SMI 11?111 0.0%  SPI 14?259 -0.1%  Dow 34?549 0.9%  DAX 15?197 0.2%  Euro 1.0949 -0.1%  EStoxx50 3?999 -0.1%  Gold 1?816 1.7%  Bitcoin 51?117 -2.3%  Dollar 0.9073 -0.6%  Öl 68.3 -0.4% 

Cegedim (WKN:895036)

Seite 1 von 181
neuester Beitrag: 06.05.21 23:00
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 4519
neuester Beitrag: 06.05.21 23:00 von: Scansoft Leser gesamt: 797224
davon Heute: 223
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  

30.11.16 19:05
19

4136 Postings, 2275 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L?éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
4493 Postings ausgeblendet.

05.05.21 13:43

103 Postings, 7509 Tage cadMein Vater

nach fast 20 Jahren Börsenabstinenz (DOT-Com Blase nicht verkraftet) hat wieder einmal ein Konto eröffnet. In der aktuellen Börsenlage hab ich im Cegedim und Nutanix empfohlen.  Nein, ich bin nicht verrückt, eine Unterbewertung löst sich häufiger schneller auf als manch einer denkt. Wir werden die 40? schon nächstes Jahr sehen (sollte nicht alles zusammenbrechen) und das CRV ist einfach super bei Cegedim.  

05.05.21 19:27

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschawas n jetzt auf L&S los?

SK in Paris bei 25,6 ?.

auf L&S stürzt man gerade auf 24,3 ? ab.
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.05.21 19:40

1541 Postings, 7480 Tage BörsenmonsterHab nur was positives gefunden

Heutige Pressemitteilung:

Boots UK unterzeichnet neuen 5-Jahres-Vertrag mit Cegedim Healthcare Solutions
Boots UK unterzeichnet neuen 5-Jahres-Vertrag mit Cegedim Healthcare Solutions

Boots UK, ein Mitglied der Walgreens Boots Alliance, gab heute einen neuen 5-Jahres-Vertrag über mehrere Millionen Pfund mit Cegedim Healthcare Solutions über die Bereitstellung grundlegender Dienstleistungen zur Unterstützung der Abgabe in Boots Pharmacy-Geschäften bekannt.

Cegedim ist seit 2005 der wichtigste IT-Lösungspartner von Boots und bietet seinen Filialen sowohl Front- als auch Back-End-IT-Lösungen für Apotheken an. Die Entscheidung von Boots, diesen neuen Auftrag zu vergeben, verstärkt die enge Beziehung zwischen den beiden Unternehmen. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird Cegedim weiterhin wichtige Daten zur Unterstützung klinischer Entscheidungen und Konnektivitätsdienste für die Wirbelsäule des NHS bereitstellen, um das eigene PMR-System von Boots, Columbus, in seinem britischen Netzwerk mit Strom zu versorgen und zu unterstützen.

Richard Corbridge, CIO, Boots UK und Irland, sagt: ?Die Partnerschaft zwischen Boots und Cegedim bringt Boots-Apotheken in ganz Großbritannien große Vorteile. Boots hat in jedem Geschäft in Großbritannien ein eigenes Apothekensystem installiert. Columbus ist unser PMR, das Automatisierung, Effizienz und eine Plattform bietet, um den Patientenfokus in jeder Boots-Apotheke und online aufzuladen. Ein zentraler Bestandteil des Systems ist die von Cegedim angebotene Funktionalität. Die Unterstützung klinischer Entscheidungen und die Konnektivität zu NHS-weiten Systemen sind der Schlüssel zum Erfolg der Systeme, die Boots auch im Jahr 2021 und darüber hinaus weiter einsetzt. Wir sind auf der Mission, die effizienteste, sicherste und patientenorientierteste Apotheke in Großbritannien und Irland zu sein. Diese fortgesetzte Partnerschaft ermöglicht es, dies zu erreichen. ?

Steve Bradley, Geschäftsführer der CHS Group bei Cegedim Healthcare Solutions, kommentiert: ?Wir schätzen unsere Beziehung zu Boots sehr und sind sehr stolz darauf, unsere langjährige Partnerschaft fortsetzen zu können. Wir sind zuversichtlich, dass unsere marktführenden Daten- und Konnektivitätsdienste zur Unterstützung klinischer Entscheidungen die eigenen Ambitionen von Boots unterstützen werden, die Erfahrung der Patientenapotheke zu verändern und dabei zu helfen, ihre Prozesse, Effizienz und Produktivität im Geschäft zu verbessern.
 

05.05.21 20:24
1

27 Postings, 389 Tage HuriSchön...

Schön hat mal wieder jemand hier den Link auf die Produkteseite von Cegedim gepostet. Jedes Mal wenn ich diese Seite aufrufe kriege ich ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Der Gesamtauftritt von Cegedim ist schon modrig (Website, Geschäftsberichte, Präsentationen etc.), aber die Produkteseite schiesst wirklich den Vogel ab. Jedes Mal wenn man die Seite besucht entdeckt man 10 neue Produkte von denen man keine Ahnung was sie überhaupt sein sollen. Glückerweise hilft einem die übersichtliche Filterfunktion sich rasch und intuitiv zurechtzufinden (danke, Cegedim!). Mir stechen jedes Mal wieder diese sieben XXX+ 4000 Produkte auf, die alle gefühlt genau den gleichen Funktionsumfang haben, jedoch einmal für Podologen, einmal für Physiotherapeuten, einmal für Sprachtherapeuten und wahrscheinlich ganz unten noch einmal für Ornithologen.

Wahrscheinlich hat irgendein Privatanleger nach Feierabend SEAVRs Post gelesen, versehentlich auf den Link geklickt und aus lauter Schock ohne Limit alles ins Orderbuch geschmissen und den Kurs nachbörslich ins Minus getrieben.

Cegedim muss wirklich endlich einmal damit anfangen seinen Produktezirkus aufzuräumen. Das Zauberwort hier heisst aus meiner Sicht Modularisierung. Wieso soll ich sieben (!) unterschiedliche Produkte vermarkten, die zu wahrscheinlich 90% die gleichen Funktionsumfang haben und die gleichen Bedürfnisse abdecken ?! Eine überschaubare Zahl an Basisprodukte mit optionalen, zusätzlichen Modulen, alles in die Cloud, SaaS-Modell und aus die Maus.  Ich hoffe wirklich inständig, dass man hier in den letzten Jahren den Grundstein gelegt hat und nun langsam die Früchte ernten kann.

Immerhin ist das Abwärtsrisiko hier sehr überschaubar. Der Sexyness-Faktor ist ja jetzt schon ungefähr bei 0.0.  

05.05.21 21:46
3

101 Postings, 321 Tage hzenger2020Ornithologen

Musste sehr über die Ornithologen lachen, danke Huri :))

Das mit der Modularisierung trifft den Nagel auf den Kopf. Ich hüpfe hier ja immer wieder mal erfolglos rein, baue dann in fallende Kurse erfolglos die Position aus, und hüpfe dann wieder erfolglos raus (nur um dann 6 Monate später wieder erfolglos reinzuhöpfen). Das Problem ist offensichtlich: Das Management ist halt einfach inkompetent.

CompuGroup würde den Wert von Cegedim nach einer Übernahme wahrscheinlich innerhalb von 24 Monaten verdreifachen. Aber das ist eben das Problem: die Nasen aus der Familie sitzen nach wie vor am Ruder und umgeben sich mit weiteren Nasen, die dann diese chaotischen Produktseiten basteln und diese gescheiterten Übernahmen machen und diese an Wahnsinn grenzenden IR Veranstaltungen.

Wenn der Laden nicht Familie wäre, wären hier schon lange einige Köpfe gerollt. Dass man ein Unternehmen mit so einer starken Ausgangsposition so inkompetent führen kann, will einem einfach nicht in den Kopf.

Dann denkt man wieder: so schwer kann es ja nicht sein. Und tatsächlich haben die Nasen in der Führung zuletzt dann ja auch mal einige Sachen gemacht, wo man wieder Hoffnung schöpft, dass sie vielleicht doch mal nicht nur dilettieren. Weil man ja weiß, dass bei kompetenterem Wirtschaften der Kurs ganz anderswo stehen könnte (wie Scansoft hier ja bereits seit Langem dankenswerterweise in vollem Detail ausgearbeitet hat).

Aber die Geduld des Anlegers wird weiter getestet. Ich kann leider auch nichts besseres beitragen, als den Verweis auf ebendiese.

Wenn hier doch nur mal Carl Icahn eine große Position aufgebaut hätte! Da das nicht passieren wird, nachfolgend als Trost eines Mitleidenden eins meiner Lieblings-Börsenvideos. Carl Icahn erklärt darin, warum er mit unfähigem und faulem Management so ruppig umgeht. Ist fast 10 Minuten lang und auf englisch, aber eine legendäre Story:

https://www.youtube.com/watch?v=WSatPoD2W-o

Genau das müsste hier mal passieren...  

05.05.21 22:02

14476 Postings, 5735 Tage ScansoftHatte ich ja immer gesagt,

Wenn man eh nicht wächst, kann man dies auch mit 50% der MAs machen bei 80% wiederkehrender Umsätze. Dann wären die Margen auch marktkonform. In die aktuelle Kostenstruktur werden sie im Kriechgang jedenfalls nicht reinwaschen. Bei 15-20% Flukuation (IT Firma) reicht auch ein Einstellungsstopp für 2 Jahre. Muss man auch niemanden entlassen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.05.21 22:29
1

101 Postings, 321 Tage hzenger2020Cegedim

Mir würde es schon reichen, wenn der CEO geht. Ein neuer CEO würde dann auch schnell bei CFO und IR aufräumen und die oben besprochenen offensichtlichen Fehler in der Produktgestaltung angehen.  

05.05.21 23:04

102180 Postings, 7724 Tage KatjuschaDummerweise hilft in solchen Fällen nicht mal

Ein starker Minderheitsaktionär. Das ließe sich ja vielleicht sogar bewerkstelligen. Nur was soll es bringen?

Nach meiner Erfahrung hilft in so hartnäckigen Fällen nur permanenter öffentlicher Druck. Ist in diesem Fall von Deutschland aus aber schwierig.


Aktuell kann man nur raten, die IR ständig mit Fragen, Vorwürfen und Hinweisen zu nerven. Vielleicht kommt ja doch irgendwann mal jemand zum nachdenken. Letztlich glaub ich ja nicht dass sie mit Absicht so wirtschaften und kommunizieren. Denen muss man es vielleicht nur oft genug auf die harte Tour verklickern, was falsch läuft.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.05.21 23:19
2

101 Postings, 321 Tage hzenger2020Cegedim

Was ich nicht verstehe: Ist ihnen das selbst nicht peinlich? Ich meine, die müssen doch auch merken, dass sie permanent über die eigenen Füße stolpern. Einfach mal einen externen COO einstellen, und sich selbst mehr um "strategische" Fragen kümmern würde ja wahrscheinlich schon helfen.

Aber bei so einer Produktseite mit hunderten von Einträgen krieg ich Neurodermitis. Das ist so übersichtlich, wie wenn man bei Google nach "Busen" sucht. Wer sowas ernst nehmen? Fällt das intern keinem auf, dass das Wahnsinn ist?  

05.05.21 23:23

102180 Postings, 7724 Tage KatjuschaSchreib denen das mal!

-----------
the harder we fight the higher the wall

05.05.21 23:31
4

101 Postings, 321 Tage hzenger2020Cegedim

Oder mal anders gefragt: Könnte es sich lohnen, hier mal Stimmen zu bündeln und dann Kontakt mit größeren Minderheitsblöcken und Fonds zu suchen um gebündelten Druck auszuüben? Also z.B. Ennismore, Deka, Dimensional etc.

Die investierten Fonds müssen doch auch an der IR verzweifeln, und dem CFO, und dem Bauchladen unzusammenhängender Produkte, und dem Marketing, und der fehlenden ROCE-Orientierung bei Investments, und der Selbstbedienungsmentalität der Labrunes, und und und...

Ein Problem ist halt, dass es wahrscheinlich nicht in erster Linie Faulheit ist, sondern eher Inkompetenz, Altersstarrsinn und Vetternwirtschaft.  

06.05.21 08:33
1

29 Postings, 647 Tage SEAVRStimmen bündeln

Danke hzenger2020, aber das alles wurde ja schon x mal gesagt. Wenns ums Stimmen bündeln geht - ich wäre dabei. Ich war es damals bei IVU auch. Mein französisch ist ganz passabel - obwohl das besser in englisch ginge. Vielleicht könnte man hier etwas bündeln und dann Kontakt mit SQUAD aufnehmen und die mit uns Boot holen.  

06.05.21 10:12
1

14476 Postings, 5735 Tage ScansoftMeine Stimmen habt ihr

Quaro Capital ist auch investiert und auch Verus.li
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.05.21 13:39
1

5151 Postings, 4776 Tage simplifyStimmen

Habe auch eine hohe Zahl an Stimmen. Mein Französisch tendiert aber nahe null.  

06.05.21 16:14
1

78 Postings, 2621 Tage chicks4freeWäre dabei.

Hab auch ein paar Stimmen zum beisteuern.  

06.05.21 16:35
1

2462 Postings, 7823 Tage NetfoxIch auch

06.05.21 16:36
1

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschaich natürlich auch, wobei

meine privaten Aktien nicht viel bringen.

Leider lassen sich die Wikifolio-Aktien, die bei Lang&Schwarz liegen, ja nicht nutzen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.05.21 17:52

533 Postings, 5635 Tage schibamKlar, wenn was passiert

würde ich auch meine Stimmen beisteuern.  

06.05.21 17:56

103 Postings, 7509 Tage cadIch

hab zwar nur um die 7700 STück, aber würde mit teilnehmen.  

06.05.21 18:26

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschanur 7700 Stück?

Das sind knapp 200.000 ?.

Damit bist du hier im Forum sicherlich einer der Top5 Cegedim-Aktionäre.

Wenn das der Schnitt unter uns deutschen Privatanlegern wäre, wäre das schon super. Da könnte man mit arbeiten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.05.21 19:41

1541 Postings, 7480 Tage BörsenmonsterKönnte rd. 5850 beisteuern Stand heute

06.05.21 20:43

937 Postings, 3335 Tage ulluvWürde auch

eine mittlere vierstellige Zahl beisteuern. Da kommt was zusammen...  

06.05.21 22:33

5151 Postings, 4776 Tage simplifyStimmen

Hab 10376 Stimmen, mein Vater und ich.  

06.05.21 22:42

102180 Postings, 7724 Tage KatjuschaJetzt mach ich mir langsam Sorgen

-----------
the harder we fight the higher the wall

06.05.21 23:00

14476 Postings, 5735 Tage ScansoftDie Labrunes werden

langsam nervös...:-). Ich sag meine Aktienanzahl lieber nicht, weil es mir peinlich ist, dass ich soviel Kohle in den Flop versenkt habe. Zum Glück gibt's CTT. Die werden bald den Platz von Cegedim als.Nr. 1 übernehmen. Letztes Jahr war es GFG. 2022 hoffe ich auf die Lusche.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben