TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 1 von 275
neuester Beitrag: 27.02.24 19:08
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 6875
neuester Beitrag: 27.02.24 19:08 von: TheCat Leser gesamt: 1901795
davon Heute: 2423
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
273 | 274 | 275 | 275  Weiter  

11.12.20 08:43
26

3530 Postings, 5929 Tage JustachanceTECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Hier ein interessanter neuer Player aus Norwegen , der wie im Namen enthalten zukunftsorientiert  bis 2030 und darüber hinaus im Wasserstoffsektor  ein gehöriges Wort auf den Weltmeeren und Flüssen mitreden möchte mit seinen  aussichtsreichen Technologien

https://teco2030.no/

Freue mich auf spannende Diskussionen

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
273 | 274 | 275 | 275  Weiter  
6849 Postings ausgeblendet.

24.02.24 12:21

472 Postings, 913 Tage ImmerwachsamseinAl Misehal Gruppe

Am 20. Februar 2022 gab TECO bekannt, dass durch eine private Platzierung von 1,6 Mio. neuen Aktien etwa 750.000 US-Dollar aufgebracht wurden. Die Aktien wurden an den Investor Al-Misehal Group ausgegeben. Diese Platzierung folgt auf die erste Platzierung der Al-Misehal Group in TECO 2030 am 7. Oktober 2021. Der Gesamtbestand der Al-Misehal Group nach der jüngsten Platzierung beträgt 5.733.997 Aktien. „Die Al-Misehal Group verfügt über ein gutes Netzwerk und solide Expertise im Bereich Ingenieurwesen und ist der ideale Partner, um die Geschäftsmöglichkeiten im Königreich Saudi-Arabien zu nutzen", sagte damals Tore Enger.

Diese strategische Kooperationsvereinbarung mit der Al-Misehal-Gruppe zielt darauf ab, ein Joint Venture zwischen den Parteien zu gründen, mit dem Ziel, Geschäfte zu tätigen, die die Umweltauswirkungen im Königreich Saudi-Arabien (KSA) verringern. Dies geht aus der Mitteilung von TECO vom 15. Februar 2022 hervor: „Gemeinsam werden die Parteien ein Joint Venture für den Betrieb im KSA gründen. Die Brennstoffzellen-Stacks werden im TECO2030 Innovation Center in Narvik produziert, und später werden Brennstoffzellen-Module mit einer Ausgangsleistung von 400 kW an einem gewünschten Standort in KSA hergestellt. Darüber hinaus wird eine vollständige Vertriebs- und Marketingabteilung eingerichtet, um Geschäfte in der Region zu führen.“

In der Stadt Oxagon in Neom wird derzeit ein globales Gateway für den Welthandel entwickelt. Ein vollautomatischer Hafen der nächsten Generation ist geplant. Die Beteiligung von TECO 2030 durch die Al-Misehal-Gruppe an diesem Projekt ist äußerst vielversprechend, das ist meine Meinung.

Vorgeschichte:
TECO 2030 ASA hat am 7. Oktober 2021 eine private Platzierung von 4.125.170 neue Aktien bekannt gegeben. Die Platzierung fand am 7. Oktober 2021 nach Handelsschluss statt. Die Aktien wurden zu einem Preis von NOK 5,2095 pro Aktie an einen Investor ausgegeben, der bis dato nicht in das Unternehmen investiert war. Der Abschluss der privaten Platzierung und die Ausgabe der neuen Aktien wurden während einer Vorstandssitzung von TECO 2030 nach Handelsschluss am 7. Oktober beschlossen, gemäß einer Autorisierung, die auf der ordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens am 19. Februar 2021 erteilt wurde.
Damals war ich noch in einem Konkurrenzforum unterwegs und wir machten uns über diesen unbekannten Großinvestor lustig. Ziggy07 meinte, ich habe irgendwo gelesen, es könnte Harald V. sein und ich entgegnete, eher noch Frau Hansen Eiendom.
Am 22. Oktober 2021 verwies TECO 2030 auf die private Platzierung, die am 7. Oktober 2021 angekündigt wurde und gab bekannt: „Die Kapitalerhöhung im Zusammenhang mit der Ausgabe der neuen Aktien wurde nun beim norwegischen Handelsregister eingetragen. Das neue eingetragene Grundkapital der Gesellschaft beträgt 1.313.698,14 NOK, aufgeteilt in 131.369.814 Aktien mit einem Nennwert von jeweils 0,01 NOK.“ Um herauszufinden, wer oder wo dieser unbekannte Investor investiert ist, reicht es aus, die Aktionärsliste zu überprüfen, um zu sehen, wo plötzlich Millionen von Anteilen auftauchen.
Und plötzlich taucht ein neuer Investor auf, die UBS Switzerland AG und dazu kommt noch, dass die Aktienanzahl ungefähr passt. Ein Benutzer sagte sogar, TECO habe ihm bestätigt, dass der neue Investor (Al Misehal) sich hinter UBS verbirgt.
Jeder kann die Aktionärsliste bei TECO per E-Mail anfordern, was ich einmal im Jahr auch tat. Auch wenn viele, wie Joe2000, meinen: „…Also kann man auf diese Tabelle auch nichts geben, ist für einige sehr irreführend.“ So konnte ich doch auf der Shareholderliste vom 11.01.2024 zu meinem Entsetzen feststellen, dass die Nr. 34 auf dieser Liste, die UBS Switzerland AG, nur noch mit 293.599 Tausend Anteilen in TECO investiert ist. Am 30. November 2022 waren es noch 5,97 Millionen. Deshalb war für mich in diesem Augenblick klar, dass die Al Misehal Gruppe kein Investor von TECO 2030 mehr sein kann. Leider habe ich meinen Beitrag #6835 mit dieser meiner Vermutung abgesendet, ohne zu prüfen oder nachzufragen, ob die Al Misehal Gruppe noch Investor ist. Denn auf dieser Liste vom 11.01.2024 habe ich übersehen, dass ein neuer Investor, nämlich die Nr. 6 auf dieser Liste, die „Citibank N.A. Ireland Nominee“, mit 5.733.997 Anteilen aufscheint, im Vergleich mit meiner Shareholderliste vom 19.1.2023 scheint da keine Citibank N.A. auf und das könnten jetzt genau die Anteile der Al Misehal Gruppe sein.
Die Al-Misehal-Gruppe könnte nach wie vor in TECO investiert sein, jedoch erfolgt ihre Beteiligung über ein "Nominee"-Konto, wodurch sie für die Öffentlichkeit nicht sichtbar ist. Fragt doch einfach bei Teco nach, schreibt MC Tropper. Obwohl ich nicht mehr in TECO investiert bin, behandle ich jeden Investment ehrlich. Ausdrücke wie "Schrottaktie" oder Ähnliches, das bin ich nicht.
 

25.02.24 10:59

1246 Postings, 1123 Tage remaiTeco - Infos im Halbjahres-/Jahresbericht

Teco wies in der Vergangenheit in ihren Halbjahres- und Jahresberichten ihre 20 größten Aktionäre mit deren Anteilen zum jeweiligen Stichtag (30.6. oder 31.12.) aus.

Teco hat die Veröffentlichung ihres Jahresberichtes 2023 für 26.4.2024 angekündigt. Ich gehe davon aus, dass darin eine Liste ihrer größten Aktionäre per 31.12.2023 enthalten sein wird.

Sollte am 31.12.2023 ein Joint Venture zwischen Teco und der Al-Misehal-Gruppe bestanden haben, wird es im Jahresbericht 2023 als Tochterfirma Tecos ausgewiesen sein. Zum 31.12.2022 bestand ein solches Joint-Venture laut Jahresbericht 2022 nicht.

Bei dieser Gelegenheit verweise ich auf meine Beträge vom 20.1.2024 10.29 und 14.37 Uhr.

Investors - TECO 2030

 

26.02.24 08:04

509 Postings, 1412 Tage MCTropperremai

Ich persönlich gehe davon aus, dass du auch am 26.04.2024 hierzu keine neuen Erkenntnisse erhalten wirst.

Letztlich, man kann es glauben oder einfach halt nicht, ob die Al-Misehal-Gruppe noch investiert ist, dass muss jeder selber für sich entscheiden.

Wie gesagt, frage doch jetzt bei Teco selber nach der aktuellen Liste, prüfe diese und bilde Dir deine eigene Meinung (bzw. teile diese ggfs. mit uns).

Ich habe das gemacht, und anhand der Daten sehe ich eine extrem hohe Wahrscheinlichkeit für meine eigene Annahme.
 

26.02.24 10:35

509 Postings, 1412 Tage MCTropperLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 14:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

26.02.24 11:35

1246 Postings, 1123 Tage remaiTeco - Veröffentlich.datum 1.3.2024 wurde entfernt

Teco hat die Info bezüglich Veröffentlichung eines Q4/2023-Reports am 1.3.2024 von ihrer Webseite genommen, d.h. sie scheint nicht mehr auf.

Auch im Finanzkalender auf Euronext (gestrige Pressemitteilung) scheint das Datum 1.3.2024 nicht mehr auf. Das nächste Datum ist erst der 26.4.2024, und zwar für die Vorlage des Jahresberichtes 2023. Dieses ist unverändert.

Investors - TECO 2030

Finansiell kalender | live (euronext.com)

Für mich ist dies ein weiteres lautes Alarmsignal. 

 

26.02.24 12:29

317 Postings, 935 Tage WenzgehtDie Verschiebung Q4

Auf den Jahresbericht, meine ich, haben die letztes Jahr auch so gehandhabt  

26.02.24 12:49

1246 Postings, 1123 Tage remaiTeco - 12.29

Der Quartalsbericht für Q4/2022 wurde am 17.3.2023 veröffentlicht, der Jahresbericht 2022 am 28.4.2023.

Company press releases - Euronext exchange Live quotes

PowerPoint Presentation (teco2030.no)

TECO2030_AnnualReport2022_230427_Optimized.pdf

 

26.02.24 14:52

509 Postings, 1412 Tage MCTropperich werde erst einmal

hier im Forum nicht mehr aktiv schreiben, sondern nur noch Still mitlesen.

Ich kann jedem nur raten, sich selber mit Teco in Verbindung zu setzen. Was hier teilweise geschrieben wurde, macht mich schon nachdenklich.

Beispiel: Post 6852 vom Remai:
Zum 31.12.2022 bestand ein solches Joint-Venture laut Jahresbericht 2022 nicht.

https://teco2030.no/wp-content/uploads/2023/04/...30427_Optimized.pdf
hier auf Seite 9 von 146:
Signed cooperation agreement for conducting
business in the Kingdom of Saudi Arabia
TECO 2030 signed a strategic cooperation agreement with
AlMisehal Group in the Kingdom of Saudi Arabia (KSA). The
strategic cooperation agreement aims to result in a Joint
Venture between the parties with the purpose of conducting
business which will reduce environmental impact in the KSA.

Vielleicht verstehe ich so etwas auch falsch, aber egal, meine Beiträge sind es ja, die gelöscht werden.

Hoffe, Ihr trefft alle weiterhin die richtigen Entscheidungen im Zusammenhang mit Teco.  

26.02.24 14:59

509 Postings, 1412 Tage MCTroppersorry, einen noch

ein Joint-Venture, worauf sich die jetzigen Aussagen von Remai stützen, gibt es noch nicht, das ist meines Wissens ein mögliches langfristiges Ziel der Zusammenarbeit (Aufbau von weiteren Produktionskapazitäten von Teco in der Nähe von NEOM), zunächst einmal sollen die Brennstoffzellen aber in Narvik produziert werden, sollte es tatsächlich zu einem Auftrag kommen, den es aber bisher nicht gibt.

Aber sorry, falls ich das überlesen habe, weder ich noch z. B. Immerwachsamsein haben den Begriff Joint-Venture aktuell genutzt, den Begriff hat  Remai ins Spiel gebracht.  

26.02.24 15:23

1246 Postings, 1123 Tage remaiTECO - Joint Venture

Ein Joint Venture ist ein Unternehmen, das eine Firma zusammen mit (zumindest) einer anderen gegründet hat und an dem (zumindest) diese beiden die Eigentumsanteile halten (zusammen 100 %). 

Im Geschäftsbericht 2022 ist keine Tochterfirma von TECO 2030 ausgewiesen, an der TECO 2030 weniger als 100 % der Anteile hält. Also kann zum 31.12.2022 kein Joint Venture bestanden haben, an dem TECO 2030 beteiligt war, denn wenn an einer Firma ein Eigentum von 100 % gehalten wird, ist diese kein Joint Venture.

Siehe Jahresbericht 2022 - Seite 81:

TECO2030_AnnualReport2022_230427_Optimized.pdf

 

26.02.24 15:30

1246 Postings, 1123 Tage remaiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.02.24 09:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.02.24 15:32

1246 Postings, 1123 Tage remaiTECO - Um das Joint Venture ..

.. ging es im Beitrag vom 24.2.2024 12.21 Uhr.

 

26.02.24 16:14
1

509 Postings, 1412 Tage MCTropperremai

sorry, da muss ich noch mal reagieren, denn genau solche Aussagen können aus meiner Sicht andere verwirren, und meine Sicht der Dinge anhand dessen, was ich lese, ist eine andere:

Noch einmal Zitat Teco (Quelle siehe oben):

The strategic cooperation agreement aims to result in a Joint
Venture between the parties with the purpose of conducting
business which will reduce environmental impact in the KSA.

Jetzt deine Aussage:
Im Geschäftsbericht 2022 ist keine Tochterfirma von TECO 2030 ausgewiesen, an der TECO 2030 weniger als 100 % der Anteile hält. Also kann zum 31.12.2022 kein Joint Venture bestanden haben, an dem TECO 2030 beteiligt war, denn wenn an einer Firma ein Eigentum von 100 % gehalten wird, ist diese kein Joint Venture.

Deine Interpretation ist korrekt, 2022 hat es keine Tochterfirma gegeben, auch 2023 wird es die nicht geben, Zitat hier von Dir #6852r:
Sollte am 31.12.2023 ein Joint Venture zwischen Teco und der Al-Misehal-Gruppe bestanden haben, wird es im Jahresbericht 2023 als Tochterfirma Tecos ausgewiesen sein.

Die vorherige Beiträge von Immerwachsamsein und mir bezogen sich auf mögliche Zweifel, ob die Al-Misehal Gruppe noch Anteile an Teco hält, nichts anderes. Niemand von uns hat behauptet, dass es bereits zur Gründung einer eigenständigen Tochtergesellschaft gekommen ist, an der sowohl die Al-Misehal Gruppe als auch Teco Anteile hält.

Das du aus unseren Aussagen interpretierst, dass es ja keine Tochtergesellschaft gibt, sonst wäre die ja 2022 in der Bilanz diese Gesellschaft bereits aufgeführt, ist aus meiner Sicht eine völlige Fehlinterpretierung der Vereinbarung zwischen Teco und Al-Misehal, was die zeitlichen möglichen Abläufe einer Zusammenarbeit betrifft.

 

26.02.24 16:51

472 Postings, 913 Tage ImmerwachsamseinWer es genauer wissen möchte

sollte einfach zwei Fragen an investors@teco2030.no senden: Ist die Al Misehal Group immer noch in Teco 2030 investiert? Und wenn ja, ist die Kooperationsvereinbarung vom 15. Februar 2022, die darauf abzielt, ein Joint Venture zwischen Teco 2030 und der Al Misehal Group zu gründen, noch in Kraft? Falls ja, wie ist der aktuelle Stand? – Obwohl es mich neugierig macht, bin ich nicht mehr als Investor aktiv, daher werde ich keine Fragen stellen
https://teco2030.no/news/...agreement-with-al-misehal-group-17926471/

Lysaker, Norwegen, 15. Februar 2022: TECO2030 (OSE: TECO) unterzeichnet strategische Kooperationsvereinbarung mit der Al Misehal Group im Königreich Saudi-Arabien (KSA). Das Ziel der strategischen Kooperationsvereinbarung ist es, ein Joint Venture zwischen den Parteien zu schaffen, das darauf abzielt, Geschäfte zu betreiben, die die Umweltauswirkungen in Saudi-Arabien reduzieren sollen.
Die Al Misehal Group Company hat sich in den letzten 30 Jahren einen herausragenden Ruf für die Bereitstellung exzellenter Serviceleistungen für ihre Partner und Kunden aufgebaut. Die Al Misehal Group verbindet ihr Engagement und ihre Kenntnisse des lokalen Marktes mit der technischen Expertise und den vielfältigen Produktangeboten ausländischer Partner, um langfristige erfolgreiche Beziehungen zu schmieden.
TECO2030 ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Brennstoffzellenanwendungen für die Schifffahrt und schwere Lasten und wird als Teil der Vereinbarung sein gesamtes technisches Know-how und seine Expertise in das Joint Venture einbringen. Diese Vereinbarung sichert weitere Abnahmemengen aus der Produktion im Innovationszentrum in Narvik und wird zu einer Steigerung der norwegischen Exporte führen.
Gemeinsam werden die Parteien ein Joint Venture für Aktivitäten in Saudi-Arabien gründen. Die Brennstoffzellenstapel werden im TECO2030 Innovationszentrum in Narvik hergestellt, und später werden Brennstoffzellenmodule mit einer Leistung von 400 kW an einem gewünschten Standort in Saudi-Arabien hergestellt. Darüber hinaus wird eine vollständige Vertriebs- und Marketingabteilung eingerichtet, um Geschäfte in der Region zu tätigen.
Die Zusammenarbeit ist darauf ausgerichtet, zur Vision 2030 Saudi-Arabiens beizutragen, mit dem ultimativen Ziel, bis 2060 netto null zu erreichen. Die Zusammenarbeit von TECO2030 und Al-Misehal zielt darauf ab, ein führender Anbieter von emissionsfreien, wasserstoffbasierten Brennstoffzellen in der Region zu sein, mit dem beabsichtigten Ziel, verschiedene Energiequellen in Richtung Null-Emissionen umzuwandeln. Die Vision basiert auf drei Themen: einer lebendigen Gesellschaft, einer blühenden Wirtschaft und einer ehrgeizigen Nation. Diese strategische Zusammenarbeit wird eine lohnende Partnerschaft in Bezug auf Wissensaustausch, wirtschaftliches Wachstum und innovatives Denken zur Erreichung der ultimativen Ziele der Vision netto null sein.
Die Parteien sind der Meinung, dass grüner Wasserstoff eine Schlüsselrolle bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen spielen wird. In diesem Sinne ist Saudi-Arabien ein Vorreiter in Innovation und neuem Denken und ein führendes Land in Bezug auf innovative Wertschöpfung.
„Dies markiert den Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Al-Misehal Group mit dem Ziel, die Region mit führenden Brennstoffzellen für die Schifffahrt und schwere Lasten zu versorgen. Wir könnten nicht zufriedener sein mit unserem strategischen Partner, und wir freuen uns darauf, gemeinsam an der Vision 2030 Saudi-Arabiens zu arbeiten“, sagt Tore Enger, CEO der TECO2030 Gruppe.
„Wir freuen uns darauf, mit TECO2030 an der Implementierung von Brennstoffzellen in Saudi-Arabien zu arbeiten, um schwere wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Einheiten herzustellen und das Wissen an die lokale Belegschaft in der OXAGON Industrial City innerhalb von NEOM weiterzugeben. Dieses Joint Venture entspricht der Vision 2030 des Königreichs und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur netto Null Kohlenstoff bis 2060“, sagte Adnan Al-Misehal, Vorsitzender der Al Misehal Group.

 

26.02.24 17:27

1246 Postings, 1123 Tage remaiDie Teco-Aktie ist aus meiner Sicht...

ein Hochrisikopapier - nichts für Zittrige. Laut Forumregeln ist (versuchte) Marktmanipulation nicht erlaubt.



Meine Angaben in meinen sachlich und präzise formulierten und fachlich fundierten Beiträgen beruhen auf Fakten und sind anhand der in meinen Beiträgen jeweils angegebenen Quellen nachvollziehbar. Falls es Fragen dazu gibt, bitte ich, diese konkret zu formulieren.




 












 

26.02.24 17:27

260 Postings, 4492 Tage boersenhanSo

Ich brauche über meine Wege ein bisschen Läger, aber auch ich bekomme Infos.
Der Zahlungsausfall lag an zugesprochenem Geld was später als erwartet eingetroffen ist. Weiter machen die dort ihre Hausaufgaben. Teco ist gut vernetzt und es wird bestimmt wenn es zu einem Auftrag kommt, einen auf Land geben und nicht auf einem Schiff. Die Reederein sind sehr vorsichtig und das waren sie schon immer.
Ich habe nochmal aufgestockt da es für mich ein historisches Tief ist und wenn ihr euch die Aktienaufstellung anschaut, sind schon ein paar namenhafte Unternehmen involviert.
Was nichts heißt aber ein bisschen beruhigt.
Es ist sehr ruhig geworden, wer aber an Wasserstoff glaubt ist hier bestimmt auf einem guten Weg. Letztens habe ich gelesen das im Erdreich viel Wasserstoff gebunden ist was in der Theorie nur gefördert werden muss. Es ist ein Riesen Markt und ich finde es ist eine Chance  bei einen großen zukünftigen Player von Anfang an dabei zu sein.

 

26.02.24 17:34

260 Postings, 4492 Tage boersenhanJa es

Muss jedem bekannt sein das immer ein Risiko besteht und ja bei Unternehmen die frisch auf den Markt wollen um so mehr.
Das wird hier jedem bewusst sein und ich kann mir auch nicht vorstellen das jemand sein Geld investiert auf aussagen von einem Forum.
Auch wenn ihr Quellenangaben gebt, heißt es noch lange nicht das es richtig ist. Denn lügen kann jeder da gibt es Millionen Beispiele
 

26.02.24 19:27

509 Postings, 1412 Tage MCTropperLeider muss ich noch mal reagieren

Remai@
- ja, Teco ist ein Hochrisikopapier
- ja, versuchte Marktmanipulation ist nicht erlaubt, aber warum schreibst du das, verdächtigst du einen der hier Schreibenden, dass dieser versucht, anhand von Falschinformationen den Markt zu manipulieren.

Zitat:
Meine Angaben in meinen sachlich und präzise formulierten und fachlich fundierten Beiträgen beruhen auf Fakten und sind anhand der in meinen Beiträgen jeweils angegebenen Quellen nachvollziehbar.

Konkrete Frage: Bitte liefere mir die entsprechenden Quelle, die dich zu der fachlich fundierten Aussage veranlassen, jemand könnte hier versuchen, den Markt zu manipulieren.

Beitrag #6852:
Zitat:
Sollte am 31.12.2023 ein Joint Venture zwischen Teco und der Al-Misehal-Gruppe bestanden haben, wird es im Jahresbericht 2023 als Tochterfirma Tecos ausgewiesen sein. Zum 31.12.2022 bestand ein solches Joint-Venture laut Jahresbericht 2022 nicht.

konkrete Frage: Bitte liefere mir den entsprechenden Nachweis, die dich zu der fachlich fundierten Aussage veranlassen, dass jemand vorher geschrieben hat, dass es ein bereits 2022 ein Joint-Venture, also die Gründung einer Tochtergesellschaft Teco/Al Misehal gegeben hat, was du ja scheinbar durch deinen Beitrag bezwecken wolltest.

Dazu Zitat aus dem Beitrag #6851 von Immerwachsam: Diese strategische Kooperationsvereinbarung mit der Al-Misehal-Gruppe zielt darauf ab, ein Joint Venture zwischen den Parteien zu gründen, mit dem Ziel, Geschäfte zu tätigen, die die Umweltauswirkungen im Königreich Saudi-Arabien (KSA) verringern. Ich kann hier nicht raus lesen, dass das Joint-Venture dort bereits gegründet wurde.

Zita 6852:
Bei dieser Gelegenheit verweise ich auf meine Beträge vom 20.1.2024 10.29 und 14.37 Uhr.

Sorry, ich kann die gerade nicht mehr finden, was stand da?

Zitat: 6848:
Sollte die Liste wirklich von einer Person aus der Firma Teco übermittelt worden sein, so hat sich aus meiner Sicht diese Person mit großer Wahrscheinlichkeit der Verletzung des Datenschutzes und vielleicht auch der Weitergabe von Insiderinformationen schuldig gemacht.

Ich habe auch eine aktuelle Aktionärsliste, aber auf welchem fachlich fundierten Wissen basiert die Aussage, dass die Person miz Herausgabe der Daten gegen irgendwelche Gesetze verstoßen haben könnte.

Ich danke Dir für deine Antwort, und noch mal der Tipp, schreibe Teco doch einfach selber an, bevor du hier über Sachverhalte diskutierst und Aussagen triffst, die aus meiner Sicht eher dazu neigen, den Markt zu manipulieren, indem z. B. der Eindruck erweckt wird, Teco hätte bereits 2022 davon gesprochen, im Jahr 2022 eine Joint-Venture mit der Al-Misehal Gruppe zu gründen.


 

26.02.24 20:07
1

213 Postings, 1076 Tage Zackdela79@Remai

Du wirfst da mit dem Joint Venture und der Beteiligung durch die Saudis zwei völlig unterschiedliche Dinge durcheinander und checkst es nicht obwohl MCTropper und Immerwachsam es dir jetzt mehrmals erklärt haben.

Was sollen denn diese haltlosen Vorwürfe? Ich muss mich immer kaputt lachen wenn Leute in irgendwelchen Random Internetforen von Pushern oder Marktmanipulation sprechen. Das ist sooo kindisch und unrealistisch.  

26.02.24 21:31

3530 Postings, 5929 Tage JustachanceHier liegen die Nerven

blank, guter Rat ist teuer.

Tendenz ist eher das sinkende Schiff, viele sind raus hier, viel Glück den letzten Matrosen  

27.02.24 08:16

1246 Postings, 1123 Tage remaiTeco informiert...

... per jeweiliger Pressemitteilung, die auch auf der Firmenwebseite ersichtlich ist, über Neuigkeiten und die Regulated News sind auch auf der Euronext-Webseite eingestellt. Hier sind die Links dazu:

News - TECO 2030

TECO 2030 | NO0010887516 | Euronext exchange Live quotes

Teco bietet auf ihrer Webseite das Abonnieren ihres Newsletters an: News - TECO 2030

Ich gehe davon aus, dass Teco sich an die Gesetze hält und Neuigkeiten, die kursrelevant sind, prompt per Pressemitteilung veröffentlicht.

Ich gehe auch davon aus, dass sehr viele Forumteilnehmer sinnerfassend lesen können (auch die Beiträge von anderen Forenteilnehmern und die verlinkten Quellen), ausreichende Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache haben und beim Lesen und Schreiben mitdenken. Sollte es welche geben, bei denen das Gegenteil der Fall ist, rege ich an, dass sie sich die genannten Kenntnisse aneignen. Aus meiner Sicht sind u.a. diese Kenntnisse erforderlich, um an der Börse erfolgreich zu sein.

Ein bekanntes Thema in der Kommunikation ist, dass der andere das Gesagte/Geschriebene so versteht, wie er es gemeint hätte, wenn er es so formuliert hätte.


 

27.02.24 08:42

509 Postings, 1412 Tage MCTropperEs ist

alles korrekt, was du schreibst, nur wundere ich mich dann darüber, dass du anhand der hier stehenden und durch Links von Teco belegbaren Aussagen die von mir aufgezeigten Aussagen triffst, die lt. deiner Aussage ja fachlich fundiert sind.

Und ich habe nicht den Eindruck, dass es hier viele im Forum gibt, die nicht über das entsprechende Basiswissen verfügen, um erfolgreich mit Aktien handeln zu können.

Also noch mal konkret, was bezweckte als Beispiel dein Beitrag #6852, ich persönlich vermute hier eine Reaktion von Dir auf den Beitrag #6851.

Ich bin Dir dankbar, wenn du hierauf mal konkret eingehen würdest, denn ansonsten müsste der Beitrag 6852 gemeldet werden, da er andere Forumsteilnehmer aus meiner Sicht verwirren könnte.

Teco ist bei vielen Dingen hinter den Planungen/den Erwartungshaltungen zurück, aber aus meiner Sicht nicht im Zusammenhang mit einer möglichen Kooperation und Gründung eines Joint-Ventures mit der Al-Misihal Gruppe. Ist aber nur meine Sicht der Dinge.  

27.02.24 10:29
1

472 Postings, 913 Tage ImmerwachsamseinWenn jemand

einen Vollvisieraluhelm aufsetzt und postet #6848, dass die Shareholderlisten #6500 und #6602 von jedermann geschrieben werden können und dann behauptet, dass sie möglicherweise gefälscht sind und daraufhin zu dem Schluss kommt, dass eine angebliche Übermittlung dieser Listen durch eine Person aus der Firma Teco eine Verletzung des Datenschutzes und möglicherweise auch eine Weitergabe von Insiderinformationen darstellt, dann ist das Äquivalent dazu, als ob diese Person nach dem Ablegen des Helms plötzlich feststellen würde, dass die Erde tatsächlich eine Scheibe ist. Es mangelt an einer Grundlage für eine vernünftige Diskussion.  

27.02.24 17:23

871 Postings, 2775 Tage Joe2000Hier

ist meiner Meinung nach die Luft raus , alle die verkauft haben haben nichts falsch gemacht dieses Boot wird wohl untergehen nmM .  

27.02.24 19:08
1

1705 Postings, 875 Tage TheCatDie Konkurenz schäft nicht und Teco...?

Das wird nicht leicht für Teco, falls sie es überhaupt schaffen zu überleben. Andere Akteure haben die Nase weit vorn.

Z.B Auszug der Konkurenz:
"...PowerCell, mit Erfahrung in mehreren Lieferungen von Produkten innerhalb des maritimen Sektors und bereits ein etablierter Akteur in diesem Segment, wird sein technisches Know-how und seine hochmoderne Brennstoffzellentechnologie einbringen.

"Das H2Marine-Projekt bedeutet, dass wir unsere bestehende Brennstoffzellenplattform in einem Segment verbessern können, in dem wir an vorderster Front stehen. Wir haben bereits eine validierte und zertifizierte Technologie für den maritimen Einsatz, und dies gibt uns die Möglichkeit, bedeutende Schritte nach vorne zu unternehmen", sagt Lisa Kylhammar, SVP Engineering bei PowerCell..."

https://www.derfinanzinvestor.de/kommentare/...chiffsbrennstoffzellen

Es wäre an der Zeit, dass Teco zumindest SIgnale für's Überleben setzt. Aufgrund mangelnder Meldungen könnte man schon fast meinen, sie haben das Handtuch geworfen. Wer dabei ist, na ja, lohnt wohl nicht mehr zu verkaufen, also volles Risiko...? Für einen Einstieg oder Nachkauf sollte man es sich sehr überlegen, da müssen von Teco erst bessere Zukunftsaussichten/Meldungen kommen!

Nur meine Meinung, keine Handlungsempfehlung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
273 | 274 | 275 | 275  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben