SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'661 0.0%  Bitcoin 19'178 0.6%  Dollar 0.9886 0.1%  Öl 87.9 -1.1% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 6759
neuester Beitrag: 03.10.22 01:28
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 168960
neuester Beitrag: 03.10.22 01:28 von: fws Leser gesamt: 24163460
davon Heute: 2132
bewertet mit 108 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6757 | 6758 | 6759 | 6759  Weiter  

04.11.12 14:16
108

20752 Postings, 6889 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6757 | 6758 | 6759 | 6759  Weiter  
168934 Postings ausgeblendet.

02.10.22 22:09

61905 Postings, 5231 Tage Fillorkill'ENGLISCHE VERSION des Spiegel-Artikels'

«The Germans were warned in summer by the CIA about a possible attack scenario on the Nord Stream pipelines. U.S. intelligence claimed to have intercepted Russian communications in which concerns were expressed about possible Ukrainian attacks on Western infrastructure. The Ukrainians allegedly tried to rent a boat in Sweden for this purpose.»

So geht es weiter:

'The CIA did not consider the scenario of a Ukrainian attack to be very credible, but the mere fact that the possibility of an attack on Western infrastructure was mentioned by the Russian side prompted the Americans to warn the Germans about the scenario'*

Russische Stellen zeigen also in einer 'internen' sprich vom CIA mitlesbaren Kommunikation mit dem Finger auf die Ukraine und der Dienst meldet das bezüglich der Pipes was im Busch sein könnte. Was lässt der Text hier offen, aber die Option ist drin dass die Russen eben auf diese Weise einen Anschlag vorbereiten. Plausibel ist sowieso nur diese Version, weil die Pipes ja stillgelegt sind und stillgelegt bleiben und der einzige erkennbare Sinn der Sabotage nur die Demonstration der Verwundbarkeit auch der versorgenden Pipes sein kann. Der Gaspreis machte ja auch einen kräftigen Sprung nach oben, der inzwischen allerdings wieder einkassiert wurde.

* https://www.spiegel.de/international/...3-a32a-40a1-9266-fc2692289e33

-----------
all things are

02.10.22 22:10

74961 Postings, 8376 Tage KickySicherheitsleute für die Ukraine gesucht

https://silentprofessionals.org/jobs/...on-protective-agents-ukraine/
1.000 bis 2.000 Dollar Sold pro Tag winken, je nach Berufserfahrung und Aufgabe, dazu Boni. Gesucht werden  sogenannte "Extraktions- und Schutzagenten", Männer wie Frauen, die betuchte Ukrainer schützen und bei Bedarf auch evakuieren sollen. Mindestqualifikation: fünf Jahre militärische Erfahrung, gute Kenntnisse im Umgang mit Kleinwaffen, körperlich fit...Der Arbeitgeber ist ein Unternehmen mit Sitz in den USA", das Personal für verdeckte Operationen auf dem Lande und in den Großstädten der Ukraine sucht.
früher hiessen die Blackwater jetzt Academi
https://www.spiegel.de/politik/ausland/...-separatisten-a-968745.html
Laut "Bild am Sonntag" werden die ukrainischen Sicherheitskräfte von 400 Academi-Elitesoldaten unterstützt. Sie sollen Einsätze gegen prorussische Rebellen rund um die ostukrainische Stadt Slowjansk geführt haben. Demnach setzte der Bundesnachrichtendienst (BND) die Bundesregierung am 29. April darüber in Kenntnis.  

02.10.22 22:12
3

75837 Postings, 6724 Tage Anti Lemming# 932 (2)

BA.5-Impfstoff dürfte nicht allzu sorgfältig getestet sein, gibt es ja erst seit kurzem, da reicht das Zeitfenster kaum aus für mehrmonatige Phase-3-Studien.

D.h. Je heißer die Nadel gestrickt ist, mit der das Zeug gespritzt wird, desto größer sind auch die Gefahren von unbekannten Nebenwirkungen.

Ich bin auch strikt dagegen, die klinischen Tests aufzuweichen. Sie sind ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Mit Pech ist die Impfe sonst gefährlicher als das inzwischen ja bereits auf natürliche Weise weniger aggressiv gewordene Omikron-Corona-Virus. Das Nutzen/Risiko-Verhältnis muss erhalten bleiben.  

02.10.22 22:18
2

75837 Postings, 6724 Tage Anti LemmingFill # 935

"Russische Stellen zeigen also in einer 'internen' sprich vom CIA mitlesbaren Kommunikation mit dem Finger auf die Ukraine und der Dienst meldet das bezüglich der Pipes was im Busch sein könnte. Was lässt der Text hier offen, aber die Option ist drin dass die Russen eben auf diese Weise einen Anschlag vorbereiten. "

Kannst du kein Englisch?

Der Text lässt rein gar nichts offen.

Spon international schreibt: "...intercepted Russian communications in which concerns were expressed about possible Ukrainian attacks"

Zu Deutsch:

"....abgefangene russische Nachrichten, in denen Bedenken über mögliche ukrainische Angriffe geäußert wurden."

DeepL  

02.10.22 22:19

6324 Postings, 4450 Tage Murmeltierchennutzen risiko verhältnis

werde nie verstehen warum man sich nach all den verfügbaren infos freiwillig einen schuss setzt der volles risiko bedeutet....unklar!  

02.10.22 22:27
1

74961 Postings, 8376 Tage KickyBA5 nur an Mäusen getestet

Geprüft von der MDR WISSEN-Redaktion am 01.09.2022.
Unter "#8Mäuse" wird von Impfgegner*innen die Behauptung in Umlauf gebracht, dass der an Omikron angepasste Corona-Impfstoff für Europa lediglich an acht Mäusen getestet worden sei. Richtig ist, dass in den USA ein Booster-Impfstoff auf Grundlage einer Tierstudie mit acht Mäusen eine Notzulassung erhielt und gegen die Subvariante BA.4 und BA.5 wirken soll. Das Vorgehen in den USA wird unter Expert*innen bereits kritisch erörtert. Die Schutzvakzine von BioNtech/Pfizer und Moderna, über die die europäische Arzneimittelbehörde EMA auch für Deutschland entscheidet, richten sich jedoch gegen den Subtyp BA.1 und wurden bereits an mehreren hundert Personen getestet und mit Kontrollgruppen verglichen. https://www.mdr.de/wissen/faktencheck/...k-omikron-impfstoff-100.html

https://headtopics.com/de/...angepasster-impfstoff-uberlegen-30094193
Eine Studie der Virologin Sandra Ciesek und weiteren Wissenschaftlern liefert erste Daten zu BA.4 und BA.5-Impfstoffen - mit einem klaren Fazit.
,Laut Studiendesign wurden Geimpfte mit einer BA.4/BA.5-Durchbruchsinfektion mit tierexperimentellen Daten verglichen. Ein speziell auf die Omikron-Sublinien angepasster Impfstoff wurde demnach im Mausmodell untersucht. Dabei stellten die Forscher unter anderem die Immunreaktionen an zweimal immunisierten sowie an nicht geimpften oder genesenen Mäusen gegenüber. Den Studienergebnissen zufolge entwickelten von der Sublinie BA.4 und BA.5 Genesene eine breite Immunantwort, die deutlich breiter als bei BA.1-Genesenen war. Waren Mäuse jedoch mit den „alten“ Impfstoffen zweimal vorimmunisiert, führte ein sogenannter monovalenter BA4./BA.5-Booster zu der höchsten Anzahl an neutralisierenden Antikörpern und damit zu einem besseren Impfschutz. .."
klingt ja eher wie Werbung für Impfung um die alten Impfstoffe noch zu verbrauchen? und wenig vertrauenerweckend  

02.10.22 22:35
1

75837 Postings, 6724 Tage Anti LemmingModeration erforderlich


Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

02.10.22 22:52
2

1070 Postings, 5368 Tage Slide808Wer hat north stream gesprengt?

02.10.22 22:55

434 Postings, 2353 Tage QuBa#168905 - Katzenpirat: ‘Gut analysiert‘!

02.10.22 22:59

5060 Postings, 8285 Tage fwsRussische Zeitung kritisiert Atom-Drohungen

... von russischen Politikern und damit auch die von Putin selbst:

" ... Mit einschneidenden Worten endet das Meinungsstück. „Einen Atomkonflikt in Gedanken und Worten zuzulassen, ist ein sicherer Schritt, um ihn in der Praxis wahr werden zu lassen. Und das bedeutet nicht nur die potenzielle Zerstörung von Städten und Ländern, sondern der gesamten Zivilisation“, warnt die Nesawissimaja Gaseta und fügt hinzu, dass sich so wohl kaum die Interessen von irgendjemandem schützen ließen – auch nicht die der Russischen Föderation. 

https://www.fr.de/politik/...en-atombombe-nuklear-krieg-91822561.html

 

02.10.22 23:03

75837 Postings, 6724 Tage Anti LemmingMäuse und Menschen sind

genetisch ziemlich unterschiedlich. Um 2003 kamen zwar etliche Meldungen raus, dass Mensch und Maus zu 99 % genetisch identisch seien. Das war aber voreilig bzw. falsch (siehe Hervorhebungen):

https://www.der-querschnitt.de/archive/23881

Es sind Mäuse, die am häufigsten in (Pharma)Experimenten, den sog. Tierversuchen oder Tiermodellen, verwendet werden.

Der ausschlaggebende Grund dafür war und ist ihre Verfügbarkeit. Mäuse lassen sich leicht halten, leicht versorgen und leicht nachzüchten. Nach der Entschlüsselung des Genoms von Mensch und Maus Anfang des Jahrtausends, sah es zunächst so aus, als wäre auch das Erbgut der Nager dem des Menschen sehr ähnlich, doch wurde diese prozentuale Übereinstimmung im Laufe weiterer Forschungen nach unten korrigiert. Heute geht man davon aus, dass sich Mensch und Maus ca. 70 % der proteinkodierenden Gene (DNA-Sequenzen, die den Code für die wichtigsten Akteure im Zellgeschehen enthalten) teilen. Allerdings stellen diese Gene gerade mal ca. 1,5 % des gesamten Erbguts beider Organismen. Was also ist mit dem Rest?

Projekt Mouse ENCODE

Diese Zusammenhänge untersuchte das 2007 ins Leben gerufene Mouse ENCODE (Encyclopedia of DNA Elements) Project, mit dem Ziel herauszufinden, wieso so viele medizinische Erkenntnisse und für den Menschen wirksame Therapien Versuchen an Mäusen zu verdanken sind, es auf der anderen Seite aber auch unzählige Wirkstoffe und Verfahren gibt, die im Mausmodell Grund zur Hoffnung gaben, beim Menschen aber keine Wirksamkeit zeigen. Hierzu entschlüsselte das Team erstmals die Kontrollzentren der Genregulation von Mäusen, und diese scheint sich bei Mensch und Maus grundlegend zu unterscheiden.

Abschnitte im Genom, die bei Menschen und Nagern voneinander abweichen, jedoch lange Zeit als funktionslos galten, haben sich als wichtige Kontrollzentren der Genaktivität erwiesen. Sie beeinflussen maßgeblich, welche der proteinkodierenden Gene wann aktiv sind. Hier könnte auch die Erklärung dafür liegen, dass der Mäuseorganismus in Experimenten selbst dann manchmal anders reagiert, wenn die betroffenen Gene bei Maus und Mensch identisch sind....

---------------------

A.L.: Viel ähnlicher als Mensch und Maus sind sich Mensch und Schimpanse, da liegt die genetische Übereinstimmung auch nach heutigem Stand bei 99 %. Aber Schimpansen sind als Versuchstiere kaum verfügbar, teuer, und es stellen sich (mit recht) Tierschützer quer.

FAZIT: Die Mausexperimente können klinische Phase-3-Studien mitnichten ersetzen! Was da läuft ist Big-Pharma-Raffgier, bei der die gesamte boosterwillige-Menschheit als "Versuchskaninchen" missbraucht wird. Und da es schon beim Wuhan-Impfstoff viele ungeahnte Nebenwirkungen gab, dürften letztere bei den neuen - faktisch NICHT an Menschen getesteten Impfstoffen - sogar noch häufiger auftreten.

Mir reicht die Doppelimpfung aus 2021. 2021 wurde der erste (Wuhan-Wildtyp-)Impfstoff verimpft, der auch noch gut vor Delta (das gefährlich war) schützte.

Außerdem wurde die Doppelimpfung damals damit beworben, dass der T-Zellen-Langzeitschutz "jahrelang" anhält. Oder war das etwa auch gelogen?  

02.10.22 23:05

5060 Postings, 8285 Tage fwsMotiv Sanktionen und Reparatur der Pipeline

"... Osteuropa-Experte: „Putin möchte, dass wir die Sanktionen aufheben, damit die Nord Stream AG die Pipeline reparieren kann. Wenn wir das tun, signalisieren wir, dass wir russisches Gas mehr brauchen als Putin, der uns dieses Gas verkaufen muss.“ Sumlenny schätzt, dass dieses Szenario Putin zu weiteren „verrückten Schritten motivieren“ würde.

Nord Stream schließt Reparatur nicht aus - zuerst müssten Lecks begutachtet werden

Zurzeit sei eine Reparatur nicht auszuschließen, sagte ein Sprecher der Nord Stream AG am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Für eine Beurteilung müssten zunächst die Schäden begutachtet werden. Bisher gebe es keine Bilder. Erst nach einer Begutachtung könne man ein etwaiges Vorgehen festlegen. Es gebe Erfahrungen und Anbieter für entsprechende Arbeiten. Zu möglichen Kosten und wer diese übernehme, wollte der Sprecher wegen der fehlenden Informationen über die Schäden keine Angaben machen. ..."

https://www.focus.de/politik/ausland/...iert-werden_id_156024191.html

 

02.10.22 23:17
1

75837 Postings, 6724 Tage Anti LemmingFazit zu # 946

Die Mausexperimente können klinische Phase-3-Studien mitnichten ersetzen! Was da läuft ist Big-Pharma-Raffgier, bei der die gesamte boosterwillige-Menschheit als "Versuchskaninchen" missbraucht wird. Und da es schon beim Wuhan-Impfstoff viele ungeahnte Nebenwirkungen gab, dürften letztere bei den neuen - faktisch NICHT an Menschen getesteten Impfstoffen - sogar noch häufiger auftreten.  

02.10.22 23:24

5060 Postings, 8285 Tage fws941: Eine neue Studie ist für den ...

... BA.4/BA.5 - Impfstoff gegen diese entsprechenden Corona-Varianten ebensowenig notwendig wie bei den jährlich neu entwickelten Impfstoffen gegen Influenza-Virusvarianten. Diese werden auch nicht jedesmal neu getestet.

Der getestete Omikron BA.1-Impfstoff von Biontech wirkt fast genauso gut gegen andere Omikron-Varianten wie BA.4/BA.5 - falls ihr diesen in einer Menschenstudie geprüften Impfstoff bevorzugt.

Lasst euch impfen oder lasst es bleiben - dies interessiert wirklich absolut niemanden.



 

02.10.22 23:49

75837 Postings, 6724 Tage Anti LemmingModeration erforderlich


Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

02.10.22 23:53
3

1070 Postings, 5368 Tage Slide808Netzfund

Hätte eine fremde Macht vor der Küste der USA zwei Gaspipelines geprengt wäre gerade medial, politisch und militärisch global die Hölle los.

Bei uns scheint sich das in Luft aufzulösen als hätte jemand in Castrop-Rauxel einen Kaugummiautomaten aufgebrochen.

Einfach nur unfassbar wie unbeteiligt und lenkbar diese Gesellschaft ist.

Die perfekten Vasallen.  

02.10.22 23:57
2

1070 Postings, 5368 Tage Slide808Oops

Oops! … They did it again: Wie der CIA 1982 eine russische Gas-Pipeline in die Luft jagte

https://www.alexander-wallasch.de/politik/...peline-in-die-luft-jagte  

03.10.22 00:00

5060 Postings, 8285 Tage fwsBrasilianische Wahlen

https://www.bbc.com/portuguese/brasil-63056226

"... In den Umfragen, die bereits in dieser Woche vor der Wahl veröffentlicht wurden, erhielt Lula 48 % der gültigen Stimmen in den Umfragen von FSB/BTG Pactual, 49 % in den Umfragen von Atlas, 50,5 % in denen von Genial/Quaest und 52 % in denen von Ipec.

Da die Fehlermarge der Umfragen jedoch zwischen 1 Punkt (Atlas) und 2 Punkten (FSB, Quaest und Ipec) mehr oder weniger schwankt, ist es schwierig zu sagen, ob die Petista tatsächlich die Präferenz der Mehrheit der Wähler hat.

"In einigen Umfragen erreicht Lula in kürzester Zeit mehr als die Hälfte der Stimmen, in anderen Umfragen liegt er ein wenig darüber. Wir können also nicht sicher sein, ob er am Wahltag diese Anzahl von Wählern haben wird oder nicht", sagt Carolina Botelho, Politikwissenschaftlerin und Forscherin am Labor für Wahlstudien, politische Kommunikation und öffentliche Meinung der UERJ (Universidade do Estado do Rio de Janeiro)

Sie stellt fest, dass die Erhebungen methodische Unterschiede aufweisen, je nachdem, wie die Stichproben für die Anwendung des Fragebogens gebildet werden und wie die Daten erhoben werden (persönlich, telefonisch oder über das Internet).

"Umfragen sind nicht gerade dazu geeignet, Wahlprognosen zu erstellen", sagt Fernando Meireles, Politikwissenschaftler und Forscher am Cebrap (Brasilianisches Zentrum für Analyse und Planung).

"Sie dienen eher dazu, Trends im Laufe der Zeit abzubilden, als eine Vorhersage zu treffen. Deshalb ist es in der gegenwärtigen Situation sehr schwer zu sagen, ob Lula in der ersten Runde gewinnen wird oder nicht."

Botelho stellt außerdem fest, dass in Brasilien Präsidentschaftswahlen mit Mehrheitswahlrecht in der Regel in einer zweiten Runde entschieden werden.

Seit der Re-Demokratisierung wurden in Brasilien nur zwei Präsidentschaftswahlen im ersten Wahlgang entschieden: die beiden Siege von Fernando Henrique Cardoso (PSDB) in den Jahren 1994 und 1998, mit Lula als Hauptgegner.

Bei den anderen sechs Wahlen (1989, 2002, 2006, 2010, 2014 und 2018) gab es zweite Wahlgänge.

Schließlich stellt Meireles fest, dass bei allen bisherigen Wahlen - mit Ausnahme von 2018, als Bolsonaro gewählt wurde - der Erstplatzierte weniger Stimmen in den Umfragen hatte, als die Umfragen in der letzten Woche und am Tag vor der Wahl anzeigten (siehe Tabelle unten, erstellt von Professor Bruno Carazza von der Dom Cabral Foundation).

Sollte sich dieser Trend wiederholen, könnte Lula weniger Stimmen erhalten, als die Umfragen vermuten lassen. Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Vergangenheit nicht unbedingt die Gegenwart bestimmt, wie das Jahr 2018 gezeigt hat. ..."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

03.10.22 00:06

5060 Postings, 8285 Tage fwsZahlen zur Wahl der bras. Wahlbehörde

03.10.22 00:18
1

5060 Postings, 8285 Tage fwsAm Ende dürfte es etwas anders aussehen,

... falls die oben erwähnten Wahlumfragen einigermaßen richtig lagen.

https://resultados.tse.jus.br/oficial/app/...leicao;e=e544/resultados

Stand nach 30,81 % der ausgezählten Stimmen - wahrscheinlich feiern die Bolsonaro-Anhänger gerade:

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20221003_001211_samsung_intern....jpg (verkleinert auf 25%) vergrößern
screenshot_20221003_001211_samsung_intern....jpg

03.10.22 00:30
1

61905 Postings, 5231 Tage Fillorkill'Spon international schreibt'

'A.L.: Wenn der Spiegel in seiner englischsprachigen Ausgabe schreibt, dass der CIA vor eine Attacke der UKRAINER auf Nord Stream 1+2 gewarnt hat, WARUM erweckt er dann in der deutschen Version des Artikel fälschlicherweise - man könnte auch sagen: grundverlogen und journalistische Sorgfaltspflichten mit Füßen tretend - den Eindruck, der CIA hätte vor einem RUSSISCHEN Anschlag auf Nord Stream 1+2 gewarnt...'

Diese Behauptung ist lächerlich, weil die CIA laut Spiegel nicht vor einem ukrainischen Anschlag gewarnt hatte, sondern davor dass die Pipes überhaupt Ziel eines Anschlages werden könnten. In dem Zusammenhang wurde auf ein abgehörtes 'vertrauliches' Gespräch russischer Stellen verwiesen, in dem die Verantwortung für einen zukünftigen Anschlag der Ukraine angelastet werden sollte, was aber von der CIA als nicht glaubhaft eingeschätzt wurde. Es gibt deshalb auch keinen qualitativen Gegensatz zwischen den beiden Spiegel-Versionen.

-----------
all things are

03.10.22 00:48

5060 Postings, 8285 Tage fwsDas Wahlergebnis-System in Brasilien ist ...

nicht mit dem von D. vergleichbar, denn in D. wäre jetzt schon lange klar, wer am Ende der Gewinner ist. In Brasilien laufen die schon ausgezählten Stimmergebnisse aus dem ganzen Land einfach in den großen Stimmentopf. Nach 52,21% der ausgezählten Stimmen sah es so aus - und Bolsonaro darf immer noch jubeln.

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20221003_003943_samsung_intern....jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
screenshot_20221003_003943_samsung_intern....jpg

03.10.22 01:06

5060 Postings, 8285 Tage fwsUnd hier taucht wohl der Sieger auf, ...

... denn bei dieser Grafik ab 70,00 % der ausgezählten Stimmen gab es sicher großen Jubel bei den Lula-Anhängern. Und bis zum Ende der Auszählung wird sich dies dann wahrscheinlich auch nicht mehr viel ändern. Sieht man auch schon am Gesichtsausdruck, wer von den beiden wirklich lacht.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20221003_010412_samsung_intern....jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
screenshot_20221003_010412_samsung_intern....jpg

03.10.22 01:28

5060 Postings, 8285 Tage fwsNach 85,55% der ausgezählten Stimmen ...

... hat Lula 46,64% und Bolsonaro 44,73%. Könnte schwierig werden für Lula, die 50% gleich im 1. Wahlgang zu knacken. Im 2. Wahlgang dürften aber die Anhänger der Nächstplazierten - Tebet und Gomez - überwiegend für Lula stimmen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6757 | 6758 | 6759 | 6759  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben