Warum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Seite 1 von 151
neuester Beitrag: 22.11.22 13:05
eröffnet am: 18.03.20 10:13 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 3764
neuester Beitrag: 22.11.22 13:05 von: Sturmfeder Leser gesamt: 513528
davon Heute: 7
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
149 | 150 | 151 | 151  Weiter  

18.03.20 10:13
37

77176 Postings, 6783 Tage Anti LemmingWarum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Wenn das, was ich im folgenden recherchiert und errechnet habe, stimmt, dürfte die Seuche in wenigen Wochen verschwunden sein!

-------------------------------------

Die tatsächliche Zahl der Infizierten könnte mindestens zehn Mal höher liegen als die offiziellen Zahlen, womöglich sogar 1000 Mal höher (Grafik unten).

D.h. heißt dann aber auch, dass die Letalität mindestens zehn mal kleiner ist. Bei einer Dunkelziffer von Faktor 10 läge sie - statt der in China ermittelten 2,3 % - bei nur 0,23 %. Corona wäre damit nur etwa doppelt so "tödlich" wie eine normale Grippe. Schon bei einer Dunkelziffer von Faktor 20 wäre Corona nur genauso schlimm wie eine normale Grippe - mit 0,1 % Letalität.

-------------------------

Die SZ zitiert einen auf die Ausbreitung von Epidemien spezialisierten Mathematiker, von dem auch die Grafik unten stammt.

www.sueddeutsche.de/gesundheit/...elziffer-pandemie-1.4847259

...."Ich halte es durchaus für plausibel, dass die realen Fälle um einen Faktor zehn oder mehr über der offiziellen Statistik liegen", sagt Thomas Götz, der als Mathematiker an der Universität Koblenz-Landau die Ausbreitung von Epidemien erforscht. "Aber wie groß die Dunkelziffer wirklich ist, lässt sich schwer abschätzen, die Unsicherheiten sind sehr groß."

-------------------------

A.L.: In Italien zeigt der schwarze Punkt (Grafik unten) die ermittelten Infizierten (31.500 nach heutigem Stand). Die Spannbreite der geschätzten Dunkelziffern zeigt das blaue Band. Sie reichen von knapp einer Million bis zu ca. 40 Mio. (Achtung, die Skala ist logarithmisch). Der Mittelwert der Dunkelziffer (oranger Punkt) liegt bei etwa 10 Millionen.

Italien hat aber nur 60,5 Mio. Einwohner. Wenn der Mittelwert der Dunkelziffer von 10 Mio. korrekt wäre, würde dies bedeuten, dass bereits ein Sechstel (knapp 17 %) aller Italiener infiziert sind. Eine Seuche mit dem Ansteckungsgrad von Corona (ein Infizierter steckt im Schnitt 2,3 weitere an) hat aber ein natürliches Ende, wenn etwa zwei Drittel (66 %) der Bevölkerung verseucht ist.

Warum? Weil diejenigen, die die Infektion (unbemerkt und ohne große Symptome) überlebt haben, gegen die Seuche immun sind. Ein Infizierter trifft dann nicht mehr auf genügend "Nicht-Immune", um die Seuche weiterzureichen.


FAZIT: Corona könnte schneller vorbei und weniger tödlich sein, als viele Leute aktuell annehmen. Es fehlen in Italien womöglich nur noch zwei Verdoppelungen, dann kämen wir von jetzt 17 auf 68 %.

Legt man die Zahl der per faktischem Corona-Test nachgewiesenen Fälle zugrunde, wäre die Seuche in Italien beendet, wenn die offizielle Infiziertenzahl bei ca. 120.000 liegt  - unter der Voraussetzung, dass die Dunkelziffer im gleichen Tempo mitwächst (tatsächlich wächst die Dunkelzimmer wohl etwas langsamer, weil es immer mehr genesene Infizierte gibt, die auf natürliche Weise gegen das Virus immun geworden sind). Dann wären faktisch 2/3 aller Italiener infiziert und die Seuche liefe sich tot.

Sollte die max. Dunkelziffer von 50 Mio. stimmen, wäre die maximale Zahl der Neuinfizierten bereits jetzt schon fast erreicht. Dann wäre es noch schneller vorbei, und dies ganz ohne Impfstoff und weiteres Zutun.  
Angehängte Grafik:
hc_2877.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
hc_2877.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
149 | 150 | 151 | 151  Weiter  
3738 Postings ausgeblendet.

22.03.22 16:32

8383 Postings, 1080 Tage qiwwiSteinmeier + Ehefrau haben Corona

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau befinden sich in Isolation – beide haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Die Symptome sind laut Bundespräsidialamt mild, Steinmeier ist geboostert.
 

29.03.22 13:50
3

5005 Postings, 7387 Tage DingWas erlauben ...

"Ausbrüche in China, Australien und Neuseeland: ist Zero-COVID gescheitert?" titelt WEB.DE https://web.de/magazine/news/coronavirus/...china-australien-36716890

Wenn die Pandemiesten eine solche Frage stellen, dann kann man davon ausgehen, dass es so ist: Zero-COVID ist gescheitert! Ist auch irgendwie logisch, zumindest wenn man die Sache mit gesundem Menschenverstand betrachtet. Isolationsinseln gibt es sein Kolumbus nicht mehr.
Ob man irgendwann auch noch den Wert der Impfungen anzweifelt?
Mit der hoch ansteckenden Delta- und Omikron-Variante des Coronavirus scheint die Zero-COVID-Strategie in den meisten Staaten an ihre Grenzen zu stoßen.
 

30.03.22 15:38
2

8383 Postings, 1080 Tage qiwwi...üppig .... Biontech: Nettogewinn 2021: 10 mrd €

Im vergangenen Jahr lieferte Biontech 2,6 Milliarden Dosen des Coronawirkstoffs Comirnaty. Das sorgt beim Mainzer Unternehmen für einen üppigen Gewinn – und für Freude bei Anteilseignern.
 

30.03.22 15:49
1

6074 Postings, 5631 Tage ObeliskDer Threadtitel ist ja witzig

wenn dort statt 2 Monaten 2 Jahre gestanden hätte, wäre es passender gewesen. Peinlich, so weit daneben zu liegen.  

30.03.22 16:26
4

5005 Postings, 7387 Tage DingWas eine Pandemie ist ...

Alles eine Frage der Definition.  

30.03.22 16:37
5

15893 Postings, 6447 Tage quantasBundesrat hebt letzte Corona-Massnahmen auf

Der Bundesrat hebt die letzten Massnahmen gegen die Corona-Pandemie auf.

Ab 1. April fallen die Isolationspflicht für Infizierte und die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr.

https://www.tagesanzeiger.ch/...-massnahmen-bekanntgeben-389642074862
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

30.03.22 19:33
5

56658 Postings, 4409 Tage boersalinoDas macht eine Demokratie in Europa vor

& führt Etiketten-Demokratien vor.  

06.04.22 09:02
6

1435 Postings, 988 Tage SturmfederAuch nachdem die Politik

das betreute Leben stark eingeschränkt hat, tun sich immer noch sehr viele Menschen verdammt schwer damit wieder Gesicht zu zeigen. Irgendwie verständlich nach der Erkenntnis, dass man weder der Impfung noch  dem Karl über den Weg trauen kann. Es wird wohl noch ein wenig dauern bis auch die letzte Bangebuxe den ganz normalen Umgang mit dem überall lauernden Schnupfen zurückerlangt hat.

Zudem  bestimmen immer mehr russisches und chinesisches Verhalten das Weltgeschehen. Aus welcher Sicht man es auch betrachtet, die Zeichen im Land stehen verdammt günstig für den grünen Sozialismus.  

10.04.22 14:30
3

1435 Postings, 988 Tage SturmfederWenn unser heißgeliebter Karl

jetzt nicht ganz fix eine russische Variante aus dem Hut zaubert, dann richten 77 Millionen zuviel gebunkerte Impfdosen und ihr Chef keinen Schaden mehr an. Putin hilf!  

19.04.22 13:08
4

1435 Postings, 988 Tage SturmfederAuch diesen Frühling

ist die Nachfrage nach Schnupfenviren wieder massiv eingebrochen. Zwar hat Killer-Karl für den kommenden Herbst schon eine neue Ausgeburt aus der Hölle parat, doch damit man als Ungeimpfter nicht so aus der Übung kommt, wünscht man sich auch mal  eine Variante, die besser über den Sommer kommt.  

21.04.22 08:48
5

5005 Postings, 7387 Tage DingDeutschland - Schweiz


Deutschland hat die Schweiz inzwischen bei den "Corona-Toten" überholt.

https://www.worldometers.info/coronavirus/

Hat das was zu sagen? Die Strategie der Schweiz wurde von unseren deutschen Gutmedien mal als menschenverachtend bezeichnet.
 

21.04.22 13:10
4

5005 Postings, 7387 Tage DingOder war Schweden menschenverachtend ?

28.04.22 15:37
6

77176 Postings, 6783 Tage Anti LemmingDänemark stoppt alle Impfprogramme

Lauterbach hingegen muss noch bis gefühlt 2025 vorbestellte Dosen abnehmen. Vielleicht fördert die Pfizer-Subventionierung ja die deutsch-amerikanische Freundschaft.

www.cnbc.com/2022/04/28/...its-covid-vaccination-program.html

Denmark becomes the first country to halt its Covid vaccination program

- Denmark has become the first country to halt its Covid vaccination program, saying it is doing so because the virus has been brought under control.

- “Spring has arrived, vaccine coverage in the Danish population is high, and the epidemic has reversed,” Danish Health Authority said in a statement Wednesday announcing the move.

- Far from scrapping its vaccination program altogether, however, the Danish Health and Medicines Authority said there will probably be a need to vaccinate against Covid-19 again in the fall.

 

28.04.22 15:48
4

56658 Postings, 4409 Tage boersalinoWissen die Dänen etwa mehr als wir?

Kann Lauterbach da noch Missionar werden?

Fragen über Fragen.  

28.04.22 15:51
4

77176 Postings, 6783 Tage Anti LemmingWer nicht so viel vorbestellt hat,

dem fällt auch der "Abschied" vom Impfen leichter. Zumal jetzt schwere, teils tödliche Hepatisfälle bei Kindern um 5 Jahre mit der Covid-Impfung in Zusammenhang gebracht werden. Ergebnis ist noch offen.  

28.04.22 16:04
2

56658 Postings, 4409 Tage boersalinoMüssen wir denn da nicht wirtschaftlich denken?

Das könnte sich doch immer noch rechnen ...irgendwie !!  

28.04.22 16:29
2

3393 Postings, 575 Tage Unzenhamster@3755

wegen der Überbevölkerung, oder welche Rechnung ist gemeint?  

28.04.22 18:29
3

56658 Postings, 4409 Tage boersalinoDie AB-Rechnung

Aber wir Kleinen stehen da dann sowieso nur dumm rum.  

07.05.22 13:10
5

1435 Postings, 988 Tage SturmfederAuch wenn hier und da

im Land schon spürbar Mangel herrscht, leichter Impfstoff und schwere Waffen sind für die Koalition der Willigen noch reichlich und zudem kostenlos zu haben. Gute Freunde bis in den Tod. An dieser Stelle daher meinen Dank an Karl Gernegroß und Annalena Möchtegern, die einfach wissen worauf es im Leben wirklich ankommt.  

15.06.22 10:39
1

1435 Postings, 988 Tage SturmfederSchluss mit dem Entzug

Impf.tv sendet wieder. Spritzen-Karl empfiehlt die Auffrischimpfung für alle, die im Risiko leben.  

27.06.22 12:31
3

1435 Postings, 988 Tage SturmfederSieht ganz danach aus

als könne auch Sommercorona mir Ungeimpften nicht das Geringste anhaben. Trotzdem sollte man den staatszersetzenden Schnupfen weiterhin intensiv unter Beobachtung stellen. Die Angst vor überquellenden Intensivstationen und zusätzlich leeren Gasspeichern könnten ab dem kommenden Herbst die Toilettenpapierproduzenten restlos überfordern. Und wer kann schon sicher sagen, was bis dahin den Verdauungstrakt noch so alles auf Trab halten wird?  

18.07.22 11:20
3

1435 Postings, 988 Tage SturmfederSchnupfen-, Hitze-, Flut-

und demnächst wohl auch noch reichlich Kältetote. Der Tod durch die Kraft der Natur gehört längst genauso zu Deutschland wie der Islamist und der "eine Mann" mit Axt und Machete.

Noch geht es auf den Autobahnen eng zu und so mancher Zug muss wegen Überfüllung vorzeitig geschlossen werden, doch der Tag naht, wo man die Eintrittskarte für ein Spiel Dortmund gegen Bayern kurz vor Anpfiff an der Tageskasse lösen kann. Die Regierung kann den Bürgern kein Leben in Geborgenheit mehr garantieren. Selbst das Erreichen des Ruhestandes ist zu einer höchst unsicheren Angelegenheit geworden. Der vorzeitige Tod rafft den guten Deutschen gleich reihenweise dahin. Unglaublich, aber so steht es Tag für Tag geschrieben.

Deutschland schafft sich weiterhin ab und das Dasein zwischen Bangen und Hoffen wird zur Tortur. Tausend Fragen, keine Antworten. Wird die Türkenküche in Mainz jemals einen wirksamen Impfstoff gegen Hüsterchen gebacken bekommen und kommt man im nächsten Winterurlaub rechtzeitig unter der Daunendecke hervor, um sein Handtuch auf der Liege vor der Hotelheizung zu platzieren?

Entspannung war gestern und die grüne  Wendereligion fordert den vollen Einsatz von Körper und Geist. Jetzt noch die letzten finanziellen Ressourcen raushauen, um für alle Unwägbarkeiten gewappnet zu sein lautet das Gebot der Stunde. Dreifache Sicherheit in allen Lebenslagen kombiniert mit einer Sechs-Augen-Kontrolle sind ebenso überlebenswichtig geworden wie die akurate Mülltrennung.

Dabei hätten acht Wochen (in Anlehnung an die Threaderöffnung) gründliches Nachdenken mehr als ausgereicht, um sich jeweils auch ganz anders zu entscheiden. Doch so steht uns wohl mindestens eine siebenjährige Plage ins Haus. Und wenn dann unter all den Notfallverordnungen die Demokratie noch zu finden ist, dann kommt erst noch die Zeit des Wundenleckens.  

22.07.22 10:17

1435 Postings, 988 Tage SturmfederEines muss man Comandante Carlos lassen

Der reitet das tote Pferd bis ihn eine Coronainfektion aus dem Sattel haut.  

04.08.22 14:08
2

5005 Postings, 7387 Tage DingDas Sterben nimmt kein Ende

in Deutschland und auf der ganzen Welt.
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

Jetzt stehen wir in Deutschland sogar schlechter da, als die Schweiz:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/switzerland/

und nähern uns Schweden:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/

und der schwedische Faggdendschegger sagt in Schweden wieder einen dramtischen Anstieg voraus. Der voraussichtlich wieder ausbleibt:
https://adamaltmejd.se/covid/

Ja, auch ich fühle mich dem Ende näher als dem Anfang, schon rein von den Zahlen her ... aber erst mal den heutigen Tag überstehen, morgen ist es hier wieder etwas "kühler".

Auf https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps wurde Italien aus der Wertung genommen, da von dort keine Daten mehr kommen. Diese Italiener ... aber weshalb kann man nicht mal mehr auf die vorhandenen alten Daten zugreifen?

 

22.11.22 13:05
1

1435 Postings, 988 Tage SturmfederHoffentlich

reichen auch diesen Winter wieder die Intensivbettenkapazitäten?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
149 | 150 | 151 | 151  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Canis Aureus, Drattle, Leronlimab, Mister86