SMI 10’770 0.3%  SPI 13’879 0.3%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’813 0.2%  Euro 1.0006 -0.1%  EStoxx50 3’448 -0.2%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 18’622 -1.3%  Dollar 0.9593 0.4%  Öl 111.5 -3.0% 

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 1 von 787
neuester Beitrag: 20.05.22 21:23
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 19653
neuester Beitrag: 20.05.22 21:23 von: aramed Leser gesamt: 2891288
davon Heute: 67
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
785 | 786 | 787 | 787  Weiter  

25.08.13 11:43
22

619 Postings, 4249 Tage cyrus_ownSpieltaganalyse und Kaderdiskussion


So ihr Lieben,

um nicht nur zu speziell auf die finanziellen Dinge zu schauen, hier die Möglichkeit sich über die vergangenen/anstehenden Spieltage auszutauschen.
Eure Meinung, Eindrücke und Emotionen zu den Spielen des BVB`s sind hier gefragt.

Desweiteren soll auch der Kader, sowie die Aufstellung und zukünftige Kaderplanung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Ich würde mich über rege Teilnahme sehr freuen ;)
Moderation
Zeitpunkt: 23.08.14 13:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
785 | 786 | 787 | 787  Weiter  
19627 Postings ausgeblendet.

09.01.22 19:37

2329 Postings, 790 Tage WireGoldZum thema Fanboy

ich bin einer und ich bin nicht zufrieden mit der Spielweise über weite strecken des Spieles !

dennoch bin ich auch Aktionär und da bin ich voll zufrieden mit der Spielweise :)

Aber man darf auch mal sagen das ein bischen frisches Blut gut tun würde

bei einem Zagadou würde ich auch nicht auf biegen und brechen verlängern ! wann gab es mal eine zeit in der er nicht Verletzt war ?!
ein Dahoud geht auch in die lezte Saision und das Tor war klasse , dennoch lässt er oft die Genialität vermissen

Ich will sagen wenn die beiden gehen sollten bricht meine Welt nicht zusammen !

wenn Moukoko nicht verlängert fände ich da total schade !  

09.01.22 20:59

106023 Postings, 8146 Tage KatjuschaMoukoko sollte man verleihen

Auf Dahoud würden h weniger gerne verzichten. Der BVB hat ja nun nicht gerade ein Überangebot im zentralen, eher defensiven Mittelfeld, zumal Witsel mit Sicherheit gehen wird.

Und bei Zagadou ist die Verletzungsproblematik zwar sicherlich gegeben, aber wenn er nicht besonders viel verdient (wovon ich ausgehe), sollte man ihm erstmal das Vertrauen schenken. Man kann mit solchen Spielern, die jung sind und oft verletzt waren, einen klar leistungsbezogenen Vertrag aushandeln. Wenn er dann zu viel verlangt, kann man immernoch sagen, das ist er und nicht wert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.01.22 21:22

2329 Postings, 790 Tage WireGoldZagadou hat ja offenbar

Angebote aus England daher denke ich nicht das er einen niedrigen Vertrag beim BVB unterzeichnen wird. Und wie heißt ein talentierter junge aber soll unfassbar anfällig daher für mich keine Option um mit ihm fest zu planen  

09.01.22 21:58

106023 Postings, 8146 Tage KatjuschaDer BVB sollte aber zu allerletzt darüber

nachdenken, ausgerechnet in der zentralen Defensive (Sechser/Achter wie Dahoud oder IV wie Zagadou) abzugeben. Witsel ist ne andere Geschichte, weil auch alt und einfach klar nicht mehr gut und schnell genug, aber Zagadou sollte man nicht als Baustelle, sondern als gute Option betrachten. Wie gesagt,hängt aber vom Vertrag ab.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.01.22 22:41

2329 Postings, 790 Tage WireGoldich sehe Zagadou aber als Baustelle

er ist gut ! aber auch sehr sehr pomadig! ich habe ihn schon sehr häufig  gesehen wie er einen Elfer verursacht hat ...

also auf jedenfall nicht halten um jeden Preis !  neuer Vertrag aber never ever als Leistungasträger ! als Ersatz IV ! nicht mehr !

dahoud wurde hier noch vor kurzen so fertig gemacht ... er hat ja noch 2 jahre ertrag da verlängert ....
also man kann ihn halten muss aber nicht sein !

Witsel wird sicher 1:1 ersetzt ! und das kann nur besser werden , ich gehe von Zakaria aus !  

09.01.22 22:48

106023 Postings, 8146 Tage Katjuschaja und, außer Akanji ist die gesamte zentrale

Defensive eine baustelle.

Willst du 3 neue IV holen, von denen möglcisht 2 sofort funktionieren müssen?
Da doch lieber Zagadou erstmal behalten, zumal er nicht so pomadig ist wie du tust. Im Gegenteil.
Und Rose sagt auch aus gutem Grund, dass er Zagadou unbedingt halten will. Bei Witsel sagt er sowas beispielsweise nicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.01.22 23:31

271 Postings, 3531 Tage LocodiabloZagadou muss man halten

Er ist ein junger (22) und ziemlich talentierter Spieler, der unfassbar viel Verletzungspech hatte und darum in seiner Entwicklung 1-2 Schritte hinterher ist.

Dennoch traut man ihm einen Stammplatz beim BVB zu und will mit ihm verlängern. In gewisser Weise steht er auch in der Schuld des BVB, weil er kaum für den Verein auflaufen konnte und man ihn dennoch immer unterstützt hat. Wenn er einen guten Charakter hat (so nehme ich ihn jedenfalls wahr) wird er das auch so sehen.

Beim BVB spielt er regelmäßig CL und kennt das Umfeld. Man weiß, dass man ihn schätzt und das er sich zu einem Topspieler und einem legitimen Nachfolger von Mats Hummels entwickeln kann. Wenn er jetzt nach England geht wird er sicher nicht zu einem Top-4 Club wechseln, eher ins Mittelfeld der Tabelle. Sportlich macht das für mich keinen Sinn. Den Schritt nach England kann er in 2-3 Jahren immer noch machen, im Moment sollte seine sportliche Entwicklung im Vordergrund stehen.

Wenn man beim BVB eine positive medizinische Prognose sieht sollte man versuchen ihn zu verlängern. Natürlich nicht um jeden Preis, das ist klar. Aber über 6 Wochen Verletzungsdauer hinaus muss der AG das Gehalt ja ohnehin nicht zahlen. Dafür brauchen die Spieler eine eigene Versicherung. Das ist eine Art Netz für den BVB.  

10.01.22 07:10

2001 Postings, 7703 Tage aramed@loco

Das würde mich echt interessieren, wer nach 6 Wochen Verletzung das Gehalt bezahlt. Das richtige Gehalt meine ich. Ich könnte wetten, dass die Stars beim BVB weiterhin jeden Euro vom Verein bekommen. Private Versicherungen können sich die Stars sicher nicht leisten ….   ;-)
 

10.01.22 09:43

11087 Postings, 4171 Tage halbgottt@aramed

Du hast anscheinend weiterhin Null Plan bei der BVB Aktie. Diese Dinge wurden jahrelang hinlänglich ausdiskutiert, jeder weiß, daß die Versicherung zahlt, wenn ein Spieler länger verletzt ausfällt.  

10.01.22 14:38
1

8 Postings, 450 Tage hawu999Aussichten

Perspektivisch muss sich der BVB überlegen, wie die bisherige Achse Hummels-Witsel-Reus ersetzt werden soll. Die laufende Saison wird wegen fehlenden Zuschauereinnahmen und frühem CL-Ausscheiden wieder ein Minus ergeben. D.h. auf dem Transfermarkt wird man keine großen Sprünge machen können, das sollte doch auch mal bei den "Experten" hier ankommen, die dauernd die halbe Mannschaft austauschen wollen.

Mit Witsel wollte man ursprünglich verlängern. Leider hat er sich nach der Achillessehnen-Verletzung keinen Gefallen getan, in der Reha so ranzuklotzen, weil er unbedingt letzten Sommer die EM spielen wollte. Jetzt fehlt ihm Fitness oder die nötige Robustheit für seine Position, so ist mein Eindruck. Vernünftigerweise lässt man ihn gehen, auch um Gehalt zu sparen, dann muss aber Dahoud bleiben, wer soll sonst DM spielen?
In der Abwehr hat sich Pongracic leider nicht empfohlen (Rose kannte ihn ja von früher). Auf Akanji kann man bauen, aber Zagadou hat noch nicht bewiesen, wirklich dauerhaft belastbar für das Buli-Geschäft zu sein. Zu vernünftigen Bedingungen sollte man ihn aber verlängern, er hat riesiges Potential und scheint auch ein guter Typ zu sein. Einen weiteren IV wird man aber brauchen.
Bleibt dann die Frage, wie man Reus und falls nötig Haaland ersetzen will. Einen Adeyemi kann man natürlich holen, aber das wird nur ein weiterer Legionär sein, der den BVB als Sprungbrett betrachtet. Wichtiger wäre jemand, der auch mal bereit ist, länger als ein, zwei Jahre zu bleiben, weil er tatsächlich Bock auf den BVB hat.  

14.01.22 13:00

4523 Postings, 4051 Tage Der TschecheAch hier ist der alte Spieltags-Thread mein Gott,

ist das ein Durcheinander geworden.

Ich tippe 2:2 gegen Freiburg oder 2:3. Freiburg mannschaftlich absolut geschlossen und in dieser Saison bärenstark, Streich nicht umsonst DER Kulttrainer. Hinspiel schon gewonnen gegen den BVB und Dortmund zweimal in einer  Saison zu schlagen wäre doch ein Freiburger Traum...

Bin aber nicht so tief drin, was die Corona-Fehl-Listen anbelangt, nach Kicker sieht es diesbezüglich für Freiburg unschön aus...  

14.01.22 13:22

21 Postings, 173 Tage TradermobilLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.01.22 10:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Beleidigung

 

 

14.01.22 22:06

21 Postings, 173 Tage TradermobilLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.01.22 19:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

14.01.22 22:07

21 Postings, 173 Tage TradermobilLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.01.22 14:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

19.01.22 13:02

58 Postings, 3204 Tage kardori???

01.02.22 10:22

1206 Postings, 1881 Tage xy0889Puh Süle im Gespräch

Hoffentlich bedenkt man das er bereits 2 Kreuzband Risse hatte … da wäre mir ginter oder schlotterbeck lieber  

01.02.22 11:07
1

618 Postings, 899 Tage LannigstaIV

Naja Süle wäre im Gesamtpaket schon interessant da ablösefrei und im besten Alter mit 26. Zudem verfügt er über Erfahrung und hat stets mit den besten Spielern der Liga trainiert auch wenn er nicht immer auf dem Platz stand wenn die Wettbewerbe anstanden.
Handgeld + Gehalt im Bereich von 10 Mio. würde man wohl bieten müssen.
Ich fände den Transfer wirklich gut, kann es mir aber nicht vorstellen da ich ihn eher im Ausland sehe.

Ginter: Würde ich fast ausschließen das er nochmal zurückkommt. Aber auch hier wäre es wenig Risiko. Ebenso keine Ablöse fällig zudem mit 28 Jahren auch noch kein altes Eisen. Er ist flexibel einsetzbar wenn auch in erster Linie als IV geplant.
Seinen Wechsel habe ich eh nie verstanden. Im Gegenzug holte sich der BVB damals Toprak, einen reinen IV der um einiges älter war und eben nicht auf RV oder DM aushelfen konnte. Aber sei´s drum, Fehler der Vergangenheit.

Ich schätze es läuft auf Schlotterbeck hinaus. 20 Mille Ablöse, weniger Grundgehalt als die vorhergenannten Kandidaten und eben ein Spieler bei dem man die Entwicklung abwarten muss. Er ist erst 22 Jahre alt und könnte von den Anlagen her DIE Lösung für die nächsten 10 Jahre sein.

Da IV eine der größten Baustellen des BVB ist hat er die Pflicht in meinen Augen bei allen 3 vorzufühlen.
Es sind immer noch 3 deutsche Nationalmannschaftskandidaten. 2 davon sind ablösefrei zu haben.
Ich könnte mit jedem der Namen gut leben und würde es als klares Upgrade ansehen. Alle 3 Stand jetzt auch zum gerechtfertigten Preis was das aktuelle Leistungsniveau angeht. Ginter und Süle würden wohl an die 10 Mio. kassieren.
Bei Schlotterbeck würde ich eher mit 5-6 Mio. kalkulieren und bei einer weiteren Leistungssteigerung zu verbesserten Bezügen zu verlängern. Hat der BVB in der Vergangenheit öfter so gehandhabt.

Von vorneherein langfristig mit hohem Grundgehalt fände ich gefährlich. Das Beispiel Schulz und Wolf zeigen die Gefahr. Ebenfalls die Vertragsverlängerung von Bürki. Da passen Gehalt und Leistungen nicht mehr zueinander. Bürki sitzt nun lieber ein weiteres halbes Jahr auf der Tribüne und kassiert seine 5 Mio. Ist zwar sportlich grausam das er keinen Anlass sah zu wechseln aber menschlich/geschäftlich nachvollziehbar.
 

27.03.22 11:55

2001 Postings, 7703 Tage aramedSchlotterbeck

Wird eher 50 kosten. Aber dein post ist ja schon etwas älter.
Hab das Länderspiel gestern nicht gesehen, aber selbst sein Fehler zum Elfmeter wird die Bayern nicht überzeugen ihn nicht zu kaufen.
Fürs Süle-Gehalt auf 5 Jahre hätte man ihn wohl bekommen können. Wenn Schlotterbeck zu den Bayern gehen sollte, hätte der BVB wieder einmal einen strategischen Fehler gemacht. Hätten sie Süle kein Angebot gemacht, wäre er vielleicht beim FCB geblieben und Nico wäre zu bekommen gewesen.
Ich weiß, viel Konjunktiv und hätte, hätte …
So ist das nunmal, aber genau das muss ein Vorstand durchdenken ….  

28.03.22 09:10

1135 Postings, 419 Tage unbiassedJa klar 50 Mio.

und dann sollen die klammen Bayern auch noch der Abnehmer sein… Ich lach mich weg  

28.03.22 13:54

2001 Postings, 7703 Tage aramedEr hat zwar nur ein Jahr Laufzeit

In Freiburg, aber falls ihn beide deutschen Topclubs haben wollen, geht der für Minimum 40 Mio über die Bühne. Eine Chance auf solch einen Links-torgefährlich-übersicht-selbstvertrauen-deutsch-passfähigke­it-usw. -IVer gibts nicht alle 10 Jahre, eher alle 30 bis 50 Jahre. Wenn das FCB und BVB checken, dann kostet er.
Aber der BVB checkts wahrscheinlich eh nicht ….   ;-)
 

16.05.22 08:44

4523 Postings, 4051 Tage Der TschecheOder die Bayern haben's nicht gecheckt... ;-)

17.05.22 10:39

459 Postings, 2356 Tage David YuanBVB in Topf 3

UEFA Champions League 2022/23



Topf 3:

Borussia Dortmund (Zweiter der Fußball-Bundesliga 2021/22)


FC Salzburg (Meister der Bundesliga 2021/22)

Schachtar Donezk (Erster der Premjer-Liha 2021/22)[5]

SSC Neapel (Zweiter oder Dritter der Serie A 2021/22)

Sporting Lissabon (Zweiter der Primeira Liga 2021/22)

Bayer 04 Leverkusen (Dritter der Fußball-Bundesliga 2021/22)

Der Titelverteidiger der UEFA Champions League und der UEFA Europa League sowie die Meister der Ligen von Platz 1 bis 6 der UEFA - Fünfjahreswertung werden unabhängig von ihrem Klub-Koeffizienten aus dem Lostopf 1 gelost, alle anderen Mannschaften ihrem Klub-Koeffizienten gemäß von den drei weiteren Lostöpfen.

Quelle: Wikipedia - UEFA Champions League 2022/23

https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA_Champions_League_2022/23


 

18.05.22 11:15

1135 Postings, 419 Tage unbiassedIan Maatsen

20.05.22 21:23
1

2001 Postings, 7703 Tage aramednee, lass mal

wie soll man den denn von adejemi unterscheiden?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
785 | 786 | 787 | 787  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben