Läßt Du dich impfen ?

Seite 1 von 473
neuester Beitrag: 22.11.22 23:26
eröffnet am: 08.03.21 22:53 von: Pankgraf Anzahl Beiträge: 11819
neuester Beitrag: 22.11.22 23:26 von: centsucher Leser gesamt: 1822930
davon Heute: 668
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
471 | 472 | 473 | 473  Weiter  

08.03.21 22:53
60

11089 Postings, 3099 Tage PankgrafLäßt Du dich impfen ?

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
471 | 472 | 473 | 473  Weiter  
11793 Postings ausgeblendet.

16.11.22 03:33
11

15190 Postings, 471 Tage NightwashyIm Nachhinein

bin ich sehr froh darüber, täglich eine Stunde früher aufgestanden zu sein.
Es waren die Monate, als man nur mit einem negativen Corona-Test seine Arbeit antreten durfte.
Bin stolz auf mich, diese Zeit überstanden zu haben ohne "einzuknicken"!

Mein Immunsystem ist intakt!
Gott sei Dank, habe ich diesen Gen-Dreck nicht in meinem Körper.

Von "Gen-Mais" und genmanipulierten Nahrungsmitteln hört man plötzlich nix mehr von "Greepeace & Co" ....
Schon komisch, Oder ?  

16.11.22 03:40
7

15190 Postings, 471 Tage Nightwashy"Greenpeace"

meinte ich natürlich.

Was sagen diese ÖKO's eigentlich zur Gen-Impfung bei Milliarden von Menschen?
Plötzlich OK? also Genveränderung?
Bei Pflanzen aber nicht?  

16.11.22 03:40
7

18 Postings, 10 Tage fieserHöveder5herzlichen Glückwunsch Waschi

du bist eben kein unterwürfiger Kleinbürger  

16.11.22 17:56
5

40 Postings, 10 Tage senkazamineLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.11.22 12:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

16.11.22 20:02
3

306 Postings, 288 Tage Lausbube60Diese Übersterblichkeit

betrifft ja fast ganz Europa und USA, grausam, früher gab es auch Grippe-Toten, aber nicht so viele.  

16.11.22 20:47
9

22397 Postings, 3959 Tage HMKaczmarekTja, vor nicht mal 1 Jahr zählte doch angeblich

...noch JEDES Leben.

Selbst multimorbide Ü90er durften ja nicht am (oder mit) Hohen C versterben, weshalb alle,
inkl. Kinder und Jugendliche, unbedingt mit diesen mRNA Brühen durchtherapiert werden mussten.

Und heute juckt unsere Politiker die Übersterblichkeit nicht mal einen feuchten Furz.

Na, wer findet den Fehler?      

16.11.22 20:50
3

40 Postings, 10 Tage senkazamineLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.11.22 12:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

16.11.22 22:34
2

40 Postings, 10 Tage senkazamineLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.11.22 12:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

16.11.22 23:42
2

814 Postings, 190 Tage BichaelMurryLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.11.22 14:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

18.11.22 00:22
5

4500 Postings, 3253 Tage centsucherDas Büchlein #11775

„Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen“

Puh, da sind ein paar Passagen enthalten die ein Coronajünger nie verstehen könnte. Anbei werden Parallelen aufgezeigt die einen sehr nachdenklich gegenüber dem Versagen der Gesellschaft zurücklassen.
Lesenswert!  

18.11.22 00:26
2

4500 Postings, 3253 Tage centsucherHerdenimmunität und G2 Wissenschaftlich unterlegt

Die Covid-Impfstoffe wurden aufgrund ihrer Wirksamkeit zugelassen, nicht um die Übertragung zu verhindern
https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/...7ba9b3e6a23aab5aa  

18.11.22 08:16
7

29492 Postings, 4376 Tage charly503wie kann man die Wirksamkeit zulassen wollen,

ohne Diese getestet zu haben, frage ich mich ernsthaft, lieber centsucher.
Einmal eingespritzt, ist nie mehr rückgängig zu machen. Der Erfolg dazu, stets in alternativen Medien zu finden, nicht aber in öffentlichen Rechtlichen. Oder hast Du schon ein einziges Mal von einem dreifach oder mehr geimpften gelesen, welcher die Krankheit nun nicht so schlimm erwischt hat als ohne Pieks?  

18.11.22 21:25
6

4500 Postings, 3253 Tage centsucherNun, dazu muss ich sagen

Auch wenn es die Medien nicht berichten, ist doch die Meinung unter den Geimpften,
"Wer weiß wie es gewesen wäre, wenn ich nicht die Impfung gehabt hätte".
Dann schaue ich sie mitleidig an und sage "Man weiß es halt nicht".
 

19.11.22 08:54
7

29492 Postings, 4376 Tage charly503man sollte darüber nachdenken, lieber centsucher,

wenn der Druck auf die Ungeimpften ständig zunimmt. Logisch ist doch, das jeder normal denkende Mensch sich gesund erhalten will, indem er sich mit seiner Gesundheit, beschäftigt. Die Gazzetten  oder das TV und Radio werden Dir Deine Erkenntnisse nicht abnehmen wenn Du ihnen berichtest, das Du selbst zu Büchern gegriffen hast, die Dir sehr genau und haarklein erklärt haben, wie das mit den Thrombosen und Todesfällen, der Krematisierung von unnatürlich jung verstorbener Menschen zusammenhängen könnte. Sie werden immer weiter drauf beharren und zur Spritze nötigen, sonst kannst Du am öffentlichen Leben nicht teilnehmen. Eine ungeheure Nötigung denn, wenn ein Mensch gezwungen wird einen Test zu absolvieren um seine kranken Kinder im Krankenhaus zu besuchen wird das verlangt. Dabei wird ganz sicher festgestellt, Du bist kerngesund, obwohl Du noch nicht eine Spritze neuerer Art, ihr wißt schon, empfangen hast. Selbst dass ist nicht herausragender Grund, über das Impfwesen nachzudenken. Gibt es eine  Statistik schon, bei der die 1,2,3, Spritze längst verfallen ist? Logisch, das es immer wieder Menschen gibt, die darauf drängen, solche Menschen auszugrenzen, die doch aber ihre Gesundheit in Griff und sich sicherlich vor allen Unbilden der Krankheit selbst geschützt haben müssen, sonst würden sie nicht frohen Mutes ins Testcentrum laufen, den Passierschein zum Besuch kranker Angehöriger, abzuholen. Auch den Besuch im Altenheim bei Angehörigen muss attestiert werden, bist gesund.
Wer sagt denn, das alle Ärzte, Politiker, Regierungsmitglieder etc. mit der selben Soße gespritzt werden, welche der normale Hausarzt Dir unbedingt verabreichen will? Man hört und liest von denen nur selten, das sie krank sind, weil der Focus nunmal auf einzelne Personen gerichtet ist. Wen kennst Du schon in Deiner Nachbarschaft und bei vielleicht noch erhaltenen Freundschaften welche darüber nachdenken, verdammt, ich gespritzt und der Nachbar immer dagegen, der läuft gesund und munter ohne Maske rum. Da muss doch in einem normalem Mensche was vorgehen oder etwa nicht mehr?  

22.11.22 00:16
13

1157043 Postings, 4673 Tage unionGuten Abend zusammen

Es gibt so einige Punkte, die ich anmerken möchte:

1. @charly: Die 1,5 Mio-Auslobung existiert noch. Jetzt gerade hat Prof. Kämmerer die Herausforderung angenommen und macht sich an den Virusbeweis nach den anerkannten Regeln der Wissenschaft. Bei Samuel Eckert bekommt man die aktuellsten Infos dazu.

2. @Thread: Ich habe so den Eindruck, dass ich für die Aussagen der letzten Seite hier (letzten 25 Beiträge) mehrfach gesperrt, wenn nicht ganz ausgeschlossen worden wäre. Wohl gemerkt ist vieles heute schon Wahrheit, was noch vor einigen Monaten als Desinformation gelöscht worden wäre...

3. @Aktion "Ich habe mitgemacht" & "Ihr habt mitgemacht": Ich hatte mir die Punkte der Aktion "Ich habe mitgemacht" einmal durchgelesen und bin nicht bis ans Ende gekommen, weil mir mein Herz geblutet hat. Ebenso erging es mir schon bei einem kurzen Video bei "#Ihr habt mitgemacht" (Link steht oben). Ich kann wirklich nur hoffen, dass die betroffenen Menschen so dermaßen angelogen wurden, dass sie ganz fest davon überzeugt waren, dass sie das Richtige taten, als sie sich gegen die Menschen stellten, die eben nicht mitgemacht haben.

4. @Aufklärung: Sollte wirklich alles aufgeklärt werden, dann befürchte ich, dass wir die größten inneren Probleme bei den Menschen sehen werden, die brav mitgemacht haben. Nicht mal so sehr bei den "Denunziations-Redelsführern", sondern bei den Menschen, die die ganzen öffentlichen Aussage, von Politik und Medien geglaubt haben und dementsprechend gefolgt sind.
Ich bete, dass diese Menschen eine positive Lehre daraus ziehen, anstatt in eine nicht enden wollende und tiefe Verzweiflung zu verfallen.

Ich kann den Schmerz in meinem Innern gar nicht mehr in Worte fassen...

Und ich bin überzeugt, dass gerade hier im Thread die meisten wissen, was ich meine.



LG
union  

22.11.22 08:11
6

56653 Postings, 4404 Tage boersalinoGroßartiges Vademecum, union!

Ich werde es kopieren und verwahren - im Herzen sowieso.  

22.11.22 09:32

56653 Postings, 4404 Tage boersalinoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.11.22 14:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

22.11.22 09:38

56653 Postings, 4404 Tage boersalinoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.11.22 14:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

22.11.22 09:42
2

56653 Postings, 4404 Tage boersalinoWollte dir etwas von Jeremia schicken

- das System verstümmelt meine Beiträge .......  

22.11.22 10:16
7

127642 Postings, 8432 Tage seltsamheute stand auf der ersten Seite der Zeitung

(sinngemäß) die Impfbereitschaft in Sachsen sei zurückgegangen.
.
.
________________
Verwundert das irgendjemand???  

22.11.22 21:06
3

4500 Postings, 3253 Tage centsucherEs ist noch Geld für die eigene Bevölkerung da!

Laut einer Studie, die das Bundesforschungsministerium mitfinanziert, weist der überwiegende Teil der Deutschen (über 90 Prozent) eine Basisimmunität gegen das Coronavirus auf. Trotzdem stehen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) auch im neuen Jahr mindestens 60 Millionen Euro allein für Corona-PR-Maßnahmen zur Verfügung. Das geht aus einer Ergebnisliste für den Bundeshaushalt 2023 hervor, die Business Insider vorliegt.

Hinzu kommen 2,9 Milliarden Euro, um weiteren Impfstoff gegen Covid-19 zu bestellen.

Zum Vergleich: Zu Beginn der Pandemie gab die alte Bundesregierung für Werbekampagnen für die Corona-Warn-App, zur Verbreitung der Abstands- und Hygiene-Regeln und für die Kampagne namens „Besondere Helden“ mit drei Kurzfilmen insgesamt 15,7 Millionen Euro aus. Für die Kampagne „Impfen hilft“ hatte das Gesundheitsministerium – dann schon unter Führung von Lauterbach – Mittel in Höhe von 38 Millionen Euro aufgewendet.

80 Millionen Dosen Impfstoff verfallen wohl

Seit Jahresanfang 2022 wurden laut Robert-Koch-Institut 46,2 Millionen Dosen verabreicht. Dabei prognostizierte die Bundesregierung nach eigenen Angaben Ende März 2022 einen Gesamtbedarf von 125 bis 165 Millionen Dosen in diesem Jahr. Somit klafft eine Lücke von 79 Millionen Impfstoff-Dosen, die bis Jahresende noch zur Verfügung stehen. Bis Ende des Jahres müssten also fast zwei Millionen Deutsche pro Tag geimpft werden, um die Vorräte zu verbrauchen.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...f608b7794af4d960c52


 

22.11.22 21:12
2

4500 Postings, 3253 Tage centsuchernoch zu #11815

Da die EU und somit auch Bundesregierung die Verträge mit Biontech, Moderna und den anderen Pharmaunternehmen noch in Zeiten von Impfstoffknappheit geschlossen haben, kostet eine Dosis Coronaimpfstoff etwa 20 Euro. Mit den im Haushalt bereitgestellten drei Milliarden Euro könnte Lauterbach also 150 Millionen Dosen Impfstoff kaufen. Damit könnte jeder Deutsche, für den die Impfung zugelassen ist, in 2023 zweimal geimpft werden.  

22.11.22 21:19
2

127642 Postings, 8432 Tage seltsamzwei könnten doppelt geimpft werden

ich war gar nicht... Bin halt sparsam.  

22.11.22 22:14
3

4500 Postings, 3253 Tage centsucherTeam Augenmaß und Vorsicht!

Corona: Bundesverwaltungsgericht erklärt Ausgangssperren von 2020 in Bayern für unverhältnismäßig
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/...5ecbdcdd6c27e2d7634  

22.11.22 23:26
2

4500 Postings, 3253 Tage centsucherZu ‚Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf s

Ja, es gab Corona-Unrecht: Aber kann man das weniger schwurbelig sagen?
https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/...-sagen-li.284507

Corona-Unrecht: Jede Kritik als „Querdenken“ einzuordnen, ist eine Fata Morgana
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...5ecbdcdd6c27e2d7634  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
471 | 472 | 473 | 473  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben