mrd. €) (basierend auf den letzten zwölf Monaten bis März 2022).

Steinhoff International Holdings hat also eine ROCE von 6,7 %. Für sich genommen ist das eine niedrige Kapitalrendite, aber sie entspricht der durchschnittlichen Rendite der Branche von 7,2 %.

Auch wenn die Vergangenheit nicht repräsentativ für die Zukunft ist, kann es doch hilfreich sein zu wissen, wie sich ein Unternehmen in der Vergangenheit entwickelt hat, weshalb wir dieses Diagramm erstellt haben. Wenn Sie wissen möchten, wie Steinhoff International Holdings in der Vergangenheit in Bezug auf andere Kennzahlen abgeschnitten hat, können Sie sich diese kostenlose Grafik mit den vergangenen Gewinnen, Umsätzen und Cashflows ansehen.

Der Trend des ROCE

Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des ROCE von Steinhoff International Holdings. Die Zahlen zeigen, dass die Kapitalrendite in den letzten fünf Jahren um 209 % gestiegen ist. Das Unternehmen erwirtschaftet jetzt 0,07 € pro Dollar des eingesetzten Kapitals. Interessant ist, dass das Unternehmen möglicherweise effizienter wird, weil es 64 % weniger Kapital einsetzt als noch vor fünf Jahren. Ein Unternehmen, das seine Vermögensbasis auf diese Weise schrumpfen lässt, ist normalerweise nicht typisch für ein Unternehmen, das bald ein Multi-Bagger sein wird.

Für das Protokoll sei jedoch angemerkt, dass die kurzfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens in diesem Zeitraum deutlich angestiegen sind, so dass wir einen Teil des ROCE-Wachstums darauf zurückführen würden. Dies bedeutet, dass die Lieferanten oder kurzfristigen Gläubiger jetzt 28 % des Geschäfts finanzieren, was mehr ist als vor fünf Jahren. Achten Sie auf künftige Anstiege, denn wenn das Verhältnis zwischen kurzfristigen Verbindlichkeiten und Gesamtvermögen besonders hoch wird, kann dies neue Risiken für das Unternehmen mit sich bringen.

Fazit...

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir uns freuen, dass Steinhoff International Holdings in der Lage war, mit weniger Kapital höhere Renditen zu erzielen. Allerdings ist die Aktie in den letzten fünf Jahren um beachtliche 96 % gefallen, so dass andere Bereiche des Unternehmens die Aussichten beeinträchtigen könnten. In jedem Fall sind wir der Meinung, dass die wirtschaftlichen Trends dieses Unternehmens positiv sind und sich ein weiterer Blick auf die Aktie lohnen könnte.

Steinhoff International Holdings birgt jedoch einige Risiken, und wir haben ein Warnzeichen für Steinhoff International Holdings entdeckt, das Sie interessieren könnte.

Auch wenn Steinhoff International Holdings derzeit nicht die höchsten Renditen erzielt, haben wir eine Liste von Unternehmen zusammengestellt, die derzeit eine Eigenkapitalrendite von mehr als 25 % erzielen. Sehen Sie sich diese kostenlose Liste hier an."

https://simplywall.st/stocks/za/retail/jse-snh/...s-looking-to-contin  

13.08.22 18:36
2

902 Postings, 200 Tage S247FirewalkDirty Jack

Was willst du mit dem simplywall aussagen? Gehts dir darum, dass nun ein erster Analyst seine Analyse veröffentlicht hat?

Das Berechnungsmodell zumindest kann ja etwas taugen, wenn die Werte aktualisiert werden.

0,067 = 680 Mio. € ÷ (14 Mrd. € - 4,0 Mrd. €) (basierend auf den letzten zwölf Monaten bis März 2022).

4 Milliarden kurzfristige Verbindlichkeiten, auf die nächsten und auch nicht auf die vergangenen 12 Monate gibts ja keine.  

13.08.22 19:21
6

7630 Postings, 1481 Tage Dirty JackS247Firewalk

Wenn die Restlaufzeit maximal ein Jahr beträgt, spricht man von kurzfristigen Verbindlichkeiten.
Laufzeit der Schulden ab 01.07.2022 bis 30.06.2023 = 12 Monate, Tendenz fallend!
Ansonsten halte ich den Artikel für lesenswert, mag aber jeder selbst einschätzen.

https://agicap.com/de/artikel/kurzfristige-verbindlichkeiten/  

13.08.22 19:27
2

7630 Postings, 1481 Tage Dirty JackLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.08.22 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

13.08.22 19:30

8798 Postings, 2816 Tage Taylor1Wann ist denn

Xetra Handel wieder frei?  

13.08.22 19:34

902 Postings, 200 Tage S247FirewalkDirty Jack

Das hatte ich mir auch angeschaut. Ja okay, in den 12 Monaten vor März 22 gab es sie die 4 Milliarden. Allerdings muss man es nun anpassen an die Verkäufe der  bereits abgestoßenen Unternehmenteile.

Die Lease liabilities verringern sich um, nagel mich jetzt nicht fest, 600 Millionen Euro. Dadurch verschlechtert sich der ROCE, aber die Bilanz ende Sep 22 verbessert sich.  

13.08.22 19:45
7

7630 Postings, 1481 Tage Dirty JackUnd die

614 Mio €  kurzfristige Schulden verringern sich um den Lancaster 102 Anteil um 336 Mio € der Rest ist Pepco: 73 Mio e und Pepkor: 205 Mio €
Von den 268 Mio Provisions sind 68 Mio im Mai erledigt und 200 Mio Rückstellung für die CVA Bremse Seifert, das wohl "omngoing" ist.
"omngoing" steht für Ominös und fortlaufend ;-)  

13.08.22 19:50
1

902 Postings, 200 Tage S247FirewalkJa, einer Meinung

die nächste Bilanz schaut sehr viel besser aus was die Schuldenstruktur betrifft.

Ein Jahr später als vor 2 Jahren gedacht, aber es kamen ja auch Dinge dazwischen die nicht planbar waren.  

13.08.22 21:55

50 Postings, 334 Tage r22lnvHatte nicht auch Jooste selbst

in einem Interview erklärt, dass er in dem Conforama-Deal von Seifert hintergangen worden ist.  

13.08.22 22:30
1

526 Postings, 666 Tage HAFX55Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.08.22 12:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1674 | 1675 |
| 1677 | 1678 | ... | 2170  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben