SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 485 von 492
neuester Beitrag: 26.06.22 23:14
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 12298
neuester Beitrag: 26.06.22 23:14 von: KeyKey Leser gesamt: 3829470
davon Heute: 384
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 483 | 484 |
| 486 | 487 | ... | 492  Weiter  

03.05.22 11:33
13

1157002 Postings, 4521 Tage union"Aufgelaufene Gelder"

a) dabei geht es um Verbriefungen (Kreditbündelungen), die die WMI massenweise durchgeführt hat, UND die nicht komplett verkauft wurden, sondern im Besitz der WMI geblieben sind und durch "safe harbor" niemals in eine Insolvenz mit hineingezogen werden konnten.
Das bedeutet, die Kreditnehmer zahlen monatlich Zinsen und Abtrag an einen Treuhänder zurück, der diese WMI-Verbriefungen betreut (so die gängige Safe-Harbor-Taktik) der damaligen Jahre.
Tausendmal hier im Thread beschrieben und offenbar tausendmal wieder vergessen...

b) tja, wen kann man da fragen?
Die WMI-Mitverantwortlichen, die solche Verbriefungen geschnürt haben. Auf geht's und viel Spaß nach der Suche. Zu 100% wird von denen öffentlich niemand etwas sagen!
Die Treuhänder, die diese Verbriefungen verwalten. Auf geht's und viel Spaß beim Abklappern aller Finanzdienstleister, die da infrage kommen. Auch dort wird die Frage nach verwalteten WMI-Verbriefungen unbeantwortet bleiben. Öffentliche Privatauskünfte geben die Treuhänder nicht.

Wie gesagt: Viel Spaß und viel Erfolg beim Suchen und Fragen der richtigen Leute!

Das Maximum, das wir an Informationen bekommen können, sind Aussagen von Personen, die Erfahrung mit solchen Angelegenheiten haben und diese Praxis bestätigen können. Und solche Aussagen gibt es in den Ami-Foren einige. Die Vertrauenswürdigkeit dieser Personen ist dann wieder eine andere Sache... und viel Spaß beim Herausfinden der Vertrauenswürdigkeit von Menschen, die Du nicht genau kennst.

Wer sich die ganze Arbeit machen möchte; ok. Viel Erfolg. Mir reicht das, was ich gelesen habe und meine "Fernanalyse" zu diesen Personen. Für mich ist das Thema seit Jahren durch und ich bin zufrieden damit.

LG
union  

03.05.22 11:39

195 Postings, 2364 Tage lagurk......

fragen könnte man auch kreditnehmer ,die zinsen zahlen & tilgen .......  

03.05.22 12:42

Dein Statement

a) dabei geht es um Verbriefungen (Kreditbündelungen), die die WMI massenweise durchgeführt hat, UND die nicht komplett verkauft wurden, sondern im Besitz der WMI geblieben sind und durch "safe harbor" niemals in eine Insolvenz mit hineingezogen werden konnten.

ist doch x-mal widerlegter Quatsch.

WMI hatte niemals irgendwelche diese Verbriefungen im Besitz, das steht WORTWÖRTLICH in den FAQs drin, die der Trust immer wieder veröffentlicht hat, um genau diese ständigen Falschbehauptungen aus der Welt zu schaffen:

Contrary to assertions by various parties on message boards and other media platforms, Washington Mutual, Inc. did not have any role in connection with securitization transactions consummated by Washington Mutual Bank and its affiliates. Specifically, Washington Mutual, Inc. did not sponsor, guarantee or otherwise participate in such securitization transactions. Relatedly, Washington Mutual, Inc. did not hold any certificates issued in connection with such transactions, including any “R” or “residual” certificates issued in connection with such transactions. 

Aber natürlich wirst Du es weiter behaupten - egal wie eindeutig alle diese Theorien längst widerlegt sind.

 

03.05.22 14:31
1

9359 Postings, 3815 Tage rübi@speaker ... Lesen bildet

So einfach geht das628.04.22 22:51#86123  
Chairman und CEO Jay Bray kommentierte: "Während des Quartals konnten wir schnell reagieren und attraktive Akquisitionsmöglichkeiten nutzen, und wir erhielten beträchtliche Subservicing-Mandate, die zusammen zu einem spektakulären Wachstum unseres Serviceportfolios führten, das 796 Milliarden US-Dollar erreichte. Wir haben jetzt 3,9 Millionen Kunden, und nichts ist uns wichtiger, als jeden einzelnen Kunden mit einer personalisierten, reibungslosen Erfahrung zu begeistern, die ihm hilft, seine Ziele zu erreichen."  

03.05.22 14:36
3

9359 Postings, 3815 Tage rübiWarum wohl

WMIH mit Mr Cooper fusioniert ???

Bestimmt weil WMIH eine  leere Hülle war und Mr Cooper aus Mitleid
zugegriffen hat.  

03.05.22 14:48
2

9359 Postings, 3815 Tage rübiEin Beispiel , wie

man Kleinanleger hinters Licht führt :
Bei "meistgesuchte Aktien"   steht heute die Steinhoff  Aktie an erster Stelle .
Als  letzter Börsenhandel ist der 29. .22

Eine super  Information für die "Kleinen"

Nun  schaut mal nach wieviel % Steinhoff heute macht.
 

03.05.22 14:54

9359 Postings, 3815 Tage rübiWerde bestimmt

gleich , aus welchem d auch immer , gesperrt  

03.05.22 15:11

9359 Postings, 3815 Tage rübiAttraktive Akquisitionsmöglichkeit nutzen

Akquisition ????
Alles klaro !  

03.05.22 16:44
6

907 Postings, 4168 Tage copywritesabs15G...

[...] Washington Mutual Mortgage Securities Corp., as Securitizer, is filing this Form ABS-15G in respect of all mortgage-backed securities representing interests in pools of residential mortgage loans for which it acted as depositor and which are outstanding during the reporting period.  On September 25, 2008, JPMorgan Chase Bank, National Association (“JPMCB”) acquired the banking operations of Washington Mutual Bank from the Federal Deposit Insurance Corporation (“FDIC”).  It is JPMCB’s position that certain of the repurchase obligations of Washington Mutual Bank remain with the FDIC receivership.  Assets are reported herein in accordance with Rule 15Ga-1 regardless of the validity of the demand or defenses thereto, and nothing in this report shall constitute, or be deemed, a waiver of any rights, defenses, powers or privileges of any party relating to these assets. [...]

schwarz auf weiß ;)
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/...ashingtonmutual_abs15g.htm

danke RD !!!

mfg
copy  

03.05.22 18:09
3

570 Postings, 876 Tage W ChamäleonJP Morgan und

Die anderen Angestellten haben keine Antwort parat ! Und das schöne  daran ,seit über eine Stunde haben  Sie nichts kontraproduktiv gefunden. Freu ,smileys  

03.05.22 19:36
1

214 Postings, 4619 Tage crankWahnsinn

Nicht übel nehmen, Aber wenn ich sowas schon wieder lese: Die FDIC muss den Fall beenden oder so ähnlich!?!?
Wo steht denn das schon wieder? Ich bin seit Jahren dabei, aber so eine Aussage wieder zu bringen ist der Hit!
Was soll das???
Was sollen solche sinnlosen Aussagen!?!?
Es gab genug Leute die bei der FDIC explizit nachgefragt hatten. Als Antwort kam: Drops ist gelutscht und keine weiteren Aussagen!
Also wo bitte schön steht, das die FDIC den Fall erst zum Abschluss bringen muss!
Bitte mit Link!!!
Ich bin gespannt….. :-)
Leute, macht die Augen auf und lasst euch nicht von gewissen Usern besänftigen!!!
Hier läuft eh schon seit ner Weile eine komische Schiene!!!
Gewissen Usern trau ich nicht mehr… ;-)  

03.05.22 19:40
1

16346 Postings, 1911 Tage SzeneAlternativ...und wenn sie nicht gestorben sind,

...dann träumen sie noch heut....-)  

03.05.22 19:49

278 Postings, 4245 Tage niemand78crank

dann such doch mal nach den beiträgen von ranger als er mit der fdic kontakt hatte. demnach stimmt deine aussage vorne und hinten nicht.  

03.05.22 20:04
2

11868 Postings, 4245 Tage ranger100Es wäre gut die Fakten sauber zu trennen

Bei meinen FDIC Bemühungen ging es um die Dauer der Zwangsverwaltung der WMB Bank durch die FDIC.
Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Niemand hat mir gegenüber behauptet das dieser Abschluss irgendeine Auswirkung auf EX-Escrows oder Mr.Cooper hätte. Das sind nur Theorien und Spekulationen denen ich persönlich nicht zustimme.  

03.05.22 20:18
6

570 Postings, 876 Tage W ChamäleonWer besaß die meisten Anteile

Der Escrow? Warum schweigt Bonderman ?

Was wussten die Underwriter ?

Warum fühlen sich kleine Leute so wichtig, obwohl Sie keine Ahnung haben?

Was haben der Dedektiv und der Professor herausgefunden? Sehr wichtig !!

Warum tummeln sich nach einem Jahrzehnt JPMorgan Spitzel in einem dummen Thread herum und verbreiten unwichtige Beiträge?

Und so weiter und so fort, da gibt es noch zig unbekannte Antworten!!!!!!

Einfach logisch denken !
 

03.05.22 20:56
4

1192 Postings, 4190 Tage sonifarisTja , nun aus IHUB

Großes Grün
Mitglied Level

Dienstag, Mai 03, 2022 2:16:27 PM

Re: Keine
Beitrag Nr. von 687557
Dmdmd1 Post folgt CSNY - Beginnt mit IMO

Zitat von: CSNY am April 29, 2022, 03:25:28 PM
Die Vermögenswerte der von der WMB eingerichteten Schutztreuhandgesellschaften befanden sich meiner Meinung nach nie in der Obhut der FDIC, obwohl ich glaube, dass die FDIC den Treuhänder angewiesen hat, nichts aus diesen Treuhandgesellschaften auszuzahlen (einschließlich der Erträge), bis die FDIC etwas anderes sagt. (Ich glaube, die FDIC hat mit ihren Anfechtungsbefugnissen gedroht, und der Treuhänder hat gekniffen, was auch immer sein Anwalt gesagt hat).

Ich glaube, das geschah im Jahr 2021, als Mnuchin zur Tür hinausgehen wollte.

IMO...Meine Schlussfolgerungen vom 29. April 2022 um 1725 EST:

Betrachten wir das Ganze einmal aus einer einfachen Gesamtperspektive.

1) Wenn die alten Inhaber von WMI (die im März 2012 entlassen wurden) wirtschaftliche Beteiligungen an Krediten besaßen, die in MBS Trusts verbrieft wurden (101,9 Milliarden Dollar)

2) wurden die WMI-Vermögenswerte nicht von der FDIC (insbesondere die MBS-Trusts waren insolvenzferne Vermögenswerte, die nicht in den Zuständigkeitsbereich der FDIC fielen) an irgendwelche Unternehmen übertragen. Durch einfache Schlussfolgerung wurden die WMI-Vermögenswerte (d. h. die wirtschaftlichen Anteile an den konkursfernen MBS-Trusts) also nicht von der FDIC an JPMC oder ein anderes Unternehmen übertragen. Das bedeutet, dass die SPVs/DSTs Eigentümer der verbrieften Kredite in den MBS Trusts waren und nicht WMI, aber WMI besaß die wirtschaftlichen Eigentumsrechte an den MBS Trusts.

3) Gemäß der "Quelle" wird der Wert der WMI-Vermögenswerte auf 625 Mrd. $ geschätzt (25 Mrd. $ in bar + 600 Mrd. $ potenziell in COOP-Aktien).

Wenn wir davon ausgehen:

Gesamtvermögen der WMI am 25. September 2008 (Datum der Beschlagnahme) = 102 Mrd. USD

Wie hoch ist der jährliche Zinseszins, wenn das gesamte WMI-Vermögen im Jahr 2021 (13 Jahre) 625 Mrd. $ wert ist?

IMO...meine Antwort: ca. 15% jährliche Zinsen x 13 Jahre

Berechnungen: (verwenden Sie den einfachen Zinseszinsrechner von compouddaily.org) Stellen Sie sicher, dass Sie im Kopf die Tage in Jahre umrechnen

102 Milliarden Dollar x 13 Jahre x jährlicher Zinssatz = 625 Milliarden Dollar

jährlicher Zinssatz = ca. 15%

4) IMO... ist das WMI-Vermögen 13 Jahre lang jährlich um 15% gewachsen.

5) Wenn all die Hedge-Fonds/Großinvestoren wie Bonderman et al. und die Emissionsbanken mehr als 13 Jahre auf die WMI-Rückflüsse warten können, können wir (Einzelhändler) das auch.

IMO... Ich räume ein, dass die Hedge-Fonds/Bonderman et al/ die Konsortialbanken keine Kontrolle über den Zeitpunkt der WMI-Rückflüsse haben. Alle interessierten Parteien müssen sich also fragen: Wer kontrolliert den Zeitpunkt der WMI-Rückflüsse?

Meine Antwort: Sie sind es nicht, und der Einzelhandel ist es sicher auch nicht. Wer hat also die Kontrolle? Die Öffentlichkeit wird es nie genau erfahren, aber wir wissen jetzt, wer nicht die Kontrolle hat.

Uns Einzelhändlern bleibt nichts anderes übrig, als zusammen mit dem "klugen Geld" zu warten.

IMO... Für diejenigen, die behaupten, dass nichts zurückkommt, sage ich nur, dass das ihre Meinung ist, und ich denke, dass diese Meinung nicht mit den Meinungen der Hedge-Fonds/Bonderman et al/der Underwriter übereinstimmt.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


Large Green
Member Level

Tuesday, May 03, 2022 2:16:27 PM

Re: None
Post# of 687557
Dmdmd1 Post Follows CSNY - Starts With IMO

Quote from: CSNY on April 29, 2022, 03:25:28 PM
The assets of the protective trusts WMB set up were never in the custody of the FDIC, in my opinion, although I believe the FDIC told the trustee not to disburse anything in those trusts (including income) until the FDIC said otherwise. (I think the FDIC threatened its avoidance powers and the trustee blinked, whatever its counsel said.)

I think that happened in 2021 when Mnuchin was headed out the door.

IMO...My conclusions as of April 29, 2022 @ 1725 EST:

Let's put this all into a simple big picture perspective.

1) If WMI old legacy holders (that were released in March 2012) owned beneficial interests in loans securitized into MBS Trusts ($101.9 billion)

2) assets of WMI were not conveyed by the FDIC (specifically MBS Trusts were bankruptcy-remote assets that were not under the jurisdiction of the FDIC) to any entities. So by simple deductive reasoning, the WMI assets (i.e. beneficial interests in bankruptcy remote MBS Trusts) were not conveyed by the FDIC to JPMC or any other entity. This means that the SPVs/DSTs owned the securitized loans in the MBS Trusts and not WMI, but WMI owned the beneficial interests to the MBS Trusts.

3) Per the "source" the value of WMI assets are valued at $625 billion ($25 billion in cash + $600 billion potentially in COOP stock).

If we assume:

Total in WMI assets in September 25, 2008 (seizure date) = $102 billion

What is the compounded annual interest rate if the total in WMI assets is currently worth $625 billion in 2021 (13 years)

IMO...my answer: approximately 15% annual interest x 13 years

Calculations: (use the simple compounded daily interest calculator from compouddaily.org) Make sure you mentally equate days into years on the calculator

$102 billion x 13 years x annual interest rate = $625 billion

annual interest rate = approximately 15%

4) IMO...ultimately, the WMI assets have grown 15% compounded annually for 13 years.

5) If all the Hedge Funds/big players like Bonderman et al and the underwriters can wait more than 13 years for the WMI recoveries, so can we (retail).

IMO...I concede that the Hedge Funds/Bonderman et al/the underwriters do not have control of the timing of the WMI recoveries. So all of the interested parties have to ask, who does control the timing of the WMI recoveries?

MY answer, it isn't them, and it certainly isn't retail. So who is in control? The public will never know exactly, but we now know who isn't in control.

There is nothing for us retail to do other than to wait along with the "smart money".

IMO...For those who claim nothing is coming back, I just say that's your opinion, and I think that opinion is incongruent with the opinions of the Hedge Funds/Bonderman et al/the underwriters.
 

03.05.22 23:53
2

278 Postings, 4381 Tage DonaufanUnion

Nach 3 Wochen  bin ich wieder mal auf dieser Seite und muß lesen, daß Union (weshalb ?) dauerhaft gesperrt ist..: Er hat auch mir schon sehr geholfen und ich will ihm irgendwie zur Seite stehen. Wenn jemand Kontakt zu ihm hat: Ma..., kann ich irgend etwas für Dich tun?
Das Beste wünsch ich Dir!
Liebe Grüße vom Donaufan  

04.05.22 13:30
7

1281 Postings, 4553 Tage ChangNoiUppsss

 
Angehängte Grafik:
img_20220504_182814.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
img_20220504_182814.jpg

04.05.22 22:26
9

1281 Postings, 4553 Tage ChangNoiPart II

 
Angehängte Grafik:
img_20220505_032320.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20220505_032320.jpg

04.05.22 23:25
14

1157002 Postings, 4521 Tage unionNehmen wir einmal an...

... es würde eine Ausschüttung für die beteiligten WMI-Altaktionäre (= ehemalige Escrow-Besitzer) geben.
Und dann würde ich die FDIC und den WMILT damit konfrontieren, weil die ja immer sagten, es wäre nichts da.

Und hier die Antworten, die ich bekommen würde... meiner Meinung nach.

Der WMILT antwortet:

Sehr geehrter Herr union,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Leider können wir Ihnen keine genauen Auskünfte über die ausgeschütteten Werte geben, weil wir ausschließlich für das Chapter 11 - Verfahren und die restliche Verteilung der Gelder zuständig waren. In diesem Zusammenhang gab es keine weiteren Werte, die an die Aktionäre hätten ausgeschüttet werden können. Wir hatten keine Kenntnis von vorhandenen "Safe-Harbor"-Werten, weil weder im Chapter 11- Verfahren noch in der Folgezeit solche Werte, die unsere Verantwortlichkeit betroffen hätten, vorhanden waren. leider können wir Ihnen dementsprechend keine weiteren Informationen weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
WMILT


Die FDIC antwortet:

Sehr geehrter Herr union,
vielen Dank für Ihre Nachfrage zum Chapter 11 - Verfahren der WMI.
Wir als Regulierungsbehörde hatten und haben die Verantwortung, Banken, die in Notlage geraten sind, zu unterstützen und deren Einleger vor einem Verlust ihrer Einlagen zu bewahren.
Die Werte, die in der letzten Zeit an die Releaser im WMI-Konkursverfahren zurückgegangen sind, stammen aus Firmen-Wertsicherungen, die die WMI in den Jahren vor dem Konkurs durch seine Bank über ihre Tochterfirmen abgewickelt hat... ein gängiges Verfahren von großen Finanzunternehmen zu dieser Zeit, um zukünftige Schwierigkeiten begegnen zu können.
Diese Firmenwerte befanden sich zur Zeit der Notlage der WMI-Bank nicht mehr in deren Vermögensbesitz und konnten so von JPM bei dem Kauf der Bank nicht mit übernommen werden.
Auch die Muttergesellschaft hatte diese Positionen nicht mehr im aktiven Geschäftsbereich verzeichnet, wodurch ein Zugriff durch den Insolvenzverwalter und unsere Kenntnis davon ausgeschlossen war.
Erst durch die jetzige Veröffentlichung der sieben beteiligten Treuhandinstitutionen konnten wir den Weg dieser Werte nachvollziehen, da mit der Auszahlung der aufgelaufenen Werte auch die zwischen der WMI und den Treuhändern geschlossenen Verträge einsehbar wurden.
Wir haben, als Konkursverwalter, diese Verträge in den letzten Monaten geprüft und die Treuhänder angewiesen, der DTC diese Werte zur Verteilung an die Release-erteilenden Aktionäre weiterzugeben.
In unserer letzten Stellungnahme haben wir den Aktionären öffentlich mitgeteilt, dass alle frei werdenden Werte, gemäß dem Verteilungsschlüssel der beteiligten Releaser, zu 100 % weitergereicht werden, da diese Werte ausschließlich der WMI-Muttergesellschaft zuzuordnen sind und jetzt ausschließlich die Release-Aktionäre betreffen.
Die reorganisierte Firma (derzeit unter dem Namen COOP gelistet) hat an diesem Besitz kein Anrecht, weil die Reorganisation durch die Gerichtsbeschlüsse in 2012 der reorganisierten Firme einen festgelegten Betrag zugewiesen hat. Aus rechtlichen Gründen ist es auch untersagt, solche aufgelaufenen Firmen-Alt-Werte in das laufende Geschäft der reorganisierten Firma zu integrieren, weil Releaser und Nichtreleaser gleichermaßen beteiligt wären, was eindeutig eine gesetzeswidrige Ungleichbehandlung bedeuten würde.
Die jetzige Verteilung dieser Werte ist von unserer Seite zwar nie erkennbar gewesen, aber durch die Prüfung unserer Fachabteilung konnten wir die rechtmäßige Verteilung an die betroffenen Aktionäre noch innerhalb unserer Insolvenzverwaltung prüfen und freigeben.
Da wir von den Treuhändern alle notwendigen Daten zu den geschlossenen Treuhandverträgen bekommen haben, wissen wir heute, dass bis zum Jahr 2027 die letzten Treuhandverträge erfüllt werden und bis dahin Zahlungen an die Release-Aktionäre noch möglich sind.
Für Sie und alle anderen betroffenen Aktionäre werden wir auch nach Abschluss der Konkursverwaltung die Verteilung zusammen mit den Treuhändern begleiten und zum Abschluss bringen.
Alle weiteren Details zu diesen Vorgängen werden wir rechtzeitig in unseren Verwaltungsberichten öffentlich machen.

Ich hoffe, Ihnen hiermit ausführlich den Stand der Dinge verdeutlicht haben zu können und verbleibe

hochachtungsvoll
FDIC



Also für mich würden solche Antworten ganz klar und rechtlich einwandfrei erklären, wieso der WMILT und die FDIC bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Kenntnis von den auflaufenden Werten haben und diese auch nirgends öffentlich dokumentiert sein können.
Mehr als solche "fiktiven" Szenarien haben wir nun einmal nicht und werden wir, genauso wie der WMILT und die FDIC auch nicht bekommen.
Erst, wenn die Bombe platzt, sieht man die Explosion.


LG
union


P.S: Bis zum Ukrainekrieg gab es kein Dokument, das den Krieg beweisen konnte.... und was ist passiert?
Bis zur Immobilienkrise gab es nichts Schriftliches, das den Crash bewiesen hat. Die "Krisenpropheten" waren bis dahin nur "Verschwörungstheoretiker".

Schwarz auf Weiß gibt es vorher eben meist nicht. Da kann man nur spekulieren... und je genauer man spekuliert und sich auskennt, umso dichter liegt man am letztendlichen Ergebnis. Zweifler, Dummschwätzer, Theoretiker, Optimisten, Hasenhirne und Melonenmützen gibt es immer...

... doch das Resultat kümmert sich nicht um diese Typen.
 

04.05.22 23:28
9

2983 Postings, 4705 Tage St-Jean-Cap-Ferrat(Wie lange soll ich noch mit dem Zaunpfahl winken?

(Wie lange soll ich noch mit dem Zaunpfahl winken?)

"Welcher Staat will schon, daß NOCH DEUTLICHER als bisher schon, -einer der größten US - "Vorzeigeleuchttürme" als das entlarvt wird, was er, -wie oft genug selbst belegt-,
-selbst hart erarbeitet-, eben auch ist ..."

ist dabei, seine Gültigkeit zu verlieren.

Die Bemerkung von JD über die "Festigkeit" der "Bank" auch 10 Milliarden Verlust verkraften zu können, ist das zweite direkte Indiz, das ich habe.
Indirekte Indizien ergeben sich aus dem laufenden, gigantischen Gesamtumbau des Finanzsystems, der sehr bald abgeschlossen sein wird.
Und JPM gehört da nicht mehr hinein. WaMu aber  viel eher, denke ich.

Also nochmal :      Wie seht Ihr denn die Zukunft von JPM?

Immerhin kommt es im Moment zu historisch einmaligen Umbrüchen und Machtverlust!
(Wie lange soll ich noch mit dem Zaunpfahl winken? Und durch die Blume sprechen? Oder hat niemand etwas davon mitbekommen, was seit sechs Jahren über uns hinwegfegt? Und dabei ist, ALLES zu ändern?
Oder guckt Ihr alle nur ÖRR?
Selbst Garfield wird sich einen neuen Sessel suchen müssen!)


Gruss von St-Jean-Cap-Ferrat
-----------
Ich denke gerne das Undenkbare

07.05.22 17:25
9

1281 Postings, 4553 Tage ChangNoiWer ist gut in Englisch ?

Es besteht ja die große Frage - WANN ?
Und dieses Wann sollte doch in den Verträgen zu finden sein, die WAMU Asset Acceptance Corp als Depositer mit Trustees abgeschlossen hat.

Ich habe im WWW solch einen Vertrag gefunden - hier:

https://www.google.com/...e4.pdf&usg=AOvVaw0s-1rBnV3VJxD5VaGmCQxK

Habe darin auch schon interessante Punkte gefunden ( Sectiobn 6.04 / 9.01) - nur:
So gut bin ich nicht im Englischen ..

Also, wer will noch mal, wer hat noch nicht ? 329 Seiten :)  

07.05.22 20:57
2

819 Postings, 4591 Tage Cubber@ChangNoi

gleich kommt das Fragezeichen-Orakel :-)))))  

08.05.22 23:52
5

1192 Postings, 4190 Tage sonifarisTja , aus Ihub eben gelesen


wwhatthe

Sonntag, Mai 08, 2022 3:52:54 PM

Re: Keine
Beitrag# von 687859
Liquidation vs. Konkurs... Nur ein wenig Recherche und alles IMHO...

Meine Gedanken zum Thema Liquidation vs. Konkurs.
Und wie, Abwicklung eines Unternehmens ist nicht das gleiche wie Konkurs, aber es ist in der Regel ein Endergebnis des Konkurses...

Es geht nur um...
Die Gläubiger und die Anteilseigner.

Das sind...
Das "Schuldnervermögen" und das "Nicht-Schuldnervermögen".
Das Vermögen des Schuldners und das Vermögen der Nicht-Schuldner.
WMI und WMB.

WMI hatte 314,3 Milliarden Dollar an Vermögenswerten...
Das sind die Unternehmensstruktur der "WMI"-Bank und die Unternehmensstruktur der "WMI"-Nicht-Bank.

Die FDIC beschlagnahmte die Unternehmensstruktur der "WMI"-Bank, die 307 Milliarden Dollar an Vermögenswerten umfasst... (WMB)
Darin enthalten sind alle Vermögenswerte des Schuldners. (Geschätzt auf 8 Billionen Dollar)

Damit blieb "WMI" die "WMI" Nicht-Bank-Unternehmensstruktur, die 7,3 Milliarden Dollar an Nicht-Schuldner-Vermögenswerten ausmacht.

Also,
Nachdem die WMI-Bank beschlagnahmt worden war, wurde WMI nur noch mit 7,3 Mrd. Dollar bewertet.

In der WMI Debtor's Estate Bankruptcy...
Die Schulden gegenüber den Gläubigern wurden mit 7,3 Milliarden Dollar an nicht-schuldnerischen Vermögenswerten beglichen.

Nach der Begleichung dieser Schulden... ist alles, was jetzt noch übrig ist, das Vermögen der Nicht-Schuldner...

Das Nicht-Schuldner-Vermögen ist Eigentum der Anteilseigner...
Diese Vermögenswerte werden in Bargeld umgewandelt, und dieses Bargeld gehört den Anteilseignern.

Das Vermögen des Nicht-Schuldners ist Eigenkapital... (307 Milliarden Dollar)

Nichts verschwindet...
Hier sind alle Vermögenswerte von WMI... "seine Vermögenswerte in Höhe von 314,3 Milliarden Dollar"

Schlagen Sie die Seite 54 oder die pdf-Seite 235/755 der Offenlegungserklärung auf... (Link am Ende)
Alles, was hier steht, ist "WMI", bevor die WMI Bank beschlagnahmt wurde.

Beachten Sie, dass diese Vermögenswerte nichts mit den Einlagen zu tun haben...

Zum Beispiel...
Dieser Auszug stammt aus der FDIC-Insolvenzbilanz. (Link am Ende der Seite)
Über die Einlagen. (sie ist in $000 angegeben)

Zitat...
Zwischensumme - Nachgewiesene Einlagenforderungen $ 151.150.664 100%
Abzüglich: Bislang gezahlte Dividenden 151.150.664 100%.

Gesamte unbezahlte Einlagenforderungen $ 0 0 %
Zitat Ende.

Alle oder 100 % der Einlagen wurden also an JPMC übertragen, so dass keine Einlagenforderungen übrig blieben.

Bei dieser Liste von Vermögenswerten handelt es sich um die Vermögenswerte der WMB-Unternehmensstruktur von WMI... die von der FDIC beschlagnahmt wurden... abzüglich der (geschätzten) 8 MILLIARDEN USD an Vermögenswerten, die für die Schulden gehalten wurden.

Es handelt sich um Vermögenswerte von Tochtergesellschaften, die keine Schuldner sind... oder um Vermögenswerte von Anteilseignern.

Dies ist von...
WASHINGTON MUTUAL BANK
Fondsnummer: 10015
Aufstellung der Aktiva und Passiva in Liquidation (ungeprüft)
Auflegungsdatum: 25.09.2008 (Link am Ende der Seite)

Wertpapiere $5.658.961.475
Verbraucherdarlehen $16.197.587.675
Gewerbliche Kredite $2.284.976.331
Immobilienhypotheken $191.532.334.532
Sonstige Vermögenswerte/Rechtsprechung $26.712.206.061
Eigene Vermögenswerte $3.964.153.726
Nettoinvestitionen in Tochtergesellschaften $52.441.302.567

Gesamtvermögen $298.791.522.367... und wenn wir aufrunden, sind es... $299 BILLIONEN DOLLARS

Wenn wir addieren...
299 MILLIARDEN Dollar plus die 8 MILLIARDEN Dollar an Vermögenswerten des Schuldners, die für die Schulden gehalten werden... ergibt das 307 Milliarden Dollar an Vermögenswerten.
Das wäre die Unternehmensstruktur von WMB. "Alles in grün"

WMI's Gesamtvermögen...
wäre alles in grün plus alles in blau.

Alles in Grün ist die WMI Bank Unternehmensstruktur... ihre $307 Milliarden Dollar an Vermögenswerten.
Alles in Blau ist die WMI Nicht-Bank-Unternehmensstruktur... ihr Vermögen beträgt 7,3 Milliarden Dollar.

Alles in Blau wurde verwendet, um die Gläubiger zu bezahlen.
Alles in Grün geht an die Eigenkapitalgeber. (es ist alles Eigenkapital)

Bei der gesamten Insolvenz geht es darum, das gesamte Vermögen von WMI zu liquidieren... (durch den WMILT)
Dann werden die Gläubiger ausgezahlt. (Der erste Konkurs... Der Nachlasskonkurs des Schuldners... "WMI")

Dann verteilen Sie das, was übrig bleibt, an die Anteilseigner. (Der zweite Konkurs... Der Konkurs des Nachlasses des Nicht-Schuldners... "WMB")
Das ist IMHO die freiwillige Liquidation der WMI-Tochtergesellschaften von WMB.

Ein Beispiel,
Dies ist von Seite 245/755 der Offenlegungserklärung (Link am Ende)

7. Vermögenswerte der nicht verschuldeten WMI-Tochtergesellschaften, mit Ausnahme von WMMRC

Nach geltendem Recht und wie vom Konkursgericht bei der Anhörung am 21. März 2011 erklärt
erklärt hat, beschränkt sich die Zuständigkeit des Konkursgerichts auf die Vermögenswerte der Schuldner und nicht auf die der nicht schuldnerischen Tochtergesellschaften.

Aus diesem Auszug geht also hervor...
Das Gericht ist nur an den Vermögenswerten des Schuldners interessiert.
(Das sind die Vermögenswerte des WMI Debtor's Estate Bankruptcy... $7,3 Milliarden Dollar an Vermögenswerten)

Und nicht an den Vermögenswerten der Nicht-Schuldner.
(Das sind die Vermögenswerte der WMB-Tochtergesellschaften... die Vermögenswerte des Nachlasskonkurses des Nicht-Schuldners,
das sind die Vermögenswerte der Anteilseigner in Höhe von 307 Milliarden Dollar... alles in grün)

Ein weiteres Beispiel,
Dieses Zitat stammt von Brian S. Rosen...

Zitat...
"Leider lässt Griffin die Trennung von WMI und seinen Tochtergesellschaften außer Acht und behauptet, dass bestimmte Vermögenswerte der WMI-Tochtergesellschaften, insbesondere die der WMB, die von der FDIC beschlagnahmt und an JPMC verkauft wurden, zu den Vermögenswerten der Schuldner und der Insolvenzmasse der Schuldner gehören.
Zitat Ende.

In diesem Zitat,
"Assets of the Debtors and the Debtors' chapter 11 estates" ... bezieht sich auf den Debtor's Estate oder die Debtor's Estate assets ... also die "WMI" Debtor's Estate Bankruptcy assets. (WMI's $7.3 Milliarden Dollar an Vermögenswerten)

Und,
Die Tochtergesellschaften von WMI oder WMI's Tochtergesellschaften... beziehen sich auf die Vermögenswerte des Nicht-Schuldners oder des Nicht-Schuldner-Nachlasses.
Das ist das Konkursvermögen der "WMB", des Nicht-Schuldnervermögens. (Die Anteilseigner haben 307 Milliarden Dollar an Vermögenswerten... alles in grün)

Der Abschluss des Nachlasskonkurses des Schuldners... "WMI" ... zeigt an, dass die Tranchen 2 bis 5 vollständig bezahlt worden sind... was bedeutet, dass alle Gläubiger bezahlt worden sind.

Tranche 1 ist die Steuer... und hat die höchste Priorität, wird aber zuletzt bezahlt... das liegt daran, dass die gesamte Steuerrechnung nicht bekannt ist, bevor nicht alle bezahlt worden sind.

Wir brauchen Informationen von der FDIC-C, nicht von der FDIC-R...
Wir brauchen Informationen über das Konkursvermögen des Nicht-Schuldners ...
Nicht das WMI, das Nachlasskonkursvermögen des Schuldners.

Oder,
Wir brauchen Informationen über die Abwicklung der WMB-Tochtergesellschaften mit einem Vermögen von 307 Mrd. Dollar.

Das wäre dann Tranche 6, in Anhang C.

Zitat...
Anhang C des Abkommens wurde überarbeitet, um klarzustellen, dass die Inhaber von Vorzugsaktien und Stammaktien in Tranche 6 Liquidationstreuhandanteile auf Grund dieser Anteile erhalten...

wenn die Liquidating Trust Interests von Tranche 2 bis Tranche 5 vollständig befriedigt wurden, und...

dass die Ausschüttung an Tranche 6 zu 75 % und zu 25 % anteilig auf die Ansprüche aufgrund von Vorzugsaktien und Stammaktien aufgeteilt wird.
Zitat Ende.

In Anhang C heißt es nicht "WENN", sondern "WENN" ...
Er sagt ...
"Wenn Tranche 2 bis Tranche 5 der Liquidating Trust Interests vollständig befriedigt wurden".

Und mit dem WMI, Debtor's Estate Bankruptcy closed... Tranche 2 bis Tranche 5 wurden vollständig befriedigt.

Ich warte auf eine Pressemitteilung von Alvarez & Marsal (A&M) oder der FDIC-C im Namen des WMILT... über LTIs für Vorzugsaktien und Stammaktien... Tranche 6.

Ich werde hier aufhören...
Nur meine Gedanken zur Abwicklung im Vergleich zum Konkurs... Alles IMHO.

Viel Glück für alle...

Danke




Just my opinion, research and curiosity…
Not intended to serve as a basis for investment in any security of any issuer. GLTA

page 54, or pdf page# 235/755 of the DISCLOSURE STATEMENT
FDIC Receivership Balance Sheet
WASHINGTON MUTUAL BANK Inception Date: 09/25/2008
page 245/755 of the DISCLOSURE STATEMENT

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

Seite: Zurück 1 | ... | 483 | 484 |
| 486 | 487 | ... | 492  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben