Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 1031
neuester Beitrag: 15.01.21 11:59
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 25775
neuester Beitrag: 15.01.21 11:59 von: Cosha Leser gesamt: 5028289
davon Heute: 276
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1029 | 1030 | 1031 | 1031  Weiter  

26.07.13 11:40
113

14049 Postings, 5624 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1029 | 1030 | 1031 | 1031  Weiter  
25749 Postings ausgeblendet.

08.01.21 23:47
2

38 Postings, 3705 Tage HuehnerdiebHappy New Year allen

Hypo-Aktionären.
Herrlich mal wieder den Wolf of Wallstreet zu sehen! Läuft gerade auf Neo. Allen Viel Erfolg in 2021!  

09.01.21 01:58

1177 Postings, 9 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

09.01.21 13:36

669 Postings, 979 Tage Der_SchakalHabe ich auch gesehen. :)

Wenn man bedenkt, dass die Eregnisse um Belfort wirklich so stattgefunden haben sollen.... OMG. :)  

10.01.21 12:31

709 Postings, 5385 Tage Drilledoppich habe eine Bitte

an die Optionsscheinexperten unter euch. Ich möchte meine Hypoportgewinne absichern. Kann mir
jemand einen guten Put nennen um die Posi abzusichern? Vielen Dank schon einmal vorab.  

10.01.21 16:34
2

142 Postings, 1446 Tage norisc@Drilledopp

Für einen außenstehenden nicht zu beantworten. Da spielen viele Faktoren eine Rolle.
Wie hoch ist die Summe, die abgesichert werden soll. Wie viel Geld, bin ich bereit in Puts zu investieren.
Soll die Aktienposition  1:1 abgesichert werden. Wie tief müssen die Aktien fallen, um vom Put komplett aufgefangen zu werden. Genauso umgekehrt. Wie stark können die Aktien steigen, ohne daß der Verlust aus der Put Option zu groß wird. Alles nicht so einfach. Leider.  

10.01.21 16:58

709 Postings, 5385 Tage DrilledoppDanke

für deine Antwort

die Position soll 1:1 abgesichert werden. Absicherung 530 und Laufzeit solange wie möglich.  

10.01.21 17:18

142 Postings, 1446 Tage noriscAlso

da es ja nur Knock-Outs gibt wird die ganze Sache noch etwas schwieriger. Um keinen Totalverlust bei steigenden Aktienkursen zu erleiden,  muß der Knock-Out Punkt schon ziemlich hoch sein. Deutlich über 600. Je höher der Knck-Out Punkt, umso kleiner der Hebel. Folglich brauche ich mehr Stücke. Das must du leider selbst ausrechnen.  

12.01.21 17:48

742 Postings, 2697 Tage Homer_Simpsonsxhöner Endspurt

sodass wir auf Taheshoch schließen. Im kurzfristigen Fenster wäre jetzt ein nachhaltiges Überwinden der 535 - 540 eur Zone wichtig. Ansonsten dürfte es nochmals Richtung 500 Eur laufen. Fraglich, ob wir vor den Big News im März noch eine Stufe höher gehen  

12.01.21 18:24

184 Postings, 5765 Tage southcolTencent investiert bei Clark

zur Info:
Tencent investiert  -nach den Banking Anbietern N26 und Quonto -  beim Frankfurter Versichungs- und Fintech Startup Clark
Finance Forward ist das Magazin für die neue Finanzwelt. Wir berichten über Fintechszene, Bankenbranche und die Welt der Blockchains ? neugierig, kritisch und unabhängig.
 

12.01.21 18:59

1081 Postings, 1983 Tage matze91Schätzung TAV EUROPACE

Also ich habe mal nachgeschaut und gerechnet und traue mir mal eine Prognose zum TAV der Wohnungsbaufinanzierungen in 2020 durch EUROPACE zu:


2019 = 53,55 Mrd. EUR
2020 = ca. 74,5 Mrd. EUR (= +39 %).

Grund: Insbes. gute Entwicklungen bei FINMAS und GENOPCE.


Erwähnen möchte ich noch, dies trotz des Pessimismus den Mister L. verbreitet(e) wink


 

12.01.21 19:13

2180 Postings, 1913 Tage unratgeberMatze

morgen wissen wir vielleicht schon mehr. Letztes Jahr kamen Die TAV Zahlen am 13.01.  

13.01.21 03:35

1221 Postings, 5 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 12:01
3

31 Postings, 2928 Tage bhjdaus dem Finanzkalender

aus dem HP Finanzkalender:

18. Januar 2021

Veröffentlichung operative Kennzahlen für Geschäftsjahr 2020  

13.01.21 17:39

742 Postings, 2697 Tage Homer_Simpsonxetra volumen

irre ich mich oder sind heute grade mal knapp 1500 stk über die Theke gegangen???  

13.01.21 17:59
1

2180 Postings, 1913 Tage unratgeberhomer

dafür war die Schlußauktion heute umso größer: 7,5k Stück zu 539...  

13.01.21 18:23
1

742 Postings, 2697 Tage Homer_Simpsonunratgeber

Ist mir in der Form das erste mal so aufgefallen. War das die Tage zuvor auch schon so? Was könnte dahinter stecken? üblich ist das ja eher nicht  

13.01.21 19:29

426 Postings, 863 Tage Hein_Blödist m.E. sehr

außergewöhnlich, so ein krasses Verhältnis Tagesvolumen zur Schlussauktion, hat jemand eine Idee?  

13.01.21 19:41
7

883 Postings, 4875 Tage Don GeromeZiemlich klar :

feindliche Übernahme durch Cegedim ...
-----------
Das Leben ist eines der Schönsten ...

13.01.21 20:19

408 Postings, 1675 Tage MBerlintwitter

 
Angehängte Grafik:
hypoport.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
hypoport.jpg

14.01.21 08:21

426 Postings, 863 Tage Hein_BlödRS über Twitter

... ich versuche gerade, die Metadaten von RS über Twitter in Hypoport Kursvorhersagen abzuleiten, Stichwort Bigdata. Melde mich dann wieder... ;-)  

14.01.21 09:11
4

2180 Postings, 1913 Tage unratgeberHein - ganz einfach

"dausend" cool

 

15.01.21 10:24
1

826 Postings, 7523 Tage königstarke Zuwächse bei Baugenehmigungen

15.01.21 11:18
2

3472 Postings, 1250 Tage CoshaDr. Klein Podcast - Baufinanzierung 2021

15.01.21 11:59
1

3472 Postings, 1250 Tage CoshaUnd einen Artikel direkt hinterher

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1029 | 1030 | 1031 | 1031  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben