KFZ Technik3.0 Autonomes Fahren

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.04.24 08:40
eröffnet am: 02.04.24 15:16 von: Maverick01 Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 28.04.24 08:40 von: Maverick01 Leser gesamt: 4162
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

02.04.24 15:16

1105 Postings, 106 Tage Maverick01KFZ Technik3.0 Autonomes Fahren

Welcher Autobauer macht das Rennen?


Autonomes Fahren – jeder redet darüber, aber was bedeutet das eigentlich? Wie weit sind wir vom selbstfahrenden Auto entfernt und was sind die nächsten Schritte? Über die Zukunft autonomer Autos und ihre unterschiedlichen Stufen.


https://www.bmw.com/de/automotive-life/autonomes-fahren.html  

02.04.24 15:25

1105 Postings, 106 Tage Maverick01FSD schneidet schlecht ab.


https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...ahren-laut-neuer-studie/

Trotz Elon Musks vollmundiger Versprechen zeigt eine neue Studie im Auftrag der „Wirtschaftswoche“, dass Tesla im globalen Rennen ums autonome Fahren zurückliegt.

Demnach wurden in der Studie 13 Unternehmen durchleuchtet, Tesla war das Schlusslicht und hatte das Nachsehen gegenüber Firmen wie Waymo, Baidu oder Cruise.

Diese Probleme könnten Teslas Börsenwert bedrohen, der auf der Erwartung vollautonomer Fahrzeuge basiert.

Elon Musk ist ein Mann mit großen Visionen. Im Autobereich kündigte er schon vor mehr als sechs Jahren das selbstfahrende Auto an. Bis heute hat er nicht geliefert. Musk behauptete wiederholt, dass ein Software-Update für Autonomie ausreichen würde. Eine neue Studie des Center of Automotive Management (CAM) im Auftrag der „Wirtschaftswoche“ zeigt jetzt doch, dass Tesla im globalen Wettbewerb um autonomes Fahren zurückliegt.

In den USA ist derweil eine Untersuchung wegen möglicher Verbrauchertäuschung im Gange, da das „Full-Self-Driving“ von Tesla (FSD) nicht halte, was Musk und Tesla versprochen hätten. Die US-Behörden untersuchen mehrere schwere und teils tödliche Unfälle im Zusammenhang mit Teslas Autopiloten. Die Kläger behaupten, dass den Fahrzeugen wichtige Komponenten wie beispielsweise Lidar-Sensoren fehlen würden. Elon Musk jedoch bleibe bei seiner Ablehnung von Lidar – einer Technologie, die laut „Wirtschaftswoche“ viele Experten als entscheidend für autonomes Fahren bewerteten.  

02.04.24 15:31

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Fortschritt

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/...gesetz-zum-autonomen-fahren/

Anders sieht es zum Beispiel in den USA aus: In San Francisco erhielten Waymo, ein Tochterunternehmen der Google-Mutter Alphabet, und Cruise, das zum Autokonzern General Motors gehört, im Sommer 2023 die Erlaubnis, ihre autonomen Taxis auch im normalen Straßenverkehr zu betreiben.  

02.04.24 15:37

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Neue Player


Home Technology Autonomes Fahren Stehen Robotaxis vor dem Durchbruch?
Autonomes Fahren
Aktualisiert am: 17. Jan. 2024
Waymo, Mobileye und Co.
Stehen Robotaxis vor dem Durchbruch?
Autonomes Fahren ist längst keine exklusive Domäne der Autohersteller mehr – oder war sie es jemals? Welche Unternehmen aus der Tech- und Big-Data-Welt beim Robotaxi die Autobranche vor sich hertreiben, lesen Sie in unserem Überblick.


Google-Schwester Waymo testet neuerdings in San Francisco ihren fahrerlosen Robotaxi-Dienst - so wie mittlerweile viele andere Tech-Unternehmen weltweit. (Bild: Waymo)

Als Google 2014 seine kleinen weiß-grauen Testfahrzeuge fürs autonome Fahren auf die Straßen Kaliforniens schickte, wurde der Internetriese noch belächelt. Die als Knutschkugeln verniedlichten Vehikel waren nicht
unbedingt leistungsfähig und von Google nie für einen potenziellen Serieneinsatz vorgesehen. Damals war nicht klar, wie ernst der Megakonzern aus Mountain View das Thema autonomes Fahren nehmen würde. Mittlerweile gibt die vom Dachkonzern Alphabet ausgegründete Tochter Waymo bei Selbstfahrtechnologien weltweit den Ton an.

Und Waymo ist nicht das einzige Technologieunternehmen, das die Automobilbranche auf dem Zukunftsfeld autonomes Fahren herausfordert. Dazu gehören neben Alphabet auch andere US-Großkonzerne wie etwa Intel, Amazon oder Apple. Aus China gesellen sich der Internetgigant Baidu oder der Fahrdienstvermittler Didi Chuxing in die Runde der Konkurrenten. Ganz dem Thema autonomes Fahren verschrieben, haben sich zudem Startups wie Zoox, das mittlerweile zu Amazon gehört, Cruise (GM-Tochter), Pony.AI oder AutoX. Und diese Liste ließe sich noch deutlich erweitern.

Warum autonomes Fahren so viele neue Player auf den Plan ruft
„Die Automobilbranche besteht längst nicht allein aus Automobilherstellern und Zulieferern“, sagt Ricky Hudi, ehemaliger Elektronikchef bei Audi und heute unter anderem Chairman von The Autonomous, eines internationalen Netzwerks für sichere autonome Mobilität. „Chiphersteller, Softwareentwickler, Disruptoren, Cloudanbieter und viele weitere spielen eine vitale Rolle, um das sichere autonome Fahren zu entwickeln. Die Branche kann dabei von der Denk- und Arbeitsweise des Silicon Valleys lernen, das durch die Zusammenarbeit als Ökosystem weltweit so erfolgreich geworden ist.“

Dass in den letzten Jahren die Zahl der neuen Akteure auf dem Technologiefeld autonomes Fahren regelrecht explodiert ist, wundert angesichts des enormen monetären Potenzials kaum. Zahlen des Beratungshauses Strategy& zufolge könnte das weltweite Marktvolumen von Fahrerassistenzsystemen und autonomen Fahrfunktionen im Jahr 2030 bei mehr als 270 Milliarden US-Dollar liegen.

Vor allem im Bereich der Robotaxi-Angebote könnten die neuen Mobility Provider sogar schneller sein als die alte Auto-Welt, weiß Harald Proff, Partner und Leiter Automobilindustrie bei Deloitte: „Sofern es die Gesetze und Regularien zulassen, werden Ridehailing-Anbieter das Marktpotenzial von Robotaxi-Diensten mit am schnellsten erschließen. Bei einigen der heutigen Anbieter basiert im Prinzip das ganze Geschäftsmodell sowie die zugrunde gelegte Unternehmensbewertung bereits auf der Annahme, dass in absehbarer Zukunft autonome Fahrdienste zur Tagesordnung werden.“

https://www.automotiveit.eu/technology/...otaxi-das-tempo-an-265.html  

03.04.24 00:26

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Tesla Aktie rauscht in den Keller

Abstieg in die Kreisklasse. : (

https://www.clactonandfrintongazette.co.uk/news/...competition-heats/


Tesla sales fall nearly 9% to start the year as competition heats up

Tesla sales fell sharply last quarter as competition increased worldwide, electric vehicle sales growth slowed, and price cuts failed to lure more buyers.

The Texas-based company said on Tuesday that it delivered 386,810 vehicles worldwide from January through March, almost 9% below the 423,000 it sold in the same quarter of last year.

Sales also fell short of even the most bearish Wall Street expectations. Auto industry analysts polled by FactSet were looking for 457,000 vehicles deliveries from Tesla. That is a shortfall of more than 15%.

 

03.04.24 00:45

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Aktie im Sinkflug

 
Angehängte Grafik:
43hooa.jpg
43hooa.jpg

03.04.24 00:47

1105 Postings, 106 Tage Maverick01LOOL

 
Angehängte Grafik:
npjxkt253slea8skjbeizb-415-80.jpg
npjxkt253slea8skjbeizb-415-80.jpg

03.04.24 08:22

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Während Tesla abstürzt

War gestern der China Electroauto ETF top performer  
Angehängte Grafik:
screenshot_20240403-....jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20240403-....jpg

16.04.24 11:46

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Die deutschen Autobauer

Können aufatmen. Statt Xi zu nerven, ist Olli ins Dschungelcamp gegangen.

https://www.welt.de/satire/article249621222/...ungelcamp-von-RTL.html

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20240416-....jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
screenshot_20240416-....jpg

27.04.24 13:24

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Schlimm, die vielen Tote

Federal regulator finds Tesla Autopilot has ‘critical safety gap’ linked to hundreds of collisions

https://www.cnbc.com/2024/04/26/...has-critical-safety-gap-nhtsa.html


KEY POINTS
Federal authorities say a “critical safety gap” in Tesla’s Autopilot system contributed to at least 467 collisions, 13 resulting in fatalities.

The findings come from a National Highway Traffic Safety Administration analysis of 956 crashes in which Tesla Autopilot was thought to have been in use.

Tesla’s Autopilot design has “led to foreseeable misuse and avoidable crashes,” the NHTSA report said.  

28.04.24 08:40

1105 Postings, 106 Tage Maverick01Tesla + Dummköppe = tödlich

956 Unfälle von 2018 bis 2023
Die NHTSA analysierte insgesamt 956 Unfälle aus dem Zeitraum von Januar 2018 bis August 2023. Bei 29 davon gab es Tote.


https://m.focus.de/finanzen/...sla-autopilot-system_id_259892721.html  

   Antwort einfügen - nach oben