SMI 11?111 0.0%  SPI 14?259 -0.1%  Dow 34?549 0.9%  DAX 15?197 0.2%  Euro 1.0949 -0.1%  EStoxx50 3?999 -0.1%  Gold 1?816 1.7%  Bitcoin 51?117 -2.3%  Dollar 0.9073 -0.6%  Öl 68.3 -0.4% 

Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 369
neuester Beitrag: 07.05.21 05:14
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 9222
neuester Beitrag: 07.05.21 05:14 von: detwin Leser gesamt: 1226096
davon Heute: 1186
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
367 | 368 | 369 | 369  Weiter  

25.11.20 12:01
46

3764 Postings, 3342 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
367 | 368 | 369 | 369  Weiter  
9196 Postings ausgeblendet.

06.05.21 19:07
1

4953 Postings, 2037 Tage JacktheRippbiden

ist ne ziemliche Panik hier, dabei ist eigentlich nichts nennenswertes passiert, wenn man es genau nimmt.
Biontech hat den 23,5 Euro mal 900mio in der Tasche.
Biontech stimmt keiner Lizenzfreigabe zu, was zur Folge hat, dass sie auch keinen anderen Hersteller unterstützen werden.
Vor was genau hat man eigentlich Angst ?
Dass sie Sahin foltern und knebeln, dass er in China und Indien fremde Produktionsstätten aufbaut ?
Selbiges gilt natürlich auch für Pfizer.
Das was gerade unterstellt wird, funktioniert doch in der Praxis überhaupt nicht.
Einmal kurz eine Lieferung aussetzen und auch den europäischen Politikern die Düse ;-)
Da wird intern augenblicklich sehr viel passieren, ganz sicher.
Wer den Ceo von Pfizer kennt, der weiß dass mit dem nicht gut Kirschen zu essen ist.
Das verstehen auch die etwas senilen Biden und die Uschi.
Das werden beide noch etwas anders formulieren, denn den Gutmenschen nimmt Biden eh keiner mehr ab, nachdem er Curevac mal kurz den Hahn zugedreht hat.  

06.05.21 19:11

3529 Postings, 1391 Tage NagartierBiontech

Dabei fanden sie heraus, dass der Impfschutz bei den Älteren genauso stark ist wie bei Jüngeren.
Über 85-Jährige hatten sieben Tage nach der zweiten Dosis einen Schutz von 94,1 Prozent vor einer
Infektion mit dem Virus. Sie waren zu 96,9 Prozent davor geschützt, ins Krankenhaus zu müssen, und
zu 97 Prozent davor, zu sterben. Bei der Altersgruppe der 16- bis 44-Jährigen war der Schutz minimal
höher – die Impfung schützt der Analyse zufolge fast zu 100 Prozent vor einem tödlichen Verlauf.

Die Studienergebnisse zeigen, wie wichtig es ist, auch die zweite Dosis des Impfstoffs zu erhalten. Zwar geht aus
den Daten auch hervor, dass bereits nach der ersten Dosis ein Schutz besteht: 57,7 Prozent vor einer Infektion
mit Sars-CoV-2, 75,7 Prozent vor einem schweren Verlauf mit Krankenhausaufenthalt und 77 Prozent vor einem
tödlichen Verlauf. Doch die Studienautoren warnen davor, dass man noch zu wenig über die Länge des Schutzes
nach der ersten Impfdosis wisse. Möglicherweise sei das Zeitfenster, in dem man vor Covid-19 geschützt sei, kürzer
als nach zwei Dosen, heißt es.

Aktuell liegt die

Sieben-Tage-Inzidenz in Israel bei etwa fünf Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern.

Die Studienautoren führen die niedrigen Fallzahlen auf den Effekt der Impfung zurück. Die Ergebnisse ließen
sich jedoch nur bedingt auf andere Länder übertragen. Dafür seien weitere Studien unter realen Bedingungen
in anderen Ländern nötig, schreiben die Autoren.


https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...428b-9d75-cb9127417015

Kein Wunder das die ganze Welt das Biontech Zeug will.

Und weil das Zeug " Made in Germany " ist gibt es das auch für umme.

Der Joe hats gesagt. LoL

 

06.05.21 19:23
2

3529 Postings, 1391 Tage NagartierJack

" Vor was genau hat man eigentlich Angst ? "


US Flugzeugträger in der Nordsee.  

06.05.21 19:41
3

4953 Postings, 2037 Tage JacktheRippUS Flugzeugträger

im Bodensee fände ich beeindruckender ;-)  

06.05.21 19:45
3

3040 Postings, 7816 Tage PieterDanke Mrs.Elder, somit werde ich in meinem

Leben nie wieder was an Ärzte ohne Grenzen spenden.

Quelle:
BioNTech und CureVac gegen Patent-Freigabe von Impfstoffen
06.05.2021 - 19:06 | Quelle: finanztreff

"Dass Pharmafirmen für ihre Forschungsanstrengungen belohnt werden müssen, zieht nicht bei Kate Elder, Impfstoff-Expertin bei der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen".
Biontech/Pfizer, Moderna und andere hätten Milliarden aus Steuergeldern bekommen, um die Forschung an Corona-Impfstoffen voranzutreiben. "Die Früchte von daraus resultierender Forschung müssen mit kompetenten Herstellern geteilt werden", fordert sie. "Öffentliche Gelder dürfen nicht umsonst sein." "

Was für ein dummes Geschwätz.  

06.05.21 20:02
4

689 Postings, 199 Tage meikel123mal was erfreuliches...

für den der es jetzt schon verkraftet

Spekulativ kommt im Juni/Juli BioNTech
mit Fosun endlich ins Geschäft
Impfstoff wird in China zugelassen
jahresleistung wird ca. 750 Mio Dosen erwartet
wir rechnen mal "nur mit 500 Mio Dosen

Marge:
Verkaufspreis. 19,95 $
für Wareneinsatz erhält BioNTech 5 $
der Rest wird 65/35 geteilt also 14,95 $ * 0,65 = 9,72 $
Summe 14,72 $ also rd. 12 Euro ?!!!

Mit Fosun kann ein Umsatz von 6.000.000.000 erzielt werden
Kosten ,...na ja Vertrieb rd. 52.500.000 Euro

Meine Berechnung habe ich beigefügt
1,6 Mrd. sind ja schon verkauft

ich kann rechnen wie ich will
KGV ist realistisch...
auch bei "nur Impfstoff" mit 1,6 Mrd. Dosen jedes Jahr

Fazit:
wir brauchen nur Zeit und Geduld  
Angehängte Grafik:
plan_kgv_mit_fosun_1_6.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
plan_kgv_mit_fosun_1_6.png

06.05.21 20:11

689 Postings, 199 Tage meikel123übrigens mein

"Worse Case" Szenario für 2021....

ich bin überzeugt das spätestens
im Sommer der Zug richtig abfährt....

nur meine Meinung..
aber ich habe ja Zeit  

06.05.21 20:16
1

62 Postings, 302 Tage GolfwolframNachkauf Biontech

Habe heute bei 131 Euro nachgekauft.
Trotzdem wird sich die aktuelle Patentdiskussion auswirken ,da hier die Hersteller moralisch unter Druck gesetzt werden.
1.billiger abzugeben
2.Lizensvergabe zu beschleunigen
Aufhebung des Patentrechtes hat keine Aussicht auf Erfolg aber der moralische Druck wird sich insgesamt auf die Verhandlungen der Hersteller auswirken .
Nicht gut für die Unternehmensaussichten und den Aktienkurs
Die Diskussion ist zwar scheinheilig aber effektiv.
Die reichen Länder könnten ja auch mal einfach entsprechendes Geld für die armen Länder spenden und bereitstellen ,hier happert es aber  

06.05.21 20:18

120 Postings, 411 Tage doetsch84Eins verstehe ich nicht ganz

Aktuell sind rd 1,6 Mrd Dosen verkauft bei einer erwarteten Produktion in 2021 von aktuell glaube ich 2,5 Mrd oder mehr, habe die letzte Zahl nicht mehr im Kopf.

D.h soo knapp kann es doch gar nicht sein sonst wäre doch schon alles verkauft, oder? Oder wo is mein Denkfehler?  

06.05.21 20:24

689 Postings, 199 Tage meikel123@doetsch

1,6 verkauft
0,5 China
0,43 Olympia verschenkt

da haben wir doch die 2,5 Mrd...lass uns doch
einfach mal schlecht rechnen

freuen wir uns wenns besser wird
 

06.05.21 20:29
1

1050 Postings, 1976 Tage St.MartinPatente-Merkel ist dagegen

06.05.21 20:39
1

3529 Postings, 1391 Tage NagartierBiontech

Bisher ist die EU der größte Geldgeber bei Covax.

Russland zahlt nichts an Covax

China zahlt nur einen kleinen Betrag.

Die USA möchte 4 Mrd. $ an Covax zahlen.
Aber USA und Verträge oder Zusagen ist die letzten Jahre so eine Sache.

Was haben US Impfstoffhersteller für Verträge mit Kanada, Japan, Australien, Mexico, UK, Schweiz und und und.
Wer wurde aus den USA beliefert. Keiner.

Diese Länder sind alle froh das sie ihren Impfstoff aus EU / Deutschland bekommen.



 

06.05.21 20:49

20749 Postings, 7113 Tage lehnaStirnklatsch

Habs schon wieder vermasselt und unter 130 nicht zugepackt.
Dabei halt das verängstigte Patent Gefasel für Schnickschnack.
Hoff nun, dass nach den Zahlen nochmal ein Absacker kommt...  

06.05.21 20:57
1

93 Postings, 163 Tage wolf1611lehna

Darauf würde ich nicht unbedingt bauen nach den letzten 2 Tagen  

06.05.21 21:07

561 Postings, 981 Tage Charly66Und dann kracht sie zum Handelsschluss...

... wieder runter, weil keiner sich mehr traut über Nacht oder Wochenende drin zu bleiben...  

06.05.21 21:17
1

489 Postings, 281 Tage detwin@Charly66

Würde sich das keiner trauen, wäre der Kurs doch ganz unten bei unter 10€.
Also traut sich die große Mehrheit durchaus. Die meinen mehrheitlich wohl, dass der Kurs später sowieso steigen wird.

 

06.05.21 21:24

3529 Postings, 1391 Tage Nagartierdetwin

Ist das nicht der Typ mit dem Hund ?  

06.05.21 22:12
3

258 Postings, 5101 Tage sellongoodnewsPatent

Da Menschen wie Sanjo und Meikel (und weit mehr, die ich hier nicht alle aufzählen kann - D A N K E) immer fleißig ihr Wissen teilen, mache ich das dann trotz meiner "ich bin dann mal raus" Ansage doch noch schnell hier...

Ich hatte ja vor einigen Wochen schon mal angedeutete, dass es nach meine Einschätzung Klagen bei Impftoten geben wir. Ja, dafür bin ich von "Profies" beschimft worden....die denken aber nur von der Wand bis zur Tapete...Ich sprach dabei ja nicht von "jetzt". Es wird kommen. Ob es für den Kurs relevant werden wird belibt abzuwarten. Wir tragen ja hier unser Wissen zusammen. Ich weiß nur, dass es viele meiner Zunft gibt, die in den Startlöchern stehen. Da die meisten wirklich long sind, bleibt das im Auge zu halten.

Aber zum aktuellen Thema:
Nehmen wir mal an, 165 Staaten der Welt sagen "ja" und der Patentschutz wird aufgehoben (Was ich nach Merkels Aussage als schon sehr unwahrscheinlich ansehe). Aber nehmen wir mal an, auch Flinten-Uschi sagt ja, weil Angiee sie nicht einfängt. Zeigt sich ja am Wochenende, in welche Richtung es geht. Na gut. Wir haben ja ein deutsches Unternehmen. Und was gilt dann? Genau, deutsches Recht. Und unser Gesetzgeber hat sich natürlich für einen solchen Fall bereits Gedanken gemacht. Er hat diese Gedanken sogar mal schriftlich festgehalten. Nachzulesen im § 13 PatG. Und was steht da? Genau,  "Die Wirkung des Patents tritt insoweit nicht ein, als die Bundesregierung anordnet, daß die Erfindung im Interesse der öffentlichen Wohlfahrt benutzt werden soll. Sie erstreckt sich ferner nicht auf eine Benutzung der Erfindung, die im Interesse der Sicherheit des Bundes von der zuständigen obersten Bundesbehörde oder in deren Auftrag von einer nachgeordneten Stelle angeordnet wird." Ok, klingt erst mal nicht gut, ist es aber gar nicht. Denn zunächst einmal eröffnet Absatz 2 dem Inahber den Rechtsweg, der dauern kann....Jahre...ich spreche da aus Erfahrung....

Aber gut, sagen wir mal aus Imagegründen verzichten wir auf den Rechtsweg. Und dann? Ach mist, da ist ja noch ein dritter Absatz:

"Der Patentinhaber hat in den Fällen des Absatzes 1 gegen den Bund Anspruch auf angemessene Vergütung. "

Ich habe es nicht geprüft, kann mir aber nur schwer vorstellen, dass BNTX seine Patente nicht auch in D hat. Also ist es ja denknotwendigerweise dann so: Andere produzieren BNTX für Länder, die BNTX ohnehin nicht schaffen kann, da sie eh am Anschlag produzieren. Den Rest kann sich jeder selbst zusammenreimen.....hoffentlich  

06.05.21 22:54

199 Postings, 182 Tage Ramto@alex_123, klaus1234

Sorry, nehme meinen Post #9177 zurück, Merkel hat das wirklich gesagt. Aber der benzinga.com Link sieht nun wirklich nicht wie eine seriöse Meldung aus....  

06.05.21 23:39

504 Postings, 251 Tage ms_rockyDie nächste Pandemie ist da uns sie heisst

"Hasenpest". Sie ist auf Menschen übertragbar und kann tödlich verlaufen ( Sterblichkeitsrate von >30%) . Sie wurde in Mettmann nachgewiesen ( bei mir um die Ecke).

Sollte Biontech wirklich ein Impfstoff dafür entwickeln? Wirtschaftlich lohnt sich nicht wenn man hinterher das Patent abgeben muss.

https://www.google.de/amp/s/www.rtl.de/cms/...4.html%3foutputType=amp  

07.05.21 00:03
1

217 Postings, 453 Tage Nachdenker 2030Merkel telefonierte mit Sahin

Debatte um Impfstoff-Patente Merkel telefonierte mit Biontech-Chef

Die Debatte um eine mögliche Patentaussetzung für Corona-Impfstoffe schlägt weltweit hohe Wellen. Nach SPIEGEL-Informationen tauschte sich die Kanzlerin nun persönlich mit Ugur Sahin aus.

Von Melanie Amann und Thomas Schulz   06.05.2021, 23.19 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Biontech-Chef Ugur Sahin haben am Donnerstag zur Frage einer möglichen Aussetzung der Patente für Corona-Impfstoffe telefoniert.
...
...
Nach SPIEGEL-Informationen ging es in dem Gespräch neben dem Thema Patentschutz unter anderem um die Frage, wie das Mainzer Forschungsunternehmen und die Bundesregierung gemeinsam mehr für die Impfstoff-Versorgung ärmerer Länder tun können. Ziel sei dabei nicht eine einmalige, kurzfristige Hilfe, heißt es aus informierten Kreisen, sondern eine nachhaltige Versorgung, auch für eventuelle weitere Pandemien.

Die USA haben sich am Mittwoch überraschend dafür eingesetzt, in einer Ausnahmeregelung die Patente auszusetzen. Sowohl Merkel als auch der Biontech-Chef Sahin lehnen dies ab.

Die Bundesregierung gab am Donnerstagabend ein Statement heraus, das vor der Patentaussetzung warnt und sich gegen den Vorstoß aus Washington stellt. »Der Schutz von geistigem Eigentum ist Quelle von Innovation und muss es auch in Zukunft bleiben«, teilte eine Regierungssprecherin in Berlin mit. Der US-Vorschlag für eine Aufhebung des Patentschutzes für Covid-19 Impfstoffe habe »erhebliche Implikationen für die Impfstoffproduktion insgesamt«.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-402f-870a-fbad0670621c
 

07.05.21 00:54
1

217 Postings, 453 Tage Nachdenker 2030Biontech: China-Zulassung wird angekündigt, Partei

Offensichtlich erhält Biontech die Zulassung in China in Kürze. Es sind schon mehrere Artikel in der Global Times erschienen, die immer deutlicher werden und die dies nun behaupten: Überschrift: Chinas Zulassung des mRNA-Impfstoffs "im Endstadium".

Warum ist das so aussagekräftig?

Die Global Times ist eine englischsprachige Tageszeitung in China, die unter der Schirmherrschaft der Kommunistischen Partei Chinas erscheint. Das bedeutet: Wenn es in dieser Zeitung steht (insbesondere als Leitartikel), dann hat die Kommunistischen Partei Chinas dies so gewollt und genehmigt bzw. freigegeben.

Weitere Folgerung: (1) Herr Sahin ist mal wieder sehr diplomatisch, höflich und geschickt. Ein sehr kluger Mensch. (2) Die Chinesen akzeptieren zunehmend (und dies wird auch in der Global Times immer deutlicher), dass die Zukunft in der mRNA-Technologie liegt.
--------------------------------------------------
Artikel:

(Übersetzt und gekürzt auf die wesentlichen Stellen. Im Original ein sehr langer Artikel.)

Chinas Zulassung des mRNA-Impfstoffs "im Endstadium"; Wirksam gegen über 30 Varianten, einschließlich der indischen: BioNTech CEO

Vielversprechender Weg zum Schutz

China's approval of mRNA vaccine 'in final stage'; effective against over 30 variants including Indian one: BioNTech CEO

Hu Yuwei

Veröffentlicht: 06. Mai 2021, 20:03 Uhr

Der innovative BioNTech-Fosun-mRNA-Impfstoff BNT162b2 (im Westen als BioNTech-Pfizer-Impfstoff bekannt) wurde bisher in über 65 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt eingesetzt, während sein potenzielles grünes Licht auf dem chinesischen Festland viel Aufmerksamkeit angezogen hat, da es aufgrund seiner vielversprechenden Wirksamkeit der erste auf dem Festland importierte Impfstoff gegen die Coronavirus-Krankheit sein könnte.

Der Global Times-Reporter Hu Yuwei (GT) sprach kürzlich exklusiv mit Ugur Sahin (Sahin), dem CEO des in Deutschland ansässigen Impfstoffentwicklers BioNTech, der sein starkes Vertrauen in die Vermarktungsaussichten des Impfstoffs in China zum Ausdruck brachte.

Die Genehmigung ist in die letzte Phase des Entscheidungsprozesses eingetreten, und das Gespräch des Mitentwicklers mit den chinesischen Behörden ist sehr "ermutigend", sagte Sahin.

?

Sahin: Wir haben Kontakt zu den chinesischen Behörden aufgenommen, seit wir unsere Zusammenarbeit mit Fosun Pharma begonnen haben. Die chinesischen Behörden sind äußerst fleißig. Jetzt sind wir im Endprozess und das Gespräch mit den Behörden ist ermutigend.

?

Wir sind zuversichtlich, dass die endgültige Entscheidung der Behörden auf den Vorteilen basiert, die unser Impfstoff für China und ältere Menschen bringen könnte. Wir sind optimistisch, dass es bald genehmigt wird.

GT: Es ist interessant, dass wir im Gespräch zwischen Ihnen und der Stadtregierung von Shanghai feststellen, dass Sie sich sogar einen chinesischen Namen geben, der für die chinesische Öffentlichkeit wirklich beeindruckend ist. Sollten wir glauben, dass es eine Art Signal ist, Ihr Vertrauen in den chinesischen Markt zu bringen?

Sahin: Ja, mein Vertrauen basiert wirklich auf der großartigen internationalen Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Regierungen. Ich bin aus der Türkei.

Ich weiß, dass die chinesischen Impfstoffe auch in die Türkei geliefert wurden und den Türken helfen.

Wenn wir zusammenarbeiten und unseren Impfstoff in China verfügbar machen können, würden wir uns gerne so weit wie möglich engagieren. GT: Wie hat die Zusammenarbeit begonnen? Warum haben Sie sich für Fosun aus Shanghai als Mitentwicklungspartner entschieden?

Sahin: Ich habe mich Anfang Februar 2020 mit Dr. Aimin Hui, Präsident für globale Forschung und Entwicklung und Chief Medical Officer von Fosun Pharma, getroffen. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausbruch in China noch nicht abgeschlossen. Anstatt geschäftliche Diskussionen zu führen, haben wir gerade begonnen, während eines Abendessens einen Plan für klinische Studien zu entwickeln.

Wir haben nur ein Stück Papier genommen und mit dem Entwurf einer klinischen Pipeline begonnen, weil wir wussten, dass keine Zeit zu verlieren ist und wir so schnell wie möglich spezifische Szenarien entwickeln müssen.

Wir erkennen, wie fleißig wir sind und wie wir von dem Wunsch getrieben werden können, etwas zu tun. Wir sprechen dieselbe Sprache und das ist die Grundlage unserer Zusammenarbeit. Für mich war klar, dass Fosun dieselbe Motivation, denselben Standard und dasselbe tiefe wissenschaftliche Verständnis hat wie wir. Es ist das Gefühl des Vertrauens von Anfang an.

?

GT: Was bedeutet Ihrer Meinung nach der Erfolg dieses mRNA-Impfstoffs für die zukünftige Entwicklung dieser Technologie?

Sahin: Vor COVID-19 gab es keinen zugelassenen mRNA-Impfstoff. Heute haben wir weltweit mehr als 350 Millionen Dosen Impfstoffe abgegeben, und wir haben verschiedene Daten, die die hohe Wirksamkeit und das günstige Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil unseres Impfstoffs belegen. Diese neue Wirkstoffklasse könnte nun aufgrund von Vorteilen wie kurzen Herstellungszeiten, Entwicklungsgeschwindigkeit und dem Mangel an tierischem Material zu einem neuen Industriestandard werden. Es ist eine saubere Technologie mit vielen Vorteilen.  

Andere Technologien bleiben weiterhin bei hervorragenden Impfstofftechnologien. Darüber hinaus verfügen wir über eine neue Technologie, die beispielsweise die Auslösung starker Immunantworten bei älteren Menschen unterstützen und auf ergänzende Weise positioniert werden könnte.

https://www.globaltimes.cn/page/202105/1222814.shtml


 

07.05.21 01:16
1

217 Postings, 453 Tage Nachdenker 2030Impfstoffe: Finde den Heuchler

Quelle:  Augusto, https://stocktwits.com/Augusto14

Augusto14
5/6/21, 10:13 PM
$BNTX $PFE $MRNA
A little search game: Find the hypocrite!
 
Angehängte Grafik:
vaccine_production_and_export_-....png (verkleinert auf 75%) vergrößern
vaccine_production_and_export_-....png

07.05.21 04:37

162 Postings, 2491 Tage lunalleonGuten Morgen, falls noch nicht bekannt

07.05.21 05:14

489 Postings, 281 Tage detwin@lunalleon

Aus der Sicht der Gutmenschen sollte es egal sein, ob ein Pharma-Riese seine Produktionskapazität nocheinmal verdoppelt, oder ob ein anderer Hersteller in einem anderen Land die Produktionskapazität verdoppelt.
Oder geht es doch darum den "reichen Industrienationen" etwas abzugraben?

Außerdem müssten die mRNA- und Lipid-Hersteller dazu gezwungen werden Anderen die Produktionsprozesse beizubringen - so dass massenhaft hergestellt werden kann. Mit den Patenten alleine wird es nicht getan sein.
"Sie müssen jetzt ihr Lebenswerk bereitwillig und aktiv verschenken. Schulen sie Fachkräfte im Ausland ein. Hilft der Menschheit zwar nicht, aber wir wollen, dass Deutschlands Pharma-Industrie schwächer wird."

Man man, sollen sich andere Nationen und Konzerne ihren eigenen Scheiß erarbeiten statt von den neuen mRNA-Betrieben zu klauen.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
367 | 368 | 369 | 369  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, Medipiss, HansGoeren, Harald aus Stuttgart, Jack in the Box, Weltenbummler