Wirtschaftsfeindlichkeit der AfD

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 06.07.23 12:47
eröffnet am: 02.07.23 12:31 von: Salat19 Anzahl Beiträge: 58
neuester Beitrag: 06.07.23 12:47 von: Salat19 Leser gesamt: 7184
davon Heute: 9
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

02.07.23 12:31
4

3924 Postings, 1841 Tage Salat19Wirtschaftsfeindlichkeit der AfD

Dazu schreibt der Spiegel heute:
Lange haben hiesige Unternehmen zum Aufstieg der AfD geschwiegen und die Staatsverachtung teils noch befeuert. Doch in den Chefetagen und Gewerkschaften wächst die Überzeugung: Die Partei schadet dem Standort Deutschland.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
32 Postings ausgeblendet.

02.07.23 22:31
1

23878 Postings, 2426 Tage goldikWau wow, prom, mir geht's genau so...

Ist das evtl. ne Tropfnasenepidemie oder gar Pandemie???  

02.07.23 22:52

Clubmitglied, 1893 Postings, 5376 Tage ParadiseBirdBezug zur Wirtschaftsfeindlichkeit fehlt

Irgendwie fehlt mir der Beleg dazu. Kann sein, dass der Spiegel sich da was aus den Fingern gesaugt hat?

In #2 wurde doch lediglich gegen die Verschwendung von Steuergeldern und weitere Sozialausgaben gestimmt. Und das hat mit Wirtschaft nichts zu tun.  

02.07.23 23:59
5

36280 Postings, 6841 Tage JutoNaja

Die afd will aus der EU raus.
Das ist wirtschaftsfeindlichkeit genug.
Siehe GB.
Die afd will AKW s.
Was die teuerste energiegewinnung ist,
Bitte gugeln.
Btw, der neue Landrat der afd muss sich
Einer demokratieprüfung unterziehen.
Wird wieder ein halbes Prozent mehr für die afd bringen.
Geht's noch?  
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

03.07.23 00:22
2

3924 Postings, 1841 Tage Salat19So mit Blick auf Sonneberg denke ich mir:

Jetzt können wir alle rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten..  ?    
:-(  

03.07.23 11:57
4

1080 Postings, 4621 Tage harryhamburgJuto

Das AKW´s die teuerste Energieform iwar habe ich nicht gemerkt, bezahle jetzt ohne Kernenergie mehr für meinen Strom.
Großbritannien geht es seit dem EU austritt weder besser noch schlechter, Bevölkerung kann jetzt aber über ihr eigenes Land besser entscheiden.
Außerdem muss man auch begreifen das nicht alles was für die Wirtschaft gut ist auch der Bevölkerung gut tut.  

03.07.23 12:34
1

623 Postings, 393 Tage GeorgElserHaha. Witzig.

03.07.23 14:40
2

1080 Postings, 4621 Tage harryhamburgGeorgEiser

Das du es witzig findest ist schön.
Wenn es die ersten Stromsperren und ausfälle  gibt weil alle E-Autos und Wärmepumpen haben (müssen)
und die Anschaffung der selbigen deinen Geldbeutel belastet, mal schauen wo dann dein Humor bleibt.  

03.07.23 14:54
3

623 Postings, 393 Tage GeorgElserKernkraft

"Atomstrom hat trotz anderweitiger Behauptung durch die Atomlobby kaum einen Einfluss auf den Endverbraucherstrompreis. Dies liegt vor allem am schlechten Regelverhalten der Atomkraftwerke. Schon heute ist Strom aus erneuerbaren Quellen an der Strombörse billiger als Atomstrom.

Hinzu kommt, dass der Strompreis nicht die wahren Kosten der Atomkraft wiederspiegelt. Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft hat in einer Studie die gesamtgesellschaftlichen, realen Kosten verschiedener Energieformen verglichen. Eine Kilowattstunde (kWh) Atomstrom kostet so bis zu 42,2 Cent. Die Windenergie liegt hingegen nur bei etwa 8,1 Cent/kWh.  "
Bei einer unabhängigen Betrachtung ist Strom aus Atomkraftwerken völlig unwirtschaftlich, vor allem im Vergleich zu den Erneuerbaren Energien.
 

03.07.23 15:00
2

1552 Postings, 8222 Tage promStrom aus Atomkraftwerken völlig unwirtschaftlich


Bei Vollkostenkalkulation stimmt das, aber
bei einer Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung) kommt etwas anderes heraus.

Habeck hat (unbewusst?) das Prob erfasst:
"Die sind nun schon mal da (Atom-Meiler in der Ukraine)."

Man kann die Frage der Wirtschaftlichkeit also beliebig argumentativ untermauern.  

03.07.23 15:27

623 Postings, 393 Tage GeorgElserprom

Teilkostenrechnung (Gestehungskosten) gelten doch nur dann, wenn man nur bestehende Mail am Netz hält. Die drei übriggebliebenen haben in der Tat keinen Einfluss auf den Strompreis.
Wenn man den Strombedarf Deutschland statt mit erneuerbaren mit Atomkraft betreiben will, muss man einige Weke neu bauen. Dann gilt die Vollkostenrechnung.  

03.07.23 15:46
1

1552 Postings, 8222 Tage promWenn du BWLer wärst

mit vertiefter Ahnung von Kalkulationsmethoden, könnte man diese Frage
mit Hilfe von Modellen aufbröseln.
Das ist  zeitlich sehr aufwändig.
harryhamburg hat in 11:57 das Ergebnis spontan erfasst.
Da du im Zusammenhang mit der Teilkostenrechnung von
Gestehungskosten schreibst, weiss ich das alles einzuordnen.
Schönen Tag noch  

03.07.23 16:50
6

29105 Postings, 8335 Tage Tony FordDas Motto der AfD scheint ...

zu sein, dass Alle Ahnung von Allem haben, obwohl sie sich Null damit beschäftigen und nur die Forscher und Wissenschaftler, die sich tagtäglich damit beschäftigen, daneben liegen.

Das Motto der AfD ist nicht Wissen und Weisheit, sondern sehr viel Glaube und Ideologie und ganz wenig Wissen und Informiertheit.

Nur so lässt es sich wohl erklären, dass Grasnabentaucher Chrupalla eine Aussage tätigt, dass sich die Wissenschaft vor 2000 Jahren bei "Die Erde ist eine Scheibe" schonmal geirrt hat.

Eine Suche bei Google oder in Wikipedia hätte genügt um zu erfahren, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Denn es waren Forscher und Wissenschaftler, welche entgegen ideologischer Mythen herausgefunden und bewiesen haben, dass die Erde eben keine Scheibe ist.

Obwohl wir eigentlich in einer scheinbar aufgeklärten Zeitepoche leben, so ist die Realität nach wie vor geprägt von ideologischen-unwissenschaftlichen "Die Erde ist eine Scheibe" Denken oder einfach gesagt, von haltlosem Geschwurbel.

Wer nicht nach bestem Wissen und Gewissen sondern nach Glaube und Besserwisserei handelt, der wird zwangsläufig am Ende ein Verlierer sein.

Das sieht man u.a. daran, dass die AfD an veralteten unrentablen fossilen Zeitalter festhält.
Leute die trotz einer Gaskrise über hohe Gaspreise jammern um dann weiterhin auf Gas zu setzen oder sich einen Kamin einbauen im Glauben, dass sie das Holz vom bekannten Förster dauerhaft preiswert bereitgestellt bekommen. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln über solch Naivität und Kurzsichtigkeit. Denn will man wirklich von einzelnen Personen abhängig sein?
Will man wirklich vom guten Willen eines Herrn Putin oder Uncle Sam abhängig sein?
Da sind die 15.000€ Mehrkosten für eine Wärmepumpe sehr viel klüger angelegt, zumal, wenn es sich um eine Sole-Wärmepumpe handelt, man in immer wärmeren Sommerwochen auch die Klimatisierung sicherstellen kann. Sonst ist das nächste Gejammer über hohe Investitionen in Klimaanlagen vorprogrammiert.

Und was Benzin- und Diesel angeht, wer will denn eine solche Dreckschleuder zukünftig noch fahren und auf die immer weniger werdenden Tankstellen kostspielig auftanken müssen? Da ist es mit einem Elektroauto doch viel sauberer, leiser und komfortabler aufladbar von zu Hause aus. Da sind die nächsten Verlierer schon vorprogrammiert.  

03.07.23 17:13
3

623 Postings, 393 Tage GeorgElserMein BMW i4 kommt im Januar :)

Mein derzeitiger Hybrid (CLA250e) wird 50% der Zeit rein elektrisch gefahren. Ich freue mich riesig auf meinen Vollstromer.

Ich will nie wieder einen Verbrenner. Allein dieses Motorengeräusch wirkt wie HDD vs. SSD.  

03.07.23 17:22
1

57927 Postings, 6069 Tage heavymax._cooltrad.ich glaub mal eher die Grünen schaden d.Wirtschaft

und finde prima dass BMW am Verbrenner fest hält, so scheiden sich die Geister..
Mein neuer ,- zu 100% als Verbrenner-, kommt 8/23 mit V6 Sound und 374 HP.  Tolle Allrad-Fahrmaschine und Spaß ist da garantiert  ;-)
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

03.07.23 17:59
3

623 Postings, 393 Tage GeorgElserKompromiss?

Jetzt mögen mich die grünen und das Nazi-Pack :)  
Angehängte Grafik:
dsdd.jpeg (verkleinert auf 49%) vergrößern
dsdd.jpeg

03.07.23 23:04
3

29105 Postings, 8335 Tage Tony Ford@heavymax ...

ich kann die Emotionalität um einen tollen Sound durchaus verstehen.
Doch auch eine Dampflok hat einen im Vergleich zur e-Lok einen tollen Sound.

Am Ende wird diese Emotionalität für viele Fahrer in den Hintergrund rücken, sobald dies ökonomisch aber auch performancetechnisch nicht mehr mit eAutos mithalten kann.

D.h. an der Kreuzung lässt dich ein eAuto mit halber Leistung stehen, weil es ab Stand ein Drehmoment entwickelt, was dein Verbrenner erst mit höherer Drehzahl leisten kann. Und da will ich mal die Auto-Narren sehen, die dann permanent das Nachsehen haben.

Deshalb wird sich die Liebe zum Sound eher auf eine überschaubare Minderheit beschränken, so wie es eine überschaubare Zahl von Oldtimer-Liebhabern gibt. Diese Liebe kann ich wiegesagt verstehen und wird es definitiv auch weiterhin geben, doch wird es das eAuto mit deutlich höherem Wirkungsgrad, geringerem Verschleiß, höherer Langlebigkeit, geringerer Lärm- und Feinstauberzeugung, usw. nicht aufhalten.  

04.07.23 09:03

2477 Postings, 1428 Tage tschaikowskyNein.

Wirtschaftsfeindlich ist sie nicht. Im Gegenteil. Das Parteiprogramm ähnelt diesbezüglich stark dem der FDP. Ausserdem hat die Vorsitzende ausgesprochene Wirtschaftskompetenz (Dr. Alice Weidel. Und ich bin überzeugt, dass dieser Dr.-Titel NICHT erschwindelt ist, denn die Dr.-Arbeit ist vom politischen Gegner mit Sicherheit schon zigfach unter die Lupe genommen worden)
Was mir persönlich nicht gefällt, ist das Propagieren der kinderreichen Familie, sowie das Wiederbeleben der Wehrpflicht; deshalb wähle ich sie nicht. Wenn es allerdings die FDP nicht gäbe, würde ich sie wählen.
Denn die anderen etablierten haben bei mir schon lange vergeigt, insbesondere der linke Block.
   

04.07.23 09:46
1

456 Postings, 410 Tage User44#51 fahr seit 2 Monaten einen neuen Tesla Y

und bin einfach nur begeistert von dem Auto, leider klappt es zur Zeit nicht mit einer Wallbox Zuhause ( Elektriker ausgebucht, Zählerkasten muss getauscht werden, alter Zählerkasten nicht ausreichend für Wallbox Anschluss), ich hatte deswegen bei Kauf des Teslas etwas Sorge, aber die hat sich als völlig unbegründet erwiesen, denn der Tesla läßt sich auch prima über normaler Steckdose laden, wenn man etwas vorausschauend plant.
Habe bis jetzt einen Durchschnittsverbrauch von 14,3kWh/100km  * 0,37€/kwh = € 5,291 pro 100km, selbst wenn der Strompreis auf 50-60-70cent steigt, so billig bin ich noch nie Auto gefahren.
Das Auto hat riesig viel Platz für 2 Erwachsene, 3 Kinder und Hund.
Bin restlos begeistert, PV Anlage ist in Auftrag wird leider wegen Handwerkermangel noch etwas dauern.
Ich kann diese ganze ewiggestrigen mit ihren Vorurteilen nicht im geringsten verstehen.
Und ja Motorsound mag ich auch, dann setze ich mich aber auf mein Mopped und hab entsprechend Spass.
 

04.07.23 10:06
1

37015 Postings, 4874 Tage NokturnalIch kaufe mir erstmal

Nen Mitsubishi L200 …damit kann man wenigsten vernünftig in den Wald krachen und Holz für den Kamin organisieren. Den Tesla will ich mal sehen der 1750 kg Kaminholz wegzerrt.  

04.07.23 10:11
2

456 Postings, 410 Tage User44Ne 1.750kg Kaminholz

darf der nicht ziehen, aber 1.600kg sind erlaubt:

"Bis zu 1,6 Tonnen schwere Anhänger darf das Model Y ziehen,"
https://www.carwow.de/tesla/model-y/technische-daten#gref

 

04.07.23 10:13

37015 Postings, 4874 Tage NokturnalWen interessiert den was erlaubt ist

Und was nicht…..es wird einfach gemacht fertig der Lack.  

04.07.23 10:21

456 Postings, 410 Tage User44#56 was ist das denn für ein Statement

"Den Tesla will ich mal sehen der 1750 kg Kaminholz wegzerrt."
Das war Deine Aussage und die habe ich beantwortet.

Geh Holz holen in der Brandenburger Wüste, solange es da noch welches gibt, unsinnig mit solchen wie Dir zu diskutieren  

06.07.23 12:47
1

3924 Postings, 1841 Tage Salat19Apropos Rechtsextreme

Wenn sich die Hälfte der Rechtsextremen wünschen "....dass ihnen die da oben nicht mehr sagen, was sie tun sollen...."    und sich die andere Hälfte "....einen starken Führer.." wünscht.

Sind das nicht zwei 100 % entgegengesetzte Ansichten innerhalb der Gleichen Partei?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BigSpender, bozkurt7, Ding, no ID, Nokturnal, Timchen, TonyWonderful., zockerlilly