SMI 12?199 -2.0%  SPI 15?600 -1.9%  Dow 34?899 -2.5%  DAX 15?257 -4.2%  Euro 1.0443 -0.4%  EStoxx50 4?090 -4.7%  Gold 1?793 0.2%  Bitcoin 49?922 -9.5%  Dollar 0.9233 -1.3%  Öl 72.9 -11.4% 

Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Seite 424 von 425
neuester Beitrag: 25.07.20 00:09
eröffnet am: 03.03.16 14:31 von: Fred vom Ju. Anzahl Beiträge: 10618
neuester Beitrag: 25.07.20 00:09 von: Fred vom Ju. Leser gesamt: 2061732
davon Heute: 70
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 421 | 422 | 423 |
| 425 Weiter  

04.07.20 17:16
1

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom JupiterPareto

Mit Hals nicht voll kriegen hat das nix zu tun, einige haben viel Geld verloren und nicht nur Spielgeld.
Trotz allem Ist kaum nachvollziehbar, warum alle Kontrollmechanismen versagt haben. Das ist wirklich einzigartig...  

04.07.20 22:37
2

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom JupiterKonstruktiv weiter diskutieren

Das wäre schön. Beleidigungen und Vorwürfe sind hier definitiv fehl am Platze!  

05.07.20 14:18
3

21405 Postings, 7318 Tage lehna#74 Nanana Broker

Du hast doch bei der Bafin am lautesten um weiteres Leerverkaufsverbot gebettelt.
Dann wär der Aschheimer Pfau womöglich auf 300 und mehr geflogen, der Totalschaden für Kleinanleger wär noch viel massiver ausgefallen.
Und jetz ist die Bafin Schuld, weil sie sich der euphorischen Hysterie--die grad auf Ariva schlimm ausgebrochen war--  nicht entgegen gestemmt hat.
Die Bafin ist ein behaglicher Beamtenverein, der gemächlich rumsülzt und wie es jetz aussieht, höchstens mal mit Dududu nach Aschheim gewinkt hätte.
Sorry Broker-- aber an der Börse musst immer noch die eigene Birne anschmeißen...
 

05.07.20 14:29
4

21405 Postings, 7318 Tage lehna#77 Fred

aber einzigartig war auch, dass man auf Ariva sofort angeschissen wurde, wenn man die Aschheimer Bauernfänger kritisch hinterfragte.
Ich hatte mich in Borsas Thread teilweise verabschiedet, weil mich erdreistete, an der Aschheimer Herzensdame rumzumäkeln. Schlimm-- man war dann sogleich bezahlter Basher, Nixchecker und wurde verarscht.
Hab so eine verbiesterte Sekte in all den Jahren auf Ariva noch nie erlebt...  

06.07.20 08:58
1

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom Jupiterlehna

Ja, die Einseitigkeit war schon sehr speziell und hat sicher auch dazu beigetragen, dass einige unkritisch Wirecard gekauft und sämtliche Risiken als Unsinn abgetan haben. Vermutlich nicht bösartig (überwiegend), sondern eher naiv.
Trotzdem bin ich mir sicher, dass es im Forum hier niemanden oder fast niemanden gibt, nicht einmal unter den Bashern und generell Skeptischen gegenüber Wirecard, der geahnt hätte, wie heftig es abwärts ging. Auch die Shorties haben ihre Schäfchen spätestens bei 50/60 ins Trockene gebracht, weil keiner mit noch tieferen Kursen gerechnet hat. Ich hab mal den Byblos-Thread vom 18.6. Und 19.6. analysiert, da wird sehr deutlich, wer wann glaubte, wohin der Kurs dreht.  

06.07.20 09:00
1

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom JupiterBorsas Thread

Da hab ich nur 2-3 Mal reingeschrieben, der Thread war für mich eher ein Witz.  

06.07.20 10:42

21405 Postings, 7318 Tage lehna#82 Fred

Borsas Thread war für viele ein Witz, da Betrug nicht ausgeschlossen wurde.
Der ständige Warner- User Kornblume- wurde von überheblichen Selbstdarstellern stets als bezahlter Basher niedergetrampelt.
Hmmm-  durchaus möglich, dass Kornblume als Insider hartnäckig warnte. Denn wieso sollte er sich all den Spott und Hass der Kleingeldler ansonsten antun?
Hab ähnliches hier schon mal bei Comroad erlebt.
Damals schrien alle Hurra, die Umsätze und Gewinne in exotischen Ländern waren gigantisch.
Es gab nur eine kritische Stimme, die an einer Tour warnte, aber von selbstherrlichen Bullen ausgeblendet wurde.
War damals mit Sicherheit auch ein Insider.
Auch da waren letztlich alles Luftbuchungen, das Kartenhaus krachte und der Chef ging in Knast...



 

06.07.20 10:43
2

4747 Postings, 1002 Tage KornblumeLieber fred hinterm Jupiter

Was DU so schreibst ist ein Witz.

WC war zu keinem Zeitpunkt ein ernszunehmendes Investment.

Seit den Anfängen als Infogenie war es eine dubiose Nummer.

Selbstverständlich konnte man dami viel Geld machen, das ist das Wesen der Mafia.

Du und deinesgleichen sollten jetzt nicht einen auf "seriös" machen.  

06.07.20 10:54

4747 Postings, 1002 Tage KornblumeUnd natürlich konnte man das

alles erkennen, wenn man es denn auch wollte. Es reichte aus gerademal ein Auge zu öffnen.
Immer wenn man sich genötigt sieht jemanden niederzumachen, dann ist die Kacke mäcbtig am Dampfen.

Auf der großen politischen Bühne ist zur Zeit Ähnliches zu beobachten.
Da wird diffamiert und zensuriert, Andersdenkende werden niedergemacht und oft ihrer materiellen Existenz beraubt.

Wer muss denn so große Angstvor den Kritikern haben, die ja gar keine Macht haben, ausser ihr Wort.

Etwa der, welcher ein reines Gewissen hat?  

06.07.20 11:10

1046 Postings, 4660 Tage buddikatzeGeht es jetzt langsam zu Ende?

06.07.20 11:15
1

4747 Postings, 1002 Tage KornblumeDie tote Katze tritt nun

ihre letzte Reise an.  

06.07.20 11:30

21405 Postings, 7318 Tage lehna#87 Naja, KB

Nachm Aufschlag ausm 20. Stock aber zuletzt nochmal ganz schön nach oben gehüpft.
Aber nun dürfte Autopsie Experte Michael Jaffe doch schon bald den Abdecker konsultieren...  

06.07.20 11:41
1

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom JupiterIch und meinesgleichen

Es gibt nicht meinesgleichen. Und seriös bin ich nun einmal. Denn ich habe nie diejenigen unterdrückt oder niedergemacht, die vor Wirecard warnten, wenngleich ich davon ausging, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelte. Die Hinweise auf Infogenie sind völlig überflüssig, weil sie mit der aktuellen Lage eben so gar nichts zu tun haben. Das war ein völlig anderes Unternehmen mit ganz anderen Zielsetzungen. Die Schnittmengen sind lächerlich klein gewesen.
Du (Kornblume) stattdessen spielst dich jetzt als der auf, der vorher alles genau wusste. Schön, wenn es so wäre, aber dann würdest du entweder nicht in diesem Forum posten, weil du es nicht mehr nötig hast, oder aber du hast dein Wissen nicht wirklich in Gewinne (exorbitante Gewinne wären ja problemlos möglich gewesen für dich als Kenner der Lage) umsetzen können.
Also Rede hier bitte keinen Unsinn, sondern zeige doch einmal, welche Argumente du vorgebracht hast, die dafür sprachen, dass Wirecard in diesem Umfang betrügen würde.

Ich fürchte, da wirst du nicht viel finden, da du selbst nur argumentative Luftbuchungen raus gelassen hast.  

06.07.20 11:47
1

3133 Postings, 3875 Tage Ghost013a@buddi

Frage @KB der weiß alles, wußte schon früher alles und er behauptet auch, auch alle anderen hätte alles sehen können und alles wissen müssen, selbst das Ausmaß war für ihn schon damals sonnenklar erkennbar.

Es gibt nur wenige die ihm das nicht glauben.

Ich gehöre definitiv dazu:)
Im Übrigen war er in Threads zu recht gesperrt....unterste Schublade.

@Fred v. J.
Wir wissen doch beide was für ein Typ @KB ist.
Und ich stimme dir zu 100% zu.  

06.07.20 11:53

21405 Postings, 7318 Tage lehna#90 Ghost

nun mal nicht so große Töne spucken von unterster Schublade.
Grad deinesgleichen war stets auf Hurra Trip und hat damit sicher noch unbedarfte Anleger in die Gauklerbude gelockt.
Kritik an Wirecard war grad bei dir immer nur unterste Schublade, da die Scheuklappen ums verplatzen nicht absetzen wolltest...
 

06.07.20 12:05
1

309 Postings, 1396 Tage Mini-CashFrage an die Experten

Was istr realistisch, steigt die Aktie nochmals über 4 oder gar 5 ?? was denkt ihr?  

06.07.20 12:15

9144 Postings, 4597 Tage MulticultiWie kann

man nur eine so Saublöde Frage stellen,echt krank.Natürlich sind ja alle Hellseher hier.Spiel mit
Leggosteinen und lass die Pfoten von der Börse.Nicht zu fassen  

06.07.20 12:32

21224 Postings, 6680 Tage harry74nrwDie Spatzen pfeifen es heute von den Dächern

Auch das Geschäft in EU und USA war und ist nicht profitabel, damit hat keiner mehr Interesse an der Verwertung.
Die Knowledgekeeper werden ohnehin bei anderen bereits unterschrieben haben.

 

06.07.20 12:56
Genau das meine ich: diese Antwort kann man auch normal geben. Ohne den Fragensteller blöd anzugehen. Sind nicht alle so schlau wie du...  

06.07.20 13:29

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom Jupiter4 oder 5 Euro

...Sind durchaus realistisch, ohne jede Garantie. Genauso ist unter 1 Euro realistisch, es wird ja dann allenfalls noch die Insolvenzmasse gehandelt, wenn das Tagesgeschäft eingestellt ist. Die ist pro Aktie nicht allzu viel wert.  

06.07.20 13:53

21405 Postings, 7318 Tage lehnaWirecards Seemansgarn und Bilanz Karussell

waren anscheinend "beste deutsche Wertarbeit".
Dagegen sind Heute Show und Blitzbirne Mario Barth als Comedys harmlose Einfaltspinsel.
Laut IT Times könnte Bilanzjoungleur Martinek schon seit 2000 an Mogelpackungen genascht und zum schlecken weitergereicht haben.
Bereits 2001 waren die Bilanzen der Infogenie AG, die später zu Wirecard verschmolz, sehr subjekt...
https://www.it-times.de/news/...auch-die-bafin-war-involviert-135879/






 

06.07.20 14:34
2

9144 Postings, 4597 Tage MulticultiJa,hat ja

Weltweit in der Seriösen FT gestanden aber die Kleinanleger lachten und setzten Ihr ganzes
Kapital auf einen Münchhausen.Ob die was gelernt haben??Ich fürchte wenn morgen son Guru
wieder Auftaucht werfen sie ihn wieder ihre ganze Kohle in den Rachen und dann ist wie
ein Idiot 1.Güte meinte,nur der Staat Schuld.  

06.07.20 14:54
2

3518 Postings, 4260 Tage Fred vom JupiterStaat

Den Staat verantwortlich zu machen, ist totaler Quatsch. Der ist ja auch nicht verantwortlich, wenn mein Haus brennt, weil er einen Schornsteinfeger beauftragt hat, der den Schornstein nicht richtig gefegt hat.
Betrug ist straf-, also auch verfolgbar. Ob da allerdings mehr als strafrechtliche Konsequenzen folgen, bezweifle ich. Staatliche Hilfen für die Anleger gibt's jedenfalls definitiv nicht - warum auch? Jeder handelt immer auf eigenes Risiko. Letztlich und faktisch auch in einem Fall wie diesem. Warum sollten Steuerzahler, die mit Börse nichts am Hut haben, die Risikofreude der Anleger bezahlen?  

06.07.20 15:18
1

252 Postings, 5674 Tage shaktiWelche Aktien gibt Ihr Chancen

Hallo Profis,

Diese riesige Verluste bei Aktien Wirecard wegen Insolvenz. Wie kann man durch anderen Aktien die Verluste klein wenig reduzieren?
Es sind doch im Forum riesige Wissen und Erfahrung da. Vielleicht kann man da gemeinsam nutzen...

*** Gemeinsam wege Suchen um verluste zu reduzieren****
 

06.07.20 15:29
1

75 Postings, 525 Tage Warren1981Nachhaltige Invests: Merkel; Berkshire

Ich möchte davon abraten jetzt um jeden Preis den Verlust wieder reinholen zu wollen. Sonst gibt das gleich die nächste Bauchlandung. Bin selbst WC-´Opfer´ (5stellig!).

Daher empfehle ich langfristige Invests. Am besten in Beteiligungsgesellschaften, da ist man breit aufgestellt. Auch, wenn dies wieder gegen Diversifikation spricht habe ich 45% in 2 Aktien investiert: Merkel Corp. und Berkshire B. Die kannst Du beruhigt auch mal 10 Jahre halten. Aktuell scheint mir das KBV recht günstig, daher hatte ich diese beiden Positionen deutlich aufgestockt. Berkshire hat über 140 Mrd. USD Cashreserven. Selbst, wenn dann eine 2. Corona-Welle kommt, profitierst Du als Aktionär dann im longrun, wenn Warren für uns den Euro für 50 Cent kauft. :)  

Seite: Zurück 1 | ... | 421 | 422 | 423 |
| 425 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben