SMI 11’161 0.3%  SPI 14’479 0.4%  Dow 32’803 0.2%  DAX 13’626 0.4%  Euro 0.9760 -0.3%  EStoxx50 3’747 0.6%  Gold 1’775 0.0%  Bitcoin 23’141 3.8%  Dollar 0.9591 -0.3%  Öl 94.5 -0.2% 

BASF

Seite 1 von 373
neuester Beitrag: 08.08.22 19:41
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 9313
neuester Beitrag: 08.08.22 19:41 von: schalkman Leser gesamt: 3118473
davon Heute: 2581
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
371 | 372 | 373 | 373  Weiter  

20.11.06 13:17
48

Clubmitglied, 4484 Postings, 5764 Tage Georg_BüchnerBASF

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
371 | 372 | 373 | 373  Weiter  
9287 Postings ausgeblendet.

04.08.22 19:02

2302 Postings, 787 Tage Micha01Einfach mal die Speicherstände

Ansehen... Wir speichern mehr ein als je zuvor... und die LNG Terminals oder Balticpipe kommen erst noch.

Da ist eher Niedrigwasser im Rhein ärgerlicher...  

04.08.22 21:57

333 Postings, 1474 Tage jeckedijeja, das Niedrigwasser

kann noch arg bedrohlich werden. Wir nähern uns jetzt schon den historischen Tiefstwerten von 2018 und flächendeckender Regen ist nicht in Sicht. Experten gehen davon aus das die Pegel noch bis in den September hinein zurückgehen werden. Dazu kommt noch, dass jetzt besonders viel Kohle für den Winter zu den Kraftwerken geschippert werden soll, das bindet benötigte Kapazitäten für die Chemie.

Grüsse vom Aniliner a.D.  

05.08.22 12:26

5102 Postings, 369 Tage Highländer49BASF

BASF-Aktie: Wenn Putins zynischer Countdown abläuft...
https://www.finanznachrichten.de/...ischer-countdown-ablaeuft-486.htm  

05.08.22 12:53

333 Postings, 1474 Tage jeckedijedas Nadelöhr Kaub am Rhein

steht kurz vor der Unpassierbarkeit bzw. Unwirtschaftlichkeit.
Der Pegel liegt heute nur noch bei 54 cm, unter 40 ist dann Schicht im Schacht. Die Tendenz ist fallend.

https://www.welt.de/wirtschaft/article240266813/...etertransport.html

Ich erinnere mich noch an 2018, da hatten einige Tankstellen in Südwestdeutschland keinen Sprit mehr weil die Kähne mit Treibstoffen nicht mehr gefahren sind.
Die BASF war auch betroffen mit anderen Gütern.
Dieses Szenario fehlt uns jetzt gerade noch, dass die Rheinschifffahrt zum Erliegen kommt.
Kennt denn Irgendjemand einen Regenmacher??

Grüsse vom Aniliner a.D.

 

05.08.22 13:14

224 Postings, 991 Tage MiaSanMiaRegenmacher?

Rufe mal in China an :-)  

05.08.22 13:42

1005 Postings, 109 Tage EisbergorderBASF: Kein Kauf mehr...

die strukturelle Veränderung in der Kostenkurve aufgrund höherer Gaspreise sei aber das eigentliche Problem
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...kauf-mehr-20311761.html
 

05.08.22 14:37
1

333 Postings, 1474 Tage jeckedijedas ist doch alles

längst bekannt, nichts Neues und schon eingepreist.

...wiedermal ein Anal..lyst.

Nicht eingepreisst ist, wenn der Rhein trocken fallen sollte.

Gruss  

05.08.22 15:09
1

106 Postings, 2621 Tage rrr 3000beste Freunde?-die USA am Ziel

https://www.focus.de/finanzen/boerse/f100/...-zu-uns_id_29267330.html

wir werden die Zeche zahlen mit dauerhaft hohen Preisen über Jahre udn Verlust von Arbeitsplätzen.
BASF  macht ja schon die Rückwärtsrolle und investiert zunehmend außerhalb Europas und vor allen nicht in D.

Es wird teuer  für BASF, aber BASF wird es überleben.

NS2 wird nie in Betrieb gehen, dafür werden die USA sorgen unter dem Motto Amerika first. Unsere Politiker kapiern leider garnichts. Hätte nie gedacht sowas mal schreiben zu müssen.

Bisher nur eine Stimme gehört die sich wagt gegen den mainstream etwas zu sagen:
Gleiches gilt beim Öl
https://www.deutschlandfunk.de/...n-brandenburg-dlf-5d7bb92b-100.html

dem kann ich nur beipflichten  

05.08.22 17:46
1

12997 Postings, 6368 Tage Woodstore#9295 misch mich Mal ein

... alles was bekannt ist, ist eingepreist. Bestellungen die nicht ausgeliefert werden können sind immernoch Bestellungen. Sowas wird nicht storniert und führt eher zu Problemen beim Empfänger als beim Versender.

Die Umsätze verschieben sich, da die Zahlung in der Regel erst nach Eingang erfolgt, aber sie fallen nicht aus.

Gruß von einem BASF Kunden (Einkäufer in der Industrie)
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

05.08.22 22:09
1

36 Postings, 130 Tage CedicoRegenmacher,

geht erst dann los wenn die Hurrikan  Zeit in Amerika los geht und hier als Sturmtief landen. Kann vielleicht bis Herbst  ( Oktober ) dauern . Warte immer immer noch auf Einstiegskurse, bis Spätherbst ist noch etwas hin.  

06.08.22 13:20

610 Postings, 68 Tage BionaDie Industrie wird noch aechzen

06.08.22 16:08
1

2791 Postings, 538 Tage ST2021RRR 3000

Habe ich schon vor einem Jahr geschrieben als es um NST 2 ging der Ami wollte es nicht das wir sie genehmigen haben uns mit Sanktionen gedroht. Ich habe zu der Zeit noch E-On Aktien gehabt und darum sehr viel davon mitbekommen sie hatten sich an NST2 beteiligt. Der Ami wollte nur sein Fracking Gas verkaufen und das war für uns zu Teuer, Jetzt hat er uns richtig verascht. Aber hoch lebe die Grüne Politik A.B und Harbeck haben doch alles getan damit NST2 nicht aufgemacht wird. Ich sage nur Dreckspolitik und wir Zahlen die Zeche und es werden noch einige Arbeitsplätze weckfallen. Und ganz zu schweigen wir Aktionäre verlieren auch reichlich. Das interessiert die ja gar nicht.  

07.08.22 09:25
2

1150 Postings, 931 Tage poet83EU und Moral

Anders als den Rest der Welt hat die EU Moral bzw. zumindest versucht es und möchte nicht vom Leid anderer profitieren. Dass die Europäer viele hundert Jahre Afrika und teils Asien ausgebeutet hat wird nun versucht etwas zu relativieren. Jedenfalls ist Putin nun der böse und der deutsche darf nun den dreifachen Preis bei Gas und Strom und Öl zahlen.

Aber es soll hier nicht um Politik gehen und das oben gesagte ist etwas zugespitzt. Die EU will Vorreiter sein und scheint wahren. Die Zeiten haben sich aber geändert. Die Welt geht zu Krieg unf Konflikten zurück, Globalisierung ist damit fast zum scheitern verurteilt. Da bedarf es neuer Strategien. Die EU muss unabhängiger werden. Es nützt nichts nun Gas in Katar zu kaufen.


Für Firmen wie BASF ist das nichts neues aber da werden viele Jahrzehnte an Erfolg und Gewinn und Ausbau riskiert oder vernichtet. Wie will BASF weltweit Spitze sein wenn es in D mal Beispielsweise das 10fache in der Produktion wie in China zahlt. Das kann man doch auch sagen ? Es ist super schwierig.

Ich bin weiterhin Fan von der EU und sehe kaum Fehler in der Regierung, aber der Wohlstand in Deutschland ist durch die Veränderungen derzeit gefährdet.

BASF wird das überstehen, aber muss auf Dauer Prozesse auslagern. Ansonsten sind sie kein marktführendes Unternehmen mehr.

Aber gerade da lese ich zu wenig ehrliche Strategie Papers und Konzepte.  

07.08.22 10:05

4968 Postings, 7942 Tage Nobody IIWomit Globalisierung wieder die Lösung ist.

-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

08.08.22 08:29

3016 Postings, 4512 Tage AckZieDeutschlands Wirtschaft

Für mich war die BASF immer der Gradmesser unserer Industrie. Was wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt erleben, ist das Resultat einer komplett fehlgeleiteten Politik. Früher sagte ich immer: "BASF kann man immer kaufen. Wenn es der mal schlecht geht, hat Deutschland ganz andere Probleme!" - und viele in meinem Umfeld stimmen mir zu. Und jetzt haben wir tatsächlich diese Probleme.

BASF war ein super Investment. Eigentlich eines meiner liebsten, aber ich sehe nun auch langsam ein, dass es nichts mehr bringt, auf deutsche Aktien zu setzen. Das hier riecht alles nach Deindustralisierung in Deutschland. Die utopisch hohen Lohn- und Energiekosten sind schon mal ein Faktor. Aber die Abhängigkeit vom Gas ist ein Sargnagel.  

08.08.22 08:47
2

737 Postings, 7697 Tage TrendlinerMoin AckZie!

Dann doch lieber Frustenius kaufen?!?

:-)  :-)  :-)  

08.08.22 09:46

381 Postings, 4338 Tage schalkman@ackzie. Erkäre mir bitte astronomisch

hohe Lohnkosten. Bist du selbstständig ?  

08.08.22 10:18
1

373 Postings, 320 Tage PhoenixKASeltsam

Wer utopisch hohe Lohnkosten bemängelt befördert die Deindustralisierung. Wo soll die Innovation herkommen, wenn man bei dieser Steuerlast Löhne drückt?  

08.08.22 11:03

333 Postings, 1474 Tage jeckedijees geht langsam los,

erste Tankstellen in Bayern haben keinen Sprit mehr wegen niedriger Pegel. Kohlekraftwerke fahren ihre Halden runter um Strom produzieren zu können, obwohl sie ihre Halden für den Winter voll machen müssten.
Flächendeckender Regen ist nicht in Sicht, so dass sich die Probleme in den nächsten Wochen akut verschärfen werden.
Ob die Spezialschiffe (mit niedrigem Tiefgang) die BASF aus der Problematik raushalten können kann ich nicht einschätzen, wird aber ganz sicher eng, denn die Frequenz der Schiffe muss sich bei niedrigem Pegel deutlich erhöhen um die Güter in Summe übern Rhein zu bekommen und da war es schon bei normalem Pegel knapp.

Grüsse vom Aniliner a.D.  

08.08.22 11:25
2

2424 Postings, 3237 Tage Bilderberglangsam, langsam

denke ein großer Teil der Schwarzmalerei ist bereits im Kurs enthalten, denn der Kurs ist der aktuellen Entwicklung immer einige Zeit voraus.
Interessanter Weise werden aktuell positive Meldungen ignoriert.
Für mich ein Zeichen noch mal zu verdoppeln.
Dazu der Erwerb eigener Aktien.
Das sieht gar nicht so schlecht aus, meine Meinung.  

08.08.22 13:54

47 Postings, 567 Tage wokriKohle und Gasversorgung

1. Aktuell wird mindestens ein Kohlelager im Hafen von Antwerpen reaktiviert, welches eigentlich fast geleert war, und für andere Zwecke genutzt werden sollte. Ich kann mir vorstellen daß das woanders auch geschieht. Der Transport von da, zu verschiedenen deutschen Kraftwerken ist relativ gut möglich, weil Transport bis Raum Duisburg noch einigermaßen funktioniert.

2. Mit der Gasversorgung nach Lu-hafen wird es da jetzt schon schwieriger. Momentan befinden sich die meisten Gasschiffe unterhalb Duisburg. Die Pegel lassen derzeit kaum noch Schifffahrt bis Ludwigshafen zu (ca. 1,60m Tiefgang). Auch die neuen "Flachwasserschiffe" dürften da kaum was dran ändern, weil das Eigengewicht aufgrund der starken Tankwände irgendwann nicht mehr reduziert werden kann.  

08.08.22 16:35

103 Postings, 3781 Tage franz_viennaAufgrund dieser Tatsachen- Reverse Bonus BASF

Danke für die tollen sachlichen Inputs in diesem Forum!  Meine Entscheidung ist, mit einem Reverse Bonus auf BASF (hoffentlich) richtig zu liegen.. jetzo jubeln mal  alle, aber viele Probleme sind nicht vom Tisch... -keine Kaufempfehlung!
Gut Kurs und bleibts Xund!  

08.08.22 16:59

2424 Postings, 3237 Tage Bilderbergmein tipp

ehe das Jahr endet ist northstream 2 in Betrieb.
Dann haben wir hier wieder ein halbwegs normales Kursniveau, meine Meinung  

08.08.22 18:04
1

112 Postings, 4960 Tage wernzi71ne, NS2 ist Geschichte

08.08.22 19:41

381 Postings, 4338 Tage schalkman@ wokri hat bis jetzt ein einziges

Gasschiff in Lu angelegt ? Nicht das ich wüsste. Esi ist
einfacher auch mit LNG eine Pipeline zu benutzen.

@franz. Als Aniliner wünsche ich mir Kurse über 50-  Ist realistisch. Deinem Zertifikat
würde das natürlich nicht gut tun.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
371 | 372 | 373 | 373  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben