Intel - ein kurzfristiger Trade?

Seite 1 von 214
neuester Beitrag: 26.02.24 09:23
eröffnet am: 28.09.04 20:27 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 5342
neuester Beitrag: 26.02.24 09:23 von: 1chr Leser gesamt: 886137
davon Heute: 154
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
212 | 213 | 214 | 214  Weiter  

28.09.04 20:27
30

80400 Postings, 7236 Tage Anti LemmingIntel - ein kurzfristiger Trade?

In jüngster Zeit häufen sich bei INTEL die negativen Nachrichten:

- zunehmende Lagerbestände bei den Händlern (Intel begründet dies mit höherer Produktivität in der Herstellung)

- leicht gesenkter Ausblick für das laufende Quartal

- thermische Probleme bei den neuen P4 (Prescott) in 90-nm-Technik

- wachsende Konkurrenz durch AMDs 64-bit Prozessoren

- seit heute verwendet HP in Servern keine Intel-Itanium-Prozessoren (64-bit) mehr.

Doch all dies scheint mir inzwischen eingepreist. Insgesamt haben sich die Geschäftszahlen gegenüber dem Vorjahr - als Intel zwischen 28 und 32 USD notierte - kaum verschlechtert.

Intel ist Weltmarktführer bei Prozessoren (Marktanteil 82,7 % gegenüber 15,5 % bei AMD laut Mercury Research, Aug. 2004), hat immer noch 32 Mrd. USD Umsatz pro Jahr, einen Nettogewinn von 1,8 Mrd. USD im letzten Quartal und eine konkurrenzlose Bruttomarge von 59,2 Prozent. Damit ist Intel im Vergleich zu AMD (Bruttomarge: 37,8 Prozent) eine Cash-Kuh. Intels KGV liegt derzeit bei 17,8.

AMD hingegen (KGV: 49,6) verdient deutlich weniger (0,24 USD pro Aktie gegenüber 1,11 USD bei Intel) und droht erneut in die roten Zahlen zu rutschen, wenn Intel seine Margenmacht nutzt. Um die 64-bit-Prozessoren von AMD (Opteron und Athlon-64) ist ein regelrechter Hype entstanden, was zu einer Überbewertung der AMD-Aktie und im Gegenzug zu einer Unterbewertung von Intel geführt hat, die fundamental unbegründet ist. AMDs Opteron und Athlon-64 sind abwärtskompatibel zu 32-bit-Betriebssystemen (Windows XP), Intels Itanium (reiner 64-bit-Prozessor) hingegen nicht. Doch Intel hat reagiert und will seine 64-bit-Prozessoren nun auch abwärtskompatibel machen (hier ist David AMD dem Goliath INTEL z. Z. voraus).

Heute notiert Intel bei 19,70 USD. Damit haben wir gegenüber den Höchstkursen vom  Januar, als INTC bei 34 USD lag, einen Rückgang von über 40 Prozent. Unter 20 USD sieht die Aktie auch optisch billig aus, obwohl der Tiefstkurs im Herbst 2003 bei 15 USD lag.

Das Weihnachtsquartal ist für Intel immer eines der besten - die saisonalen Jahrestiefs finden sich fast immer Anfang Oktober. Mancher Fondmanager wirft die Aktie bereits jetzt - zum Ende des Geschäftsjahrs am 30.9.04 - aus Steuergründen auf den Markt.

Wegen des fallenden Markttrends ist Intel dennoch ein heißes Eisen. Ich habe mir daher nur ein paar Calls für Januar 2006 (Strike-Preis 22,50 USD) zugelegt. Damit hält sich das Risiko in Grenzen.

Ich rechne in den nächsten drei Monaten mit einer Markterholung bei den Halbleitern. Intel könnte bis Januar 2005 wieder auf 25 USD steigen. Mehr als ein kurzfristiger Trade scheint mir aber nicht drin zu sein.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
212 | 213 | 214 | 214  Weiter  
5316 Postings ausgeblendet.

25.01.24 22:42

1138 Postings, 8265 Tage TrendlinerÜberlege,

morgen paar Werte rauszuschmeißen.  Wird alles zu heiß, finde ich.  Alle Indizes auf Allzeithoch und die Welt ist voller Krisen und Probleme.    

25.01.24 22:54
2

1138 Postings, 8265 Tage Trendliner8 % Minus

aktuell!  Habe diese Woche schon von 3M eine -12 %  Klatsche bekommen und jetzt kommt noch Intel dazu.
Könnte kotzen!  

25.01.24 23:14
1

436 Postings, 1073 Tage NutzernamevergebenGeht mir genauso.

Coinbase und Bitcoin group haben mich einiges gekostet und nun Intel. Das ist schon sehr schlimm.  

25.01.24 23:32
1

1138 Postings, 8265 Tage TrendlinerJa,

Börse kann schon sehr zermürbend sein und einem den Schlaf rauben. Aber worin sonst investieren?!?  

25.01.24 23:35
1

1138 Postings, 8265 Tage TrendlinerAktuell

läuft der Conference Call mit dem Intel CEO und der Kurs fällt noch weiter.  (Minus 9 %)  

26.01.24 07:46
1

436 Postings, 1073 Tage NutzernamevergebenGesamte Markt steht im Minus

26.01.24 08:20
1

5843 Postings, 2658 Tage dome89normal bei dem trotzigen Ausblick

Texas Instrument zahlen waren ja schon nicht gut. Denke aber trotzdem das wualcom im einen oder anderen Bereich liefert. NN kann gespannt sein auf amd und Data Center. Vom Chart 43/44 usd wären super wichtig.da befinden wir uns nun.  

26.01.24 09:49
2

11 Postings, 33 Tage Williwillswissenv699Buy the Dip

Langfristig ein Top Invest. Intel investiert Milliarden in neue Fabriken.  

26.01.24 10:04
1

3827 Postings, 3805 Tage Bilderbergbei 35€ wird es erst interessant

vorher macht es aus meiner Sicht keinen Sinn hier Geld zu verbrennen. Hatte schon vor geraumer Zeit gewarnt.
Aber jeder wie er denkt, meine Meinung.  

26.01.24 10:45
1

11 Postings, 33 Tage Williwillswissenv699Der Chart ist klar Long

Kleinere Gewinnmitnahmen gestern. Völlig gesunde Chartentwicklung.  

26.01.24 10:55
1

209 Postings, 1548 Tage realist49Ein Vergleich

IBM hat wieviele Jahre gebraucht für die neue Struktur, Strategie.
Was erwartet die Fonds Anleger von Intel das der neue CEO zaubern kann  

26.01.24 11:25
1

18686 Postings, 937 Tage Highländer49Intel

Intel-Aktie stürzt wegen düsterer Prognose ab - was nun?

https://www.finanznachrichten.de/...terer-prognose-ab-was-nun-486.htm  

26.01.24 13:34
2

1840 Postings, 3125 Tage CDee...

mit diesem schwachen Ausblick hatte wohl keiner gerechnet... zudem waren die aktuellen Zahlen auch aufgrund von Sondereffekten besser ausgefallen... von daher erwarte ich heute oder spätestens die nächsten Tage den Kurs Richtung 35 EUR abbröseln.  

26.01.24 14:19
2

1138 Postings, 8265 Tage TrendlinerIn zwei Jahren

90 Euro Kursziel. Etwas Geduld muss man halt mitbringen.  

26.01.24 15:38
1

156 Postings, 1932 Tage Tom081580Jetzt

gibts erstmal wieder eine auf den Sack. Bleibe mit 200Stück dabei. Die 23€ hab ich auch überlebt...  

26.01.24 15:52
1

1138 Postings, 8265 Tage Trendliner@Tom081580

Geht mir genauso. Im Nachhinein wäre ein Verkauf vor den Zahlen natürlich die beste Wahl gewesen.  Aber jetzt  geht's wieder durch das Tal der Tränen. Ich denke, wir müssen bis Ende 2025 warten, bis wir "Schmerzensgeld" bekommen. Eventuell bis dahin verbilligen, wenn's weiter stark runter geht.  

26.01.24 20:06
2

9929 Postings, 8885 Tage bauwiFantastische Gelegenheit

Werde mich die nächsten Wochen vom anderen Schrott trennen, um das nichts bringende Diversifizieren zu beenden. Danach werde ich in diese Aktie zu 70 % investiert sein.
Nachlegen bis runter auf 35 €. Tiefer sehe ich den Kurs nicht mehr.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

29.01.24 22:26

4673 Postings, 6829 Tage SolarparcNachfrage steigt

Schauen wir uns mal die Branche von Intel an: Viele Mitbewerber haben in den letzten Tagen ordentlich zugelegt: IBM, Texas Instruments, UMC, TSMC und ASML. Warum? Weil durch KI die Nachfrage nach leistungsstarken Chips in den nächsten Jahren wohl exorbitant steigen soll. Und weil sich Amerika und Europa wieder unabhängiger von China machen wollen, entstehen viele neue Fabriken im eigenen Land und nicht in China. Bedeutet: Wachstum ja aber zu welchem Preis?

Die Margen in der Halbleiterindustrie liegen teils bei 40-50 Prozent! Wenn jetzt viele neue Fabriken gebaut werden, dann kostet das erstmal Geld. Drückt das nicht auf die Margen? Oder werden die Investitionen durch staatliche Subventionen getragen? Dann sprudeln die Grwinne natürlich kräftig weiter! Also: Strong long! Aber nicht nur strong long für die Chiphersteller, sondern auch für die Zulieferer wie Centrotherm A1TNMM

Insgesamt bin ich wirklich sehr optimistisch für Intel. Ich nutze die aktuelle Kursschwankungen und kaufe nach. In einem Jahr bin ich hoffentlich glücklich ;-) und froh bei Kursen von 43 Dollar gekauft zu haben... wenn wir 2025 die 100-Marke-geknackt haben? Prost und schönen Abend!
 

31.01.24 11:18

37 Postings, 123 Tage Aktien_checkerIntel 2.0??

Also bei AMD sieht es kaum besser aus.
Das wird ein harter Februar für die Chip Hersteller. Bei den Kursgewinnen der letzten Monate solche Q1 Aussichten, das kann nicht gut gehen https://aktien-idee.de/amd-quartalszahlen-schwaches-q1-erwartet/  

02.02.24 11:50
1

18686 Postings, 937 Tage Highländer49Intel

Intel: Grund zur Sorge? 20-Milliarden-Dollar-Fabrik verzögert sich!
Laut eines inzwischen bestätigten Berichts des Wall Street Journal verzögert das Halbleiterunternehmen den Bau einer 20-Milliarden-Dollar-Fabrik – und lässt damit Bedenken bezüglich der Nachfrageentwicklung aufkommen.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-fabrik-verzoegert-sich  

08.02.24 14:51

3 Postings, 33 Tage SpekulatiusMinimus"Fantastische Gelegenheit"

Ja, diese Gelegenheit ist so fantastisch, dass man sie schon 2023, 2020, 2019, von 2000-2018 und 1999 nutzen konnte...  

22.02.24 15:03

18686 Postings, 937 Tage Highländer49Intel

Der Chip-Hersteller präsentiert ein absolutes Tech-Schwergewicht als neuen Foundry-Kunden und schraubt seine Auftragserwartungen drastisch hoch. Ist die Turnaround-Story nach schwachen Prognosen nun wieder quietschlebendig?
https://www.finanznachrichten.de/...te-kampfansage-befluegelt-486.htm  

22.02.24 17:17
1

156 Postings, 1932 Tage Tom081580Entäuschung.

Was für eine schlechte Performance mal wieder. Bin jetzt nach über 5 Jahren raus. Hatte 200Stück. Geld geht jetzt in ETF's. Wenigstens ein paar hundert € im Plus. Andauernde Entäuschungen, Dividendenkürzungen und sonstige Verzögerungen gehen einem dann mit der Zeit mächtig auf den Sack.  

24.02.24 15:15

220 Postings, 264 Tage Schakal1975Hier mal ein interessantes Video.

26.02.24 09:23

13492 Postings, 5229 Tage 1chrGrottenschlechtes Video

lies erstmal die Kommentare im Video, dann muss ich mir die Mühe nicht machen.
Eine bestimmte Chiparchitektur entscheidet keinesfalls über das Schicksals eines Halbleiterherstellers, besonders wenn dieser zur Spitze in Fertigungstechnologien gehört. Mag sein dass x86 irgendwann endet, aber Intel könnte genausogut was anderes in seinen Werken herstellen z.b. als Foundry für andere Firmen arbeiten, so wie TSMC.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
212 | 213 | 214 | 214  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben