Investieren In Mexiko - long MSCI Mexiko

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.08.19 14:58
eröffnet am: 08.08.19 13:48 von: LarryKudlow Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 08.08.19 14:58 von: LarryKudlow Leser gesamt: 617
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

08.08.19 13:48
1

450 Postings, 456 Tage LarryKudlowInvestieren In Mexiko - long MSCI Mexiko

Auf langfristige Sicht sehe ich Mexiko als den absolut größten Profiteur der US-Handelspolitik mit China.
Und das sogar wenn bei der nächsten Wahl die US-Admin wechselt - was mir sehr möglich erscheint.
Zumindest um einiges wahrscheinlicher als der "Deal",   der  jetzt schon 20 MONATE (!!!) "nahe"  ist...

Bei einem Wechsel der US-Administration  ist die Handelspolitik gegenüber China auch bei einer demokratischen Administration die Gleiche. WARUM?

Trumps Handelsbeauftragter - der Herr Lighthizer - ist eine bei beiden Parteien absolut hoch angesehene Persönlichkeit. Der wird sehr respektiert - also von den Demokraten wird glaube ich kein anderer in der Trump-Admin so geschätzt.
Das wissen die Wenigsten...ok, interessiert vermutlich auch keinen sowas  ;) Die Chinesen sollte es aber interessieren: Wechselt der Präsident und auch der Handelsbeauftragte: Die Richtlinien von Lighthizer sind Konsens bei beiden Parteien und auch als langfristige Ziele da anerkannt-  daher gibt es auch bei einem Demokraten keine Änderung der US-Position  in diesen fundamentalen Fragen.

Und genau diesen fundamentalen Sachen wird China nicht zustimmen. Zumindest nicht solange die kommunistische Partei in dieser Form regiert. Eine westliche chinesische Regierung würde da zustimmen, klar -  aber die Frage stellt sich wohl erstmal nicht ;)

Daher sehe ich auch die Möglichkeit mit "aussitzen" und die Wahl abwarten nicht für China als Perspektive.

Und auf lange Sicht gehen dann doch einige Jobs aus dem Niedriglohnsektor für China verloren.

Wohin gehen die?

Es bietet sich als Alternative - gerade für einen langfristigen Standortwechsel - Mexiko enorm an. Besonders wegen Nafta oder USMCA oder wie es jetzt heißt...

In Mexiko kann man Niedriglohnjobs super einrichten -teilweise sind US -Unternehmen da auch schon sehr lange und können vorhandene Strukturen nutzen.
Mit der China Lage  tun das aktuell noch Einige mehr:  Bei Grenznähe, offener Grenzen und vor allem Rechtssicherheit.  Aufgrund von USMCA/Nafta  gibt es nämlich garantiert keine Zölle :)

Also long Mexiko ist auf Dauer fundamental sehr gut...für Aktiensparplan,ETF Zeugs,  etc.
Das ganze ist der MSCI Mexiko. Und hier die Fundamentals: www.msci.com/documents/10199/...7-7c15-47c7-9204-a6405eb9cd34

Für die Market-Timer: Noch besser ist natürlich immer billig zu kaufen, wenn die Wall Street erstmal gecrasht ist...;) ABER: Es sieht schon ganz gut aus...für erste Käufe aktuell.

Klar, jetzt mag natürlich der Trendfolger sagen: Das Ding bewegt sich ja gar nicht bzw. bewegt sich nach unten seit 5 Jahren oder länger ;)  Das ist das Spiel - nämlich dass sich das ändert, darauf wette ich ja gerade...  
Angehängte Grafik:
mscimex.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
mscimex.jpg

08.08.19 13:58

5051 Postings, 3808 Tage mikkkiwelchen etf

nutzt du? ishares etf? Von vanguard konnte ich nichts finden.

Oder hast du auch interessante mexikanische Einzelwerte?  

08.08.19 14:58
1

450 Postings, 456 Tage LarryKudlow@mikkki

Da oben ist ein Link zu dem MSCI Index - da sind auch die größten zeghn Unternehmen aus dem Index drin. U.a. auch Coca-Cola Mexiko und Wal Mart Mexico.
https://www.msci.com/documents/10199/...7-7c15-47c7-9204-a6405eb9cd34


Hier ist ein link zu den ETF - 3 Stück sind unter ETF:
https://www.justetf.com/de/how-to/invest-in-mexico.html

Einzelwerte habe ich noch nicht...meine Analyse wurde erst heute fertig...aber wenn Du was feines kennst, poste es mal...  

   Antwort einfügen - nach oben