SMI 11?838 0.4%  SPI 15?369 0.4%  Dow 34?258 1.0%  DAX 15?507 1.0%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?150 1.3%  Gold 1?762 -0.3%  Bitcoin 41?317 2.3%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 76.2 0.5% 

Westwing Group AG - Thread!

Seite 10 von 75
neuester Beitrag: 21.09.21 15:14
eröffnet am: 02.10.18 00:49 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 1872
neuester Beitrag: 21.09.21 15:14 von: Katjuscha Leser gesamt: 308613
davon Heute: 90
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 75  Weiter  

10.11.20 13:56
1

103361 Postings, 7864 Tage Katjuschamach doch mal deine Umfrage, die du bei

Hellofresh bei Facebook gemacht hast, auch bei Westwing!

-----------
the harder we fight the higher the wall

10.11.20 14:03
2

40174 Postings, 5665 Tage biergottda hätte ich auch grad bei home24

mehr Bedenken, weil die Leute dieses Jahr ja ihren Urlaub "vershopt" haben und größere Anschaffungen getätigt haben, was in den nächsten Jahren damit eher weniger werden sollte. Da ist Westwing mit ihrem Geschäftsmodell doch viel breiter und attraktiver aufgestellt. Selbst m,ein nerdiger Kumpel, der außer Luft kaum was braucht zum Leben, hat sich angemeldet und findet das Konzept sensationell. Da ist doch der Impfstoff egal, der beinflusst nur grad den Kurs.

Hat dieser doch tatsächlich das Gap zugemacht.... hätt ich vor 3 Tagen keinen Cent drauf verwettet.

 

10.11.20 14:11
2

103361 Postings, 7864 Tage Katjuschayepp, das Gap hatte mich auch immer angelächelt

Gestern vormittag bei 33 ? völlig utopisch gewesen, das noch zu schließen. 24 Stunden später und 30% tiefer war es soweit.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_westwinggroup_(1).png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_westwinggroup_(1).png

10.11.20 14:16
3

103361 Postings, 7864 Tage Katjuschawenn ich gestern bei "hart aber fair" die

Aussagen der 2-3 Virologen richtig verstanden habe, wird sich bis Herbst 2021 ohnehin kaum was an der Corona-Lage ändern, da der Impfstoff in Q1 erstmal nur an Ärzte, Polizisten etc geht. Die normale Bevölkerung dürfte erst im Vorfeld der Wintersaison 2021/22 geimpft werden, und selbst das nur auf freiwilliger Basis.

Aber ja, ich glaube auch, dass sich 2021 auf Jahresbasis das Wachstum auf um die 15% reduziert, dafür dann aber 2022 wieder leicht anzieht. Liegt einfach am Basiseffekt bei übergeordnetem Wachstum des E-Commerce. Ist ja auch das was der Vorstand schon im Interview skizziert hatte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.11.20 15:47

359 Postings, 897 Tage Teddy97#229

Der Home-Office Kram ist eben bei westwing nicht stärker gelaufen als andere Sachen. Dazu muss man sich nur das Sortiment und die täglichen Themen anschauen. Es ist eher so, dass der Schreibtisch fürs Home Office bei home24 gekauft wird. Bei westwing gabs hierzu vielleicht mal die ein oder andere Aktion, das wars dann aber auch.  

11.11.20 09:16

36361 Postings, 7749 Tage Robinich denke ,

Westwing testet die ? 20 ( CHART )  

11.11.20 13:27
7

103361 Postings, 7864 Tage KatjuschaDenke ich nicht

Weder charttechnisch noch fundamental besteht dazu ein Grund.

Ausschließen kann man natürlich nix an der Börse, aber 20? wäre fundamental richtig lächerlich. Man hat jetzt schon das mit Abstand niedrigste KGV aller ECommerce-Aktien, die ich kenne. Man hat über 100 Mio Cash, und sehr gute mittelfristige Wachstumsperspektiven.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.11.20 16:39
1

1820 Postings, 1494 Tage Kursverlauf_Konsolidierungstief überschritten

Tief gestern 22,96
Tief heute    23,32
Außerdem hab ich für 24 gekauft, jetzt kanns wieder steigen  

11.11.20 16:51
4

103361 Postings, 7864 Tage Katjuschawenn ich sehe, dass Home24 heute 6% steigt

nur weil man 2-4% AEbitda-Marge ankündigt, dann muss ich echt mit dem Kopf schütteln, was Westwing betrifft.

Westwing wird bei 10-11% AEbitda-Marge dieses Jahr schon 22-24 Mio Überschuss erzielen, bei einem Unternehmenswert von 400 Mio ?. Das wird bei Home24 etwa als Nettoverlust anfallen. Home24 wird diesen Profit wohl erst 2022 erreichen, den Westwing 2020 bereits schafft.

Aber mal ganz vom Vergleich abgesehen nur ganz nüchtern auf Westwing geschaut, ...

Wächst Westwing die nächsten Jahre realistisch 15-20% p.a., dann kommen wir in völlig absurde Bewertungsszenarien. Dann liegen wir 2023 bei über 700 Mio ? Umsatz, 70-75 Mio Überschuss und über 200 Mio ? Cash. Aktuell läge damit das cashbereinigte KGV bei knapp 4 !!!

Der Markt scheint aber davon auszugehen, man wächst die nächsten drei Jahre gar nicht mehr, warum auch immer. Und selbst in dem Fall von Nullwachstum bis 2023 wäre die Aktie mit EV/Umsatz von 0,9 und KGV von 20 eher günstig.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.11.20 18:33
3

4181 Postings, 4279 Tage JulietteRocket Internet

scheint aufgestockt zu haben. Auf der IR-Seite von Westwing sind es 25,2% und laut eben veröffentlichter DGAP-Meldung nun 28,99%:
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1408205  

11.11.20 19:01
2

103361 Postings, 7864 Tage Katjuscha25,2% waren es halt nach der letzten Mitteilung

Ich vermute mal, dass Rocket aus irgendwelchen rechtlichen Gründen jetzt die 29% melden musste, nachdem sie nicht mehr börsennotiert sind. Wobei mir keine Regel diesbezüglich bekannt ist. Eigentlich müsste man aber zwischen 25% und 30% nichts melden. Insofern durchaus interessant, dass man nun 29% hält. Kann aber sein, dass man schon vor Wochen/Monaten von 25,2% auf 29,0% aufgestockt hat.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.11.20 20:07
1

103361 Postings, 7864 Tage Katjuschaokay, der Meldepflichtige ist Zerena

Damit ist klar, wieso jetzt die Meldung kam. Liegt an der neuen Struktur bei Rocket.

Zeigt dennoch, dass Rocket in den letzten Monaten bei Westwing aufgestockt hat.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.11.20 20:51

82 Postings, 861 Tage Panda13was rocket kann

was rocket kann, kann ich auch.
Habe heute nochmal ein wenig nachgelegt..

Wenn man sieht, was bei Home24, Zalando und auch GFG heute abgeht, scheint mit jetzt doch in die breite Masse einzusickern, dass eCommerce eben noch nicht durch bloße Impfstoffankündigung sein Wachstumspotenzial verloren hat.  

12.11.20 14:33

274 Postings, 4086 Tage happyinvestVente-Unique

Aufgrund der guten Entwicklung von Home24 und Westwing habe ich nach Konkurrenten Ausschau gehalten und bin dabei auf Vente-Unique aus Frankreich gestoßen. Hierzu habe ich eine Diskussion eröffnet...

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...sische-home24-westwing  

12.11.20 15:48

347 Postings, 506 Tage reality123Nachkauf

Heute noch mal Gottseidank zu 25,10? die Posi verdoppelt.
Wo gibt es erste chatttechnische Hürden!?
Oder könnte es jetzt bis 30 laufen?  

13.11.20 10:23
1

786 Postings, 2138 Tage Falco447Das

16.11.20 15:33

2439 Postings, 1585 Tage HamBurchCorona-Allergie

...immer wenn  Meldungen über neue Impfstoffe aufploppen bekommt westwing ´ne Grippe...
Echt lächerlich wie einige Investoren westwing in der Nachepedemiezeit sehen und bewerten.  

16.11.20 23:24

235 Postings, 490 Tage Nova_7Hallo Leute

Bin mit einigen Aktien (tausenderbereich Stückzahk) in Westwing drinnen seit 4,30

Meine Frage vl Kann mir hier jmd weiterhelfen
Meine Fair Value Berechnung aufgrund von einem EV/Sales ratio vol 1,8 bis 2 ist bei ca 45 EUR für 2020

Aber bzgl der EPS finde ich schaut es nicht sehr gut aus, ja das EBITDA ist hoch, aber nach Abzug allem, Vorhalle der Stock Options für Angestellte usw bei westwing bleibt nicht viel bei EPS oder habe ich da etwas übersehen?  

17.11.20 15:04

103361 Postings, 7864 Tage KatjuschaNova7, das hattest du dir in #150 selbst bereits

ausgerechnet.

https://www.ariva.de/forum/...up-ag-thread-558684?page=5#jump28170662
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.11.20 15:21
4

103361 Postings, 7864 Tage Katjuschameine Rechnung für 2020 bis 2022

Ich gehe 2021 von stark reduziertem Wachstum von 10% aus, was dann 2022 auf 20% steigt.


Umsatz / AEbitda / Ebitda / Ebit / Überschuss / Nettocash in Mio ?

435,0 / 45,5 / 36,0 / 25,5 / 20,5 / 100,0
478,5 / 50,0 / 39,5 / 28,0 / 22,5 / 133,0
575,0 / 69,0 / 57,5 / 45,0 / 36,0 / 178,0

Bei der Cashposition muss berücksichtigt werden, dass ich keinerlei Übernahmen oder sonstige außerplanmäßige Investitione über den Capex hinaus angenommen habe. Nettocash ergibt sich daher nur aus den typischen cash earnings minus Capex.

Fürs Jahr 2022 hätten wir nach diesen Annahmen einem EnterpriseValue von 340 Mio ? beim aktuellen Kurs. Dem stehen 57,5 Mio Ebitda und 36,0 Mio Überschuss gegenüber. Für einen Wachstumswert lächerliches Verhältnis. Aber offenbar befürchtet der Markt aktuell wegen den Impfstoff-News wesentlich schlechtere Zahlen bishin zu Umsatzrückgang. Vielleicht sind es aber einfach nur Gewinnmitnahmen.

-----------
the harder we fight the higher the wall

17.11.20 21:21

235 Postings, 490 Tage Nova_7@Katjuscha

Ich muss dich loben, top was du hier von dir gibt's!!

Sehr gut!
Sorgen machen mir die Aktienoptionen für Mitarbeiter usw. Das sind mehrere Millionen pro Quartal!

Das finde ich nicht gut!


Coronasorgen werden jetzt wahrscheinlich wieder bald richtig hochqualmen
Lockdown Österreich, Deutschland etc.
Das wird Westwing noch einen extrem Schub gewähren
 

17.11.20 21:55

103361 Postings, 7864 Tage KatjuschaMehrere Millionen pro Quartal?

-----------
the harder we fight the higher the wall

18.11.20 11:05
1

123 Postings, 512 Tage ButteroniMeinst du diese Aktien, die an MA gegeben werden?

Ich habe Recherchiert und kann dafür was du Ansprichst, keine Belege finden, zudem mehrere Millionen Aktien, die Quartalsweise auf den Markt geworfen werden würden doch zu einer enormen Verwässerung der Altaktionäre führen und das lassen die wenigsten großen Investoren in einem solchen Ausmaß mit sich machen. Daher unten einmal, was ich Vermute, dass du meinst. Dass sind jedoch Aktien die von Westwing selbst gekauft wurden.

München, Deutschland, 12. August 2019 -
Der Vorstand der Westwing Group AG (ISIN DE000A2N4H07, "Westwing") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter Ausnutzung der Ermächtigung durch die Hauptversammlung vom 21. September 2018 beschlossen, bis zu maximal 800.000 Aktien der Gesellschaft (dies entspricht bis zu ca. 3,9 % des Grundkapitals der Gesellschaft) bis zu einem Gesamtkaufpreis ohne Nebenkosten von maximal 4 Millionen Euro zurückzukaufen. Westwing beabsichtigt, die zurückgekauften Aktien für die Bedienung von Aktienoptionen, die zum Erwerb von Aktien in Westwing berechtigen und die an gegenwärtige oder ehemalige Mitarbeiter bzw. an Organmitglieder von Westwing oder mit Westwing verbundenen Unternehmen ausgegeben wurden, zu verwenden, sofern diese Aktienoptionen ausgeübt werden. Das Rückkaufprogramm soll am 14. August 2019 beginnen und spätestens mit Ablauf des 31. Dezember 2020 enden.
Quelle: https://ir.westwing.com/websites/westwing/German/...ml?newsID=1811075  

18.11.20 12:43

235 Postings, 490 Tage Nova_7Warte ich such das raus!

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 75  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben