SMI 10'138 -1.6%  SPI 13'015 -1.5%  Dow 29'590 -1.6%  DAX 12'284 -2.0%  Euro 0.9510 -1.1%  EStoxx50 3'349 -2.3%  Gold 1'644 -1.6%  Bitcoin 18'639 -1.7%  Dollar 0.9815 0.0%  Öl 86.6 -4.1% 

BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 146 von 165
neuester Beitrag: 21.09.22 21:42
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 4102
neuester Beitrag: 21.09.22 21:42 von: insidesh Leser gesamt: 701330
davon Heute: 334
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... | 165  Weiter  

08.06.22 11:55

11548 Postings, 4256 Tage halbgotttKursentwicklung in der Sommerpause

08.06.22 16:00

1089 Postings, 496 Tage insidesh@katjuscha

Das wird wahrscheinlich daran liegen, dass Moukoko keinen Schritt zurück machen will auch wenn es seiner Karriere wahrscheinlich helfen würde.
Er kannte bis jetzt nur den Weg steil bergauf und hat das erste Mal mit Hindernissen zu kämpfen.
Er ist ein Riesentalent ohne Frage, was ich aber kritisch sehe, ist seine Einstellung, siehe seine übertriebenen Gehaltsvorstellungen und das ständige Gejammer in Bezug auf die Einsatzzeiten.
 

08.06.22 16:13

106542 Postings, 8231 Tage Katjuschaja eben, gerade deshalb wäre eine Leihe ja

sinnvoll.

Der BVB überlässt das Gehalt dem Verein, der Moukoko leiht. Dann wird Moukoko ja merken, ob andere Vereine seine Gehaltsvorstellungen teilen.
Und der BVB hat den Vorteil, dass er sich seine Entwicklung noch 1-2 Jahre anschauen kann und gegebenenfalls dann auch bereit ist, das hohe Gehalt zu zahlen, falls er sich super entwickelt.


ps: woher hast du eigentlich die Aussage mit den hohen Gehaltsvorstellungen? Gibt es dazu ne seriöse Quelle?
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.22 16:23

697 Postings, 984 Tage LannigstaMoukoko

Das wäre wirklich ein bitterer Abgang den man zum Teil aber selbstverschuldet hat.
Auf ihn wurde in den letzten Spielen schlicht nie gebaut. Habe ich damals ja schon mehrmals bemängelt.
Aber dazu gehören immer zwei Seiten, der Spieler und der Trainer. Keine Ahnung ob er zu wenig Gas im Training gegeben hat.
Das kommt von der WAZ - in meinen Augen schon eine seriöse Quelle im Bezug auf den BVB.

Klar ist allerdings: Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will Moukoko halten: "Wir möchten mit ihm verlängern." Er fügt aber auch an: "Grundsätzlich: Wenn ein Spieler dazu nicht bereit ist, dann hat man als Klub die Verpflichtung, ihn zu verkaufen. Es gibt aber eine ordentliche Chance, mit Youssoufa zu verlängern".
Heißt: Wenn Moukoko nicht verlängern würde, könnte Dortmund nur noch in diesem Sommer eine Ablöse für das Talent erhalten. Gleichzeitig sollen Moukoko und seine Berater laut "WAZ" ein "hohes Gehalt" fordern und es würde aus ihrer Sicht Sinn ergeben, Dortmund 2023 ablösefrei zu verlassen. Dann würde der Linksfuß noch ein Handgeld von einem neuen Verein erhalten.

Auch Spox widmet der Personalie einen größeren Bericht der das ganze Theater bzw. die Saison und Situation zusammenfasst.
https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/...und-ist-ftr.html

Der BVB sucht händeringend einen echten Stürmer, das wurde mehrmals betont.
Ergo schließt die Moukoko Seite daraus das man nicht mit ihm als 1A Lösung plant. Der Spieler war es schlicht immer gewohnt zu spielen.
Hinter einem Haaland anzustehen wird sicherlich leichter vom Verein zu argumentieren sein als hinter einem Stürmer wie Kalajdzic oder ähnlichem Kaliber.
Von daher ist die Situation schon zerfahren. Warum sollte die Spielerseite verlängern um dann verliehen zu werden?
Dann kann er auch gleich fest woanders hin wechseln und seine Entwicklung abwarten und ist seines Glückes Schmied.
Er ist dem BVB leider nichts schuldig, so ist das Geschäft einfach.
Von daher verlängern und bleiben oder eben im Sommer noch verkaufen. Ich hoffe auf ersteres und das Terzic ihm eine Perspektive bieten kann mit der der Spieler leben kann. Unter Rose wäre er in meinen Augen hundertprozentig weg gewesen. Der Ex-Trainer ist in meinen Augen ein Grund dafür warum der BVB überhaupt in diese zerfahrene Situation gekommen ist.
Diese Einwechslungen von ein paar Minuten bringen halt einfach viel zu wenig. Und dann einen Reinier im Kader der mehr Minuten sieht und früher eingewechselt wird oder dann sogar gegen Bayern startet....
 

08.06.22 16:30

106542 Postings, 8231 Tage Katjuschawieso er verlängern und sdich verleihen lassen

soll?

Nas weil er sich beim neuen Verein ja auch nicht sicher sein kann, dass er dort so durchstartet, dass er später nochmal zu einem Topverein wie dem BVB kommen kann.
Letztlich muss er überlegen, ob Tercic und Co das richtige Trainerteam für ihn sind. Und natürlich muss er als 17jähriger seine Ansprüche etwas runterschrauben. Er kann nicht davon ausgehen, mehrere Millionen zu verdienen und immer zu spielen. Dafür ist er auch schlichtweg nicht gut genug.
Wenn es ihm hauptsächlich darum geht, immer zu spielen (das wäre ja legitim), dann muss er halt sagen, okay ich gehe nach Köln, Mainz oder zur Hertha. Aber ich bezweifle, dass die ihm sofort ein hohes Gehalt zahlen. Bei einer der zwei Dinge muss er also Abstriche machen. Entweder Gehalt oder Spielzeit.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.22 16:39

697 Postings, 984 Tage Lannigsta1B Lösung

Das wäre für mich die 1B Lösung. Aber an die glaube ich halt einfach nicht.
Anscheinend ist er oder sein Berater halt davon überzeugt sofort eine tragende Rolle im Verein spielen zu wollen.
Und wenn der BVB mit ihm verlängert und ihn verleihen möchte traut er/das Trainerteam ihm das wohl noch nicht zu.
Das wäre nach dem aktuellen Entwicklungsstand allerdings absolut gerechtfertigt da wir Investoren/Fans schlicht viel zu wenig von ihm sehen konnten. Das Trainerteam wird seine Arbeit und sein Leistungsvermögen eher bewerten können.

Keine Ahnung ob das mit dem Gehalt überhaupt stimmt. Es steht auch nirgends welche Forderungen da im Raum stehen.
Bei den meisten Bundesligisten wird er mit Sicherheit schlechter dastehen was der finanzielle Aspekt angeht, aber dort könnte er halt als
"Star" angepriesen werden auf den man seine Zukunft aufbaut.
Ich hoffe einfach die Verantwortlichen bekommen eine faire Verlängerung hin und bei guten Leistungen wird halt nochmal zusätzlich um ein Jahr verlängert und der Vertrag nach oben angepasst. Das hat sich bei Spielern wie Pulisic und Sancho auch bewährt.
Wird er zu einem Spieler der regelmäßig Einsätze sieht sollte er auch so bezahlt werden.
Sein Fall ist einfach speziell. Andere Jugendspieler wie jetzt Semic sind wahrscheinlich froh überhaupt einen Profivertrag beim BVB zu bekommen, da spielt das Gehalt vermutlich erstmal ganz wenig eine Rolle.
 

08.06.22 18:12

1089 Postings, 496 Tage insideshMoukoko

Quelle über das Spitzengehalt ist WAZ, aber hinter Bezahlschranke.

https://www.watson.de/sport/bundesliga/...ohes-gehalt-abgang-moeglich  

09.06.22 09:12

1089 Postings, 496 Tage insideshEinstieg von Investoren

Demnächst möglich?

Der Mainz-Boss mit einer interessanten Idee!

https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2022/06/...aign=sharing_app  

13.06.22 13:17

1089 Postings, 496 Tage insideshRaum für Schulz...

https://www.sport.de/news-amp/ne4943425/...tps%3A%2F%2Fwww.google.com

Schulz offen für einen Wechsel, wird auch Zeit!

BVB dafür immer größeres Interesse an Raum. Bevor er kommt, werden aber wahrscheinlich Schulz und Guerreiro gehen müssen. Rohte hat man ja auch noch in der Hinterhand.  

13.06.22 14:18

1089 Postings, 496 Tage insideshderzeitige Kursentwicklung

Die BVB-AKTIE fällt mit dem Markt die Tage.

Im Gegensatz zu den meisten Unternehmen, welche aufgrund fundamentaler Punkte berechtigt fallen, wird die BVB-AKTIE irrational abgestraft.

Viele Unternehmen verdienen aufgrund von Inflation, Ukraine-Krieg und anderer Einflüsse weniger.

BVB wird aber mit der Vollauslastung der Stadien diese Saison deutlich mehr verdienen als die letzten 2 Jahre.

Inflation und Ukraine haben auf den Fussball, speziell beim BVB, fast gar keinen Einfluss. Sollten die Zinsen steigen, wird es den BVB nicht jucken da keine Schulden vorhanden sind (auf kurzfristige Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen zahlt man in der Regel keine Zinsen). Bei anderen Vereinen/ Fußballklubs ist das etwas anderes, da zB Barca, Real usw stark verschuldet sind. In der Bundesliga wird dieses noch deutlicher, da viele Klubs sich gute Spieler nicht mehr leisten können. Das heißt, dass der BVB sich in der Bundesliga wesentlich günstiger bedienen kann, siehe Özcan von Köln. Ebenfalls werden die Gehälter im Schnitt für die regulären BVB-Spieler (ausgenommen Haaland und co.) klar günstiger, da niemand mehr für Spieler wie Hazard, Can usw 7Mio Jahresgehalt locker machen will und kann.
Der Rohstoff für das operative Geschäft wird bei anderen Unternehmen immer teurer. Beim Fussball sind die Leistungen der Spieler Voraussetzungen für ein gut laufendes operatives Geschäft. Und das wird gerade immer günstiger!
Die Sponsoreneinnahmen, Ticketpreise, Fernsehgelder, Merchandising, Antritts- und Siegprämien werden im Durchschnitt mehr!
Also die Situation könnte für den BVB kaum besser sein.

Das wird dann auch die Stellung und Wettbewerbsfähigkeit des BVBs in der Liga klar stärken.

Am Ende könnte die letztjährige Kapitalerhöhung sich für die Aktionäre als Segen herausstellen, da man sich durch diese langfristig einen klaren Wettbewerbsvorteil geschaffen hat. Man hat jetzt sogar die Chance Aktien zu historisch unterbewerteten Kursen zu kaufen.  

14.06.22 10:19

1089 Postings, 496 Tage insideshLeerverkäufer-Aktivitäten

Laut Bundesanzeiger nichts neues. 2 Leerverkäufer sind immer noch knapp unterhalb der Meldeschwelle. Es können sich natürlich noch mehrere unter 0,5% Leerverkaufsquote tummeln.

Wenn man sich im Forum hier umschaut sind doch noch einige mehr short.

Langfristig wird sich der Kurs aber am operativen Geschäft orientieren und ist klar positiv, solange der BVB die Champions League erreicht.

Wenn der BVB aber nächste Saison wirklich mal wieder ernsthaft um die Meisterschaft mitspielt und in der Champions League gut performt, dann wird sich die sportliche Euphorie auch im Aktienkurs bemerkbar machen, ähnlich wie 2018!  

14.06.22 21:04

1089 Postings, 496 Tage insideshApple steigt in die MLS ein

Streaming Wars: Apple-Aktie legt zu: Apple schließt Exklusivvertrag mit Major League Soccer

https://finanzen.net/nachricht/...ag-mit-major-league-soccer-11445682

TV-Gelder werden auch in Zukunft nicht stagnieren, sondern steigen. Die Konkurrenz für Übertragungsrechte wird immer größer. Davon wird in Zukunft auch die Bundesliga profitieren. Allen voran die großen Klubs.

Beim Thema Champions League wirds noch besser, mit der CL Reform werden auch die TV Gelder steigen.

Der BVB als Unternehmen braucht sich im Gegensatz zu anderen Firmen keine Sorgen machen was die Umsätze betrifft. Im Gegenteil die Umsätze des BVB werden in Zukunft wieder stark ansteigen.

Sponsoreneinnahmen werden mehr ,TV Gelder ebenso, Antrittsprämien für Champions League ab 24/25 wesentlich mehr, Vermarktung NFT's usw.

Dazu kommt noch ein günstigerer Kader im Vergleich zur Vergangenheit. Langfristig gesehnt ist die BVB Aktie meiner Meinung nach ein klarer Kauf.  

15.06.22 09:00

1089 Postings, 496 Tage insideshRekordumsätze

15.06.22 22:07

1089 Postings, 496 Tage insideshReal wohl mit Mega Angebot

für Bellingham.

90Mio Euro zu wenig. Wenn er noch so eine Saison spielt, dann wird er nicht unter 120Mio wechseln!

Sportlich und menschlich wäre er natürlich ein Verlust.

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/...bot-80408098.bild.html  

16.06.22 08:01

1447 Postings, 504 Tage unbiassedNächstes Jahr, wenn Modric

aufhört könnte es so kommen. Dieses Jahr sitzen mit Tchouameni und Camavinga schon 2 Mega Top Talente wohl meist auf der Bank.  

16.06.22 11:00

1089 Postings, 496 Tage insideshReal handelt

Sehr unwirtschaftlich.

Sollte Real Bellingham nächstes Jahr wirklich holen wollen, denn müsste mindestens 120Mio Euro an den BVB zahlen. Dann hätte man fast 300Mio für 3 Mittelfeldspieler in 3 Jahren gezahlt. Das ist extrem unwirtschaftlich, da man mit der letzten Mannschaft bereits Champions League Sieger geworden ist. Real macht denselben Fehler wie Barca vor ein paar Jahren, zu viel Ablöse für zu wenig Qualitätszugewinn. Bei Bellingham kommt noch hinzu, dass er Engländer ist und wahrscheinlich lieber in Zukunft auf der Insel spielen möchte. Interessenten gibt es für ihn genug, sodass im nächsten Jahr ein Wettbieten um ihn stattfinden wird.

Beim BVB hat man mit der Verpflichtung alles richtig
gemacht!

Die nächste Generation steht beim BVB ebenfalls in den Startlöchern, siehe Bynoe-Gittens und co....
 

19.06.22 09:24

1089 Postings, 496 Tage insideshAngebot für Hazard

20.06.22 20:48

1089 Postings, 496 Tage insidesh55.000 Dauerkarten

In kürzester Zeit verkauft! Der Dauerkartenverkauf wurde sogar schon wieder gestoppt, der Run darsuf war einfach zu groß!


Lesen Sie hier die vollständige Meldung: https://www.kicker.de/906315/artikel/bvb-stoppt-dauerkartenverkauf

Was das bedeutet kann sich jeder ausmalen, BVB wird wahrscheinlich Rekordumsätze in der nächsten Saison einfahren!  

20.06.22 20:53

1089 Postings, 496 Tage insideshTicketpreise leicht erhöht

Um 3,1%.

Beim BVB ist die Nachfrage nach Tickets mindestens genauso hoch wie immer. An Dauerkarten kommt man nicht ran, werden nur vererbt!

Läuft beim BVB.....  

20.06.22 21:11

11548 Postings, 4256 Tage halbgotttTicketpreise

ggü Vorsaison um 3,1% erhöht, ggü 20/21 um 8,9% erhöht und ggü 2017/18 ,wo es letztmals keine Corona Beschränkungen gab, natürlich noch deutlicher!

Daß die Fans wegen Inflationssorgen weniger ausgeben würden, ist bei den wichtigsten Kernbereichen also ausgeschlossen. Die anderen Umsätze werden bei TV Einnahmen (Staffelverträge) generiert und Sponsoren, wo ebenso steigende Einnahmen garantiert sind.
Es wird die eine oder andere Bratwurst weniger konsumiert, das sind vernachlässigbare Effekte, eben weil 80% der Umsätze sicher wiederkehrend sind, die meisten davon sogar steigend.  

20.06.22 22:13

4569 Postings, 4136 Tage Der TschecheMachen die 55.000 Dauerkarten nicht klar weniger

als die Hälfte der Zuschauereinnahmen bei ausverkauftem Stadion aus?
Meines Wissens sind sie jedenfalls deutlich günstiger.  

20.06.22 23:13

1089 Postings, 496 Tage insideshBVB durch Dauerkartenverkauf

Und 3,1% Preiserhöhung wesentlich mehr Einnahmen als letzte Saison allein durch volle Stadien!

Und ich persönlich denke nicht, dass dort im Stadion weniger konsumiert wird, als letzte Saison!

 

20.06.22 23:18

1089 Postings, 496 Tage insideshDauerkarten Bundesliga!

Selbst bei Schalke sind bereits alle Dauerkarten weg!

Stuttgart meldet Rekorde beim Dauerkartenverkauf usw. usw. usw.

Das Interesse an der Bundesliga hat eben nicht nachgelassen, sondern die Leute dürsten richtig nach Live-Unterhaltung!

Sollte der BVB International und im Pokal besser performanen als letzte Saison, was nicht unbedingt schwer ist, dann könnte beim BVB ein richtiger Hype entstehen mit der neuen Mannschaft und dem neuen Trainer!!!!!

Das wird sich dann auch auf den Aktienkurs auswirken!  

20.06.22 23:28

1089 Postings, 496 Tage insideshBVB nächste Saison

wieder echte Chancen auf die Meisterschaft!

Sollte jetzt auch noch Haller kommen, wird dieser zwar einiges kosten, aber mit solch einem Top Stürmer hat man wirklich nach Jahren mal wieder eine reelle Chance auf die Meisterschaft. Man bringt seit langem wieder eine super Mannschaft, inklusive Abwehr, aufs Feld.

Vor allem weil Bayern sich selbst zerfleischt und Lewandowski wohl gehen wird! Man holt zwar Mane, hat aber dann keinen echten 9er, so wie es aussieht.  

20.06.22 23:28

3056 Postings, 875 Tage WireGoldDas mit dem Hype wir hier völlig

uterschätzt da muss ich insidesh völlig recht geben !

Die Aktie ist auch sehr abhänig von der allgemeinen Stimmung WELTWEIT rund um den BVB !

Und das wird ein Mega jahr :)  

Seite: Zurück 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... | 165  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AKTIENPROFI1990, Anonym123, cally1984, David Yuan, Der Tscheche, EG33, XL10