Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 316
neuester Beitrag: 07.08.20 11:43
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 7896
neuester Beitrag: 07.08.20 11:43 von: Blaumonchi Leser gesamt: 1265813
davon Heute: 5015
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316  Weiter  

18.10.19 14:15
17

497 Postings, 462 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316  Weiter  
7870 Postings ausgeblendet.

06.08.20 20:32

544 Postings, 134 Tage 0815trader33noch ist der langfristige Aufwärtstrend ok !

somit alles im grünen Bereich !
schlecht wäres es , wenn er durchbrochen würde  (dann wäre für mich Game over).
Aktuell ist Sommerloch, ab Ende September geht es vermutlich  mittelfristig  spätestens wieder hoch vielleicht frührer wenn es Phase 3 Ergebnisse geben sollte. Ansonsten Seitwärtsbewegung , mal schnell hoch mal schnell runter......aber nur ein einem Range. wie Kursverlauf Mitte April..........
von dem Q2 Meeting erwarte ich mir nichts  signifikates auf den Kurs, war beim Q1 meeting auch nicht.  

06.08.20 20:35
3

52 Postings, 11 Tage Augusto14Berugsrechte; Übernahmephantasie

Habe gestern auch Bezugsrechte gutgeschrieben bekommen (Consors). Dabei ist mir aufgefallen, dass als Verwahrstelle USA/Kanada angegeben wurde.Könnte heissen, dass die Bezugsrechtszuteilung nach US-Amerikanischen und nicht EU-Prospektvorschriften lief, und von Seiten der SEC sind ja keine Einwände gegen das Filing bekanntgeworden. Insofern schauen vielleicht nur diejenigen nicht-institutionellen Anleger in die Röhre, deren Aktien in der EU verwahrt werden.

Zum Thema Übernahme:  Wird sicher nicht kommen. BT kooperiert bei Krebstherapien mit diversen anderen major players wie Genentech (Roche) oder Sanofi. Die würden sicher nicht untätig zusehen, wenn ihr know-how von Pfizer abgefischt würde. 

Was ich mir jedoch vorstellen könnte, wäre ein spin-off der Impfstoffsparte einschließlich eines oder beider Werke. Auf lange Sicht, d.h. nach Corona, hat BT sowieso viel mehr Produktionskapazität aufgebaut, als sie für Krebstherapie brauchen. Selbst für Grippeimpfstoffe braucht man keine 300 Mio. Dosen p.a., da tut es ein Zehntel oder weniger locker. Da stellt sich dann durchaus die strategische Frage: Baller ich auch weiter alle meine R&D-Ressourcen in die Entwicklung von RNA-Impfstoffen, um meine Produktion (halbwegs) auszulasten, oder fokussiere ich in Zukunft wieder eher auf mein eigentliches Thema, die Krebsbekämpfung? 

Vor dem Hintergrund könnte es für BT (und auch U. Sahin als Onkologen) durchaus Sinn machen, etwas loszuwerden, dass enorm Resourcen und Managementkapazität auffrist, und letztlich auch ein komplett anderes Unternehmenskonzept (Stichwort "Massenartikel" vs. "hochwertige Spezialanfertigung") erzwingt.. Vermutlich nicht voll - etwas Zugriff auf Produktionskapazität wird ja auch im Krebsbereich benötigt. Aber so in Richtung 50-50 JV mit Pfizer (oder 40 BT / 40 Pfizer/ 20 Fosun) darf da ruhig schon nachgedacht werden. Für Pfizer ist das ganze allemal, selbst ohne Corona-Impfstoff, spannend, weil RNA-Impfstoffe aus Kosten- und Skalierungsaspekten die Zukunft bedeuten, und - theoretisch, Praxistest läuft gerade - auch Verträglicheits- und Effektivitätsvorteile gegenüber traditionellen Technologien (Lebend-/ Totviren, vektorbasierte Impfstoffe) haben. Pfizer selbst war da technologisch bislang eher schwach auf der Brust. So als Kombi - BT macht Entwicklung und liefert technisches know-How, Pfizer managt Marken, Vertrieb, Produktion und Logistik - wird das für beide ein win-win.

Alles natürlich noch lange nicht spruchreif: Erstmal muss der Corona-Impfstoff überhaupt erfolgreich sein.. Dann muss man sehen, ob die Chemie (Unternehmenskulturen) stimmt. Sieht diesbezüglich z.Z. ganz gut aus, aber das muss nicht unbedingt so bleiben. Danach käme auf beide Seiten wohl so einiges an interner und formaler Reorganisation zu, und Fosun muss auch noch irgendwie eingebunden werden. Auf der Pfizer-Seite stehen da z.B. nicht nur die Humanimpfstoffe, sondern auch die Tiermedizin zu Diskussion. Die haben sie jedoch 2013 abgespalten und als Zoetis an der NYSE platziert - fragt sich u.a., wieviel sie davon wieder einfangen bzw. mit ins Boot holen können/ wollen.

https://www.finanzen.net/aktien/zoetis-aktie

Die Hexal-Brüder werden bei allem sicher intensiv mitdiskutieren - nicht nur als Anteilseigner, sondern auch, weill sie aus eigener Erfahrung wissen, was es braucht, um im Arneimittel-Massenmarkt erfolgreich zu sein, und einschätzen können, wie weit BT die Voraussetzungen dazu mitbringt. Ich könnte mir vorstellen, dass sie strategisch zu ähnlichen Einschätzungen wie ich weiter oben gekommen sind, und die eine oder andere langfristige Option schon mit der Pfizer-Führung diskutiert haben. Von M&A verstehen die beiden ja auch ein bisschen - heisst nebenbei aus BT-Aktionärssicht, dass da nicht über die nächsten Monate horrende Beraterkosten bei BT anfallen werden..

Was draus wird, wird man sehen. Jetzt kriegt mittels der KE Pfizer erstmal einen Fuß in die Tür - als Zeichen des guten Willens (ganz schlecht bezahlt wird der Türstopper ja auch nicht) . Alles weitere wird sich ergeben.  Ich persönlich denke, dass BT in der augenblicklichen Situation kaum bessere (qualifizierte) Haupt-Anteilseigner haben könnte als die Hexal-Brüder - meilenweit besser auf die anstehenden strategischen (und operativen) Fragen vorbereitet als Curevac-Didi. Lasst die mal machen - an Hexal haben sie sich eine goldene Nase verdient. Wenn für mich bei BT letztlich ein goldenes Nasenhaar abfällt, beklage ich mich nicht, und vergebe ihnen leicht ein paar Wochen "Kurspflege" an der NASDAQ.

 

06.08.20 21:18

21 Postings, 22 Tage Quickley1@whitepaper

"vorher sind es ?nur? Buchverluste!"

Wie war das mit der Schmerzvermeidung? :-) Hoffen wir mal, dass nach diesem rapiden Abwärtskurs und Problemen in Phasen 3,die durchaus kommen können, der Kurs nicht weiter implodiert. Sonst sehen wir demnächst keine Kurse mehr über 80 EUR.

So langsam wäre ein kleines Lebenszeichen in Richtung Norden eine wohltuende Abwechslung.  

06.08.20 21:18
1

2497 Postings, 6629 Tage BabytraderIch schätze

dass die Amis gleich wieder ein wenig "anfüttern" für morgen  

06.08.20 21:39

12 Postings, 8 Tage detwinIch vermute mal:

Jeden Tag eine Wertminderung von 2? bis 3?. Und vorm 14. august wird der Spuk ein Ende haben.
 

06.08.20 22:19

544 Postings, 134 Tage 0815trader33nicht mal anfüttern heute

77,08 USD      ?4,22 (5,19 %)   ....... Talsohle muß erst noch gefunden werden...... keine Wendepunkt..........aktuell nur eine Richtung  

06.08.20 22:44

1982 Postings, 2987 Tage GoldenPennyDer Ami will das Gap

schließen, 71,29$ bei uns ca. 60?

1-2 Wochen dann ist es zu. Ich erwarte dann den Rebound. Einsammeln zwischen 60-70? sollte nicht falsch sein. Bis dahin pendeln wir erstmal weiter zwischen 65 und 70. Bin mal gespannt wie schnell dann die Gegenbewegung kommt...  

06.08.20 22:51

544 Postings, 134 Tage 0815trader33BioNTech Starker Newsflow schwache Aktie

07.08.20 01:36
1

52 Postings, 11 Tage Augusto140815Trader: Starker Newsflow...

Du hast Deine (implizite) Frage im Grunde eigentlich doch schon selbst vor gut 24 Stunden in diesem Forum beantwortet: Hier spielt nicht "der Markt", hier spielen dominierende Eigentümer mit dem Markt!

Chartanalyse ist zweifellos ein Super-Instrument zur Erkundung der aktuellen Marktpsychologie, und denen, die nicht langfristig orientiert sind, sondern kurzfristig an Marktstimmungen profitieren wollen, leistet es sicher normalerweise gute Dienste. Aber im Falle BT geht es um Erkundung der Interaktion zwischen den dominierenden Eigentümern, und dem Rest des Markts. Das macht das Thema deutlich komplexer: Die Haupteeigentümer (Hexal-Brüder) haben fraglos die Macht, die Entwicklung zu treiben, und nutzen diese Macht m.E derzeit auch. Aber "alle anderen" sind unterm Strich auch nicht ganz machtlos, bei insgesamt 15% freefloat, und hohem öffentlichen (Investoren/ Trader) Interesse am Titel sowie dem, was der Titel letztlich z.Z. verkörpert, nämlich der Hoffnung auf wieder ungehemmt/ maskenlos feiern, singen, reisen, shoppen usw. zu können, ohne Angst um die (Groß-)Eltern.

Wenn in diesem fraglos aussergewöhnlichen Umfeld Chartanalyse immer noch wie gewoht funktionieren sollte, leiste ich hier schon im Voraus Abbitte in Bezug auf alle Vorbehalte, die ich je gegen diese Technik je hatte, und prognostiziere, dass in nicht allzu ferner Zeit ein Wirtschafts-Nobelpreis für Forschung zur Chartanalyse vergeben wird. Es mag jedoch ebensogut sein, dass die Chartanalyse-Tools in hier letztlich versagen oder wenigstens subboptimal performen.  Dieses Riskos solltest Du Dir bewusst sein - vermutlich bist Du dies auch...

 

07.08.20 02:05

392 Postings, 94 Tage koeln299914.08.

Bis dahin bleiben wir im Ungewissen. Danach ist hoffentlich alles klar und der Kurs geht hoch.
Kurze Nachfrage für meine Planung. Geht der Kurs am 14.08. (FREITAG) oder erst danach hoch?
Benötige erst mal 90...  

07.08.20 07:14

2497 Postings, 6629 Tage Babytraderich kann den 14.08.

irgendwie noch nicht einschätzen...
Könnten bitte erfahrene Trader hierzu eine kurze Stellungnahme abgeben?  

07.08.20 08:08
1

397 Postings, 158 Tage BlaumonchiTzzzz

Was vorbörslich bei L&S mal wieder abgeht ,ist abgöttisch!
Nur Kopfschütteln
Die Aktie befindet sich in einem chartechnischen Abwärtstrend bzw. Konsolidierung ,nöö da wird einfach gekäuft um den ahnungslosen Anleger der 9:30 einsteigt, abzufetten.

Ich könnte so lachen wenn das Ding auf 68-69 hochgeht und der Ami wieder abräumt.
Diesmal aber kräftiger  

07.08.20 08:40
1

498 Postings, 4726 Tage MatheeBlau

Put zu lange behalten , oder was?
Die paar Cent heute bei LS sind doch Peanuts.
Vor ein paar Wochen waren das immer um die 3 Euro  

07.08.20 08:43

1982 Postings, 2987 Tage GoldenPennyDer Abwärts / Seitwärtstrend ...

neigt sich aber auch langsam dem Ende. Wäre sogar froh wenn wir das Gap bei 60 mal kurz anticken damit der Kurs nicht nochmal auf die Idee kommt dort einen Grund zu finden. Das auf und ab ist der Puls der Börse und normal.  

07.08.20 08:59

21 Postings, 22 Tage Quickley1Was macht dich so sicher,

dass der Abwärtstrend bald ein Ende hat? Ich könnte mir vorstellen, dass es am 11.8. zu größeren Bewegungen kommen könnte, die in beiden Richtungen möglich sind. Da wäre die Frage, ob man dann lieber drinnen oder draußen ist. :)  

07.08.20 09:02

99 Postings, 73 Tage Dilettantraderich orientiere mich da mal

an einigen Mitstreitern hier und denke auch - wie schon so oft - geht der Kurs bis Mittags erst wieder hoch und ab spätestens 15:30 wieder runter.
Falls ich noch mal ein Päckchen nachkaufe, dann auch nur um die 60?. Bei Kursen darüber lasse ich meine Position wie sie ist.

Sollte der Kurs explodieren, bleibt dann auch noch genug hängen. Geht es weiter runter ist eine längerfristige Orientierung als Kleinanleger wohl die beste Strategie sich vor Verlust zu schützen. Solange man investiert bleibt, hat man ja immer noch seinen Anteil X den man für Y gekauft hat, also hat man auch nichts verloren :o)

Der Invest bei Biontech ist für mich auch eine kleine "mentale" Versicherung für die Zukunft in diesen abstrusen Zeiten. Sowohl für die kurzfristige Sicht mit Bezug auf Corona, als auch längerfristig mit den anderen Derivaten für zukünftige Krebstherapien - man wird ja auch nicht jünger und das ein oder andere kann einen schnell einholen ;o(

Betrachtet man all die "bunten" Mitstreiter von Biontech, von denen viele vor Corona einen eher durchwachsenen Kursverlauf hatten, steht für mich Biontech immer noch sehr gut aufgestellt da. Strategische Partnerschaften wurden klug gewählt und die weitere Kapitalbeschaffung sinnvoll eingefädelt. Ich bleibe weiter bei meiner Ansicht mit Biontech nichts falsch zu machen.

Wer kann, kann die Kurskapriolen mitnehmen und entsprechend traden, wem das zu stressig ist und da widerhole ich mich, sollte einfach die Füße still halten und warten. Hier Geld zu investieren weil man es schnell vermehren will und das man dringend benötigt ist eher nicht so gut. Also liegen lassen, warten und sich täglich wundern, was die großen und Mächtigen mit Ihrem Einfluss alles so anstellen können - Allen schon mal schönes Wochenende  

07.08.20 09:16

428 Postings, 1415 Tage Whitepaper@Dilet

Stimme dir da 100% zu. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass mir das schon auf den Sack geht.

Heute ist Frei (Freu) tag, mal sehen was passiert, aber wenn alle erwarten, dass der Kurs ab 15:30 sinkt, ist meist das Gegenteil passiert...zumindest, wenn es hier offen kommuniziert wurde!

Ich war gestern mit meinem Kind beim Arzt (Routineimpfung). Als ich das Etikett gesehen habe und ?unser Partner? Pfizer drauf stand...habe ich mir mal wieder gesagt, dass das so ein Global Player ist, die suchen sich schon Ihre Partner in Sachen Impfstoff aus. Zu groß ist das Geschäft und zu lukrativ. Die können sich da ein Versagen einfach nicht erlauben ;-)

Im Oktober werden wir sehen und lachen ;-)

In diesem Sinne...euch einen coolen Tag.  

07.08.20 09:23
1

397 Postings, 158 Tage Blaumonchi@Mathee

wieso Put zu lange behalten?
Immer schön Gewinne realisiert.
Der erste Put kam bei 90? ;) bis auf 68? xD
Der Zweite kam bei 73 auf 66
Der Dritte kam gestern 69 auf 65
Alles Gut!
 

07.08.20 09:36

498 Postings, 4726 Tage MatheeDann ist ja alles gut

Hörte sich heute Morgen wegen den paar Cent etwas verschnupft an  

07.08.20 09:37
1

391 Postings, 3097 Tage Borsaci1971@blau

Das Schema scheinst du ja bereits erkannt haben. Heute kannste daher den vierten einlegen, 66 auf 61. Ist ja fast besser wie eine Gelddruckmaschine... ;-)  

07.08.20 09:39

75 Postings, 5180 Tage DaxianerWelchen PUT hast du?

07.08.20 11:19

397 Postings, 158 Tage Blaumonchi@Daxianer

Ich geh über L&S -LS7ZY3 KO 76?
                         -LS70EM KO 72? (heute neu reingekommen)

Wobei ich erwähne muss,dass mit dem Einsatz von OS ein wenig Arbeit einhergeht.StopLoss nachziehen!
 

07.08.20 11:36
1

397 Postings, 158 Tage Blaumonchi@Borsaci1971

Wobei ich mir heute garnicht so sicher bin!

Schau ich mir die anderen Werte quer Beet an ,herrscht heute schon so ne leichte Abverkaufsstimmung .
Deshalb könnte ich mir gut Vorstellen das unsere Nachbarn nochmal tiefer möchten.
Bis 77$ wurde ja alles abrasiert,die signifikanteste und stärkste Unterstützungszone liegt bei 68$.

 

07.08.20 11:38

75 Postings, 5180 Tage DaxianerDie sind doch alle

mit europäischen Ausübungsrecht, kann man die vorher verkaufen?


 

07.08.20 11:43

397 Postings, 158 Tage BlaumonchiJapp

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben