SMI 12?026 0.4%  SPI 15?577 0.5%  Dow 34?751 -0.2%  DAX 15?652 0.2%  Euro 1.0917 0.4%  EStoxx50 4?170 0.6%  Gold 1?753 -2.3%  Bitcoin 44?129 -0.3%  Dollar 0.9267 0.7%  Öl 75.6 0.2% 

Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 799 von 799
neuester Beitrag: 25.04.21 02:58
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 19963
neuester Beitrag: 25.04.21 02:58 von: Johannajjym. Leser gesamt: 2793627
davon Heute: 19
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 795 | 796 | 797 | 798 |
Weiter  

07.09.20 17:50

1388 Postings, 1168 Tage Ricky66@kissi

Kopf hoch, bei Steini ist noch lange nicht Schluss, auch wenn es zugegebenermaßen gegenwärtig sehr finstere Zeiten sind.  

13.11.20 12:47

29 Postings, 731 Tage bernd1980Thomas Cook (India) A0RNRN

warum wird eigentlich die Thomas Cook (India) Aktie noch gehandelt. Ist das eine andere Gesellschaft?  

15.11.20 18:28

38 Postings, 850 Tage Hakikat41Condor überlebt auch

Gute Frage,

Denke India ist von der Gruppe unabhängig und was passiert eigentlich mit Condor, gehört ja auch zu Thomas Cook.
Wenn ein neuer Investor Condor aufkauft, sollten die alten Aktionäre doch auch eine Beteiligung bekommen oder sehe ich da rechtlich etwas falsch?  

03.12.20 23:57

984 Postings, 538 Tage eintausendprozentWürde mich auch interessieren,

was die Cent-Aufkäufer (Ich glaube es waren zwei unterschiedliche Adressen) mit den aufgekauften Stücken angefangen haben.

Einen wirtschaftlichen Zweck muss es gegeben haben...  

16.01.21 16:38

234 Postings, 825 Tage Frischling77Finanzamt

Bin gespannt was das Finanzamt für Unterlagen einfordert das ich den Verlust angerechnet bekomme.

Gibt von euerer Seite da Erfahrungswerte?  

18.01.21 15:19
1

13045 Postings, 3839 Tage RudiniDas hessische Finanzgericht

hat die steuerliche Geltendmachung von bei ausgebuchten Aktien anerkannt. Das Finanzamt hat dagegen Revision zum BFH eingelegt.

Eine Entscheidung des BFH gibt es meines Wissens noch nicht...  

18.01.21 15:22
1

13045 Postings, 3839 Tage RudiniAllerdings

sind die TC-Aktien noch nicht wertlos ausgebucht, so dass man m.E. auch noch keinen Verlust geltend machen kann...  

24.03.21 15:35
1

154 Postings, 928 Tage finanzhansUpdate steuerlicher Verlust ausgebuchte Aktien

Hier an alle Betroffenen ein kleines steuerliches Update:

Die Finanzämter sind seit Anfang März angewiesen, die BFH-Rechtsprechung anzuwenden, d. h. die Ausbuchung wertloser Aktien im Insolvenzplan ist nun als steuerliche Veräußerung anzusehen mit der Folge, dass Verluste geltend gemacht werden können (BFH-Urteil vom 03.12.2019 ? VIII R 34/16; §§20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1, 20 Abs. 4 Satz 1 EStG). Dazu ist nicht einmal eine Bankbescheinigung notwendig, es reichen sonstige geeignete Unterlagen zur Glaubhaftmachung. Allerdings aufgrund Neuregelung in 2020 nur noch jährlich verrechenbar i. H. v. 20T EUR, §20 Abs. 6 Satz 6 EStG.  

02.04.21 09:18

234 Postings, 825 Tage Frischling77@Finanshans

Dank für Dein Update.

Wie darf ich die Aussage "nur noch jährlich verrechenbar" bitte verstehen?

Ein Verlustvortrag ist nicht möglich?

Das wäre bitter, da ich deutlich höheren Verlust mit TC habe, als zu versteuernde Gewinne.

Besten Dank für Deine Rückmeldung hierzu.
 

10.04.21 23:35
1

154 Postings, 928 Tage finanzhansVerlustvortrag

Jährlich 20 T EUR, darüber hinausgehend über Verlustvortrag.  

21.04.21 11:35

163 Postings, 3110 Tage korrekt69Ausbuchen lassen or not?

Rechnet ihr noch mit irgendetwas überraschendem? Man liest leider nix zum Insolvenzverfahren bzw. weiss jemand wie lange so etwas in der Regel dauert???
Ansonsten würde ich die bald auch mal ausbuchen lassen.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 795 | 796 | 797 | 798 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben