Horisont Energi - Carbon Capture & Hydrogen

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 17.06.24 16:41
eröffnet am: 21.04.21 17:28 von: StockWatch. Anzahl Beiträge: 153
neuester Beitrag: 17.06.24 16:41 von: TailorCobain Leser gesamt: 44088
davon Heute: 111
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

21.04.21 17:28
2

620 Postings, 1754 Tage StockWatchNowHorisont Energi - Carbon Capture & Hydrogen

Barents Blue Project short-listed by Enova as Norwegian candidate for EU’s IPCEI Hydrogen
https://live.euronext.com/en/node/4708057  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
127 Postings ausgeblendet.

15.05.24 12:38
1

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainHighlights Q1 und General Meeting

Zuspruch bei mehreren Patenten im CCS-Bereich ist schon Mal mega. Ob die neuen bereits darunter zu finden sind kann ich nicht ersehen:

https://search.patentstyret.no/advanced/#/...ont%20Energi&size=50

Des Weiteren ist der PMI-Status für das Gismarvik-Projekt meiner Meinung nach hervorzuheben, weil hierdurch ggf. ein signifikantes EU-funding generiert werden kann.

Schön zu sehen ist auch das der Pool für share options nicht ausgeweitet wird und Dr. Gabriel Clemens (E.On) und Rob Stevens (Topsoe und AEA) mit an "Board" bleiben, wenn sie auf dem General Meeting gewählt werden.  

15.05.24 12:51

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainUpdate Patente

"Horisont Energi is at the forefront of carbon
storage development and continues to add
to a patent portfolio counting 16 patent
families and close to 50 patent applications.
12 patent applications have been submitted
so far in 2024, and we expect this to be a
record year of patent filings and grants. We
believe our IP may hold significant
commercial value beyond our own
operations, through licensing or possibly sales."

Quelle: Q1 2024 Report  

15.05.24 12:56

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainCCS und CDR Absichtserklärung

15.05.24 14:39

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainWorld Hydrogen Summit and Exhibition

"At the 2024 World Hydrogen Summit & Exhibition in Rotterdam, the world’s hydrogen policy and strategy leaders presented the latest advances and pioneering hydrogen projects and discussed together how the development of the hydrogen economy can be accelerated.
 
At yesterday's trilateral forum on hydrogen cooperation in Northwestern Europe over 100 partners from Innovasjon Norge, Royal Norwegian Embassy in The Hague, Netherlands Enterprise Agency (RVO) | Partner in Sustainable Development, Embassy of the Kingdom of the Netherlands in Germany and NRW.Energy4Climate discussed the potential in cooperation between Norway, the Netherlands and Germany, which will serve as the cornerstone for a European hydrogen market by 2050.  
 
The participants in the forum all highlighted that we are stronger together:
 
"International connections are essential for the ramp-up and establishment of a liquid H2 market. Integrating and connecting European markets will be a key success factor: design our systems in such a way, that no trade barriers between countries are inherently build in. Do it right from the start," said Helmie Botter, Manager Business Development Hydrogen, Gasunie.
 
Dennis Wehmeyer, Head of Hydrogen & Sustainability at GASCADE Gastransport GmbH said: “AquaDuctus will be the nucleus for the development of a hydrogen infrastructure in the North Sea to connect offshore hydrogen and neighbouring countries at the same time.”
 
Henrik Solgaard Andersen, VP for Global Hydrogen at Equinor said "H2M Eemshaven is a perfect start for a trilateral partnership that kick starts hydrogen development in the Netherlands and Germany."

“We are thrilled to see a trilateral cooperation happen between Germany, Netherlands and Norway. Horisont Energi work with industrial clients in both Germany and the Netherlands, and we see many synergies from Norway, Germany and the Netherlands engaging in a trilateral cooperation,” said Bjørgulf Haukelidsæter Eidesen, CO-CEO and Founder, Horisont Energi.
 
“Low emission Hydrogen could play an important role in BASF’s transformation towards NetZero2050. The prerequisite: timely availability of infrastructures to access large amounts of H2 at competitive prices. That’s why we need to be open to different technologies to accelerate the hydrogen economy,” concluded Giovanna Di Tommaso, Head of carbon abatement projects at BASF.
 
#norwaywhs24 #whs24 #strongertogether"

Quelle: Business Norway  

16.05.24 07:09

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainGas feedstock - turning point

"Horisont and its partner Fertiberia are approaching the decision for the concept select stage for the Barents Blue project after the summer. A key priority remains to secure gas supply to the plant, expected to be completed by the end of summer 2024. In addition, the organisation expects to progress ongoing negotiations with potential industrial buyers of clean ammonia on the basis of the outcome of a gas purchase term sheet."

Quelle: Q1 Report

Na hoffen wir Mal, dass es spätestens zum Ende des Sommers den Wendepunkt gibt und sich der Kurs erholt, wenn es eine Zusage bzgl. des Gas gibt.  

17.05.24 09:50

6011 Postings, 5015 Tage sonnenschein2010@Tailor

Danke fürs Einstellen der ganzen links und Infos...

Sieht erstmal ganz ok aus, bleibt die Hoffnung, dass sie es schaffen Tinte unter die Projektverträge zu bringen...

Für EON, Fertiberia, Topsoe und Co wäre es ein leichtes jetzt "günstig" einzusteigen,
warum passiert nichts oder es wird dann später ein Projektbezogener-Share-Deal mit neuen Aktien...

Wieviele dürfte Horisont ausgeben?  

17.05.24 23:11

496 Postings, 1489 Tage TailorCobain@sonnenschein

10 Mio. zusätzliche Aktien sind genehmigt und könnten ausgegeben werden. Vorzugsweise an einen industriellen Partner, aber davon gehe ich stark aus. Oder sie werden gar nicht ausgegeben und fungieren als Notfall-Plan. E.On ist sicherlich nicht an einen noch niedrigeren Kurs interessiert, weshalb ein Ausgabepreis dann hoffentlich relativ hoch sein würde und über dem aktuellen Niveau liegen dürfte.

Wie schon erwähnt hängt alles am Gas. Ohne Gas, kein Barents-Blue und auch keine Partner. Das ist derzeit das große Risiko und das wird auch stark eingepreist. Wir haben jedoch Licht am Ende des Tunnels, wenn sie sich an ihr Wort halten und Ende des Sommers Tinte auf eine Gaslieferung setzen.  

17.05.24 23:12

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainEuropean Conference

"Jorunn Brigtsen and Leiv Olav Kallestad are representing Horisont Energi at the European Conference CO2 Capture, Storage & Reuse in Copenhagen this week."


Quelle: LinkedIn  

27.05.24 09:23

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainI was thinking about

jeden 01. des Monats 100€ in Horisont Energi zu investieren. An dieser Stelle schmunzelt vielleicht der ein oder andere, aber am Ende seht ihr es vielleicht ähnlich oder es gibt noch mehr zu schmunzeln.

Disclaimer
Ich bin selbst investiert und teile hier nur meine persönlichen Gedanken, die im besten Fall auf Gleichgesinnte treffen. Ich bin jedoch weder ein Anlageberater noch verfüge ich über einen professionellen Background. Es geht nicht um GameStop und auch nicht um AMC. Hier geht es um Horisont Energi und die share & stakeholder. Auch möchte ich weder technische Vergleiche, wie in diesem Fall unmögliche Short-Squeeze Szenarien usw. diskutieren. In Fact, sind kollektive Bewegungen keine neue Erfindung und wiederholen sich in den verschiedensten Bereichen.

These 1: HRGI hat meiner Meinung nach eine sehr gute Ausgangssituation für enorme Kurssteigerungen.

+Die Aktie ist illiquide. Der Handel ist so gering, dass geringe Handelsvolumen bereits mehrere Prozentpunkte ausmachen.
+Die Aktienanzahl ist mit 22.325.980 Anteilen gleichgeblieben.
+Sollte eine Ausgabe von 10 Mio. Aktien erfolgen und sich der Kurs bis Dato erhöht haben, kann Horisont mehr Cash generieren, was wiederum einen positiven Effekt auf den Aktienkurs haben sollte und Horisont dabei hilft seine Ziele zu erreichen. HRGI betont die Suche nach einem insustriellen Partner, d. h. ich gehe davon aus, dass die 10 Mio. Anteile auf einem Schlag an einen solchen Investor verkauft werden. Dies sollte den Kurs ähnlich wie beim Einstieg von E.On rapide steigen lassen. Damals waren es ca. 6,50€ und nach dem Einstieg von E.On wurden die Anteile binnen kürzester Zeit für ca. 12-14€ gehandelt.
+Die größeren Investoren werfen nicht das Handtuch, sondern halten ihre Anteile fest in den Händen. 72,97 % (16.290.301, t-2) werden von den Top 20 Investoren gehalten. Wenn wir das Sammelbecken der norwegischen Kleinanleger (592.739, t-2) und das der deutschen (288.067, t-2) herausrechnen beträgt der Anteil in “festen Händen” 15.409.495 (t-2) Aktien und der Free Float 6.916.485 Anteile. Lediglich Barmen Øystein (212.500, t-2) hat in der Vergangenheit etwas hin und her getraded, sodass wir konservativer Weise seine Anteile auch aus denen herausrechnen, die in festen Händen sind. Im Free Float sind somit ca. 7.128.985 Aktien (t-2), wobei das sehr konservativ ist, da wohl kaum alle Kleinanleger verkaufen werden. Sollte dies also weiterhin so bleiben, dürften geringe Handelsvolumen weiterhin größere Kursbewegungen hervorrufen. Auch wenn ein höherer Kurs geringere Volumina bei gleichbleibender Investitionssumme bedeuten. An dieser Stelle könnte jedoch eine wachsende Community helfen.

Letztendlich sind die verfügbaren 7.128.985 Aktien von Horisont Energi aus den obigen Gründen relativ schnell aufzukaufen! An dieser Stelle sollte die These bestätigt werden. Desto weniger verfügbare Aktien, desto höher steigt der Kurs.

+Horisont Energi bewirkt etwas Gutes. Sowohl Ammoniak als auch CCS sind dringend notwendig und gerade zukünftig von erhöhter Nachfrage & Bedeutsamkeit. Auch wenn einige das vielleicht bestreiten werden, so zeigt der PMI Status und das IPCEI Funding, dass die EU es genauso sieht. Des Weiteren wird 2027 der “freie Markt” das Handeln von CO2-Zertifikaten übernehmen und early Mover wie HRGI haben gute Aussichten davon zu profitieren.
+Ich habe ursprünglich u. a. in Horisont investiert, weil ich daran Glaube, dass sie es schaffen werden und es ein Unternehmen ist, dass dem Klimawandel entgegenwirkt. Natürlich auch, um irgendwann finanziell davon zu profitieren. Mit einem so starken bisherigen Kursverlust und der Abkehr von bestimmten Investoren habe ich damals nicht gerechnet, aber das Geschehen ist für mich nachvollziehbar.
+Horisont hat bisher geliefert. Worten aus den Präsentationen sind bisher Taten gefolgt.

Was ich also machen werde:
Ich werde jeden Monat am 01. für 100€ Aktien von Horisont Energi kaufen. Wenn der erste auf einen Samstag oder Sonntag fällt, dann werde ich am kommenden Montag kaufen. Ich beginne also am 03.06.

Warum 100€ und warum am 01.?

These 2: Die 100€ sind als einzelnes Investment grundsätzlich nicht viel, können kollektiv jedoch viel bewirken. Im Forum generieren einzelne Postings ca. 100 - 200 Leser:innen. Die Leserschaft dürfte heterogen sein. Vom Klein- bis zum Großverdiener, vom Azubi bis zum Geschäftsführer, et ceterea. 100€ sind demnach hypothetisch für die meisten investierbar und vermutlich auch über einen sehr langen Zeitraum. Da Horisont selbst einen langen Zeitraum für die Realisierung ihrer Projekte vorgibt, wäre dies essentiell. Es kann jetzt natürlich heiß diskutiert werden warum genau 100€? Feel free die Summe zu ändern. Der 01. jeden Monats dient der Messbarkeit. Synergieeffekte dürften dann auftreten, wenn ersichtlich ist, dass andere mitmachen. Der Nährboden für FOMO (Fear of missing out) kann folglich entstehen, sodass immer mehr Interessierte sich beteiligen. Die Beteiligung lässt sich ganz einfach über das Handelsvolumen an den Börsenplätzen am 01. feststellen. Neobroker, wie zum Beispiel Scalable Capital, ermöglichen wiederum Aktienkäufe zu günstigen Gebühren. Das Risiko ist mit monatlichen 100€ für mich überschaubar, da bei einem Totalverlust zusätzliche monatliche 100€ Futsch wären. Mein Basisinvest wäre natürlich auch weg. Im Best Case investieren auch andere 100€ oder mehr. Bei 100 - 200 Leser:innen und einer maximalen Beteiligung könnten somit monatlich bereits bis zu 20.000€ an Anteilen aufgekauft werden. Eine steigende Aufmerksamkeit bei erfolgreichen Käufen zum 01. jeden Monats lässt jedoch vermutlich die Leserschaft als auch die Investitionssumme deutlich steigen. Im Worst Case eben nur meine 100€. Ob das beim ersten Mal bereits große Ausschläge verursacht bezweifel ich, aber die Regelmäßigkeit dürfte bei dem geringen Free Float Stück für Stück die Anteile vom Markt kaufen. These 2 lässt sich letztendlich erst in ein paar Monaten überprüfen und fußt darauf, dass die wenigen investierten (deutschen) Anteilseigner wie bisher ihre Aktien halten. Der Vorteil bei Horisont’s Aktienstruktur ist jedoch die geringe Anzahl verschiedener Anleger:innen. Betonung auf verschiedener, denn die Anzahl darf gerne steigen.

In diesem Sinne,
alles Gute allen Investierten und denjenigen, die es vielleicht noch werden und allen anderen, die hier nur mitlesen.

Ciao  

27.05.24 09:42

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainPS

Gerade zeichnet sich ein gutes Beispiel ab. Heute wurden bisher gerade mal 15.303 Aktien gehandelt und es ist ein Kursplus von  7,06% an der Heimatbörse zu verzeichnen.  

27.05.24 09:44

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainPardon

*65.303 Stück  

27.05.24 13:44

6 Postings, 72 Tage Anlagen_DiggerEines der besten Investments!

Ich verfolge die Sache hier schon etwas länger, auch verfolge ich HRGI und deren Projekt, und habe ich mich in mehreren Sprachen bzgl. der Sache informiert und habe diese an sich sogar einstudiert.

Ich bin selbst bei HRGI investiert (nicht viel, ich mach da kein geheimniss draus) sind ingesamt 1500 Aktien die ich fürn "Appel und Ei" gekauft habe (32 oder 34 cent waren das)

Werde jetzt aber Stück für Stück auf ca. eine weitere Summe von 1000 Euro aufstocken.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis HRGI gewinne einfährt, ich spekuliere dass der Kurs in den nächsten 2 Jahren irgendwo bei 1-3 Euro liegen wird.

Für mich steht es ausser Frage das es zum Plus kommen wird, weil die Gegebenheiten vorhanden sind, EON ist investiert, die haben bereits das Barents Blue Projekt, Fertiberia ist mit am Start und was wichtig ist, sie haben ein Abkommen mit PGNiG. EON wird HRGI nicht fallen lassen.


 

27.05.24 15:00

6 Postings, 72 Tage Anlagen_DiggerSteigerung

Wir haben heute fast 10% Steigerung zum aktuellen Zeitpunkt!

Ich würde jetzt mal sagen, das wir die Bodenbildung überschritten haben!
Tiefpunkt (Kaufkurs) dürfte in etwa bei 0,30€ gelegen haben. Das dürften jetzt mit die besten Einstiegszeitpunkte sein.






PS: "TailerCobains Rede hat die Anleger positiv gestimmt und in Kauflaune versetzt" :-D



 

03.06.24 18:22

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainKaufrausch

sieht anders aus, aber mit einem bisherigen Ordervolumen von 1.289 Stk. an den deutschen Börsen liegt dieses um stolze 1.289 Stück höher als sonst und somit für den Anfang positiv.

Closing an der Heimatbörse mit 3,70 NOK immerhin schon Mal wieder genau so hoch wie vor einem Monat.

Der nächste Kauftag ist bei mir dann Montag, der 01.07.  

03.06.24 18:37

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainKaufrausch

wer noch zögert. Vielleicht hilft das bei der Entscheidung. Der PMI Status bedeutet, dass Horisont womöglich über diesen 850 Millionen Euro Fund Gelder bekommen könnte:

https://cinea.ec.europa.eu/news-events/news/...projects-2024-04-11_en  

04.06.24 10:13

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainKaufrausch

Eine gesetzliche Verpflichtung für CO2-Emittenten zur jährlichen Speicherung von 50 Mio. Tonnen CO2. Wenn das so beschlossen wird, sollten Player wie Horisont mit seinen Patenten, Lizenzen, Terminal, etc. eine Flut an Aufträgen bekommen.

"Das zweite Standbein, auf dem NZIA steht, nämlich die Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS), ist auch für Norwegen, das an der Spitze der technologischen Entwicklung steht, von großer Bedeutung. Allerdings führt NZIA ein völlig neues Prinzip ein: Das Gesetz verpflichtet EU-Öl- und Gasunternehmen , bis 2030 Kapazitäten zur Speicherung von mindestens 50 Millionen Tonnen CO 2 pro Jahr aufzubauen ."

Quelle: https://www.dn.no/industri/...n-fa-stor-betydning-i-norge/2-1-1650166
 

07.06.24 07:17

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainCCS Overview

Gelungener Überblick der International Energy Agency:

"By the beginning of 2024, 19 countries and the European Commission had signed on to the Challenge, which aims to raise ambition by supporting a global goal of managing at least 1 billion tonnes, or 1 gigatonne (Gt), of CO2 annually by 2030, in line with the NZE Scenario. To date, CCUS commitments from the participants represent just under 15% of the 1 Gt goal.

Several countries have also advanced strategic plans to support CCUS. For example, Canada finalised its Carbon Management Strategy at the end of last year, while the European Commission released its Industrial Carbon Management Strategy in early 2024, which sets out a comprehensive policy approach to help the European Union develop at least 50 Mt of capacity by 2030 and 280 Mt by 2040. The Strategy, which aims to establish a single market for CO2 in Europe, comes one year after the proposed Net Zero Industry Act identified CCUS as a strategic technology, and as other European countries (including France and Germany) are developing their own plans to signal the strategic importance of CCUS.

This signalling is already helping enable cross-border projects between European countries. In March 2024, Denmark and France signed a new arrangement removing a key international regulatory barrier and making it possible to transport and store CO2 between the two countries. Such deals are required under the London Protocol, an international agreement that regulates the cross-border transport of CO2 for offshore storage."

Quelle und für mehr:
https://www.iea.org/commentaries/it-is-time-for-ccus-to-deliver
https://www.iea.org/reports/...ss-models-building-a-commercial-market
 

10.06.24 13:22
https://live.euronext.com/en/product/equities/...ressRelease-12449356

Application for deadline extension for Decision of Concretisation (BoK) of Polaris project  

10.06.24 16:21

496 Postings, 1489 Tage TailorCobain3 new ares related to CO2-storage

"The Ministry of Energy announces three areas in the North Sea for companies to apply for exploration licences related to CO2-storage on the Norwegian continental shelf."


Quelle:
https://www.regjeringen.no/en/aktuelt/...ed-to-co2-storage/id3043773/  

12.06.24 08:54

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainShareholder-List

Shareholder Nornes Ted Arne hat mit 405.000 Anteilen (t-2) nun die 400k Marke überschritten und sammelt scheinbar wie seit Monaten täglich ein paar hundert / tausend Anteile ein.
Barmen Øystein traded als einziger weiter hin und her und bewegt sich zwischen 175-350k Anteilen.
Stødle Henry Arvid ist mit 139.751 Aktien neu in den Top 20.

Sonst alles beim Alten, außer das wir endlich mal wieder über 4 NOK liegen.  

13.06.24 08:39

496 Postings, 1489 Tage TailorCobain600 Millionen Euro EU-Funding

Gestern wurden knapp 600 Millionen Funding Gelder der EU aus dem PCI Call von 2023 genehmigt. Northern Lights erhält 131 Milliionen Euro und ein CO2 Hub in Dunkirk erhält 189 Millionen Euro. Dies lässt ein wenig durchblicken, welche Summen Horisont Energi mit dem Gismarvik Projekt beim 2024er Call erhalten könnte, wenn sie ausgewählt werden! :)


Quelle: https://cinea.ec.europa.eu/news-events/news/...023-call-2024-06-12_en

 

14.06.24 17:25

6011 Postings, 5015 Tage sonnenschein2010wann wird

das entschieden Tailor?
Schade, Kompletter Wochengewinn wieder abverkauft...

wo handelt ihr HRGI?

die spreads sind ja mehr als abenteuerlich...  

16.06.24 09:29

496 Postings, 1489 Tage TailorCobainCEF

Award war vom 2023er Call im Dezember, deshalb denke ich, dass die Entscheidungen beim 2024er Call auch ungefähr im Dezember getätigt werden. Das Approval für die 2023er kam dann jetzt im Juni hinterher, dementsprechend wird das vielleicht ähnlich bei den 2024er CEF`s ablaufen. Ich rechne mit einem positiven Ausgang, weil der CO2-Export-Hub in Dunkirk 189 Millionen Euro approved bekommen hat und Teil des Nautilus-Projekts ist. Guess what, Horisonts Gismarvik CO2-Import-Hub ist ebenfalls Teil des Nautilus Projekts. Wäre schon merkwürdig, wenn der Export-Hub vom gleichen Großprojekt genehmigt wird und der Import-Hub wird abgelehnt. But who knows, in dieser Welt ist nicht immer alles logisch.

Quelle: https://norlights.com/news/eu-funding-awarded-nl-to-support-europe/


Die Spreads sind überall hoch, außer du handelst an Tagen, an denen andere auch gehandelt haben oder handeln werden (wie z. B. am 01. jeden Monats ;))
dann gleichen sich Geld- und Briefkurs einigermaßen an, aber so lange die Aktie illiquide ist, wird das so bleiben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben