K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2764
neuester Beitrag: 23.04.24 00:50
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 69091
neuester Beitrag: 23.04.24 00:50 von: Maverick01 Leser gesamt: 15789257
davon Heute: 3432
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2762 | 2763 | 2764 | 2764  Weiter  

28.01.14 12:31
44

96 Postings, 5048 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2762 | 2763 | 2764 | 2764  Weiter  
69065 Postings ausgeblendet.

17.04.24 19:44

85 Postings, 599 Tage Aktionaer_KundS@Falkone

Heute ist meine Einladung zur HV gekommen. Ich werde entsprechend handeln. Wird es etwas bringen? Kann ich nicht sagen, aber es kann  nicht so unwidersprochen weitergehen. Man kann ja auch Fragen stellen. Es würde mich persönlich interessieren, wo der Aufsichtsrat den von Herrn Lohr geschaffenen Mehrwert der letzten 6 Jahre für uns Aktionäre sieht. Ich kann ihn nicht erkennen. Auf der letzten HV war die Abstimmung zum Vergütungsbericht ein Ausrufezeichen der Aktionäre welches ich nicht mehr erwartet hätte. Von daher sind hier auch die Instis nicht begeistert von der Performance des CEO, denn nur von dort kann die große Menge an Gegenstimmen gekommen sein. Ich denke da brodelt es unter der Oberfläche, denn auch  diese müssen Performance in ihren Fonds etc. abliefern. Das wird mit diesem Management nicht mehr von Erfolg gekrönt sein.

Die Prognosen halte ich auch für einen Witz. Ich kann mich noch daran erinnern, dass Herr Lohr meinte so tiefe Preise sehen wir nicht mehr. Fehleinschätzung. Die Bauern müssen düngen um ihre Rendite zu halten. Fehleinschätzung. Shaping 2030 usw. usw. Die ganze Historie ist geprägt von Fehleinschätzungen des Managements incl. der Aussage auf der BMO 2023, dass die Umweltprobleme gelöst sind. Der Mann verbrennt unser Geld.  

17.04.24 19:48
1

85 Postings, 599 Tage Aktionaer_KundS@Gipfel

Das haben wir den genialen Strategien des CEO zu verdanken. Diese Strategien sind doch laut manchem User aus diesem Forum aufgegangen. Wir erkennen das bloß nicht. Das Problem liegt bei uns Aktionären. (Ironie aus)

Volle Zustimmung!  

18.04.24 09:00

756 Postings, 1709 Tage Trader2022Aktionaer_Ku

"Wer mit  der "genialen Strategie" von Herrn Lohr zufrieden ist, bitte Entlastung aussprechen. "

Wird ME wird zu > 90 % entlastet und das hat nichts mit "genialer Strategie" zu tun. Außerdem würde eine Nicht-Entlastung doch nicht automatisch zu einer Kündigung des Vertrags führen. Von daher gewöhn Dich lieber an den Gedanken, daß es mit dem CEO weiter geht. ;-) ... und Minderheitenmeinung bleibt halt Minderheitenmeinung, auch wenn es noch so oft wiederholt wird. Schöne Zeit bis zur HV auf diesem Kanal. Habe mir gestern die virtuelle Covestro-HV angesehen. Meistens waren so 120-130 Aktionäre eingeloggt und viele unzufrieden weil es keine Updates zu den Übernahmeverhandlungen gibt. Denke auf der K+S-HV wird es ähnlich verlaufen. Ein paar eingeloggte die mal Dampf ablassen möchten. Ansonsten wohl ME nichts interessantes kommen.


 

18.04.24 15:14

126 Postings, 152 Tage freidenker007WERRA 2060

nimmt formen an.
bei einem besuch vom hessischen ministerpräsidenten boris rhein sprach er k und s dank aus für die bereicherung der region.hessen und thüringen werden sich auch finanziell an dem Umbau 2060 in nicht unerbeblichem masse beteiligen..

jetzt kann doch wirklich gar nicht mehr schief gehen!!

DAS WIRD(könnte) SICH POSITIV AUF DEN KURS AUSWIRKEN.  

18.04.24 16:18

22 Postings, 3177 Tage saltVARA K+S - EPS Consensus (Median) im

okt 2022   3,00
nov 2022   2,00
jan 2023   1,76
apr 2023   1,81
mai 2023   1,84
jul 2023   1,24
aug 2023   1,02
okt 2023   0,86
jan 2024   0,32
apr 2024   0,27
wann geht´s mal wieder höher?
 

19.04.24 12:19

3057 Postings, 8254 Tage 011178EIch kaufe nach

Am Mintag  

19.04.24 14:07
2

3858 Postings, 5991 Tage DerLaie@ 011178E

Fehlender Mehrwert für die user.

Übrigens, heute ist in China ein Sack Dünger geplatzt.  

19.04.24 17:04

2513 Postings, 1091 Tage investadvisorendlich

Laie ist zurück! war schon auf Entzug...sorry, DerLaie natürlich! sonst gibt's sofort eine Löschung wegen Verunglimpfung des Usernamens....
und gleich mit einem tollen Beitrag...inhaltlich natürlich viel bedeutender als der Beitrag 011178E hahahahaha  

19.04.24 17:44

1256 Postings, 4807 Tage nordlicht71Jeder Tag

ist (Kali-) Mintag ;-)

Tja, und was macht die Aktie? Es hat sich ein kleiner Aufwärtstrend (!) ausgebildet.
Hoffentlich endet dieser nicht so wie im September 2023.  
Angehängte Grafik:
chart_year_ksag.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_year_ksag.png

19.04.24 18:01
1

126 Postings, 152 Tage freidenker007keine angst

bis zur "hauptverhandlung"gehts erstmal gen NORDEN!

und dann schauen wir mal wie die nachrichtenlage aus sieht.

viel.erreichen wir ja dann den Buchwert oder kommen zumindest in seine Nähe...  

20.04.24 01:47

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Das stimmt

Es kann sich nur noch um Wochen, nein Tage handeln, bis die Aktie steigt. Dennoch bin ich momentan nicht investiert und würde erst unter 13 € wieder einsteigen.  

21.04.24 18:42

4285 Postings, 2277 Tage timtom1011Würde mal sagen das Wetter

Ist gut für k&S Kasse  

22.04.24 03:01

739 Postings, 68 Tage Maverick01Warum?

Weil ein paar Spinner ihre Treppe einsalzen?  

22.04.24 08:28

1256 Postings, 4807 Tage nordlicht71@Maverick

Nee, weil ein paar kalte Tage im April einen ganzen milden Winter ausgleichen können.
Das ist timtom-Logik ;-)  

22.04.24 12:08

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Das ist ganz einfach

Timtom weiß, wie der Hase läuft. Kalter April bedeutet gutes Salzgeschäft. So mild war der Winter nicht, wenn man sich den Januar und Februar anschaut.
Bekanntlich gewinnt Timtom auch immer! Egal, ob der Kurs steigt, fällt oder gleichbleibt.  

22.04.24 13:41

126 Postings, 152 Tage freidenker007Hier

im Werratatal ist in den letzten Tagen auch sehr viel gestreut worden.
Kaum ein Tag wo einem die Salzlaster nicht mehrmals am Tag begegnet sind.

Ich sag mal so:Kleinvieh kann auch sehr viel Mist machen!

Viel Glück an alle Aktionäre insbesondere zur "Hautverhandlung"!  

22.04.24 13:50

739 Postings, 68 Tage Maverick01Südlich des Werratal

in Mittel- Süd, West, Osteuropa ist schönstes Aprilwetter. Gestreut wird höchstens das Frühstücksei.  

22.04.24 14:51

763 Postings, 2667 Tage Gipfel71Fakt ist

Supermildwinter 2023/24: Drittwärmster Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, deutlich zu nass mit leicht unterdurchschnittlichem Sonnenschein
02. März 2024 | M. Hoffmann

Extrem zu warm war auch der Winter 2023/2024. welcher im Übrigen der 13. zu warme Winter in Folge war. Es war zudem auch ein Winter, der im Hinblick auf Schnee, Eis und Frost in tieferen und mittleren Lagen nahezu ein Totalausfall war. Und die Ursache hierfür ist klar definiert - die Klimaerhitzung.

Danach war der März der wärmste März,seitdem es Wetteraufzeichnungen gibt und selbst der April ist 0,9 Grad wärmer als das langjährige Mittel

Im Übrigen, unser Streusalzlager in unserer Kommune ist noch über die Hälfte voll und es muß fürs nächste Jahr weniger bestellt werden.
Gut für unsere Kommune,schlecht für den Salzlieferanten  

22.04.24 16:33

126 Postings, 152 Tage freidenker007...

wenn ihr noch so viel Salz oder ähnliches über habt dann habt ihr wohl nicht immer so gestreut wie es von Nöten war!!
Ich kann nur fürs Werratal sprechen und hier sind die Vorräte der Gemeinden ziemlich aufgebraucht.  

22.04.24 17:02

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Ihr stellt euch wie immer selbst bloß

Einerseits ist der Winter angeblich sehr mild gewesen und das Salzgeschäft von K+S läuft sowieso auf Jahre schlecht. Andererseits war es angeblich auch die absolut falsche Entscheidung, sich von der Salzsparte zu trennen.

Ich sage: Herr Dr. Lohr hat sich wieder einmal als hervorragender Stratege und 4D-Schachspieler ausgezeichnet. Er hat die Auswirkungen des mittelfristigen Trends zu milderen Wintern vor allen anderen erkannt. Rechtzeitig hat er die Konsequenzen gezogen und die US-Salzsparte verkauft - und dabei übrigens die Käufer förmlich über den Tisch gezogen.
Der volle Fokus auf das Kali-Geschäft war die richtige Entscheidung. Freidenker007 hat es hier schonmal geschrieben: Man kann dem Vorstand kaum genug Demut entgegenbringen ob seiner hervorragenden Leistungen. Eine Entlastung auf der Hauptversammlung wäre mehr als angebracht.

Lang lebe König Dr. Lohr!  

22.04.24 17:20
3

763 Postings, 2667 Tage Gipfel71Innerhalb seiner 6,5 Jahre CEO

den Aktienkurs von 23 auf 13,x zu schmälern bei steigendem Gesamtmarkt ist schon eine ganz besondere Leistung!  

22.04.24 18:53

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Abermals zum Mitschreiben

Für (derzeit noch) schwache Kalipreise kann Dr. Lohr nichts! Denn diese sind der einzige Grund für den temporär schwachen Kurs.
Dr. Lohr hat das Unternehmen wieder auf gesunde Füße gestellt. Dafür ist er verantwortlich - und seine Aufgabe hat er  (mehr als) erfüllt.
Zeigt euch dankbar - entlastet den Vorstand auf der Hauptversammlung!  

23.04.24 00:42
1

679 Postings, 1999 Tage hugo1973Aktienrückkäufe

Da war doch mal was ? Da hat man bei 17/18 € eigene Aktien zurückgekauft und eingezogen um im Ergebnis einen Kurs von 13/14 € zu erreichen, liebe Freunde der gepflegten Aktionärskultur bei K+S, einfach toll. Wieviel Geld hat uns das gekostet ?  

23.04.24 00:44
2

679 Postings, 1999 Tage hugo1973Getreidepreise

Die Getreidepreise haben sich ordentlich erholt, das gibt auch bei K+S wieder etwas Hoffnung, das nicht alles im Chaos endet.  

23.04.24 00:50
2

739 Postings, 68 Tage Maverick01BMW, machs wie der Nachrichtensprecher

Den "Herr Dr." kannst Du weglassen. Einfach Lohr genügt. Lohr wie Flasche Leer  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2762 | 2763 | 2764 | 2764  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben