SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

Hochwassertote hätten verhindert werden können!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.07.21 20:16
eröffnet am: 19.07.21 16:38 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 19.07.21 20:16 von: Jamina Leser gesamt: 957
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

19.07.21 16:38
7

Clubmitglied, 46955 Postings, 7677 Tage vega2000Hochwassertote hätten verhindert werden können!


https://www.tagesspiegel.de/politik/...rce=pocket-newtab-global-de-DE

Die ersten Zeichen der Hochwasserkatastrophe in Deutschland wurden bereits neun Tage zuvor von Satelliten erfasst. Vier Tage vor den Fluten warnte das Europäische Hochwasser-Warnsystem (Efas) die Regierungen der Bundesrepublik und Belgiens vor Hochwasser an Rhein und Meuse. 24 Stunden vorher wurde den deutschen Stellen nahezu präzise vorhergesagt, welche Distrikte von Hochwasser betroffen sein würden, darunter Gebiete an der Ahr, wo später mehr als 93 Menschen starben.


(...)Auch das nordrhein-westfälische Innenministeriums räumt inzwischen ein, dass die Überflutungen nicht überraschend kamen.(...)

 

19.07.21 16:40
1

4612 Postings, 641 Tage qiwwialso,daß man von England aus vorhersagen kann, daß

das Ahrtal überflutet wird, halte ich dann doch für etwas übertrieben.
(Hab das gestern auch gelesen...)  

19.07.21 16:43
1

Clubmitglied, 46955 Postings, 7677 Tage vega2000Das NRW-Innenminsterium bestätigt die Warnungen

19.07.21 16:53

42534 Postings, 7458 Tage Dr.UdoBroemmeHochwasser an Rhein und Meuse?

Also das Hochwasser am Rhein muss ich irgendwie übersehen haben. Meuse kenn ich nicht.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

19.07.21 16:58
2

4612 Postings, 641 Tage qiwwiMeuse - das ist franz. für Maas

19.07.21 17:50

5805 Postings, 1208 Tage telev1Flut-Szenario

19.07.21 17:59
3

42534 Postings, 7458 Tage Dr.UdoBroemmeNaja 8 Meter

Der höchste jemals gemessene Stand des Rheins am Pegel Köln wurde am 27./28. Februar 1784 mit 13,84 Metern erreicht. In jüngerer Zeit stieg der Rhein 1926, 1993 und 1995 jeweils auf 10,63 Meter bis 10,69 Meter.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

19.07.21 19:27
1

178467 Postings, 7291 Tage GrinchDas mit dem Pegel check ich immer nicht...

von wo aus misst man das?

Also bei Bier könnt ich das erklären... aber bei Wasser... da bin ich nicht der Fachmann für.
-----------
Ich bin ein gröhlendes Rudel tätowierter Flohkattiteppiche!

19.07.21 19:34

3284 Postings, 986 Tage JaminaÜber Geografische Datenkarten die

alle Flüsse/Zuflüsse und  aktuelle Niederschläge berechnet und auswertet

für was haben wir Sateliten die herumschwirren  

19.07.21 19:59
2

3284 Postings, 986 Tage JaminaZum Beispiel

https://www.kompf.de/gps/rivermap.html

https://opentopomap.org/#map=7/51.802/4.867

Nur sind diese speziellen von Geographen angefertigte Karten online und werden alle paar sekunden mit niederschlagsmenge alle Flüsse, Pegel ect.. aktualisiert..und ausgewertet.. nicht für jeden verfügbar.

Länder die ihre Aufgaben machen, können somit vor drohenden Hochwasser im Vorhinein warnen für diese Art von Karten- Digitalisierung zahlt die EU richtig viel Geld an die Unis/Projekte zum Schutz vor Hochwasser und Klima. Kälteräume die vor Hitze schützen, Digitale -Lawinenkarten, Schutz vor Sturm, Co2 Ruckgang durch Stadtbegrünung auf Karten ersichtlich... ect...
Im Zusammenarbeit mit Meterologen natürlich
Auch Digitale Karten von Kriegsgebieten, Flüchtlingsrouten ect... in zusammenarbeit mit Sateliten, Drohnen  

19.07.21 20:16

3284 Postings, 986 Tage JaminaMeinte Belebte Karten

in echt Zeit ( von mir aus auch in 3D)

Wo man die Gewässer auch ( in die Richtige) Richtige Richtung  wenn man von oben darauf sieht fließen sieht .. und wie sie mit der Niederschlagsmenge an Volumen zunehmen... was die Fluß und Wassersystem Karten anbelangt.  

   Antwort einfügen - nach oben