SMI 12?117 0.3%  SPI 15?578 0.3%  Dow 34?935 -0.4%  DAX 15?544 -0.6%  Euro 1.0744 -0.3%  EStoxx50 4?089 -0.7%  Gold 1?814 -0.8%  Bitcoin 37?229 2.6%  Dollar 0.9053 0.0%  Öl 76.3 0.5% 

Grenke Leasing

Seite 1 von 132
neuester Beitrag: 31.07.21 14:42
eröffnet am: 30.10.06 19:25 von: nuessa Anzahl Beiträge: 3296
neuester Beitrag: 31.07.21 14:42 von: goodlife45 Leser gesamt: 666831
davon Heute: 1101
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
130 | 131 | 132 | 132  Weiter  

30.10.06 19:25
10

6858 Postings, 5978 Tage nuessaGrenke Leasing

Nachdem der Kurs nunmehr um 50% seit High zurückgekommen ist, kann man hier eine Anfangsposition eingehen. Das erste größere Ziel wird bei 37 ? gesehen.


Achtung: Analyse auf Weekly-Basis!

ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
Grenke_1.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
Grenke_1.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
130 | 131 | 132 | 132  Weiter  
3270 Postings ausgeblendet.

28.07.21 11:35

2230 Postings, 5087 Tage rotsSchöner Konter

Gut gemacht.  

28.07.21 11:35

749 Postings, 3185 Tage s.wonderAber beschissen haben sie doch!

28.07.21 13:25

103 Postings, 1913 Tage Inarawenn du meinst stevie

28.07.21 14:12

749 Postings, 3185 Tage s.wonderJa Inara,

lt. Bericht der BaFin!  

28.07.21 14:38

103 Postings, 1913 Tage Inaraund deswegen

Ist auch verdammt viel passiert seit dem anschuldigungen. Und in Würdigung dessen bin ich investiert und freue mich auf die hochgestufungen und Normalität. Einfach hinsehen und genießen, wer kann.  

28.07.21 15:29

1433 Postings, 3434 Tage riverstones.wonder...

Und was glaubst Du wieviele Unternehmen in Deutschland Anpassungen hätten vornehmen müssen, nach so einer, aufgrund des Wirecard Skandals, strengen und ganz genauen Prüfung?
Richtig - sehr viele!
Die Anpassungen sind ja im Verhältnis zu den Gesamtzahlen marginal...

Auf jeden Fall ist das Schnee von gestern - mit dem Geschäft geht es jetzt aufgrund der Prognosesanhebung auch wieder aufwärts (ich glaube nach wie vor, dass die aktuelle Situation Grenke eher in die Hände spielt, als Ihnen schadet...).

Ich habe meine Wette gesetzt (hätte ruhig ein bisschen mehr sein können - aber was solls) und warte jetzt defintiv auf weit höhere Kurse (so im Bereich von ? 55-60).  

28.07.21 16:18
1

1433 Postings, 3434 Tage riverstoneAnbei noch ein....

sehr gutes post aus dem wallstreet-online Forum in Hinblick auf die Bewertung:

"Im Gegensatz zu beispielsweise einem Handelsgeschäft entstehen die Erträge aus einem Leasingvertrag nicht bei seinem Abschluss, sondern erst während der Laufzeit. Der grösste Teil des Gewinns bei Abschluss eines Leasingvertrags liegt somit in der Zukunft. Wenn du also auf das KGV abzielst (um Unternehmen untereinander zu vergleichen), dann musst du berücksichtigen, welche Gewinne Grenke in den kommenden Jahren aus seinem bereits bestehenden Leasingportfolio erzielen wird. Oder anders gesagt, stehen bei Grenke bereits jetzt Erträge für die kommenden Jahre fest, während andere Unternehmen sie in den kommenden Jahren erst noch erwirtschaften müssen. Dies muss in eine Bewertung einfliessen und daher hinkt der KGV-Vergleich mit vielen anderen Geschäftsmodellen.

Grenke selbst stellt diese zukünftigen Erträge, abdiskontiert und abzüglich angenommener Aufwendungen für die folgenden Perioden, als embedded value dar. Zuzüglich dem Eigenkapital betrug der embedded value 1,6 Mrd. EUR zum 31.03.2021. Bei einer Marktkapitalisierung von aktuell ca. 1,7 Mrd. EUR notiert Grenke nahezu bei dem Buchwert des aktuellen Portfolios. Und dann kann man sich Gedanken machen, wie man das margenstarke Neugeschäft, das starke Händler-Netzwerks, die IT-Infrastruktur, das resiliente Geschäftsmodell, die Nachfrage nach dem Geschäftsmodell etc. zusätzlich bewertet.

Das mal für einen kleinen Einstieg. Grundsätzlich würde ich noch statt einer KGV-Betrachtung eher auf die Kapitalrenditen abzielen."  

28.07.21 17:42

125 Postings, 393 Tage MBrWGerade gelesen

Bei meinem Sitznachbarn im Zug in einem Börsenmagazin, für Hedgefonds wird es bei Grenke eng. Das Setzen auf fallende Kurse läuft gegen die Wand..  

28.07.21 18:25

112 Postings, 87 Tage B23449KGV-Vergleich

Sie haben bereits Forderungen für die nächste Jahre gesichert, diese sind nicht gesichert und bilden somit ein Risiko dar.
Ein Beispiel um dies zu verdeutliche: Als Bank gibst du einen Kredit an Firma X aus über 6 Jahre.
Nach 1 Jahr ist diese Firma in schwierigen Zeiten und die Bank sitzt ebenso im gleichen Boot.

Aus Sicht die es stetig neu erwirtschafte:
Nach einem Jahr machen sie keine Geschäfte mehr und können somit den Schaden begrenzen

Das ist nicht negativ gemeint, jedoch sollte man stetig berücksichtigen was es jeweils für Vor- *und* Nachteile gibt.  

29.07.21 11:07
1

2263 Postings, 1741 Tage ChaeckaAlles ist gut!

Die Bafin findet einen Fehler der längst korrigiert wurde, der Laden wurde aufgeräumt, alles ist doppelt und dreifach geprüft, die letzten Ergebnisse waren besser als erwartet, das Vertrauen der Anleger wurde zurückgewonnen.

Zurecht schiesst die Aktie nach oben und erreicht neue Höhen (sieh Grafik).

PS: Kleines Spässle :-)  
Angehängte Grafik:
grenkechart.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
grenkechart.png

29.07.21 11:24

103 Postings, 1913 Tage Inara9300 aktien

20,44 Prozent. Morgen zahlen die Shorties noch die Dividende drauf. Bin gespannt wie die aus der nummer kommen wollen ab jetzt. Die deutliche reduzierung der Rücklagen spricht schon Bände. Und die prognoseerhöhung dürfte wenn man die werte vergleicht auch gar nicht darauf zurück zu führen sein. Eher mit dem gewinn der trotz hartem lockdown bereits im ersten Halbjahr normalisierung verspricht und jetzt bereits mehr als die Hälfte der unteren prognose von 60 bis 80 mio schlägt. Alles sehr konservativ mit spielraum fur positive Nachrichten.  

30.07.21 07:54

103 Postings, 1913 Tage Inaranur noch 4600

30.07.21 07:59

2230 Postings, 5087 Tage rotsIst das neuer Rekord?

Warum bauen die Shortseller auf anstatt zu reduzieren......gute Frage  

30.07.21 08:06

103 Postings, 1913 Tage Inaraaktualisiert

3900 mit 20.44 prozent.  

30.07.21 08:09

749 Postings, 3185 Tage s.wonder@rots

Ich glaube das weiß niemand hier, wie und was da läuft.  

30.07.21 08:14

749 Postings, 3185 Tage s.wonderDa hat mal einer schnell

910 Aktien verkauft, bevor der Kurs hoch geht :-))  

30.07.21 08:14

103 Postings, 1913 Tage Inaraeine mögliche

Antwort... Weil sie es bis zum anschlag versuchen und den kurs noch nicht laufen lassen können ohne das es teuer wird. Mir würde nichts einfallen, was jetzt noch glaubwürdig wäre und einen kurseinbruch rechtfertigt. Entsprechend werden auch andere eher nachkaufen... Für einen Verkauf spricht nichts. Jedenfalls ist ordentlich druck im kessel. Alleine die 20 prozent... Sehr hoch.  

30.07.21 08:18

103 Postings, 1913 Tage Inaraauch 1000

Aktien kann man noch ein paar mal sich selbst günstiger verkaufen. Aber bringt halt nichts.. Wenn nicht zusätzliche stücke auf niedrigem Niveau angeboten werden. Und auch ein shortseller kann sich tiefer rein reiten und zieht ggfs irgendwann die reissleine oder sie wird ihm gezogen  

30.07.21 16:28

10 Postings, 3994 Tage 2flashgordonShortseller

Also im Bundesanzeiger und bei Flatex dem Shortseller Tool sehe ich keine erhöhung der Leerverkäufer. Kann mal jemand ein Screen machen, von dem was ihr meint  

30.07.21 16:36

7 Postings, 45 Tage MarginerGladstone ist von 1 auf 1,71%

Datum stimmt aber nicht  

30.07.21 16:48

103 Postings, 1913 Tage Inaraich schreibe

Wie weiter oben nachzulesen ist, nur von den zahlen von IB. Schätzungsweise maximal 24 Stunden zeitverzug. 8600 Stücke dort nur noch verfügbar, shortzins bei 20.43 Prozent. Für mich ein guter Indikator.  

30.07.21 17:56

7 Postings, 45 Tage MarginerOb jetzt 19 oder 20,45%

weiß ich nicht, ob das irgendeine Aussagekraft hat ... ich denke der Kurs kommt nächste Woche wieder zurück, wie er es jetzt schon unzählige Male getan hat ... LEIDER ... die News verpuffen zur Zeit einfach nur ...  

31.07.21 12:04

103 Postings, 1913 Tage Inaranimm den Zeithorizont

Ein bisschen weiter. Und es geht nicht um 19 oder 20... Sondern um bis 1 prozent oder über 10 prozent. Das shorties kein interesse am steigenden kurs haben ist klar. Aber das der kurs nicht über 40 liegt hat Gründe. Und die liegen nicht an verpuffenden Nachrichten oder an grenke selbst, sondern an offensichtlichen und belegten massnahmen der shortseller. Insofern du grenke als günstig und mit blendenden aussichten bewertest weiss ich nicht. Abet falls, solltest du dich fragen ob es dir 20 prozent wert wäre, mit viel anstrengung und nebenkosten den kurs unten zu halten... Mit sehr knappen ressourcen an noch vetfügbaren Stücken und dem risiko eines steigenden kurses. Und dann mag jetzt zwar 3 Monate luft bis zu den nächsten quartalszahlen sein. Aber bis dahin würde ich als shortie zurück gegeben haben  wollen. Was heißt das wohl bei den aktuellen Rahmenbedingungen? Nächste Woche muss der kurs nicht steigen, kann auch fallen. Aber in 3 Monaten müsste der Kurs mindestens 5 prozent tiefer stehen, damit der shortie nicht weiter drauf legt, da er laufende Kosten hat. Vom Risiko ganz zu schweigen. Klar kann er sich absichern, doch das kostet alles Geld. Ergo... Ich gehe von steigenden Kursen aus einer Vielzahl von Gründen aus. Und die aktuellen Rahmenbedingungen bzgl vetfügbater Stücke und shortzins ist ein deutliches plus. Ich habe mittlerweile meine gewünschte positionsgrösse und kann ich warten. Ein shortie nicht. Weitere positive Nachrichten, so glaube ich, werden nicht verpuffen  

31.07.21 14:42

35 Postings, 114 Tage goodlife45@B23449 - Hallo, zu deiner Anmerkung:

1. Die Forderungen ergeben sich aus bestehenden Vertragsverhältnissen. Ein Leasingnehmer müsste insolvent gehen, damit sich ein kompletter Zahlungsausfall manifestiert.
2. Du hast dich ja sicher mit Grenke beschäftigt und solltest daher nicht unterschlagen, dass bei der beschriebenen Berechnung bereits die Risikovorsorge (also Zahlungsausfälle) inkludiert ist.
3. Wie du weisst, hat Grenke ein kleinteiliges Leasingggeschäft mit über 1 Mio. einzelnen abgeschlossenen Verträgen in den letzten drei Jahren bei einem durchschnittlichen Anschaffungswert von um die 8k EUR. Die Forderungen sind dementsprechend maximal diversifiziert. Dazu kommt Diversifikation nach Regionen und Branchen.
4. Die Verträge sind besichert mit dem Restwert/Wiederverkaufswert der verleasten Gegenstände.
5. Das Zahlungsverhalten ist weiterhin sehr gut, auch in der Krise. Die Risikomanifestation unter den Erwartungen - siehe letzte Meldungen und die Ausführungen auf der HV.

Möchtest du also vielleicht mal näher skizzieren, weshalb du hier Unsicherheiten in den Forderungen und Berechnungen von Grenke siehst? In welchem Szenario soll es zu massiven Zahlungsausfällen kommen, insbesondere bei der Menge an Kunden? WDas, wovon du gesprochen hast, waren ja nur sehr "theoretische" Risiken. Freue mich über eine konkrete Antwort - hilft allen hier, um die Risiken besser einschätzen zu können. Danke im vorraus!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
130 | 131 | 132 | 132  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben