Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 7902
neuester Beitrag: 20.07.24 00:19
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 197543
neuester Beitrag: 20.07.24 00:19 von: Feodor Leser gesamt: 39674812
davon Heute: 8549
bewertet mit 193 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7900 | 7901 | 7902 | 7902  Weiter  

23.06.11 21:37
193

29459 Postings, 8476 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7900 | 7901 | 7902 | 7902  Weiter  
197517 Postings ausgeblendet.

19.07.24 18:20

45815 Postings, 6690 Tage minicooperTrump...

Bitcoin Bullrun dank Donald Trump?
Donald Trump und sein kürzlich ernannter Vize bieten bullische Aussichten für Bitcoin und Co. Das würde den Krypto-Markt erwarten, sollte er gewinnen.

https://www.btc-echo.de/podcast/...-bullrun-dank-donald-trump-188473/
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 18:32

45815 Postings, 6690 Tage minicooperBtc im mainstream. Unternehmen setzen auf bitcoin

Ist auch logisch..es gibt kein besseres asset auf diesem planeten....nmm natürlich;-)
https://www.presseportal.de/pm/171105/5826212

DeFi Technologies erweitert BTC-Treasury-Bestände und diversifiziert in Solana, CORE und CORE DAO Staking

DeFi Technologies Inc. (das „Unternehmen" oder „DeFi Technologies") (CBOE CA: DEFI) (GR: R9B) (OTC: DEFTF) – ein Finanztechnologieunternehmen, das Pionierarbeit bei der Konvergenz der traditionellen Kapitalmärkte mit der Welt der dezentralen Finanzen („DeFi") leistet – freut sich, die Ausweitung seiner Strategie für die Verwaltung digitaler Assets bekannt zu geben. Das Unternehmen hat weitere 94,34 BTC gekauft und damit seinen Gesamtbestand an BTC auf 204,34 BTC erhöht. Darüber hinaus hat das Unternehmen 12.775 SOL-Token und 1.484.148 CORE-Token erworben und plant, sich aktiv an der Staking Facility von CORE DAO zu beteiligen.

-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 18:40
1

2840 Postings, 1348 Tage sg-1@minicooper

Deine beiträge 197517 und 197518 habe ich gemeldet, weil es Werbeartikel sind, die im Prinzip nur Werbung für zweifelhafte crypto Projekte machen.
Falls da noch eine andere News in den Artikeln waren, gibt’s sicherlich auch Quellen ohne Werbung für diese Investments.

Was hältst du von diesen crypto Projekten, wenn du die schon postest? Ich halte sie für scam projekte  

19.07.24 19:17

45815 Postings, 6690 Tage minicooperSg-1...ich weiß nicht wie oft ich das noch posten

Muss. Von dem was ich hier posten halte ich viel. Sonst würde ich das nicht posten.
Außer es ist ironisch gemeint. Was auch vorkommt...ggg

Aber deine melderei ist schon peinlich, gelle..,:-)

Du kommst mir vor wie ein hypergenauer oberlehrer. Im Kleiderschrank hängt sicherlich alles 1 a.
Wenn 60 erlaubt ist bist du der leithammel der vorneweg punktgenau 60 fährt. Egal was kommt.
Und wer schneller fahren will, dem zeigst du es aber jetzt erst recht.. habe ich recht?
Fehlt nur noch der wackeldackel auf der rückbankablage...das meine ich nicht despektierlich.
Aber so einer  du sein...nmm natürlich:-)

-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 19:18
1

4168 Postings, 2595 Tage Bitboymächtig daneben deine

aussagen... siehe ariva.de  wie es grünt so grün wie bitcoin blühen.  

aber recht haste, denn jeder bekommt den kurs, den er verdient  

19.07.24 19:35

7017 Postings, 4993 Tage philipomag sein

mag sein das der btc durch trump beflügelt würd,aber wie sieht die welt bei einem wahlsieg von trump aus bzw. wie wird sie werden??
ich erinnere an die capitolbestürmung, die durch trumps aussagen zur wahlmanipulation zustande kam und leute dadurch getötet oder verwundet wurden.

ich erinnere an seine schwachsinns aussage"amerika first" und ich erinnere an seine einseitigen,willkürlichen handlungen ohne absprache bzw. verhandlungen mit den partnern i.d.welt in politischen wie wirtschaftlichen dingen ,hier zb. die einseitigen straffzölle auf einige produkte aus der eu und seine alleingänge in den diplomatischen dingen und vieles mehr.

welchen vorteil außer den btc evntl. wird er also bringen??

gruß



gruß
 

19.07.24 19:54
1

45815 Postings, 6690 Tage minicooperYep...


https://youtu.be/i9WBrllTEjY?si=4j6OPYny_As38SLf
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 20:04

45815 Postings, 6690 Tage minicooperWhy not...

Ripple will im globalen Zahlungsverkehr Marktführer werden – Wie reagiert der XRP-Kurs?

https://www.crypto-news-flash.com/de/...t-leader-will-xrp-price-hit-1
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 20:07
1

45815 Postings, 6690 Tage minicooperYep...das ist krass...

Kryptowährungs-Branche schüttet Geldlawine in den US-Wahlkampf
https://www.heise.de/news/...dlawine-in-den-US-Wahlkampf-9803721.html

Mindestens 187 Millionen US-Dollar hat die Kryptowährungsbranche bis Ende Mai für den laufenden US-Wahlkampf gesammelt. Das hat Krypto-Kritikerin Molly White aus öffentlich zugänglichen Daten zusammengetragen. White hat die Webseite followthecrypto.org programmiert (open source). Sie zeigt, wie viel Geld in die größten Super-PACs geflossen ist, die Kryptowährungs-freundliche Kandidaten unterstützen, oder dem Verbraucherschutz zugeneigte Kandidaten verhindern wollen.

Der größte Krypto-Super-PAC heißt Fairshake und ist praktisch genauso groß wie Make America Great Again (MAGA), der wichtigste Super-PAC zur Unterstützung Donald Trumps, der zum vierten Mal Anlauf auf das Weiße Haus nimmt: MAGA hat bis Ende Mai 178,6 Millionen Dollar gesammelt, Fairshake 177,9 Millionen Dollar. MAGA hat allerdings mehr davon bereits ausgegeben, weshalb Fairshake beim Geldvorrat deutlich vorne liegt (107 Millionen Dollar, eventuell zuzüglich 25 Millionen Dollar, die bei Coinbase geparkt sein dürften, gegenüber 94 Millionen Dollar bei MAGA).
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 20:09
2

45815 Postings, 6690 Tage minicooperJetzt galoppieren wir richtung 67k...

Bitcoin-Kurs (BTC) galoppiert Richtung 66.000 US-Dollar, einmonatiges Hoch in Reichweite

https://de.cointelegraph.com/news/...d-66k-btc-price-new-1-month-high
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 20:22
2

19298 Postings, 5843 Tage Motox1982jede

krise der welt kommt bitcoin zu gute, wie z.b. die aktuelle:

banken können keine transaktionen mehr durchführen, da hast zwar geld, bringt dir aber nix *gg*

und dann ist da der bitcoin, der weiß von nix und läuft und läuft und läuft.......und läuft....

#worldchanging  

19.07.24 20:33

45815 Postings, 6690 Tage minicooperAlles tief rot, nur kryptos nicht

Und das ist gut so...:-)
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 20:34
2

79 Postings, 728 Tage storkyySolche Versagerfreitage...

...können von mir aus jede Woche kommen :-)

Auf zum neuen ATH!  

19.07.24 20:58
2

505 Postings, 1217 Tage NutzernamevergebenIch möchte an Bitcoin group erinnern

Meiner Meinung nach locker bis 90-100€ möglich. Also noch sehr viel Potential!  

19.07.24 21:04
1

36 Postings, 7 Tage RichiRich1Läuft

Achso, weil wir gerade bei Miner sind. Schaut euch FUFU an. Wirklich solides  Mining Unternehmen. Kurs ist heute nach oben ausgebrochen.

https://www.bitfufu.com/de

Ahuuuuuu  
Angehängte Grafik:
original_577443530.png
original_577443530.png

19.07.24 21:05
1

45815 Postings, 6690 Tage minicooper67k durch

-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 21:05
1

45815 Postings, 6690 Tage minicooper68k im visier...:-)

-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 21:16

45815 Postings, 6690 Tage minicooperBtc das sicherste asset auf diesem Planeten


https://youtu.be/Ve_jjYo8Tao?si=nvcwNueDebWKh9C4
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 21:30

45815 Postings, 6690 Tage minicooperWhy not...


https://youtu.be/NphB91xFnhw?si=51y-WqmIHc4jA5uI
-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 21:34
2

45815 Postings, 6690 Tage minicooperTrump....

Donald Trump will den Kryptomarkt nicht China überlassen
https://bitcoin-kurier.de/...den-kryptomarkt-nicht-china-ueberlassen/
Am Ende ist das für Donald Trump aber nicht wichtig, denn er muss aktuell Wähler überzeugen und jede Stimme zählt. Ende Juli wird Trump bei der Bitcoin 2024 in Nashville sprechen. Der Markt scheint jedenfalls rosige Zeiten zu antizipieren und der Bitcoin-Kurs steigt munter weiter, wenn auch bislang nicht in Richtung Allzeithoch. Sollte sich Trump während seiner Rede zu weiteren Versprechen hinreißen lassen, dann könnte sein Auftritt direkte Auswirkungen auf den Markt haben.
Dass Kryptowährungen im Wahlkampf eine Rolle spielen werden, war spätestens seit einer Veranstaltung im Mai klar. Donald Trump kündigte damals in San Francisco an, dass er die Krypto-Industrie in den USA halten und bewahren will.

Nach dem gescheiterten Attentat auf das Leben des Spitzenkandidaten der Republikaner sehen die Chancen gut aus für Trump. Obwohl er auch im eigenen Lager nicht unumstritten ist, erfährt er breiten Rückhalt seiner Basis und erntete mit seiner kämpferischen Geste nach dem Anschlag im ganzen Land Sympathien. Derweil sitzt der amtierende US-Präsident Joe Biden in Delaware und kuriert nach Angaben seiner Pressesprecherin Karine Jean-Pierre eine Corona-Infektion aus.



-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 21:37

45815 Postings, 6690 Tage minicooperEth spot etfs werden am Dienstag gelaucht....:-)

-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 21:58
2

36 Postings, 7 Tage RichiRich1Bitcoin-Konferenz in Nashville

Der ehemalige Präsident Donald Trump wird am Rande der Bitcoin-Konferenz in Nashville, Tennessee, eine Spendenveranstaltung für seinen Wahlkampf moderieren, bei der der Höchstpreis von 844.600 US-Dollar pro Person verlangt wird.

Einer Einladung zufolge, die CNBC vorliegt, wird die Veranstaltung am 27. Juli mit Trumps erwarteter Grundsatzrede auf der Konferenz zusammenfallen, der größten Versammlung von Kryptowährungsfans des Landes.

Der Preis für die Tickets der Spitzenklasse, die einen Platz an einer Gesprächsrunde mit Trump beinhalten, entspricht dem maximalen Spendenbetrag, den Einzelpersonen an Trump und das größte gemeinsame Fundraising-Komitee der Republikanischen Partei, das sogenannte Trump 47 Committee, geben dürfen.

Eine Ebene darunter ist ein Foto mit dem ehemaligen Präsidenten für 60.000 Dollar pro Person oder 100.000 Dollar pro Paar enthalten, heißt es in der Einladung.

Trump hatte sich verpflichtet, als Headliner bei der Veranstaltung im Music City Center aufzutreten, kurz bevor er am 13. Juli einen Mordanschlag überlebte.

Ein Sprecher der Trump-Kampagne antwortete nicht auf eine Bitte um Stellungnahme zu seinen Auftritten in Nashville.

In den letzten Monaten hat sich Trump als pro-Krypto-Präsidentschaftskandidat positioniert und damit eine Kehrtwende gegenüber seiner früheren Haltung während seiner Zeit im Weißen Haus gemacht.

Im April brachte Trump seine neueste Sammlung nicht fungibler Token auf der Solana-Blockchain heraus und äußerte sich   seitdem zunehmend optimistisch zu Kryptowährungen.

Das Trump-Wahlkampfteam nimmt  Spenden in Form digitaler Währungen an und er hat sich persönlich verpflichtet, die Rechte derjenigen zu verteidigen, die sich für die Selbstverwahrung ihrer Münzen entscheiden, was bedeutet, dass sie sich nicht auf eine zentralisierte Einheit wie  Coinbase verlassen.
ihre Token aufzubewahren und dies stattdessen selbst in persönlichen Krypto-Wallets zu tun, die manchmal außerhalb der Reichweite des IRS liegen.

Auf dem Parteitag der Libertären Bewegung im Mai in Washington gelobte Trump außerdem , die Demokratin Elizabeth Warren aus Massachusetts  und „ihre Handlanger“ von Bitcoin-Besitzern fernzuhalten.

Unterdessen erklärte Trump nach einem Treffen im Mar-a-Lago Club in Florida mit rund einem Dutzend Führungskräften des Bitcoin-Minings, die ihm Bargeld und Stimmen zusicherten,   dass alle zukünftigen Bitcoins in den USA geprägt werden würden, sollte er ins Weiße Haus zurückkehren.

Am Montag ernannte der republikanische Präsidentschaftskandidat den Senator von Ohio, JD Vance, zu seinem Vizekandidaten – ein Schritt, den viele als Nettogewinn für den Kryptosektor ansehen. Vance hat sich für eine lockerere Regulierung von Kryptowährungen ausgesprochen und 2022 bekannt gegeben, dass er persönlich  Bitcoin besitzt .

Dies steht im krassen Gegensatz zum Weißen Haus unter Biden, das bei der Regulierung von Kryptowährungen stets skeptisch eingestellt ist. Unter Präsident Joe Biden hat die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) ihre Maßnahmen für den Sektor verschärft.

Da es seitens des Kongresses keine klaren Regeln gibt, sind die USA einer der aktivsten Staaten, wenn es darum geht, Krypto-Unternehmen zu bestrafen und rechtliche Schritte gegen sie einzuleiten.

In diesem Wahlzyklus sind die Krypto-Anhänger zu einer wichtigen Quelle für Bargeld – und Stimmen – geworden.

Einen Tag nachdem  Trump Vance auf seine Kandidatenliste gesetzt hatte, teilten die Risikokapitalgeber Marc Andreessen und Ben Horowitz den Mitarbeitern von Andreessen Horowitz mit, dass sie beabsichtigen, beträchtliche Spenden an politische Aktionskomitees zu leisten, die Trumps  Kampagne unterstützen.

„Ich glaube, sie haben über 30 unserer Unternehmen verklagt“, sagte Horowitz in einer Folge der „Ben & Marc Show“,  in der die Mitbegründer von a16z zu Gast sind.

„Sie verlieren fast alle diese Prozesse, aber das Problem ist, dass man als Startup nicht das Geld hat, um gegen die US-Regierung zu kämpfen. Und so zerstören sie die Branche gewissermaßen auf diese Weise“, sagte er.

Fairshake, ein Super-PAC, der von den größten Krypto-Unternehmen unterstützt wird, ist in diesem Wahlzyklus einer der PACs mit den höchsten Spenden. Von den insgesamt 160 Millionen Dollar, die es gesammelt hat,  gehen 94 %  auf nur vier Unternehmen zurück: Ripple, Andreesen Horowitz,  Coinbase  und Jump Crypto.
Anfang Juni zahlten Technologen, Krypto-Manager und Risikokapitalgeber in San Francisco  bis zu 300.000 Dollar pro Ticket,  um an einer Spendenaktion von Trump teilzunehmen, bei der letztlich  mehr als 12 Millionen Dollar zusammenkamen.

https://www.cnbc.com/2024/07/18/...conference-fundraiser-tickets.html

 

19.07.24 22:09
1

45815 Postings, 6690 Tage minicooper540..rosige Zukunft für kryptos...:-)

-----------
Don´t feed the trolls :-)
Nach dem Bärenmarkt ist vor dem nächsten Bullrun.   Schlauer durch Aua

19.07.24 22:41

19298 Postings, 5843 Tage Motox1982also

ich kann es nicht glauben das trump plant bitcoin als reserve einzuführen?

wenn dann bestimmt nur gerüchte oder KI-fakes.

wenn das stimmen würde, dann würde ich falls er präsident wird, so ziemlich alles in bitcoin stecken was möglich ist, also zumindest das geld das ich sonst für aktien nachkäufe verwende für das gesamte jahr 2025, loool.

 

20.07.24 00:19

5854 Postings, 3491 Tage Feodormini . . .


. . . sehr gut analysiert!

Vollste Zustimmung!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7900 | 7901 | 7902 | 7902  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Carizonachris, Edible, Kornblume, TH3R3B3LL