InCity Immobilien AG .....der Renner !

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 21.05.17 21:46
eröffnet am: 17.03.07 11:42 von: pepepe Anzahl Beiträge: 257
neuester Beitrag: 21.05.17 21:46 von: youmake222 Leser gesamt: 61289
davon Heute: 7
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

17.03.07 11:42
7

3043 Postings, 5220 Tage pepepeInCity Immobilien AG .....der Renner !

Börsengang der InCity Immobilien AG: Preisspanne 8,00 bis 10,00 EUR

- Angebotszeitraum vom 19. bis 21. März 2007
- Erstnotiz am 26. März 2007 geplant
- Nutzung des Emissionserlöses zum Ankauf weiterer Immobilienobjekte

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
231 Postings ausgeblendet.

11.09.11 20:21
1

17463 Postings, 4092 Tage M.MinningerPersonalie im Aufsichtsrat

Incity Immobilien: Personalie im Aufsichtsrat
28.07.2011 (www.4investors.de) - Bei Incity Immobilien steht ein Personalwechsel im Aufsichtsrat an. Franz-Georg Rips wird zum 3. August aus dem Gremium auf eigenen Wunsch ausscheiden, meldet das Unternehmen am Donnerstag. An dem Tag findet die Hauptversammlung von Incity statt, auf der Hans Georg Claaßen zum neuen Aufsichtsratsmitglied gewählt werden soll. Ein entsprechender Antrag liege vor, so das Unternehmen.
( mic )  

11.09.11 20:22
1

17463 Postings, 4092 Tage M.MinningerInCity Immobilien plant Kapitalerhöhung

InCity Immobilien plant Kapitalerhöhung
19:03 09.09.11

Köln (aktiencheck.de AG) - Die InCity Immobilien AG (InCity Immobilien Aktie) erhöht ihr Grundkapital um bis zu 50 Prozent auf bis zu 12,6 Mio. Euro und verschafft sich so frisches Kapital in Höhe von bis zu 10,5 Mio. Euro um ihr geplantes weiteres Wachstum zu finanzieren.

Wie das Unternehmen am Freitag bekannt gab, stimmte der auf der ordentlichen Hauptversammlung vom 3. August 2011 neu gewählte Aufsichtsrat einem entsprechenden Beschluss des Vorstands zu. Die Kapitalerhöhung erfolgt unter Ausnutzung des von der Hauptversammlung neu geschaffenen genehmigten Kapitals 2011/II und 2011/III in Höhe von insgesamt bis zu 4.212.700 Euro. InCity schöpft die Ermächtigung zu nahezu 100 Prozent aus und erhöht das Grundkapital von aktuell 8.425.402 Euro um bis zu 4.194.565 Euro auf bis zu 12.619.967 Euro gegen Bareinlage durch Ausgabe von bis zu 4.194.565 neuen auf den Inhaber lautenden Stammaktien (Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro je Aktie.

Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2011 voll gewinnberechtigt - und werden den Aktionären im Verhältnis 2:1 zum Bezug angeboten. Der Bezugspreis beträgt 2,50 Euro je Stückaktie. Das Bezugsrecht für Spitzenbeträge ist ausgeschlossen. Der Bruttoemissionserlös wird bis zu 10.486.412,50 Euro betragen.

Die Bezugsfrist beginnt voraussichtlich am 15. September 2011 und endet voraussichtlich am 29. September 2011 (jeweils einschließlich). Ein öffentlicher Bezugsrechtshandel ist nicht vorgesehen. Die Einbeziehung der neuen Aktien in den Entry Standard erfolgt im Anschluss an die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung. Etwaige aufgrund des Bezugsangebots nicht bezogene Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung institutionellen Anlegern im europäischen In- und Ausland zum Erwerb angeboten, wobei der Kaufpreis dem Bezugspreis entspricht.

Die Aktie von InCity Immobilien notierte zuletzt im Frankfurter Handel bei 2,31 Euro (-2,16 Prozent). (09.09.2011/ac/n/nw)

Quelle: Aktiencheck  

30.09.11 15:56
1

17463 Postings, 4092 Tage M.MinningerInCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich

InCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich platziert
14:33 30.09.11

InCity Immobilien AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
InCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich platziert
14:33 30.09.11

InCity Immobilien AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

InCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

30.09.2011 14:32
--------------------------------------------------

InCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

- Grundkapital auf EUR 12.619.967,00 erhöht
- Bruttoemissionserlös von EUR 10.486.412,50

Frankfurt am Main, 30. September 2011 - Unter  vollständiger Ausnutzung des
zur Verfügung stehenden genehmigten Kapitals gemäß § 4 Absatz 3 und 4 der
Satzung hat die InCity Immobilien AG ihre jüngste Kapitalerhöhung
platziert. Mit Eintragung im Handelsregister erhöht sich das Grundkapital
der Gesellschaft gegen Bareinlage von EUR 8.425.402,00 um EUR 4.194.565,00
auf EUR 12.619.967,00. Insgesamt wurden 4.194.565 neue auf den Inhaber
lautende Stammaktien (Stückaktien) zum Bezugspreis von EUR 2,50 je
Stückaktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je
Aktie und voller Gewinnberechtigung für das Geschäftsjahr 2011 ausgegeben.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes konnte die Transaktion erfolgreich
durchgeführt werden. Nicht bezogene Aktien wurden durch die BHF-BANK
Aktiengesellschaft, welche die Kapitalerhöhung als Sole Lead Manager und
Sole Bookrunner begleitete, im Rahmen einer Privatplatzierung bei
institutionellen Anlegern platziert.

Im Anschluss an die Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister
erfolgt die Einbeziehung der neuen Aktien in den Entry Standard
(Teilbereich des Open Market mit erweiterten Transparenzanforderungen) der
Deutschen Börse AG.

Den Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 10.486.412,50 wird die
Gesellschaft zeitnah wie angekündigt in das weitere Unternehmenswachstum
investieren. Das allgemeine Immobilienmarktumfeld beurteilt die InCity
Immobilien AG nach wie vor als sehr stabil.

'Die Kapitalerhöhung führt zu einer substantiellen Verbesserung der
Eigenkapitalausstattung der InCity Immobilien AG. Durch umsichtige
Investition der neuen liquiden Mittel werden wir die Ertragslage der
Gesellschaft weiter nachhaltig verbessern', so Heiko C. Frantzen, CFO der
InCity Immobilien AG.
Über die InCity Immobilien AG
Die InCity Immobilien AG realisiert in den Metropolregionen Deutschlands
über Partnerschaftsmodelle  mit regionalen Projektentwicklern hochwertige
Neubauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Innerhalb der
Realisierungsphase beteiligt sich InCity mehrheitlich an der
Projektgesellschaft und stellt dieser den Großteil der für die Finanzierung
erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung. Aufgrund des Geschäftsmodells,
bei dem die Projektdurchführung dem mittelständischen Entwickler obliegt
und eine enge Kontrolle seitens InCity erfolgt, werden
Projektentwicklungsrisiken maßgeblich reduziert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.incity.ag.
Kontakt
InCity Immobilien AG
Ulmenstraße 23-25
60325 Frankfurt am Main
www.incity.ag

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations
Lars Kuhnke
Tel.: +49 (0)69 7191889 55
ir@incity.ag

Presse
Thomas Luber
Tel.: +49 (0)69 7191889 66
presse@incity.ag

30.09.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  InCity Immobilien AG
             Ulmenstraße 23-25
             60325 Frankfurt am Main
             Deutschland
Telefon:      - IR: +49 (0)69 7191889 55     - PR: +49 (0)69 7191889 66
Fax:          +49 (0) 69 719 18 89 790
E-Mail:       info@incity.ag
Internet:     www.incity.ag
ISIN:         DE000A0HNF96
WKN:          A0HNF9
Börsen:       Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
             in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 

InCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

30.09.2011 14:32
--------------------------------------------------

InCity Immobilien AG: Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

- Grundkapital auf EUR 12.619.967,00 erhöht
- Bruttoemissionserlös von EUR 10.486.412,50

Frankfurt am Main, 30. September 2011 - Unter  vollständiger Ausnutzung des
zur Verfügung stehenden genehmigten Kapitals gemäß § 4 Absatz 3 und 4 der
Satzung hat die InCity Immobilien AG ihre jüngste Kapitalerhöhung
platziert. Mit Eintragung im Handelsregister erhöht sich das Grundkapital
der Gesellschaft gegen Bareinlage von EUR 8.425.402,00 um EUR 4.194.565,00
auf EUR 12.619.967,00. Insgesamt wurden 4.194.565 neue auf den Inhaber
lautende Stammaktien (Stückaktien) zum Bezugspreis von EUR 2,50 je
Stückaktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je
Aktie und voller Gewinnberechtigung für das Geschäftsjahr 2011 ausgegeben.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes konnte die Transaktion erfolgreich
durchgeführt werden. Nicht bezogene Aktien wurden durch die BHF-BANK
Aktiengesellschaft, welche die Kapitalerhöhung als Sole Lead Manager und
Sole Bookrunner begleitete, im Rahmen einer Privatplatzierung bei
institutionellen Anlegern platziert.

Im Anschluss an die Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister
erfolgt die Einbeziehung der neuen Aktien in den Entry Standard
(Teilbereich des Open Market mit erweiterten Transparenzanforderungen) der
Deutschen Börse AG.

Den Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 10.486.412,50 wird die
Gesellschaft zeitnah wie angekündigt in das weitere Unternehmenswachstum
investieren. Das allgemeine Immobilienmarktumfeld beurteilt die InCity
Immobilien AG nach wie vor als sehr stabil.

'Die Kapitalerhöhung führt zu einer substantiellen Verbesserung der
Eigenkapitalausstattung der InCity Immobilien AG. Durch umsichtige
Investition der neuen liquiden Mittel werden wir die Ertragslage der
Gesellschaft weiter nachhaltig verbessern', so Heiko C. Frantzen, CFO der
InCity Immobilien AG.
Über die InCity Immobilien AG
Die InCity Immobilien AG realisiert in den Metropolregionen Deutschlands
über Partnerschaftsmodelle  mit regionalen Projektentwicklern hochwertige
Neubauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Innerhalb der
Realisierungsphase beteiligt sich InCity mehrheitlich an der
Projektgesellschaft und stellt dieser den Großteil der für die Finanzierung
erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung. Aufgrund des Geschäftsmodells,
bei dem die Projektdurchführung dem mittelständischen Entwickler obliegt
und eine enge Kontrolle seitens InCity erfolgt, werden
Projektentwicklungsrisiken maßgeblich reduziert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.incity.ag.
Kontakt
InCity Immobilien AG
Ulmenstraße 23-25
60325 Frankfurt am Main
www.incity.ag

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations
Lars Kuhnke
Tel.: +49 (0)69 7191889 55
ir@incity.ag

Presse
Thomas Luber
Tel.: +49 (0)69 7191889 66
presse@incity.ag

30.09.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  InCity Immobilien AG
             Ulmenstraße 23-25
             60325 Frankfurt am Main
             Deutschland
Telefon:      - IR: +49 (0)69 7191889 55     - PR: +49 (0)69 7191889 66
Fax:          +49 (0) 69 719 18 89 790
E-Mail:       info@incity.ag
Internet:     www.incity.ag
ISIN:         DE000A0HNF96
WKN:          A0HNF9
Börsen:       Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
             in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

06.02.12 09:52
1

4168 Postings, 3906 Tage silverfishIst noch jemand in

dem Saftladen investiert?  

03.04.12 13:03

5 Postings, 3041 Tage SuppenkasparJa, bin im Saftladen...

 ... investiert. Hätte zwar noch einen Tick günstiger einsteigen können, aber dennoch ein günstiger Wert und Luft nach oben gibt es ja reichlich! 

Incity konnte anscheinend wieder einmal 10% vom Projekt Opernblick an den Mann bringen. Das hat wohl ein wenig den Kurs in die richtige Richtung getrieben. 

 

03.07.12 22:47

722 Postings, 3833 Tage Thamtotgeglaubtelebenlänger

ich bin selber überrascht - IC lebt - und mir gefällt die Informationspolitik der neuen IC mittlerweile - und obwohl ich mein Restengagement eigentlich in Gedanken schon abgeschrieben habe, fasse ich langsam wieder Zutrauen in diesen kleinen Wert..... und habe daher sogar "meine" verkauften Aktien wieder zurück geordert..... (und sogar noch ein paar mehr).......

 

06.07.12 11:52
1

4168 Postings, 3906 Tage silverfish@Tham

Was macht dich denn hier so zuversichtlich. Ich muss gestehen, ich kann IC nicht mal ansatzweise bewerten. Ist mir alles zu undurchsichtig.  

07.07.12 22:25
1

722 Postings, 3833 Tage Thamsilver-Jo

Hai J.-reines Bauchgefühl - denn als ich hier eingestiegen bin, habe ich mir die Aktie angeschaut, habe den Wert mit den klassischen kZ bewertet - gutes KGV, gutes KBV, zwei Hauptaktionäre und sogar noch eine Dividende.... doch dann haben sich "Bewertungsdifferenzen" ergeben, die Aktionärstruktur hat sich total gewandet - der Kurs ist in den Boden gefallen und eine Dividende habe ich nie erhalten (siehe diverse Presseberichte) - und ich gab IC nicht mehr lange, echt nicht mehr lange..... (sprich, das Bewerten brachte mich hier seinerzeit echt nicht weiter) .... aber Überraschung, sie leben noch..... und sind noch im Geschäft... und selbst die Informationspolitik ist für einen so kleinen und marktengen Wert mittlerweile in Ordnung.... und auch meine Befürchtung, dass IC nur als EK-Einsammeltopf für Projektfinanzierungen verwendet wird (also je Baumaßnahme eine KE stattfindet) hat sich nicht bewahrheitet..... sprich, langsam hat mein Bauch wieder leichtes Vertrauen in diesen Wert..... und mit meinem Nachkauf (bzw. wieder Rückkauf) habe ich meinen Einstiegskurs nun auf "vermutlich wieder erzielbare" Nähe gebracht (wenn es gut läuft) .... ich gebe IC nun eine neue Chance....... aber rein aus dem Bauch heraus......was mich aber dazu bewogen hat, ist die Parallele zu einem Bauträger (gut, das ist IC ja nicht mehr), aber durch die ganzen Projektfinanzierungen dürfte das BERG ziemlich schwanken......wenn in einem Jahr viele Projekte abgeschlossen werden, die über längere Jahre gelaufen sind, kann es nach einigen schlechten Jahren ein sehr gutes Jahr geben...... aber wie gesagt, reines Bauchgefühl..... denn auch wenn ich IC wieder mehr vertraue (denn sie leben noch), bin ich was die Bilanzen (insbesondere den Ausweis der Aktiva) angeht, doch noch etwas skeptisch........ (und daher habe ich vor dem Kauf nicht einmal einen Blick hineingeworfen)

 

01.09.12 15:42
1

722 Postings, 3833 Tage Thamtypisch IC

... ich kaufe.... und was ist? klar, es muss natürlich wieder eine negative Meldung kommen.... und natürlich relativ zeitnah nach meinem Kauf....... Frantzen ist "auf eigenem Wunsch" mit "sofortiger Wirkung" gegangen........ mir ist natürlich klar, dass man sich auch einmal beruflich verändert - aber im Regelfall macht man das ja mit Einhaltung gewisser Kündigungsfristen (auch bei außertariflich bezahlten Führungskräften) - aber nein - es muss mit sofortiger Wirkung vonstatten gehen....... meine Prognose für die nächsten 12 Monate schaut daher eher durchwachsen aus ....... das sind oft Indizien für Hintergründe, die einen Kurs drücken können....... vermutlich wird der wahre Grund des Ausscheidens von Franzten uns kleinen Aktionären erst in einiger Zeit klar werden....... und wenn da dann der Kurs nur noch bei einem Euro wäre, würde es mich nicht wundern (wenn nicht, bin ich nicht unglücklich darüber, dass ich nicht recht hatte) ...... und dennoch - ich bleibe hier investiert........ denn IC ist meine Lehrgeld-Aktiebei marktengen Werten..... und wie es aussieht, hab ich hier meine Lektion noch nicht gezahlt...  

04.09.12 14:47
1

4168 Postings, 3906 Tage silverfishIC ist halt eine

Blackbox. So wirklich weiß wohl keiner was da genau vor sich geht. Allerdings ändert sich am Kurs auch nichts. Umsatz ist nicht vorhanden und so gibt es eben auch mal etwas höhere Tageschwankungen um den Kurs von 2?.  

12.12.12 13:27
1

722 Postings, 3833 Tage Thamtja und wieder runter....

Tiefstkurse.... welche Freude...... wer wird hier wohl verkaufen und was wissen diese Verkäufer, was wir noch nicht wissen????? Die Zeit wird es zeigen.......... (IC ist ja mein Lehrstück bei derart marktengen kleinen Werten).....  

12.12.12 16:02
1

5 Postings, 3041 Tage Suppenkasparhmmm

 Mir erschließt sich die Kursentwicklung der letzten Wochen auch nicht im geringsten. Aber was will man machen? Der Newsflow ist ja auch nicht gerade aufschlussreich! 

 

14.12.12 10:54
1

4168 Postings, 3906 Tage silverfishNaja, bei den

Umsätzen gibt es eh keinen "wirklichen" Kurs. Sollte nur einer mal ein paar 1000 kaufen oder verkaufen springt der Kurs gleich 2-stellig in die eine oder andere Richtung. Bevor hier nicht fundamentale News kommen ist das alles nur Geplänkel. Und dann stehen wir ganz wo anders. Ob jetzt tiefer oder höher lass ich mal offen.  

19.02.13 14:03
1

4168 Postings, 3906 Tage silverfishStill alive!

InCity Immobilien AG: Neue Projektbeteiligung in der Rhein-Main-Region
16:10 18.02.13

DGAP-News: InCity Immobilien AG / Schlagwort(e): Immobilien
InCity Immobilien AG: Neue Projektbeteiligung in der Rhein-Main-Region

18.02.2013 / 16:05


--------------------------------------------------


Neue Projektbeteiligung in der Rhein-Main-Region

- Bau von Doppelhaushälften in Oberursel/Taunus

- Vertriebsstart erfolgt in Kürze, Fertigstellung bis Ende des Jahres

Frankfurt am Main, 18. Februar 2013 - Die InCity Immobilien AG realisiert
ihr zweites Projekt in der Region Rhein-Main: In Oberusel/Taunus bei
Frankfurt entstehen bis Ende 2013 acht Doppelhaushälften. Partner ist die
WIB Wirena Immobilien Beteiligungs AG, mit der InCity bereits erfolgreich
kooperiert.

Oberursel, zweitgrößte Stadt im Hochtaunuskreis, liegt nur wenige Kilometer
von Frankfurt am Main entfernt. Die hervorragende Anbindung an die
Mainmetropole, die sehr gute Schulinfrastruktur und die Lage am Fuße des
Taunus machen die Stadt zu einem sehr gefragten Wohnstandort. Im
südlichsten Oberurseler Stadtteil Weißkirchen werden bis zum Jahresende
acht Doppelhaushälften mit je rund 160 m² Wohnfläche im KfW70-Standard, der
für besondere Energieeffizienz steht, errichtet. Die Grundstücksgrößen der
einzelnen Häuser variieren zwischen 200 und 300 m². Das Grundstücksareal
liegt in der Memelerstaße, einer ruhigen Anliegerstraße mit kurzen Wegen
zur U- und S-Bahnstation. Der Vertriebsstart wird in Kürze erfolgen.

Die InCity Immobilien AG realisiert das Projekt in Kooperation mit der WIB
Wirena Immobilien Beteiligungs AG. Dies ist das zweite gemeinsame Vorhaben,
das in partnerschaftlicher Kooperation durchgeführt wird.

Über die InCity Immobilien AG
Die InCity Immobilien AG realisiert in den Metropolregionen Deutschlands
über Partnerschaftsmodelle mit regionalen Projektentwicklern hochwertige
Neubauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Innerhalb der
Realisierungsphase beteiligt sich InCity mehrheitlich an der
Projektgesellschaft und stellt dieser den Großteil der für die Finanzierung
erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung. Aufgrund des Geschäftsmodells,
bei dem die Projektdurchführung dem mittelständischen Entwickler obliegt
und eine enge Kontrolle seitens InCity Immobilien AG erfolgt, werden
Projektentwicklungsrisiken maßgeblich reduziert. Weitere Informationen über
das Unternehmen finden Sie unter: www.incity.ag  

26.03.13 09:32
1

4168 Postings, 3906 Tage silverfishMann,

den Schrott hätte ich schon längst verscherbeln sollen. Die Aktie kennt auch nur eine Richtung...  

11.07.13 13:47

4168 Postings, 3906 Tage silverfishSelbst bei diesen News passiert

hier kurstechnisch gar nichts mehr.

InCity Immobilien AG: InCity beteiligt sich an weiterer Projektentwicklung in Berlin
11:55 10.07.13

DGAP-News: InCity Immobilien AG / Schlagwort(e): Immobilien
InCity Immobilien AG: InCity beteiligt sich an weiterer
Projektentwicklung in Berlin

10.07.2013 / 11:53


--------------------------------------------------


InCity beteiligt sich an weiterer Projektentwicklung in Berlin

          - Bau von 13 hochwertigen Eigentumswohnungen in Berlin-Zehlendorf

          - Mehr als die Hälfte der Wohnungen bereits verkauft

          - Baubeginn erfolgt kurzfristig

Frankfurt am Main, 10. Juli 2013 - Die InCity Immobilien AG gibt ihre
zweite Projektbeteiligung in der Metropolregion Berlin bekannt. In
Berlin-Zehlendorf entstehen mit dem Projekt 'Heimat 79' bis Sommer 2014
zwei repräsentative Villen mit 13 Eigentumswohnungen. Partner ist die WIB
Wirena Beteiligungs AG, mit der die InCity bereits erfolgreich kooperiert.

Das rund 3.200 Quadratmeter große Grundstück liegt in der Heimat, einer
ruhigen Anwohnerstraße in Zehlendorf. Die 13 Eigentumswohnungen mit zwei
bis sechs Zimmern und einer Größe von 65 bis 206 Quadratmetern verteilen
sich großzügig auf die beiden Stadtvillen. Insgesamt werden rund 1.200
Quadratmeter Wohnfläche errichtet. Für eine familienfreundliche und
angenehme Wohnatmosphäre entsteht zwischen den beiden Gebäuden eine
Grünanlage.

Im Südwesten Berlins gelegen gilt Zehlendorf als grüne Lunge und einer der
gefragtesten Bezirke der Hauptstadt. Von hier aus gelangt man schnell und
bequem in die Berliner Mitte. Der familienfreundliche Stadtteil bietet alle
wichtigen Angebote des täglichen Bedarfs. Die einladenden
Naherholungsgebiete rund um den Wannsee und Schlachtensee sind nicht weit
entfernt, mehrere Parks fußläufig erreichbar.

Der Bau der Stadtvillen wird noch im Juli 2013 starten, die Fertigstellung
ist für den Sommer 2014 vorgesehen. Knapp/Mehr als die Hälfte der
Wohneinheiten ist bereits verkauft.

Die InCity Immobilien AG entwickelt die 'Heimat 79' gemeinsam mit der WIB
Wirena Immobilien  Beteiligungs AG. Beide Projektpartner vertiefen mit
dieser erneuten Kooperation ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Über die InCity Immobilien AG

Die InCity Immobilien AG realisiert in den Metropolregionen Deutschlands
über Partnerschaftsmodelle mit regionalen Projektentwicklern hochwertige
Neubauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Innerhalb der
Realisierungsphase beteiligt sich InCity mehrheitlich an der
Projektgesellschaft und stellt dieser den Großteil der für die Finanzierung
erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung. Aufgrund des Geschäftsmodells,
bei dem die Projektdurchführung dem mittelständischen Entwickler obliegt
und eine enge Kontrolle seitens InCity Immobilien AG erfolgt, werden
Projektentwicklungsrisiken maßgeblich reduziert. Weitere Informationen über
das Unternehmen finden Sie unter: www.incity.ag

Kontakt
InCity Immobilien AG
Ulmenstraße 23-25
60325 Frankfurt am Main
www.incity.ag  

11.09.13 15:16

1291 Postings, 3380 Tage schakal1409Willkommen...im.Club,,,

Habe auch eine menge in denn Sand gesetzt.......
Bin nicht investiert,,,,,InCity.....TSCHAU  

12.09.13 13:29
6

7829 Postings, 6857 Tage gvz1Bau eines Logistik-Centers für Daimler AG

InCity beschließt die Ausgabe einer Anleihe und beteiligt sich erstmals an gewerblicher Projektentwicklung
12.09.2013 10:56

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

InCity beschließt die Ausgabe einer Anleihe und beteiligt sich erstmals an gewerblicher Projektentwicklung

- Bau eines Logistik-Centers für Daimler AG

- Projektpartner ist die Unternehmerfamilie Gutperle

- Refinanzierung der Beteiligung über Begebung einer ersten Tranche von Schuldverschreibungen in Höhe von EUR 3 Millionen

- Laufzeit drei Jahre, Kupon 10 % p.a.

Frankfurt am Main, 12. September 2013 - Die InCity Immobilien AG realisiert in der Metropolregion Rhein-Neckar mit der Unternehmerfamilie Gutperle ihr erstes gewerbliches Projekt. Bis Sommer 2014 entsteht im Interpark Rheinpfalz ein Erweiterungsbau für die Daimler AG mit rund 43.600 m² Nutzfläche. Ein langfristiger Mietvertrag wurde bereits im Vorfeld abgeschlossen.

Die InCity Immobilien AG wird den Großteil des für die Gesamtfinanzierung des Vorhabens notwendigen Eigenkapitals mittels Gesellschafterdarlehen zur Verfügung stellen. Sie wird dabei im Rahmen ihres Geschäftsmodells eine Minderbeteiligung mit einer fixen Gewinnbeteiligung eingehen, welche ihr für die Laufzeit des Projektes die gewohnten Rechte einräumt.

Für die Refinanzierung dieses Beteiligungskapitals sowie für zukünftige Projektbeteiligungen beschloss der Vorstand der InCity Immobilien AG, eine Anleihe in Form einer Inhaberschuldverschreibung in einem Gesamtvolumen von bis zu EUR 20 Millionen, welche in mehreren Tranchen ausgegeben werden kann. Die einzelnen Tranchen sollen im Wege einer Privatplatzierung begeben werden. Über diese Struktur soll der InCity Immobilien AG auch künftig ausreichend Liquidität für weitere Projekte zur Verfügung gestellt werden. Kurzfristig ist die Begebung einer ersten Tranche von Schuldverschreibungen mit einem Gesamtnennbetrag in Höhe von EUR 3 Millionen für die Finanzierung des Projektes Interpark Rheinpfalz geplant.

Das Areal Interpark Rheinpfalz hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Gewerbestandort an der Autobahn A 65 entwickelt. Auf einer Fläche von 72 ha prägen mit der Daimler AG und dem Wellpappenproduzenten Prowell zwei namhafte Industrieunternehmen das Bild. Ein wesentlicher Standortfaktor der Region ist ihre gute Erreichbarkeit mit Anschluss an das überregionale Autobahnnetz.

Das Logistik-Center besteht aus drei Bauabschnitten. Die Bauabschnitte I und II umfassen knapp 92.000 m² und wurden in den Jahren 2002 und 2006 realisiert. Im Zuge der Expansion der Daimler AG wird nun der Bauabschnitt III mit rund 43.600 m² erstellt. Der Lagerstandort Offenbach a. d. Queich ist fester Bestandteil der Zentrallagerstufe des weltweiten Logistiknetzwerkes der Daimler AG im Rahmen der Ersatzteilversorgung für Pkw, Transporter und Lkw der Marke Mercedes Benz. Ein langfristiger Mietvertrag mit der Daimler AG für den Erweiterungsbau wurde bereits unterzeichnet. Mit dem Bau soll kurzfristig begonnen werden, die Fertigstellung ist bis Sommer 2014 geplant. Vorgesehen ist der Verkauf des gesamten Logistik-Centers an einen Investor.

Die InCity Immobilien AG realisiert das Projekt in Kooperation mit der Unternehmerfamilie Gutperle aus Viernheim. Diese ist seit über drei Jahrzehnten kompetenter Ansprechpartner und Immobiliendienstleister in der Metropolregion Rhein-Neckar. Der Schwerpunkt liegt auf der Planung, Entwicklung, Erstellung, Vermietung und Verwaltung von Hallen-, Industrie- und Gewerbeobjekten sowie schlüsselfertigen Logistikzentren, aber auch Büro- und Einzelhandelsobjekten.

'Mit der Entwicklung der Logistikimmobilie im Interpark Rheinpfalz kann die InCity Immobilien AG ihre erste gewerbliche Projektbeteiligung verzeichnen. Wir freuen uns, dass wir mit der Unternehmerfamilie Gutperle einen versierten Projektentwickler mit langjähriger Erfahrung für eine gemeinsame Kooperation gewinnen konnten', sagt Jürgen Oppelt, Vorstandsvorsitzender der InCity Immobilien AG.

'Der Logistikmarkt bleibt auch in den nächsten Jahrzehnten ein Wachstumsmarkt. Wir sind überzeugt, dass wir für unser Produkt an diesem Standort und mit diesem Mieter eine rege Nachfrage potenzieller Investoren verzeichnen werden. Wir freuen uns auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der InCity und sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Projektentwicklung ein Erfolg werden wird', so Werner Gutperle.

Über die InCity Immobilien AG Die InCity Immobilien AG realisiert in den Metropolregionen Deutschlands über Partnerschaftsmodelle mit regionalen Projektentwicklern hochwertige Neubauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Innerhalb der Realisierungsphase beteiligt sich die InCity Immobilien AG mehrheitlich an der Projektgesellschaft und stellt dieser den Großteil der für die Finanzierung erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung. Aufgrund des Geschäftsmodells, bei dem die Projektdurchführung dem mittelständischen Entwickler obliegt und eine enge Kontrolle seitens der InCity Immobilien AG erfolgt, werden Projektentwicklungsrisiken maßgeblich reduziert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter: www.incity.ag

Kontakt InCity Immobilien AG Ulmenstraße 23-25 60325 Frankfurt am Main www.incity.ag

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Presse Thomas Luber Tel.: +49 (0)69 7191889 66 presse@incity.ag

Investor Relations Karin Iwan Tel.: +49 (0)69 7191889 55 ir@incity.ag

12.09.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: InCity Immobilien AG Ulmenstraße 23-25 60325 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: IR: +49 (0)69 7191889 55 PR: +49 (0)69 7191889 66 Fax: +49 (0) 69 719 18 89 790 E-Mail: ir@incity.ag Internet: www.incity.ag ISIN: DE000A0HNF96 WKN: A0HNF9 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry Standard) Ende der Mitteilung DGAP News-Service

ISIN DE000A0HNF96

AXC0066 2013-09-12/10:57
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

20.09.13 14:44
6

7829 Postings, 6857 Tage gvz1Erste Anleihe plaziert

Incity Immobilien: Erste Anleihe-Tranche für Daimler-Projekt platziert
20.09.2013 (www.4investors.de) - Incity Immobilien will 20 Millionen Euro über die Platzierung einer Dreijahresanleihe einnehmen. Eine erste Tranche von 3 Millionen Euro habe man bei Investoren untergebracht, meldet das Unternehmen am Freitag. Das Papier wird mit 10 Prozent verzinst und soll zukünftig an der Frankfurter Börse gehandelt werden, kündigen die Frankfurter an. Hintergrund der Emission ist ein gewerbliches Projekt, das refinanziert werden soll: ?In Kooperation mit der Unternehmerfamilie Gutperle entsteht bis Sommer 2014 im Interpark Rheinpfalz ein Erweiterungsbau eines Logistik-Centers für die Daimler AG?, so Incity.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

25.09.13 14:57
5

7829 Postings, 6857 Tage gvz1Incity Immobilien reduziert Verlust deutlich

Incity Immobilien reduziert Verlust deutlich
25.09.2013 (www.4investors.de) - Die Entry-Standard-notierte Incity Immobilien meldet für die erste Jahreshälfte 2013 einen sinkenden Verlust. Unter dem Strich habe sich das Defizit von 1,8 Millionen Euro auf 0,2 Millionen Euro verkleinert. Operativ ist dem Unternehmen mit einer Ergebnisverbesserung von 2,5 Millionen Euro auf einen Gewinn von 0,8 Millionen Euro der Sprung in die schwarzen Zahlen gelungen. Den Umsatz habe man von 5,4 Millionen Euro auf 13,3 Millionen Euro erhöht, meldet das Unternehmen am Mittwoch. Der operative Cashflow sei mit 5,4 Millionen Euro ?nach der erfolgten Restrukturierung erstmalig deutlich positiv?, so Incity Immobilien.

Die Prognose für 2013 behält Incity Immobilien bei. Während die AG einen Gewinn erzielen soll, wird für die Konzernbilanz ?ein sukzessiv positiver Ergebnistrend? erwartet, während der Umsatz steigen soll.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

20.12.13 11:11
2

7829 Postings, 6857 Tage gvz1Bau von 58 Eigentumswohnungen in Frankfurt

20.12.2013 11:07

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

INCITY BETEILIGT SICH AN WOHNWIRTSCHAFTLICHER PROJEKTENTWICKLUNG IN FRANKFURT AM MAIN

- Bau von 58 Eigentumswohnungen im Frankfurter Gallusviertel

- Baubeginn im Spätsommer 2014 geplant

- Fertigstellung bis Frühsommer 2016

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2013 - Die InCity Immobilien gibt eine neue Projektbeteiligung in Frankfurt am Main bekannt. Bis Frühsommer 2016 sollen im Frankfurter Gallusviertel 58 Eigentumswohnungen entstehen. Partner ist die IBB Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, mit der die InCity bereits erfolgreich das Projekt 'OPERNBLICK' realisiert hat.

Auf rund 4.000 m² soll hier eine Wohnanlage mit 58 Eigentumswohnungen und Tiefgarage errichtet werden. Geplant ist ein Ensemble bestehend aus einem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus zuzüglich eines Staffelgeschosses in Blockrandbebauung entlang der Kostheimer Straße und drei Stadthäusern im hinteren Grundstücksbereich. Durch eine lockere und relativ niedrige Bebauung soll das Wohnensemble einen Hofcharakter erhalten.

Das rund 2.300 m² große Grundstück liegt in der Kostheimer Straße, einer ruhigen Seitenstraße der Mainzer Landstraße im Herzen des Frankfurter Stadtteils Gallus, der im Osten an das Bahnhofsviertel, im Süden an das Gutleutviertel, im Westen an Griesheim und im Norden an Bockenheim mit dem Rebstockgelände und dem Europaviertel grenzt. Durch die unmittelbare Nähe zur Galluswarte ist eine sehr gute öffentliche Verkehrsanbindung mit S-Bahn-Anschluss und der Straßenbahn entlang der Mainzer Landstraße sichergestellt. Die gewachsene Infrastruktur mit allen notwendigen Einkaufsmöglichkeiten sowie Gastronomie aber auch dem Gallus-Theater gewährleisten urbanes Leben in einem spannenden Quartier.

Das Projekt befindet sich derzeit noch in der Planungsphase. Mit dem Bau des Wohnensembles soll im Spätsommer 2014 begonnen werden, die Fertigstellung ist für Frühsommer 2016 geplant.

Die InCity Immobilien AG realisiert das Vorhaben gemeinsam mit ihrem akkreditierten Partner der IBB Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (IBB). Die IBB ist auf die Errichtung von wohnwirtschaftlichen Gebäuden in der Rhein-Main-Region spezialisiert. Hinter der Gesellschaft steht der Geschäftsführer und sehr erfahrene Projektentwickler Manfred Besenbruch. Die InCity hat bereits mit der IBB ein gemeinsames Projekt in Frankfurt am Main realisiert. Im Jahr 2012 wurde die Projektentwicklung 'OPERNBLICK' - der Neubau von exklusiven Eigentumswohnungen in exponierter Lage im Herzen der Mainmetropole direkt an der Alten Oper - erfolgreich umgesetzt.

'Wir freuen uns, dass wir nach der erfolgreichen Kooperation beim 'OPERNBLICK' nun erneut mit der IBB und Manfred Besenbruch ein spannendes Projekt partnerschaftlich umsetzen können', so Jürgen Oppelt, Vorstandsvorsitzender der InCity.

'Wir schätzen die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der InCity sowie die Idee der gemeinsamen Projektrealisierung. Das Gallusviertel erfreut sich zunehmender Beliebtheit als gefragter Wohnstandort in Frankfurt am Main. Unser Bauvorhaben in einer gewachsenen Mikrolage mit einer relativ niedrigen Bebauung und geplantem Hofcharakter wird sich deutlich von anderen Maßnahmen im Gallusviertel abheben. Wir sind davon überzeugt, dass unsere gemeinsame Projektentwicklung zu einem Erfolg werden wird', so Manfred Besenbruch.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

16.09.15 16:38

469169 Postings, 2204 Tage youmake222Incity Immobilien rechnet 2015 mit roten Zahlen

Incity Immobilien rechnet 2015 mit roten Zahlen | 4investors
Die Entry Standard notierte Incity Immobilien hat im ersten Halbjahr 2015 ihren Umsatz auf 17,5 Millionen Euro gesteigert. Nach einem operativen Verlu...
 

21.05.17 21:46

469169 Postings, 2204 Tage youmake222InCity Immobilien will junge Aktien ausgeben

InCity Immobilien will junge Aktien ausgeben | 4investors
InCity Immobilien kündigt am Freitag eine Kapitalerhöhung an. Gegen Bezugsrecht sollen 26 Millionen junge Aktien des Immobilienkonzerns mit einem Be...
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben