Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 998
neuester Beitrag: 09.07.20 18:53
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 24934
neuester Beitrag: 09.07.20 18:53 von: Hein_Blöd Leser gesamt: 4704317
davon Heute: 770
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
996 | 997 | 998 | 998  Weiter  

26.07.13 11:40
113

13364 Postings, 5436 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
996 | 997 | 998 | 998  Weiter  
24908 Postings ausgeblendet.

09.07.20 10:36
2

191 Postings, 2323 Tage SmylNachbarthread

ehrlich gesagt, noch kein einziges Mal  

09.07.20 10:52
5

2183 Postings, 7524 Tage Netfox@Hein_Blöd

Da hast du vollkommen recht. Jetzt spinnen die Anleger auch bei Hypoport.
Kein Einbruch am HV-Tag, kein Einbruch bei  guten News!
Auf nichts kann man sich mehr verlassen.undecidedwink

 

09.07.20 10:56
1

20 Postings, 1138 Tage bb_boatyZahlen

Das sieht doch sehr nach einem neuen ATH aus!
Allerdings bin ich - ähnlich wie Hein_Blöd - sehr irritiert, dass gute Zahlen und Nachrichten bei unseren Hypo auch positive Auswirkungen auf den Kurs haben  

09.07.20 11:19

282 Postings, 1716 Tage skipper2004@smyl

Und wenn du mir jetzt noch dein persönliches Kursziel in 5 Jahren mitteilst, dann bin ich zufrieden :)))

mfg
skipper  

09.07.20 11:31

2764 Postings, 2467 Tage Benz1Super-Klasse

ja jetzt verstehe es mehr, das ist wohl die berühmte Skalierung.................  

09.07.20 11:39
1

390 Postings, 675 Tage Hein_Blöd@benz

wir verstehen es auch nicht mehr, warum der Kurs so nach oben ausbricht, aber wir müssen es wohl akzeptieren, da sind höhere Kräfte im Spiel... ;-)    

09.07.20 11:57
2

2764 Postings, 2467 Tage Benz1Ja Heini...., Prost

09.07.20 12:10
3

2183 Postings, 7524 Tage NetfoxImmer diese Übertreibungen!

Warum gleich 8% hoch? Das lockt doch nur wieder Zocker an. Einfach jeden Tag 1% unauffällig nach oben- und gut is! Es reicht doch, wenn Hypo im August die 500? knackt, muß doch nicht gleich nächste Woche sein. Mit meinen 1000? Kursziel 2022 locke ich sonst bald keinen mehr hinterm Ofen hervor.undecidedwink

 

09.07.20 12:12

683 Postings, 5197 Tage Drilledoppwird wohl heute noch auf 500 steigen

Eigentlich war es bisher immer schlecht Happyhypos zu verkaufen um das Klumpenrisiko zu minimieren.
Besser ist Klumpenrisiko maximieren. Ich habe es schon so weit runtergefahren, das mein Depot nur noch
zu 80 % aus Hypoport besteht. Irgendwie ärgerlich.
 

09.07.20 12:13

20 Postings, 1138 Tage bb_boatyGretchenfrage... an die Experten und Seher

Ist das jetzt der Ausbruch nach oben und wir können davon ausgehen, dass die Aktie weiter rennt oder ist das eine kurzfristige (Über-) Reaktion auf wirklich gute Nachrichten und Zahlen?
Was meint ihr dazu und was sagt evtl. auch die Charttechnik?
Danke für Euer Feedback / Eure Gedanken dazu  

09.07.20 12:18
2

741 Postings, 4149 Tage FFrodxin@bb_boaty

09.07.20 12:32
1

600 Postings, 1460 Tage mad-jayDieses Schaukeln

ist manchmal beängstigend. Aber nun denn, dann schwingen wir einfach weiter mit...  

09.07.20 12:37

250 Postings, 1712 Tage RagnarLothbrok@bb_boaty

will ja nicht anmaßend wirken ...... aber was für eine blöde Frage.
Wenn das so einfach wäre, dann könnte "Aktie" jeder.
Wie ist denn Deine Einschätzung?

RL


 

09.07.20 12:38
1

2649 Postings, 4028 Tage ExcessCashbb - Ausbruch war 2015

Seitdem eher stetige Aufwärtsentwicklung.

441  

09.07.20 12:43
1

3109 Postings, 1062 Tage CoshaFind mein Isolierband nicht

kann sich grad mal wer anders um Netfox kümmern ?  

09.07.20 13:06

1 Posting, 3 Tage trade_newbieVersicherungssegment ist low oder high performer

Komisch, keine Zahlen zum Versicherungssegment. Wenn die Halbjahreszahlen kommen geht's bestimmt wieder etwas gedämpfter zu.  

09.07.20 13:09

1975 Postings, 1725 Tage unratgeberTrade

und für diese Frage und die daraus abgeleitete Feststellung hast Du Dich jetzt extra angemeldet? Warte doch einfach ab...  

09.07.20 13:10
2

3736 Postings, 4059 Tage AngelaF.Bei dem Kursverlauf heute

wird einem ganz heiß. Da hilft nur eins ... ein Abkühlungsbad im Arivasee um die Ecke.  :-)

https://www.google.com/maps/...kOHGgsDqAhVfxMQBHTXBA9kQoiowEnoECBAQBg

@ unratgeber

Danke für den Hinweis. Dass der See tatsächlich Arivasee heißt, hatte ich in den letzten 50 Jahren glatt übersehen.   ;-)  

09.07.20 13:41

120 Postings, 1258 Tage noriscDie "Stundenkonsolidierung"

wurde eingeleitet. Nochmal für kurze Zeit die Chance, günstig nachzulegen. Heut Abend kommt bestimmt
noch unser "Leo" :-)  

09.07.20 13:52
3

419 Postings, 3961 Tage urlauber26Ich finde der Leo

sollte erst bei Überschreiten der 459,26 EUR kommen, dann ist RS nämlich mit seinen 2.177.433 Anteilen Milliardär...
 

09.07.20 14:00

390 Postings, 675 Tage Hein_Blödwas soll denn jetzt dieser Absturz?

... bekomme schlechte Laune! lol  

09.07.20 16:19

390 Postings, 675 Tage Hein_Blödder Meister ....

.... schreibt im falschen Thread?  

09.07.20 16:23
1

120 Postings, 1258 Tage noriscJa. Er braucht

Libudas Hilfe :-)  

09.07.20 16:44
2

600 Postings, 1460 Tage mad-jayDas muss

echte Verzweiflung sein. Da bekommt man ja schon fast Mitleid...  

09.07.20 18:53

390 Postings, 675 Tage Hein_Blödbin enttäuscht

;-) wow 32.000 Stück ist ja auch mal eine Hausnummer  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
996 | 997 | 998 | 998  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fishi, Libuda