HotStock"hoch spekulativ" Balda

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.05.08 13:47
eröffnet am: 07.05.08 16:56 von: MTC Team Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 14.05.08 13:47 von: brunneta Leser gesamt: 11237
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

07.05.08 16:56

50 Postings, 5964 Tage MTC TeamHotStock"hoch spekulativ" Balda

HotStock"hoch spekulativ" ,relative Stärke, IntradayChart ok,relativ hohe Umsätze -> dürfte mE weiter steigen:
Balda(bad)Börse:X,Kurs:2,20+8,5%,Tagesumsatz:500.000Aktien, TraderStop:2,10(mit steigendem Kurs nachziehen)


HotStock GPC über 25% seit Kaufempfehlung vorhin hoch,
spekultive Trader nehmen sich auch eine Balda auf die
Watchlist, trotz schlechter News ist der Druck kpl raus,
bin eine kleine Positon long.

Tradingziel 2,30-2,50

07.05.08 17:24

339 Postings, 6172 Tage PennyHamsterWeitere Kaufempfehlung

Auch gerade gefunden:
Rebound Kandidat Balda  

07.05.08 20:41

11093 Postings, 6311 Tage siruskönnte rebounden

 

07.05.08 20:42

11093 Postings, 6311 Tage siruszahlen

die schlechten zahlen sind wohl schon eingepreist. da ist jetzt etwas luft nach oben  

07.05.08 21:58

11093 Postings, 6311 Tage siruswenn ich mir den chart so anschaue

schreit das ding nach einem rebound

bin heute abend mal zu 2,19 rein und setze ein enges sl. entweder das ding geht gleich ab oder ich lass die finger davon.  

08.05.08 10:30

526 Postings, 5962 Tage DonpedromucBalda verkaufen ? Ich bleib dabei !

Balda verkaufen (Bankhaus Lampe KG)


Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, empfiehlt die Balda-Aktie (ISIN DE0005215107/ WKN 521510) weiterhin zu verkaufen.
Mit einem Umsatz von 45,2 Mio. EUR im ersten Quartal und einem EBIT von minus 5,2 Mio. EUR habe Balda heute die Zahlen zum ersten Quartal 2008 präsentiert. Der angeschlagene Handyzulieferer habe im ersten Quartal unter Produktionsumstellungen bei seinen wichtigen asiatischen Tochtergesellschaften gelitten. Das Ergebnis im fortgeführten Geschäft sei mit 6,7 Mio. EUR Verlust - nach einem Ergebnis von 1,7 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum - ebenfalls tiefrot.

Das Unternehmen leide mittlerweile auch im asiatischen Geschäft. Dort sei der Umsatz mit Handyschalen und Touchscreens um 1,7% auf 34,7 Mio. EUR gesunken. Das Unternehmen habe in der heutigen Telefonkonferenz darauf verwiesen, dass der Grund im Auslaufen alter Produkte und zeitlichen Verzögerungen beim Hochfahren der Nachfolge- Produktion gelegen habe. Es sei nicht zu Vertragsstornierungen gekommen.

Mit einem merklichen Aufschwung rechne Balda erst im zweiten Halbjahr. So würden die Guidance von 600 Mio. USD Umsatz (414 Mio. EUR) und ein Vorsteuerergebnis von 35 Mio. USD (24 Mio. EUR) bestehen bleiben. Dabei spiele die Notwendigkeit einer ausreichenden Liquidität immer noch die entscheidende Rolle. Sollte Balda kurzfristig keine neue Kreditlinien bzw. neues Kapital erhalten, werde es für die Bad Oeynhausener schwierig zu überleben.

Das weiter zum Verkauf stehende europäische Handyschalen-Geschäft sowie die Sparte Medical würden in den kommenden Monaten verkauft. Ob damit genügend Liquidität in die Kassen komme, sähen die Analysten skeptisch. Alleine die Sparte Infocom habe seit der Rückübertragung am 7. März das Quartalsergebnis mit 2 Mio. EUR belastet.

Das Unternehmen sei immer noch maßgeblich von neuen Finanzmitteln abhängig und müsse unverzüglich einen Käufer für die zum Verkauf stehenden Geschäftsbereiche finden. Des Weiteren werde ein Verkauf der Immobilien in Bad Oeynhausen in Erwägung gezogen, um frisches Kapital zu erhalten. Die Analysten sähen die Bemühungen des Unternehmens positiv, um die Situation wieder in den Griff zu bekommen. Gleichwohl seien die Risiken ihres Erachtens immer noch so groß, dass Investoren die weitere Entwicklung abwarten sollten. Die Konzentration auf das Touchsegment als alleiniger Heilsbringer berge zusätzliche Risiken.

Von daher sehen die Analysten vom Bankhaus Lampe ihre Verkaufsempfehlung für die Aktie von Balda immer noch bestätigt. Das Kursziel lasse man unverändert bei 1 EUR. (Analyse vom 07.05.2008) (07.05.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 07.05.2008

Analyst: Bankhaus Lampe KG
Rating des Analysten: verkaufen

 

09.05.08 11:20

27078 Postings, 6019 Tage brunnetagenau,,

ich auch, es wird noch kommen :-))
-----------
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

13.05.08 09:45
1

11093 Postings, 6311 Tage sirusreboundbeginn ziel GAP 5.15 euro

DGAP-Ad hoc: Balda AG

08:01 13.05.08

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Verkauf/Unternehmensrestrukturierung

Balda veräußert europäische Infocom-Aktivitäten an Hanse Industrie Kapital

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

- Liquiditätsbelastung in Höhe eines höheren, einstelligen
Millionenbetrags im Rahmen der Erwartungen
- HanseIK hatte bereits Anfang 2007 die Werke Balda-Heinze, HeRo und SMK
erworben

Bad Oeynhausen, 13. Mai 2008. Die Balda AG veräußert das zu Anfang des
Jahres zurückgekaufte europäische Infocom-Geschäft im Rahmen einer 'asset
deal'-Transaktion mit wirtschaftlicher Wirkung zum 01. Mai 2008. Erwerber
ist die zur Hanse Industriekapital-Beteiligungs-GmbH (HanseIK), Hamburg,
gehörende Heinze Solutions GmbH. Gegenstand des Verkaufs ist der Betrieb
der Balda Solutions Deutschland GmbH in Bad Oeynhausen. Der Betrieb der
Balda Werkzeugbau GmbH in Bad Oeynhausen wird zeitgleich an die Heinze
Werkzeugbau GmbH veräußert. HanseIK, die über die Heinze Kunststofftechnik
in Herford in vergleichbaren Segmenten tätig ist, will ihre Aktivitäten in
der Region stärken und fortführen. Über den Kaufpreis und weitere
Einzelheiten des Vertrags haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die
Liquiditätsbelastung für Balda zum Ausgleich des bei ihr defizitären
Geschäftsbereichs in der Höhe eines höheren, einstelligen Millionenbetrags
bewegen sich in dem erwarteten Rahmen.

HanseIK ist in der Kunststoffverarbeitung und Oberflächentechnologie gut
positioniert. Die Gesellschaft hatte Anfang 2007 bereits die Balda-Heinze
GmbH & Co. KG und die HeRo Galvanotechnik GmbH, beide mit Sitz in Herford
(Nordrhein-Westfalen), sowie die Sächsische Metall- und
Kunststoffveredelungs GmbH (SMK) in Oberlungwitz (Sachsen), von Balda
erworben.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

***

Unternehmensprofil Balda AG

Der international operierende Balda-Konzern entwickelt und produziert mit
einer hohen Fertigungstiefe komplette Baugruppen aus Kunststoff, Metall und
Elektronikkomponenten sowie Touch-Sensoren. Kunden des SDAX Unternehmens
sind internationale Markenunternehmen aus der Mobilfunkindustrie, der
Medizintechnik sowie aus verschiedenen artverwandten Märkten.

Die Integration von Kunststoff- und Touchscreen-Technologien schafft einen
völlig neuen Kundennutzen. Nur der Balda-Konzern bietet derzeit weltweit
Produkte beider Technologien aus einer Hand. Der Konzern ist in den
wichtigen Wachstumsmärkten China und Indien mit vier eigenen
Produktionsstandorten stark positioniert. Werke in Brasilien und in
Malaysia sowie der Standort in Deutschland für Balda Medical unterstreichen
die weltweite Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.

***

Diese ad hoc-Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den
heutigen Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen daher eine
Reihe von Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf zukünftige
Ereignisse beziehen und von in der Zukunft eintretenden Umständen abhängen.
Hierzu zählen unter anderem die Entwicklungen in der Industrie für mobile
Kommunikation und bei der eingesetzten Technologie sowie die Fähigkeit,
neue Produkte zeitgerecht und erfolgreich zu entwickeln. Balda wird diese
zukunftsgerichteten Aussagen weder aktualisieren, noch sie bei einer
anderen als der erwarteten Entwicklung korrigieren, es sei denn, es besteht
hierzu eine gesetzliche Verpflichtung.

Diese ad hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien noch
die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den
Vereinigten Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien der Balda AG
(die 'Aktien') dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen
oder für Rechnung von U.S.-Personen (wie in der Regulation S des
U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung
(der 'Securities Act') definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei
denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem
Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem
Securities Act registriert.
 

13.05.08 10:02

11093 Postings, 6311 Tage sirusdas ding wird gehen

erstes KZ 3 euro  

13.05.08 10:03

11093 Postings, 6311 Tage sirusrt 2,34

 

13.05.08 10:12

11093 Postings, 6311 Tage sirusrt 2.36

da ist erst mal platz bis 4,20  

13.05.08 19:10

11093 Postings, 6311 Tage siruskeiner interesse

an diesem wert?  

14.05.08 09:38

27078 Postings, 6019 Tage brunnetaBalda verkauft Handy-Geschäft

http://www.morgenpost.de/content/2008/05/14/wirtschaft/962155.html
-----------
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

14.05.08 10:54

11093 Postings, 6311 Tage sirusoh auch schon mitbekommen

 

14.05.08 13:47

27078 Postings, 6019 Tage brunnetaRegion stärken und fortführen.

http://www.aktiencheck.de/suche.m?type=news&suchbegriff=521510
-----------
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

   Antwort einfügen - nach oben