"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12971
neuester Beitrag: 03.02.23 23:25
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 324260
neuester Beitrag: 03.02.23 23:25 von: aicher Leser gesamt: 37121315
davon Heute: 2854
bewertet mit 371 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12969 | 12970 | 12971 | 12971  Weiter  

02.12.08 19:00
371

5878 Postings, 5561 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12969 | 12970 | 12971 | 12971  Weiter  
324234 Postings ausgeblendet.

02.02.23 20:05

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelNasdaq 100,

SP 500 und TecDax schießen nach oben, der laue Paul machts möglich. 0,25% mehr sind doch ein Witz.

Es ist nicht mehr zu übersehen, dieses Ziel der FED: Die Inflation wird nicht bekämpft und die Aktienmärkte werden gefördert.

Das Volk wird zum Tanzbär, Sparer werden ausgeraubt.

Eine Änderung dieser Politik seitens der FED sehe ich nicht.


 

02.02.23 20:17

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelPatriarch

Kreml-Chef Wladimir Putin ist nach den Worten des russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. ein wirklich christlicher Mensch: "Er ist orthodox, nicht um sich beliebt zu machen, nicht um gewählt zu werden, sondern ein echter Orthodoxer, der die heiligen christlichen Sakramente empfängt und ein kirchliches Leben lebt", sagte Kyrill bei einem Empfang zum 14. Jahrestag seiner Inthronisation als Kirchenoberhaupt. "Nicht immer waren die Zaren so orthodox wie jetzt unser Präsident", erklärte der 76-Jährige am Donnerstag.
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/...en-menschen,TUi71C4
---
Navalny ( nur als Beispiel ) wird dem Patriarchen sicherlich zustimmen. Die Letzen werden die Ersten sein, so heißt es in der Bibel, insofern muss er ( Navalny ) dem Putin sogar dankbar sein. Viele Ukrainer werden von dem schweren Los menschlichen Daseins vorzeitig erlöst, auch die sind Putin noch im Himmel dankbar und bestätigen das Wohlwollen des Patriarchen für Putin.
Es geht doch nichts um eine Erlösung vom  menschlichen Dasein.  

02.02.23 21:11
1

5986 Postings, 1276 Tage KK2019sieht gut aus

https://www.youtube.com/watch?v=C_lXH6Qr1Go

wie angekündigt kollabiert der Anleihemarkt.

Und in Japan explodierts ...  

02.02.23 21:16
1

5986 Postings, 1276 Tage KK2019der Kampf gegen die Inflation ist verloren

sollte sehr gut für Gold sein. Die Situation ist also mehr 1923 als 1929.  

02.02.23 21:22

3519 Postings, 1098 Tage ScheinwerfererVerlinkt und digital gekoppelt

Der USD hat mit Gold im römischen Reich nichts gemeinsam. Die Angst vor einem Standard steigt, trotzdem Möchte man sich exzellent positionieren und sich dahinter schieben. Das heißt sie wollen zum idealen, für sich selbst gewählten Zeitpunkt, auch umsetzen. Vorher darf niemand daher kommen und quer reinschlagen so dass es ordentlich wummert denn das heuchlerische Treiben würde mit ihren Manipulationen auffallen. Das wäre bei einer Entlarvung sehr peinlich aber es gäbe wie immer keine Konsequenzen. Dann werden sie sich eine Geschichte einfallen lassen wie im Mittelalter um von sich selbst abzulenken. ,,Die bösen Hexen sind doch wieder ausgeflogen“…lach..  

02.02.23 22:33

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelWie hier bekannt,

bin ich persönlich etwas skeptisch zum Golde.
Wenn Notenbanken sehr viel Gold gekauft haben, werden sie es weiterhin tun?
Wenn in fast allen Medien Gold angepriesen wird, wird dann Gold wirklich steigen?
Wenn man die Verschuldung Japans sich ansieht, ist der Dollar dann wirklich am Ende?
Fragen, die sich jeder selbst stellen und beantworten muss.
So ist das eben mit den Fragen und Anworten , wenn man in die Zukunft "investieren" will.

Für mich selbst ist alledings klar: Die FED hat überhaupt kein Interesse, die Inflation zu bekämpfen.
Das Ziel ( Inflation ) von 2% dient lediglich der Beruhigung der Sparer, die immer noch der FED ihr Vertrauen schenken.

Die 0,25% Erhöhung sind blanker Hohn. Niemand kann ernsthaft von einer Bekämpfung der Inflation durch diese lächerliche Minimalerhöhung sprechen.





 

03.02.23 06:42
1

5986 Postings, 1276 Tage KK2019wir befinden uns nicht in "normalen" Zeiten

Angehängte Grafik:
fn_v_gzwiaakwq_.png (verkleinert auf 84%) vergrößern
fn_v_gzwiaakwq_.png

03.02.23 13:52

5986 Postings, 1276 Tage KK2019die Zentralbanken verlieren bereits die Kontrolle

https://www.welt.de/wirtschaft/plus243562277/...weiten-Weltkrieg.html

Die Prüfung wurde nicht bestanden. Man kann nur draus lernen.  

03.02.23 14:02
1

5986 Postings, 1276 Tage KK2019Während im Westen Schulden & Aktien implodieren,

werden im Osten Gold & Öl explodieren

https://www.goldseiten.de/artikel/...en-Gold-und-Oel-explodieren.html

Traurig aber so wirds kommen. Im Westen hat man zu viel vom Sozialismus probiert.

 

03.02.23 14:04

5986 Postings, 1276 Tage KK2019jeder Preisdeckel fliegt den Sozialisten

um die Ohren:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...re-Inflation-fuer-2023

Der Kampf gegen die Inflation ist verloren.  

03.02.23 14:05

5986 Postings, 1276 Tage KK2019Das Dicke Ende kommt erst noch

https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/...mmt-erst-noch/28952758.html

Die Geschichte droht sich zu wiederholen ... Nein, sie wird  

03.02.23 16:10
1

161 Postings, 913 Tage PrussiaNanu..

Heute sehe ich wieder lauter 'graue Balken'...

Und Gold quasi im freien Fall, was ist passiert?

 

03.02.23 17:41

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelzu #247


siehe #241
1)"Wenn Notenbanken sehr viel Gold gekauft haben, werden sie es weiterhin tun?"
2) "Wenn in fast allen Medien Gold angepriesen wird, wird dann Gold wirklich steigen?"
----
Notenbanken können auch Gold verkaufen.
Möglich, aber nur eine Vermutung, dass Putin Gold verkauft hat.

Der Rummel um den Goldkauf zur Absicherung gegen die Inflation ist für mich persönlich höchst verdächtig. Man will das Gold an den gutgläubigen Privatanleger zu einem guten Kurs los werden.
Heute hätte man dann Kasse gemacht.

Welche der beiden Möglichkeiten den heutigen Preisverfall  bei Gold verursacht hat?
Eine wars.








 

03.02.23 17:54

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelNun kann

man in Gold long gehen, wenn Putin verkauft hat, wird er zunächst mal einhalten und den Kurs sich  wieder erholen lassen.
Auch die großen Goldbesitzer haben kein Interesse, das Gold weiter fallen zu lassen. Erst wieder, wenn es ich nochmals demnächst wieder lohnt.
Aber Bitte: Nur meine Meinung.

 

03.02.23 17:55

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelzu #249

statt ich sollte es sich heißen  

03.02.23 17:57

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelSorry,

habe eine billige Tastatur. Gebe für den Schei... nach Möglichkeit  wenig aus.  

03.02.23 18:04

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelEinfach mal wieder lustig,

der Ballon der Cinesen wurde vom Winde verweht.
Manchmal ist Politik wirklich spaßhaft, leider zu wenig.
Nun verschiebt der Außenstürmer der USA sein geplante Reise, der eigene Fußball hat auch keine Luft mehr.
 

03.02.23 18:28
1

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelWelch eine Blamage

der menschlichen Intelligenz!!!

Da prügelt der Eine auf den Anderen los, wie im Sandkasten, wer dort die größte Burg gebaut hat und der Andere sie voller Neid zerstören will.
Ein Hahnenkampf in der Tierwelt wird von den Menschen in ähnlicher Weise kopiert.
Allerdings: Bei Hahnenkämpfen gehen die Hähne selbst in den Ring. Bei den "intelligenten "Menschen wird dagegen delegiert, Bauern sind das Opfer.
Ein Patriarch, der das Morden anscheinend nicht verurteilt und seinen Segen gibt, lässt Zweifel an seine innerlichen Einstellung zu Jesus aufkommen.
Den Angehörigen das Gefühl geben, sie seien für das Vaterland "sinnvoll" dahin gegangen, soll das ein Trost sein?

Es ist nicht mehr zum Aushalten, es ist eine Blamage der menschlichen Intelligenz!!!  

03.02.23 19:00
1

3519 Postings, 1098 Tage ScheinwerfererIn 2 Tagen 2 USD/Oz

geht es in den Keller. Die Gold Rakete wurde abgeschossen. Wieviel Jahresproduktionen waren das in elektronisches Papier? Weis das jemand?  
Angehängte Grafik:
5d3a0678-b863-4aee-8d79-55492882db5d.jpeg (verkleinert auf 69%) vergrößern
5d3a0678-b863-4aee-8d79-55492882db5d.jpeg

03.02.23 19:31

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelGenug ist genug,

der Silberpreis hat heute allein um über 2 US -Dollar nachgegeben.
Eine Übertreibung, deshalb Long in Silber und in Gold. Nur meine Meinung.  

03.02.23 20:14
1

95 Postings, 5797 Tage nonprofitkapitalist1Statistik

Ein brummender Arbeitsmarkt weist auf Unternehmensgewinne und Raum für steigende Zinsen - fair enough. Leider nur Teilzeit und die steigenden Löhne massiv saisonal bereingt von -2.5 M auf  5k.
Chancen zum Nachkaufen  

03.02.23 20:24

3519 Postings, 1098 Tage ScheinwerfererBei diesem geduldeten Beschiss

wird der Scheinwerferer noch selbst zum Teufel. Das Geld des König und oder Edelmann trage ich lieber mal selbst. Da ist nix mehr mit long,short# beim selbst gesteuerten Zettelspiel.  

03.02.23 20:51

18967 Postings, 6640 Tage pfeifenlümmelzu #257

"Da ist nix mehr mit long,short# beim selbst gesteuerten Zettelspiel."
--
Das "Zettelspiel" ist risikoreicher als seine Goldklumpen zu kaufen oder zu verkaufen.
Jeder bekommt, was er will.  

03.02.23 23:14
1

386 Postings, 110 Tage aicherSozialismus global

kann ganz gut funktionieren, natürlich incl. Unterdrückung und Überwachung der Massen und geringem Lebensstandard.
1984 lesen. Dort wird beschrieben, was wir gerade erleben, hier ein Auszug aus wikipedia:
"...
Winston Smith arbeitet im Ministerium für Wahrheit (Propagandaministerium) in London. Sein Leben ist geprägt von Versorgungsproblemen, ständiger Überwachung, Angst und Mangel an persönlichen Beziehungen. Seine Arbeit besteht zum größten Teil darin, im Sinne der Partei Geschichtsklitterung zu betreiben, das heißt, unbequeme Fakten und Daten zu manipulieren oder zu löschen und so die historische Wahrheit für die Öffentlichkeit und Nachwelt zu verfälschen. So wie er leben alle ihm bekannten Mitglieder der Äußeren Partei in Ozeanien, einem der drei Superstaaten; die beiden anderen sind Eurasien und Ostasien. Deren Existenz ist allerdings nicht belegt, sondern möglicherweise von der Partei nur vorgetäuscht, um einen andauernden Kriegszustand zu rechtfertigen. Es stellt sich sogar die Frage, ob die häufig in Ozeanien einschlagenden Raketen nicht von der Partei selbst abgefeuert werden.
..."

Genau deshalb spielen unsere Medien so eine große Rolle. Sie machen die Politik, und die Politiker sind nur noch Getriebene.
Wenn man sich dann überlegt, wie die Medien von Leuten wie Billyboy korrumpiert werden, kann man die Dummheit der Menschen besser begreifen.

Unsere Heimat heißt allerdings Transatlantis, nicht Ozeanien, und zu Asien gehören die Brics, Eurasien wird es wohl nicht geben.
Dass es Russland tatsächlich gibt, muss aber wohl stimmen, zumindest waren meine Geschäftsflüge nach Korea und Japan immer sehr lang  

03.02.23 23:25

386 Postings, 110 Tage aicherp.s. Was ich damit sagen will

ist, dass weder Dollar noch Euro wegen Schuldenbergen eingehen werden. Denn Schulden sind ihr Prinzip. Es wird sie noch lange geben. Und Inflation lässt sich steuern, nicht durch Zinsen, wie uns weisgemacht wird, sondern durch Nachrichten und Manipulation, zB Zurückhalten oder Vernichten von Waren steigen Preise (siehe Sprengung Nordstream; egal ob das stimmte. NS2 ist definitiv intakt), und durch eine Schwemme lässt sich der Preis drücken. Eine Nachricht dazu genügt.
Oder glaubt ihr wirklich, dass Sonneblumenöl plötzlich knapp wurde, nur wg der Ukr.? LOL
Im übrigen sind trotz der steigenden Zinsen die Südländer noch nicht pleite... denn die EZB hat andere Mittel und Wege der unerlaubten Staatsfinanzierung gefunden ....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12969 | 12970 | 12971 | 12971  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben