Was ist der faire Wert von Home24?

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 05.08.20 13:49
eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 259
neuester Beitrag: 05.08.20 13:49 von: Thunter123 Leser gesamt: 32679
davon Heute: 143
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

21.06.18 09:41
3

6758 Postings, 1251 Tage USBDriverWas ist der faire Wert von Home24?

Der Ausgabepreis lag bei ?23. Die Firma hat damit ?150 Millionen an Kapital eingenommen, aber die Firma macht auch jährlich einen Verlust von ca. 50 Millionen. Damit sollte das Eigenkapital, welches vorher 50 Millionen betragen hatte, mit der Kapitalerhöhung binnen 4 Jahren aufgebraucht sein.
Und so gesehen sollte der Wert der Firma unter ?1 liegen.

Doch was ist Home24.

Home24 ist ein Onlinemöbelhändler.

Was benötigt man für einen Onlinemöbelhänder?

1. Internetseite
2. Lager
3. Callcenter
4. Versandunternehmen
5. Werbung

Möbel sind meistens schwere Gegenstände. Die Frage ist daher, setzt sich ein Onlinemöbelhändler langfristig durch und wie hoch sind die Werbekosten, welche die Standortkosten und Mitarbeiterkosten für Beratung bei Onlinediensten primär anfallen?

Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Ich würde kein Sofa Online bestellen, wieder einpacken, es zur Post schleppen und zurück senden. Bei Schuhen sieht das anders aus.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
233 Postings ausgeblendet.

08.04.20 14:55

1244 Postings, 2624 Tage thatsitDu meine Güte

Bevor home24 steigende Gewinne ausweist,  müssen die erst einmal überhaupt einen Gewinn ausweisen. Das haben sie nicht  für 2019 geschafft  und das werden sie auch für das Gesamtjahr  2020 in der Bilanz nicht hinbekommen . Einzig die Liquidität scheint sich gut zu entwickeln . Alles deutlich schlechter als zum Börsengang in Aussicht gestellt -  aber wenigstens kreist der Pleitegeier nicht mehr über dem Unternehmen  

08.04.20 18:25

754 Postings, 4625 Tage noxx@thatsit

Dein Pessimismus ist bereits deutlich eingepreist. Home24 ist keine Softwarefirma, hier hat man einen hohen Kostenblock der nur durch die verkaufte Menge überkompensiert werden kann. Da die Menge kontinuierlich wächst ist der break even inzwischen gut absehbar.  

08.04.20 18:46

1244 Postings, 2624 Tage thatsitDu hast höchsten einen

Wer mit solchen Totschlag Stichworten versucht eine Meinung - magst du du die nun fundiert und richtig finden oder nicht - der hat für mich die Qualifikation eines Schwätzers - Ich bin selber investiert aktuell -mal wieder . Ich mag nur keine hohlen Phrasen wie ?jetzt wird geerntet ? und ? ab jetzt jedes Jahr steigenden Gewinne?

Home 24 wird im ersten Quartal 2020 erst einmal rote Zahlen ausweisen und im zweiten Quartal auch . Und dann wollen wir mal sehen ob die Aussage des Managements Anfang  April gäbe es keinen Anlass die Prognosen für 2020 zurückzunehmen auch im Mai noch wiederholt werden .
Das einzige was bei der Aktie derzeit einen Versuch wert ist, ist dass halt viele auf rosige Überschriften reinfallen und die Aktie Beißer nächsten Meldung eines zweistelligen Umsatzplus mal wieder 10-20 Prozent nach oben treiben . So etwas gilt auszunutzen . Da braucht es keine Schwätzer die meinen die Bilanzanalyse als ihr Wahlpflichtfach verkaufen zu wollen und sich keine Hobbypsychologen . Ich bin das sehr optimistisch mit der Aktie auch dieses Jahr nochmal Geld zu verdienen .  

08.04.20 18:46

1244 Postings, 2624 Tage thatsitMeinung

Zu diffamieren  

08.04.20 22:02

754 Postings, 4625 Tage noxxdann man tau

Ich glaube wir belassen das dann mal dabei. Deine Beitragshistorie weißt mir etwas zuviel Löschungen auf. Wünsch Dir noch viel Spaß mit Home24.  

09.04.20 09:57

1244 Postings, 2624 Tage thatsitLiegt daran

Liegt daran dass manche ihre Fehleinschätzungen nicht wahrhaben wollten - Speas und Nagatiere gibt es halt in fast jeden Forum kleinerer Aktiengesellschaften  

09.04.20 13:15
1

24 Postings, 124 Tage BinvestVorstandsinterview

https://www.brn-ag.de/...ome24-Aktie-Guidance-Jahreszahlen-profitabel
Hier das Vorstandsinterview zum Konzernabschluss...

Bin der Meinung, dass sich das zumindest solide anhört. Natürlich wird man sehen müssen, inwiefern die höheren Onlineumsätze fehlende Offline-Vermarktungschancen überwiegen. Insgesamt finde ich das Geschäftsmodell aber zum aktuellen Preis schon attraktiv.
In der Vergangenheit getätigte Softwareinvestitionen amortisieren sich bei steigenden Stückzahlen und hohem Eigenproduktanteil natürlich schneller.

Dass  man nicht mehr in den Dimensionen des Börsengangs Erwartungen formulieren kann, ist wohl klar, aber das Chancen-Risiko-Verhältnis ist im letzten Jahr aufgrund des gefallenen Aktienpreises sowie der Verbesserung der operativen Profitabilität zumindest deutlich gestiegen... Heißt aber auch, dass weiterhin signifikante Risiken bestehen, sollte diese positive Entwicklung nicht fortgesetzt werden  

10.04.20 11:27
1

1244 Postings, 2624 Tage thatsitJa

Ja, das hört sich gut an. Und genau hier liegt bei derartigen Börsenneulingen  und Geldvernichtern oft das Problem . Alles was die so schreiben ist ganz bewusst darauf ausgelegt sich besser anzuhören als es tatsächlich ist.
Ein Beispiel :
Es wird gesagt dass man 2019 noch Verlust gemacht hat aber schon im 4. Quartal einen operativen Gewinn gemacht hat (man Sprint in ein und demselben Satz zwischen zwei nicht vergleichbaren Ebenen hin und her.. Der unbedarfte Leser meint ?die Gewinnschwelle sei damit überschritten und jetzt werden schwarze Zahlen geschrieben .
Richtig aber ist : das Ergebnis im vierten Quartal 2019 war mit 28 Cent Verlust je Aktie eindeutig rot

Und die Erfahrung zeigt dass Unternehmen mit derartigem Gebahren  in der Regel dauerhaft underperformer oder sogar Geldvernichter sind  .... oft hilft da nur ein Wechsel in der Aktionärsstruktur und im Management    

18.04.20 19:23
1

208 Postings, 114 Tage Raggy.Internet Boom vs Konsumflaute

Auch der Möbelriese Ikea bestätigt die Entwicklung. "Aktuell hat sich unser Online-Umsatz mehr als verdreifacht", teilte der Konzern auf Anfrage mit. Die Einbußen im stationären Handel würden allerdings nicht kompensiert. "Wir erzielen damit gut 30 Prozent des Umsatzes, den wir unter normalen Umständen für Ikea Deutschland erwarten würden", hieß es.






Bin daher bei Home24 eingestiegen. Ich hoffe, die spüren den Online Boom auch. Klar, die Geschäftsmodelle beider Unternehmen sind nicht vergleichbar. Home24 wird keine Umsatzverdreifachung im ersten Quartal erwirtschaft haben. Und klar, auch ein "Corona"-Zock.

Sowohl Ikea als auch Home24 können in der Corona-Krise eine signifikant stärkere Online-Nachfrage verzeichnen. Es sei aber nicht abzusehen, wie lange der Boom anhalte. ...
 

20.04.20 18:07
1

208 Postings, 114 Tage Raggy.Chart (4 h)

Untertassenrevearsal? Es bräuchte einen Bruch über die ?3,40 wenigstens auf Stundenbasis.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-04-20_um_18.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-04-20_um_18.png

21.04.20 20:18

208 Postings, 114 Tage Raggy.Home24-Chart

Jetzt an Unterstützung, sollte jetzt hoffentlich an die schwarze Linie heranlaufen. Über der schwarzen Linie long.

Eigentlich sollten die Online-Shops davon profitieren, dass viele genervt sind, vor dem Ladeneingang Schlange zu stehen.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-04-21_um_20.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-04-21_um_20.png

24.04.20 09:14

57 Postings, 432 Tage Thunter123Termin für weitere Lockerungen

Home24 kann sich freuen, dass die Entscheidungen über weitere Öffnungen auf den 6.5. verlegt wurden und nicht am 30.4 stattfinden. Ihre aktuelle Planung sagt ja aus, dass sie Schließungen bis Mai erwartet haben.  

25.04.20 22:18

208 Postings, 114 Tage Raggy.Home24-Chart (1 T)

Unter ?3,0 auf Tagesschluss sollte der Kurs nicht fallen, sonst ja sonst..  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-04-25_um_22.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-04-25_um_22.png

28.04.20 20:07
1

208 Postings, 114 Tage Raggy.Home24-Chart (1 T)

Linienchart statt Candlechart, der Übersicht wegen. Mit etwas Fantasie ist ein rounding bottom bzw. Tasse mit Henkel zu erkennen.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-04-28_um_20.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-04-28_um_20.png

29.04.20 19:52

932 Postings, 1856 Tage lordslowhandim 4. Quartal einen operativen Gewinn zu machen,

ist im Möbelgeschäft noch lange keine Garantie, in den darauffolgenden ebenfalls Gewinne zu machen.
Denn erst im 4. Quartal 2020 ist wieder
WEIHNACHTEN!    

06.05.20 09:56
1

57 Postings, 432 Tage Thunter123Trend

Google Trends zeigt ein wesentlich höheres Suchaufkommen nach home24 auf. Der Trend ist wird allerdings erst richtig im folgenden Quartal sichtbar werden. Schaut selbst nach.  

06.05.20 13:49

932 Postings, 1856 Tage lordslowhandwas ist da los 1 woche vor den Zahlen?

Insiderkäufe???  

11.05.20 10:22

57 Postings, 432 Tage Thunter123Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung ist derzeit mit 130 Millionen immer noch extrem niedrig, sodass noch sehr viel Luft nach oben ist.  

11.05.20 10:55
1

57 Postings, 432 Tage Thunter123Twitter

12.05.20 09:46
1

57 Postings, 432 Tage Thunter123Q1 home24

Die Kurzfassung der Q1-Sitzung ist, dass home24 sehr wahrscheinlich keine Liquditätssorgen mehr haben braucht und seine Jahresziele (noch) nicht nach oben korrigiert hat, weil sie konservativ planen. Der Ausblick auf den April und auf den Mai zeigen, dass home24 wahrscheinlich meiner Meinung nach sogar einen "richtigen" Gewinn ausweisen wird. Es lohnt sich die Aufnahme auf der Seite von home24 anzuhören.  

02.06.20 15:07

57 Postings, 432 Tage Thunter123100% mehr Suchanfragen

Auch wenn es keinen interessiert mag. Google Trends zeigt sowohl für home24 (Deutschland), als auch für Mobly (Brasilien) kontinuierlich gut 100% mehr Suchanfragen auf, während Suchbegriffe wie Masken und Desinfektionsmittel massiv nachlassen.

 

02.08.20 13:58

6 Postings, 336 Tage bui_daich würde bei dem Papier

Auf keinen Fall raus/eintraden. Die Aktie hat Potential nach deutlich oben und könnte jederzeit anspringen wenn eine weitere Fondsgesellschaft aufspringt. Habe gesehen Janus Henderson jetzt dabei. Diese GS Preistargets sind echt für die Katz oder? So ein Quark. Freue mich schon auf die Halbjahreszahlen. Gratulation und Liebe Gruesse an alle vom Sommer letztes Jahr die an das Unternehmen und Businessmodell geglaubt haben.  

05.08.20 12:22
1

57 Postings, 432 Tage Thunter123Wayfair

05.08.20 13:48

5 Postings, 183 Tage horikaWayfair Announces Second Quarter

Total net revenue increased $2.0 billion to $4.3 billion, up 83.7% year over yearU.S. net revenue increased $1.7 billion, up 82.5% year over yearInternational net revenue increased $310.2 million, up 90.5% year over year. International segment NetRevenue Constant Currency Growth was 96.9%.
https://s24.q4cdn.com/589059658/files/doc_news/...20-Results-2020.pdf  

05.08.20 13:49
1

57 Postings, 432 Tage Thunter123Wahnsinn

Die Zahlen von Wayfair sind echt wahnsinnig krass und home24 ist im Grunde den gleichen Umweltentwicklungen ausgesetzt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben