Deutsche Pfandbriefbank 😃

Seite 76 von 103
neuester Beitrag: 23.09.20 21:12
eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2568
neuester Beitrag: 23.09.20 21:12 von: Bennyjung17 Leser gesamt: 537029
davon Heute: 1027
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 73 | 74 | 75 |
| 77 | 78 | 79 | ... | 103  Weiter  

20.06.20 16:27

473 Postings, 1416 Tage Nudossi73ElCondor

Keine Frage...klar wenn diese auch gezahlt wird,wird aber nicht.Das ist das selbe Du kaufst ein Auto mit 300 PS und kannst dann aber nur max 80 km fahren bei vollem Gas.
Weisst Du ich verstehe ja das die Zeiten schwierig sind....nur man muss auch die Geschichte der Bank kennen und da ist eine gute Aktionärspolitik im Sinne der Aktionäre wichtig.

 

21.06.20 19:32
2

297 Postings, 2288 Tage fbo|228743559Dividende

hin oder her - wenn der Gewinn bis Oktober noch da ist und nur nicht gezahlt wird, dann ist es trotzdem eine Rendite von über 10%.

Wenn die Auszahlung noch ein Jahr verschoben wird, dann wird sie eben erst mal nur in den Kurs eingepreist.

Das Restrisiko ist "nur" Corona. Die Wirtschaft wird mit hohen Geldzuflüssen am laufen gehalten. Pfandbriefbank ist für mich ein Kauf.

Ich habe am Freitag auch zum zweiten mal nachgelegt. (zu höheren Kursen als bei meinen ersten beiden Tranchen)

 

22.06.20 10:08

4960 Postings, 5151 Tage brokersteveME auch deutlich unterbewertet ....

Der massive Rückgang ist mE deutlich überzogen.
Das Portfolio ist gut und die Aussichten verbessern sich eher.
Die USA werden kein größeren shutdown mehr machen, newyork hat sich sehr gut entwickelt, so dass es da auch wieder zum normalen Leben übergeht.

Die Chancen überwiegen klar.  

22.06.20 23:14

223 Postings, 569 Tage oraclebmwModeketten machen dicht

Zara will 1200 Filialen schliessen, denke dass die Shoppingcenter da andere Ketten verlieren werden..., etc. Sowas sollte auf Pbb schon Einfluss haben.

Wann gibt es nächste News/Quartalsbericht?
 

22.06.20 23:20
1

1772 Postings, 1136 Tage andi2322einzelhandel

sind nur 16 % des geschäftes der pbb und wenn du die hauptversammlung angeguckst dann hörst du das sie in dem bereich mit  sehr liquide unternehmen arbeiten ! und hotels sind 5 % aber auch eher im luxusbereich  

23.06.20 16:50

452 Postings, 247 Tage poet83Oh man

Und gleich wieder km minus.. zurzeit echt nervig. Jedes Aufschwung wird wenn die US Börsen starten wieder kaputt gemacht. Und die PBB ist wieder gut dabei wenn es runter geht.

Dachte wir sehen die 7 mal wieder.  

23.06.20 17:07

40 Postings, 125 Tage Honsel1964Momentan kein eindeutiger trend

erkennbar, Kurs steigt und fällt wieder aufs ausgangsniveau, da ist Ausdauer gefragt  

24.06.20 18:33
1

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerwurde hier belächelt

vor ein paar Wochen, das ich bei 7,22 verkauft hatte und wieder bei um 5-5,50 einsteigen will.

Habe zwar die 9 nicht mitgemacht - aber immer realistisch bleiben.

R Faktor über 2 , vorgestern die höchsten Neuinfektionen weltweit an einem Tag und die lockdowns fast überall aufgehoben!!???
Realismus ist, das der SPuk erst zu Ende ist, wenn ein Impfstoff da ist und der kommt nicht vor 2. hj 2021

 

24.06.20 18:35
1

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerBrokersteve

du musst viel geerbt haben oder ewig viel im Job verdienen.


WO nimmst du immer das ganze Geld zum kaufen her?

seit 2 Jahren bist du bei Klöco schon Grossaktionär wie oft du dort nachgekauft hast, weil Thyssen "morgen" übernimmt - sorry vor 2 Jahren war es noch Loh der morgen übernimmt.

Bei Wirecard willst du jetzt Gott und die Welt verklagen, weil du letzten Freitag noch nachgekauft hast.


Naja....halt anonymes Internet  

24.06.20 20:08

40 Postings, 125 Tage Honsel1964Kbvler

Gebe dir recht, bin selber bei 6,4 ausgestiegen und Gewinn gemacht, warte auch auf die tiefere 5, alles andere ist rot oder schwarz, der Spuk mit corona wird noch lange andauern und die Auswirkungen im 2 + 3.Quartal auch in realistischen Zahlen an der Börse wiederspiegeln  

24.06.20 22:06
1

452 Postings, 247 Tage poet83Corona wird 2021 noch da sein

Ich verstehe da nicht die Argumente und Geschichten, aber jeder sollte doch wissen, dass ein Impfstoff noch 1 Jahr braucht und selbst dann dauert es Monate bis die Bevölkerung durch geimpft ist. Wenn sich bis dahin das Virus nicht weiter verändert hat.

Realistisch ist es davon auszugehen, dass noch Mitte 2021 keine Fussballstadien voll sein werden und keine Konzerte stattfinden und man noch Mundschutz in der Bahn tragen muss.

Und in den USA, Brasilien oder Afrika wird es wohl kaum eine durchgängige Impfung geben. D.h. selbst dann 2021 oder 2022 kann irgend ein tourist per Flugzeug hier im Urlaub das Virus reinbringen und dafür sorgen, dass eine Stadt 2 Wochen Quarantäne hat.

Wo dann die Wirtschaft steht und wer da noch den Neuwagen kauft,  kann sich jeder selbst ausmalen.


Ich gehe mittlerweile davon aus, dass meine Aktien (hab offenbar nur Pech gehabt...) selbst in 2 Jahren noch nicht da stehen, wo sie im Februar waren. Und einige Firmen werden in 2 Jahren noch nicht mal mehr existieren..
 

24.06.20 23:27
1

2489 Postings, 3947 Tage ElCondorAlles Quatsch

letzte Woche wurde alles hochgepusht ohne einen wirklichen Grund. Diese Woche wollens wieder etwas niedrigere Kurse sehen. Nächste Woche oder später geht alles wieder nach oben weil Trump wieder mit China telefoniert hat, oder irgendein anderer Grund.  
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

25.06.20 12:47

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerel condor

ja, weil zuviel Geld und immer neues im Umlauf ist und kommt durch Notenbanken - aber auch vor Corona.

Das Geld geht aber weg und weiter Bad banks wird es geben - die Grössten Bad Banks werden die Staatsbanken FED EZB usw weil sie ihre Bilanzen aufblähen.

Nur wie lange geht es gut?

Auch wird die nächsten 24 Monate viel Geld vernichtet durch Insolvenzen - wirecard sind ja nicht die 12 Mrd ex MK weil die Aktien verkauft wurden und andere die haben, aber die WDI Anleihe 500 Mio zu 99% hopps Hertz Autvermietung - da gehen mindestens 80% der Hertz Anleihen hopps also 8 Mrd gehen aus dem Geldsystem raus  

25.06.20 13:51

1506 Postings, 173 Tage neuundaltso 2.Spiel gestartet,

Kurs müsste dann wieder auf die 6,60 zum Ausgleich des Minus aus Spiel 1.
Wenn das wieder in die Hose geht, lass ich es aber bleiben .

 

26.06.20 11:53

207 Postings, 594 Tage QwerleserBanken und Dividende

Für alle die meinen es träfe zum einen nur Europa, speziell deutsche Banken und aus meiner Sicht ein Hinweis, dass dieses Jahr keine Divi für 2019 mehr gezahlt werden gezahlt wird:

25.06.20/23:35:29:

Fed verbietet US-Banken wegen Corona-Krise Dividendenzahlungen
Washington, 25. Jun (Reuters) - Vor dem Hintergrund der Corona-Krise hat die US-Notenbank Fed den amerikanischen Banken weitreichende Auflagen gemacht zur Stärkung ihrer Kapitalbasis. Bis mindestens zum vierten Quartal müssen große Banken auf Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe verzichten, wie die Fed am Donnerstag mitteilte. Damit sollen die Institute gestärkt werden, um die Folgen der Viruskrise besser zu überstehen. Auf die Geldhäuser könnten Kreditverluste von insgesamt 700 Milliarden Dollar zukommen, schätzt die Fed in ihrem Stresstest, bei dem 34 Banken untersucht wurden.

Die Notenbank teilte nicht mit, wie die einzelnen Häuser im Detail abschnitten - aber alle bestanden ihn. Grundsätzlich könnten die Institute - also auch die US-Tochter der Deutschen Bank - einen schweren, stürmischen und lang anhaltenden wirtschaftlichen Abschwung überstehen. "Zum ersten Mal in den zehn Jahren, in denen wir Stresstests durchführen, verlangen wir von allen großen Banken, dass sie ihren Kapitalbedarf neu bewerten und ihre Kapitalpläne der Federal Reserve im Laufe dieses Jahres erneut vorlegen", sagte Fed-Vizechef Randal Quarles.

Als Konsequenz aus der Finanzkrise 2008/09 testet die Fed jedes Jahr, wie die großen, in den USA aktiven Häuser mit einer Wirtschaftskrise zurecht kämen. In diesem Jahr prüfte sie zudem die möglichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kapitalpolster der Banken. Bei ausländischen Banken, die wie die Deutsche Bank eine US-Sparte haben, will die Fed unter anderem herausfinden, ob und wie viel die Tochter Kapital an ihre Mutter übertragen darf. Anders als in den Vorjahren veröffentlicht die Fed die Ergebnisse nicht in zwei Teilen sondern auf einmal.

Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Bank den Stresstest zum ersten Mal seit Jahren bestanden. 2018, 2017 und 2015 konnte sie die Aufseher nicht überzeugen.

(Reporter: Pete Schroeder und Patricia Uhlig, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte nach § 85 WpHG der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen.  

26.06.20 12:53

2482 Postings, 481 Tage immo2019hab bei 6,58 nochmal 10k genommen

26.06.20 12:53

2482 Postings, 481 Tage immo2019nun 160k

26.06.20 15:43

207 Postings, 594 Tage Qwerleser@ immo2019

Du bist mein Tagesheld!  

26.06.20 17:39

1506 Postings, 173 Tage neuundalttja so sind die jungne Neureichen

dagegen bin ich ja mit meinen Spielposi 1 K ja nicht mal ein Wurm im Erdhaufen, aber ich will ja auch nur paar Hunis Gewinn haben, ist auch ein Nebenwert, allerdings bin ich ja schon wider im Minus mit EK 6,45 , steht bei 6,33 , Gesamtmarkt fällt.

Aber o. k ich hab auch mehr im Put auf Index Dax und Dow drin, daher relativ, aber ich mag kein Minus im Einzelwert.

Tja nun war Game 1 Minus und Game 2 auch schon wieder,na ja hält sich in Grenzen , aber auf 10 K oder gar 160 K komm ich nicht, dazu kommt das just jener User auch noch überall Mio an Anteilen hat, das ist natürlich dann schon Tycoone an der Börse , da biste mit einem 100 K oder 200 K Depot noch nicht mal ein Hüsteln wert,dass sind andere Dimensionen in der Liga Trumph oder Blackrock .

Gut mir wäre das zuviel des guten da täglich zig Millionen an Euro bewegen zu müssen, dann lieber kleiner Privatier wie ich, mir reichts auch ein Brot und eine Wurst + 1 Fanta am Tag.

Privatier hat übrigends nix mit Yacht und Heli zu tun ,weder noch- ist mehr sich die Freiheit erkauft zu haben auch ohne Luxus.

Alles ohne Fremdhilfe von ganz unten .

 

26.06.20 18:51

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerNeu und alt

geht mir genauso, ausser ds es ein paar EUros mehr sind - aber 40k im Einzeltitel ist bei mir auch normal Schluss.

Aber nehme es nicht so ernst - schon viele in Foren erlebt die immer toll kaufen und verkaufen - auch mit Riesensummen - internet ist halt anonym und dadurch auch eine Plattform für Selbstdarsteller.

wer 160k hat in pbb hat ein Depot von über 3 Mio s und cash noch von 1 mio

ob selbst verdient, ob geerbt....oder ob Monopoly Geld - wer weiss - ist mir auch egal

Genisse deine Fanta -

Grüsse dich von Varna und nicht von St Barth
aber habe auch Meerblick im Moment wenn ich vom Laptop hochschaue  

26.06.20 20:29
1

22 Postings, 499 Tage Arnoldo123einige allgemeine Worte

Hier schwirrt so viel Unfug rum  da möchte ich mal einige Dinge zu schreiben:

1.nahezu alle Banken wurden in der Krise abverkauft und stehen vom Kurs her noch sehr schlecht da. Einige zurecht andere zu Unrecht. ich denke die pbb zu unrecht, da das Portfolio relativ risikoarm ist. Wen das genauer interessiert sollte den Podcast RHV gucken.

2. Der Kurs der pbb wird nicht durch Unternehmensnachrichten beeinflusst, sondern nahezu ausschließlich durch computergestützte Trendfolgemodelle.

3. Die pbb hat seit mindestens einem Jahr ausschließlich positive Nachrichten generiert z.b. Erwartungen übertroffen. Die einzige negative Nachricht ist die Dividendenstreichung, die aber von allen europäischen Banken gemeldet wurde.


Die pbb hat in der Vergangenheit immer tief gestapelt. Das heißt im August wird wahrscheinlich eine positive oder zumindest neutrale Unternehmensmeldung verlautbart werden.

Und als letztes: guckt euch mal an wie wenig Leerverkäufer die pbb hat im Vergleich zu vielen anderen Firmen: shortsell.nl

 

26.06.20 22:57
1

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerArnoldo alles richtig

und nach dem gleichem Muster hatte ich vor 11-12 Jahre Aareal gekauft für 5 Euro.

Aarela war sauber in der Bankenkrise - da ging es aber nicht um Ausfallrisiko Kunden.

WIr hatten so etwas noch nicht.

Gebe ein Beispiel: AIrlines

stehen alle an der Wand - viele habe FLugzeuge im Eigentum das einen Wert darstellt - nur dieser Wert

a) war vor Corovid wahnsinnig höher
b) der Verkauf ist zum erliegen gekommen - weil kein Käufer oder brauchst du eine 737 zufällig?

Hotels - haben einen Immobielienwert - nur wenn keiner in Hotels geht, muss das Gebäude komplett umgebaut werden in eine andere Nutzung und von den Hotelfirmen - bis auf Melia Hotels habe ich keine Hotelgruppe gefunden welche gut war in den Finanzen, ob Mariott oder hilton oder oder

EInkaufzentren - heute Nike und H&M Nachrichten - microsoft.......EInzelhandel wird viel geschlossen und online ist hochgeschossen hier ist Corovid wie ein Brandbeschleuniger.

Wenn pbb mmit Marriot einen Deal hat und Marriot meldet Chapter an - an wen soll pbb die Immobilie verkaufen? bzw in der Zwangsversteigerung einen Käufer finden, wenn Hilton und CO alle Überkapizitäten haben und selbst gerade am Chapter vorbeischlittern  

26.06.20 23:04

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerNachtrag

die US Banken mit hohem Investmenttrading....sind nicht abgeschmiert - werden auch bei der Voli super verdienen.
Obendrauf hat Washington jetzt Volcker Rules gelockert.....happy casino

ALs kleine Beimischung habe ich santander, ing diba und pbb - santander schon gekauft weil mein Preis erreicht mit 2 EUro

waren bei der bankenkrise low 2,80 d.h. wenn Santander das tief der Bankenkrise erreicht haben ich 40% plus

Aareal zu hoch - war damals unter 5 - jetzt würde ich sie für 10 kaufen - sind sie aber noch weit weg.

ing diba bei 3,33 damals low war unter 3


pbb hat man keinen Vergleichskurs Bankenkrise, aber da ziehe ich im Verhältnis Aareal ran und somit ist alles über 5 bei pbb mir ein zu hohes Risiko  

26.06.20 23:06

4139 Postings, 4155 Tage kbvlerArnoldo

generell lese ich Bilanzen um ein Gefühl zu bekommen für ein Investment - aber die Internas bekommen wir nicht.

Und bei Banken ist es noch schlimmer, weil es hier noch mehr bilanzielle Eigenarten gibt.

Eigenkapital sieht gut aus - nur ohne Internas - gibt gewisse TIER Anleihen im Bankensystem, welche als EK verbucht werden dürfen - sorry für mich ist eine ANleihe - egal wie die heisst eine Verbindlichkeit und kein echtes EK  

27.06.20 20:01
2

452 Postings, 247 Tage poet83Ausblick

Also die aktuelle Situation ist anders als alles was davor war. Egal ob brexit, handelskrieg, corona, trump, Umweltschutzdebatte.

Mittlerweile muss man ja schon damit rechnen, morgens aufzuwachen und auf ntv vom Krieg, pleite der Dt. Bank oder Ausstieg eines Landes aus der EU zu lesen.. oder Trump schafft den Dollar ab und führt nachts von heute auf morgen eine neue Währung ein und der Rest der Welt verliert das halbe Vermögen.

Ich dachte seit 1998 alles erlebt zu haben.. Aber die aktuelle Zeit ist so merkwürdig und komisch, dass ich am liebsten alles verkaufen würde. Aber bei 20 Prozent minus im Depot und meinem naiven altmodischen Gedanken,  langfristig wird der Markt steigen.. und Aktien steigen auf Sicht von 5 bis 20 Jahren, bleib ich drin..  mit Bauchschmerzen..
 

Seite: Zurück 1 | ... | 73 | 74 | 75 |
| 77 | 78 | 79 | ... | 103  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben