Aurelius

Seite 1 von 757
neuester Beitrag: 17.04.24 10:05
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 18910
neuester Beitrag: 17.04.24 10:05 von: Bratworscht Leser gesamt: 7476581
davon Heute: 970
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
755 | 756 | 757 | 757  Weiter  

18.09.06 20:23
35

540 Postings, 8549 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
755 | 756 | 757 | 757  Weiter  
18884 Postings ausgeblendet.

13.03.24 18:30

960 Postings, 1450 Tage DaxHHWas passiert jetzt?

Jetzt kommt wahrscheinlich wieder erstmal eine lange Durststrecke bevor hier wieder was passiert. Ich denke Ende des Jahres gibt es wieder ein Angebot.  

14.03.24 19:06

37 Postings, 1151 Tage MadHeartInvestor Login

Gab es das schon immer?  

18.03.24 11:32

19 Postings, 5731 Tage SilbergroschenVerkauf unter Angebotspreis

im Zeitraum vom 17.01.24 bis 27.02.24 wurden über 2 Mio. Aktien über das ARP zurückgekauft; Preis 15,36 Euro.
(Quelle: https://aureliusinvest.de/site/assets/files/10156/...r_kaufpreis.pdf)

Ich habe die Börse immer so verstanden, dass wenn ich verkaufen will, ich doch einen möglichst hohen Preis erzielen möchte. Was ich nicht verstehe ist, dass im gleichen Zeitraum allein über die Börse Hamburg rund 1 Mio Aktien zu durchweg niedrigeren Preisen gehandelt wurden (Aktienanzahl eigene Grobschätzung).

Die einzige Erklärung ist für mich, dass Herr Markus wieder Spielchen treibt, oder hat jemand sonst noch eine Erklärung ?
 

18.03.24 15:42

422 Postings, 1397 Tage EntelippensNein, habe ich auch nicht

Es sind "Spielchen" der Familie Markus um uns Langzeitaktionäre zu verunsichern.  

19.03.24 08:52

97 Postings, 985 Tage xssarrr2-

19.03.24 08:54

97 Postings, 985 Tage xssarrr2Verkauf unter Angebotspreis

Der Verkauf unter Angebotspreis ergibt Sinn wenn man ein gutes Alternativinvestment sieht oder das Geld anderweitig dringend benötigt.  

21.03.24 13:03
1

78 Postings, 4895 Tage HuehnerdiebVerkauf unter Angebotspreis

Ich denke auch, dass es nicht sonderlich Sinn macht, an dieser Aktie festzuhalten. Dadurch, dass die Aktie nur noch in Hamburg handelbar ist, hat ein größerer Investor überhaupt kein Interesse mehr an dieser Aktie. Zurück bleiben die Privaten und man ist sozusagen Wachs in den Händen der Fam. Markus und je nachdem wie man den Kurs braucht, knetet man sich diesen zurecht.

Das Vorgehen der Lenker des Unternehmens ist sehr schade und wie schon viele Vorredner gesagt haben, der Kleinanleger bleibt auf der Strecke, bzw. wird in den Ar... gekniffen. Werde auch verkaufen um Gewinne gegenzurechnen.

 

21.03.24 20:10
1

422 Postings, 1397 Tage EntelippensSehe ich anders

Klar, wenn man die Kohle braucht oder man den "todsicheren" Alternativ-Tipp hat muss bzw. kann man verkaufen.
Ich lasse mich aber nicht gerne von Unternehmern oder sonstwem über den Tisch ziehen.
Und da ich weder aktuell die Kohle benötige noch in einem ziemlich überhitzten Markt irgendwo den todsicheren Tipp sehe, sitze ich das aus.
Im Zweifel werden die Aktien vererbt
:-)
 

29.03.24 01:17

78 Postings, 4895 Tage HuehnerdiebQuartalszahlen

Hallo Zusammen, hab gelesen dass Quartalszahlen veröffentlicht wurden. Kann dazu nichts finden. Kann mir jmd weiterhelfen oder ist das eine Finte und es muss nichts mehr veröffentlicht werden weil Aurelius sich aus allen verpflichtenden Segmenten zurückgezogen hat?

Danke und Allen schöne Osterfeiertage!!  

01.04.24 01:24
1

14 Postings, 145 Tage BanazaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.04.24 14:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

02.04.24 16:25
1

13 Postings, 457 Tage LeoFredAurelius Finanzkalender

Ja, hier auf Onvista ist ein nächster Termin 27.03.. Gab aber keine Firmeninformationen, auch nicht zum verlängerten Aktienrückkauf. Auf der  Webseite www.aurelius-group.com/de ist auch kein Finanzkalender mehr angeführt: od. zumindest finde ich keinen. Auch kein Link zu Investor Relations.
Habe versucht mich beim "Investor Login" anzumelden. Hier bekomme ich zwar bei E-Mail verfizieren ein OK. Aber PW anlegen funktioniert schon nicht mehr,
da System " erfolgreich verifizierte E-Mail" gleich nicht mehr kennt. Habe wie vorgeschlagen, wenn es nicht funktioniert, an CorPro account email verification geschrieben. jetzt warte ich mal.
Aurelius Black Box wohin man sich wendet!
Auf Onvista (Aurelius Webseite Investor Relation sowie nicht) sind auch nicht mal die Anteilseigner richtig angeführt: 85,85% Streubesitz!  

02.04.24 20:29

78 Postings, 4895 Tage HuehnerdiebQuartalszahlen

Vielen Dank für deine Antwort, LeoFred!
Aufgrund deiner Infos und meinen bisherigen Erfahrungen aus vergangenen Rückzügen oder Fremdübernahmen von AGs durch Einzelinvestoren hab ich mich heute von Aurelius verabschiedet.
Ist mir alles zu ungewiss und nervt nur noch.
Allen weiterhin Investierten viel Erfolg!  

02.04.24 21:30

422 Postings, 1397 Tage EntelippensUnd wieder hat Fam. Markus mit Ihrer

Strategie bei einem Anleger Erfolg gehabt...  

03.04.24 14:40
1

154 Postings, 1511 Tage viennagirl66Es ist eine einfache Rechnung .....(?)

je mehr Aktien die Fam. Markus günstig (ca. um die 15 €) zurückkaufen kann, desto weniger müssen sie dann als Gesamtpreis für die restlichen Aktionären zahlen. Ich habe keine Ahnung, wie viel Aktien sich noch in Streubesitz befinden, aber wenn z.B. nur noch 10 % übrig bleiben, die kann die Familie Markus "billiger" zurückkaufen, als wären noch 45 %, sagen wir zB. um 23-25 € oder mehr. Es ist mathematisch relativ einfach nachzuvollziehen, oder? (als Gesamtpreis versteht sich)

Oder vielleicht können die Streubesitzer Mithilfe von Herrn Petzelberger gemeinsam einen Rückkaufpreis (>20,00 -30,00 €) vorschlagen, mit dem jast jede(r) hallbwegs leben könnte. Dann wäre der Spuk vorbei und die Sache erledigt. Keine Ahnung ob so etwas möglich wäre.
Es ist wie fast alles im Leben, eine Frage des Preises/Geldes.  

03.04.24 22:38

2064 Postings, 2355 Tage Teebeutel_Mal den Kursverlauf

Mit Mutares vergleichen.  

04.04.24 10:22

422 Postings, 1397 Tage EntelippensEben weil Mutares meine grösste Depotposition ist

muss ich meinen Aurelius- Bestand nicht an eine Turbo-Kapitalistenfamilie verschenken.
;-)  

05.04.24 22:30

108 Postings, 2152 Tage -JB-@Teebeutel

Mit Mutares kann man das ja nicht vergleichen. Dort ist das Management offensichtlich am Erfolg des Unternehmens interessiert.

Bei Aurelius haben wir leider ein Management, das 0,0% am Erfolg des Unternehmens interssiert ist, sondern sich nur persönlich bereichern möchte und dies auf Kosten des Unternehmens selbst bzw. der Miteigentümer. Und kein Unternehmen dieser Welt kann mittelfristig gegen ein bösartig agierendes Management erfolgreich sein.

Das dies in Deutschland legal ist, wundert mich schon länger.  Aber es scheint so zu sein, zumindest schauen Bafin und Staatsanwaltschaft seit Jahren weg.  

09.04.24 18:59

960 Postings, 1450 Tage DaxHHAngebot

Falls es diese Jahr nochmal ein Angebot von Aurelius gibt dann sicher nicht über 16.00€ wen man vom jetzigen Kurs ausgeht.  

09.04.24 22:24
1

38 Postings, 3332 Tage SchlaubiiBilanzgewinn

Die Frage ist eher was mit dem nicht genutzten Bilanzgewinn gemacht wird. Als Dividende wird sie bestimmt nicht ausgeschüttet.  

11.04.24 13:28
1

13 Postings, 457 Tage LeoFredSdK: "Schwarzbuch Börse 2023" mit Aurelius

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat ja für das Jahr 2023 ihr "Schwarzbuch Börse" herausgegeben, in denen sie die größten Fehltritte öffentlicher Unternehmen auflistet. Gratulation Aurelius!  Ist auch dabei!  Aber den handelnden "Aurelius Personen & Management" ist das sowieso alles egal bzw. nimmt man dies ganz bewusst in Kauf!

Meine Versuch, mich auf der Aurelius Webseite, dem angeführten "Investor Login" zu registrieren, ist bisher ebenso gescheitert! Ja, bodenlose Frechheit siegt!
 

11.04.24 16:53

108 Postings, 3115 Tage hopeman00ja, so ist

das eben, wenn unternehmen von der börse genommen werden mit diesen absichten. man wird die bestehenden aktionäre aushungern. das kann durchaus 3-5 jahre gehen. man veröffentlicht nur noch, was man muss und stellt ansonsten den dialog mit den aktionären ein. als divi gibt es weiter die gesetzliche mindestdividende, ich glaube, bei aurelius sind es 5 cent pro aktie.
willkommen in der realität  

15.04.24 12:32
2

1396 Postings, 3620 Tage BratworschtDas klingt alles nicht

so prickelnd. Ich hoffe das Management macht nochmal einen ordentlichen Fehltritt. Dann sollten sich die Aktionäre zusammen schließen und per Sammelklage die hohen Herren bei Aurelius richtig an die Kandare nehmen. Für den Kapitalmarkt Deutschland wäre das auf jeden Fall von Vorteil, da es die Sicherheit von Kapitalanlagen stärkt indem es Schweineaktionen von Managern nicht zulässt.  

15.04.24 23:54
1

8 Postings, 206 Tage Tagomagokeine Schweine

Schweine haben ein gut ausgeprägtes Sozialverhalten, das dieser "Herrschaften" erinnert eher an die soziale Intelligenz von Mehlwürmern.  

16.04.24 18:21

19 Postings, 5731 Tage SilbergroschenMehlwürmer

wenn die Mehlwürmer sich auf die Firma konzentrieren würden wie etwa Mutares, hätten sie ein Vielfaches an Gewinn für sich selbst (und für mich natürlich). Aber diese Würmer verbrauchen ihre Arbeitskraft im Kampf gegen die anderen Aktionäre und wollen nix hergeben.
Dabei merken sie nicht, dass sie sich selbst dabei schlechter stellen.
Vielleicht sagt ihnen das mal jemand.  

17.04.24 10:05
2

1396 Postings, 3620 Tage BratworschtJa, ist schon verrückt.

Anstatt sich das Management auf das Unternehmen focussiert und die Rentabilität, siehe Mutares, voranbringt, riskiert es ggf. eine 4 jährige Haftstrafe, wegen Veruntreuung. Mann Mann Mann, statt mit der Gesellschaft Geld zu verdienen, sich mit den Aktionären zu streiten und das Delisting voranzubringen ist nicht sehr clever. Wenn es kein Intresse mehr am Aktienmarkt hat, soll es ein faires Rückkaufsangebot machen. Das fängt bei ca. 35 Euro pro Aktie an. Darunter verkauft kein Aktionäre mit Hirn.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
755 | 756 | 757 | 757  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben