Royal Bank of Scotland

Seite 252 von 252
neuester Beitrag: 11.09.20 15:49
eröffnet am: 07.10.08 11:54 von: Happy End Anzahl Beiträge: 6284
neuester Beitrag: 11.09.20 15:49 von: Düse Leser gesamt: 910485
davon Heute: 58
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 248 | 249 | 250 | 251 |
Weiter  

11.01.19 10:26
1

308 Postings, 1516 Tage neu-bertGroßinvestor verläßt das Schiff

Bereits am 9.1.2019 wurde gemeldet, daß der Großaktionär Coutter & Co. seinen Anteil von 6,06 % auf 0,04 % vermindert hat.

Verwunderung, warum diese Info nicht in den Nachrichten bei Ariva erscheint.
Ist sie bei anderen Portalen in D gemeldet worden?
 

31.01.19 11:10

308 Postings, 1516 Tage neu-bertBREXIT Gefahrt gebannt - Für Royal Bank of Scot

Denn anders kann man sich die Kursentwiclung nicht erklären.
Als im Dezember die Abstimmung zum BREXIT anstand sank der Kurs. Doch seitdem ist er um ca 25 % gestiegen.
Heute am 31.1.2019 verliert RBS um ca. 11 Uhr (in London) 0,6 %.
Zugleich verliert die Deutsche Bank in Frankfurt über 4 %.

Frankfurt und die DB sollen doch die Gewinner und RBS die Verlierer beim Brexit sein; so die monoton immer und immer wiederholten Meldungen.
Es ist lt. Kursverlauf der - angeblich - am meisten betroffenen (die Banken also) aber anders; deutlich anders. "Britannien rules" weiterhin.

 

15.02.19 09:15
2

2480 Postings, 909 Tage neymarRoyal Bank of Scotland

06.03.20 10:31

308 Postings, 1516 Tage neu-bertWo wäre der Kurs, wenn Theresa May

im September 2019 tatsächlich die Abstimmung über den BREXIT gemacht hätte?
Damals waren doch alle mit dem Finger über den SELL-Button.

Und weil es nicht zur Abstimmung kam, stieg der Kurs damals.

Und fällt jetzt natürlich aber eben von einem höheren "Startpunkt"  

11.09.20 10:52

308 Postings, 1516 Tage neu-bertObwohl das Pfund doch angeblich schwach ist

und in UK alles den Bach runter gehen soll, bleibt RBS unerklärlicherweise stabil. Soll heißen, es sinkt zwar der Kurs ein wenig, aber eben nur immer ein wenig.  

11.09.20 12:08

594 Postings, 5309 Tage Düse@neu bert

Witzbold,
seit Monaten unter dem Bergstollen unter dem Keller unter aller
" S...".
Bleib gesund!  

11.09.20 14:12

308 Postings, 1516 Tage neu-bertDas war nicht als Witz gemeint

Denn ich gehe vom 6.9.2019 als Korrespondenzdatum/-punkt aus, also 2 ?. (nicht Pfund)
Da war die originäre Abstimmung zum Brexit angesetzt und es wurde erwartet, daß Therisa May scheitert.

Sie sagte bekanntlich ab. Und dann stiegt der Kurs - mir unerklärlich - denn es hatte sich nichts geändert an der Situtation. Es wird abgestimmt über BREXIT und es wird erwartet, daß der hart werden wird.

Dann kommt Corona hinzu und somit ist der Kurssturz nur von 2 ? auf 1,2 ?. Und da sind auch schon Währungsschwankungen, Pfundschwächen drin.



 

11.09.20 15:49

594 Postings, 5309 Tage Düsedie haben doch Rücklagen gebildet

ist doch alles im Kurs drin
Mal abgesehen davon, der Brexit wird Lloyds und HSBC, wie auch Nat West nach vorne bringen
Bin ich fest von überzeugt.
Und auf dem Kontinent ist Intesa angesagt, hm, ja....
Glück auf :-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 248 | 249 | 250 | 251 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben