Blockchain -neue Kursrakete? WKN A116BG Stockholm

Seite 1 von 1063
neuester Beitrag: 01.07.20 19:24
eröffnet am: 02.04.19 09:44 von: Grasmücke Anzahl Beiträge: 26565
neuester Beitrag: 01.07.20 19:24 von: sagittarius a Leser gesamt: 2507310
davon Heute: 813
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1061 | 1062 | 1063 | 1063  Weiter  

16.11.17 11:30
30

172 Postings, 981 Tage plusplusplusBlockchain -neue Kursrakete? WKN A116BG Stockholm

Bisher kaum beachtet bereitet die Firma Wyrify ein großes Projekt vor: man will dort nicht weniger als das Blockchaining revolutionieren und hat für einige Anwendungen  das schnellste System der Welt entwickelt, siehe Homepage. Wyrify wurde vor einigen Wochen von der Stockholm IT Ventures übernommen, einem Pennystock, der durch diesen Kauf plötzlich enorme Kursfantasie bekommt, da er nun zum boomenden Bereich  Blockchain/Kryptowährung gehört.

Wyrify bereitet derzeit die Ausgabe von Bonds vor. Man will 200 Millionen Euro einnehmen, eine gewaltige Summe für eine so eine kleine Firma. Ende Oktober wurde ein ICO kurzfristig abgesagt, obwohl man bereits 52 Millionen Euro eingesammelt hatte, weil man lieber ein IBO  (das "B" steht für "Bonds") möchte, da das Ganze dann viel seriöser und rechtssicherer ist. Das ist wichtig, da rund 2000 Banken in Asien an dem Projekt interessiert bzw. Kunden sind. Wyrify ist sehr zuversichtlich, dass alles klappt.

Im Vorfeld des ICOS bzw. nach dem Kauf von Wyrify hatte sich der Kurs der Aktie mehr als verdreifacht, von 0,004 auf 0,013 ? - hieran sieht man das Potenzial. Die Umsätze sind gering, ab und zu gibt es größere Käufe oder Verkäufe. Im Xetra Orderbuch sieht man, dass auf der Nachfrageseite große Pakete liegen, während relativ wenige Stücke angeboten werden. Der Kurs ist inzwischen wieder auf 0,007 Euro zurückgekommen, zu 0,006 Euro gibt es kaum Abgaben (nur kleinste Mengen) und nur minimale Umsätze, da scheint sich jetzt im Bereich 0,006 /0,007 ? der Boden zu bilden. Das IBO soll nach Angaben von Wyrify ca. 60-90 Tage dauern, beginnend am 28.10., abgeschlossen also etwa am Jahresende. Wyrify hat am 28.10. auch für "die kommenden Tage"  weitere Informationen zum IBO angekündigt, diese stehen bisher aus, müssten demnach  jederzeit kommen.

Wenn das jetzt so läuft wie bei dem ICO, wird der Kurs nach weiteren News und damit schon vor der endgültigen Bekanntgabe des IBO-Ergebnisses (Dezember/ Januar) deutlich anziehen. Noch interessanter dürfte aber sein, wohin der Kurs dann NACH der Bekanntgabe steigen wird, da dürfte eine gewaltiges  Potenzial da sein. - Die anderen Beteiligungen und Projekte von Stockholm IT sehen nicht weiter interessant aus.

Stockholm IT Ventures AB
Aktier o.N.  
WKN A116BG | ISIN SE0006027546  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1061 | 1062 | 1063 | 1063  Weiter  
26539 Postings ausgeblendet.

13.06.20 06:13

15 Postings, 3671 Tage Sachsenguenfrag doch einfach die :

13.06.20 13:26

222 Postings, 172 Tage nicholas65#26539

Hier ist aber schwedisches Recht zuständig.  

15.06.20 09:33
1

3026 Postings, 3363 Tage Ghost013aIst so nicht richtig

Genauso wie die Zulassung an einer deutschen Börsen nach deutschem Recht (incl. EU Recht) erfolgt, hat auch das Delisting nach deutschem Recht zu erfolgen. Auch ein Teildelisting (partielles Delisting) im Ausland oder in Deutschland ist schließlich möglich.  Beim Delisting ist auch zu unterscheiden, ob dieses durch Antrag des Emittenten (§ 39 Abs. 2 bis 6 BörsG; freiwillig) oder von Amts wegen (Zwangsdelisting; Widerruf der Zulassung) durch die GF der Börse (§ 39 Abs. 1 BörsG) erfolgt.
Abschließend sei noch auf ein drittes Delistingverfahren verwiesen, das kalte Delisting z. B. wegen gesellschaftlicher Umstrukturierung...  

16.06.20 02:24

222 Postings, 172 Tage nicholas65...

Antrag auf Aussetzung des Handels-> Keine GB mehr erstellen, Schulden usw. - > kommt die Insolvenz wohl zwangsläufig...  Und die nach schwedischem Recht, da schwedische Firma. Meine ganz einfache persönliche Kurzversion des letzten Kapitels.

Elegante Lösung wie ich finde. ;-)  

19.06.20 05:22

961 Postings, 1696 Tage Trader1728Mir

würde es schon reichen, wenn ich meine Verluste realisieren könnte und die im Verrechnungstopf landen.  

19.06.20 09:05
2

3707 Postings, 1949 Tage Panell@trader

da sagst du was.

Ich komme u.a. nicht über die Dreistigkeit der Aussage von STRATEVIC hinweg, dass die Aussetzung auf eigenem Wunsch zum Schutze der Aktionäre erfolgt ist und keine Behörde / Institut in der Lage ist, eine klare Aussage zu treffen, warum genau STRATEVIC vom Handel ausgesetzt wurde,- also die offizielle Begründung die ja vorliegen muss für so eine Massnahme.
Alleine da ist doch schon ein großer Fehler im System, dass die betroffenen Aktionäre ( Mitinhaber ) diesbezüglich keine Einsicht haben bei den Behörden, die das letztlich veranlasst haben. Alle die ich angeschrieben habe, zucken mit den Schulter und verweisen auf Andere, als wenn STRATEVIC selber den Schalter an der Börse umgelegt hatte, ohne Zutun / Wissen der handelnden "Börsenwächter".  

19.06.20 22:32

893 Postings, 3290 Tage Alg1er@sagittarius

Habe eine Aktie im Depot, die seit August 18 vom Handel
Ausgesetzt ist, heißt Sundance Ressources,  soll Ende des Monats zu handeln sein,
Wurde aber des öfteren verschoben, die Wiederaufnahme des Handels.  

21.06.20 06:49
2

961 Postings, 1696 Tage Trader1728Vielleicht

sollte Stratevic die Nachricht bringen, dass sie Wirecard übernehmen. Aber erst, wenn sie wieder handelbar sind. Könnte den Kurs aber noch weiter nach unten reißen, bei dem was bei Wirecard läuft.  

21.06.20 11:22
1

114 Postings, 1579 Tage Simon476:-)

hatten beide womöglich die ähnlichen Geschäftsideen....????  

23.06.20 19:49

1103 Postings, 1021 Tage ScoobWann geht es denn hier wieder los?

24.06.20 10:48

5118 Postings, 1928 Tage bozkurt7am 10.06. habe ich in meinem Depot

eine Wertstellung von 0,0012 erhalten ...
Jetzt wird es aber langsam Zeit, das sich diese Herren mal melden ...  

24.06.20 11:35
2

60 Postings, 913 Tage GrandosBei mir im Depot ist noch nichts zu erkennen,

aber wenn StrateVic das Geschäft von WC übernimmt und auf 100 Euro geht komme ich aus dem lachen nicht mehr heraus. ;-)) Spaß  

24.06.20 11:44

1547 Postings, 432 Tage DreckscherLöffelHat schon einer

die admins verklagt?  

25.06.20 15:09

3 Postings, 815 Tage Balu16Telegramm

die Telegramm Gruppen gibts auch nicht mehr!?
Wo sind die Admins von den Gruppen?  

26.06.20 09:19
1

2 Postings, 1248 Tage Batsch85Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 01.07.20 15:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Aussagen bitte belegen

 

 

26.06.20 18:30

332 Postings, 879 Tage Jack BöffWie bei mir.

War auch einmal in der Telegram Gruppe vertreten, ein Hauch von Kritik oder etwas hinterfragt..und schwubbs war man nicht mehr in dieser Gruppe.
 

27.06.20 00:04

18 Postings, 199 Tage Elisabeth-OriginalDie Erfahrung haben einige Leute

mit den Teletubbie-Admins gemacht.  

27.06.20 09:23

969 Postings, 4531 Tage LGDFLILehrgeld gezahlt


Was hackt ihr immer auf die Gruppe rum,
jeder auch jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich,
es ist immer leicht die Schuld  bei anderen zu suchen.

Die waren Übeltäter sind doch A.N. und wie sie alle heißen.
Die Gruppe war top man hat viele neue Kontakte knüpfen können,
wenn es so schlimm war da dann verstehe ich nicht wieso Ihr hier bzw bei WO seid
dient doch alles der Information.

Hagt das Invest ab und  sieht es als Lehrgeld an.

allen ein schönes Wochenende    
 

27.06.20 13:16

18 Postings, 199 Tage Elisabeth-OriginalWer macht denn

hier andere verantwortlich?  

27.06.20 16:29
1

3707 Postings, 1949 Tage Panellmich ärgert

und was ON-TOP noch unverschämt ist, dass wir nicht mal mal den Verlust in den Verlusttopf schieben können...und nat. die Aussage, dass die Handelsaussetzung zum Schutze der Anleger veranlasst wurde ...  

28.06.20 23:23

761 Postings, 789 Tage sagittarius awenn du ausbuchen lässt

Kannst du diese Verluste sehr wohl steuerlich geltend machen. Wird soweit ich weiss wie ein Totalverlust gehandhabt  

29.06.20 23:50

1020 Postings, 514 Tage redsackDreckscherLöffel

Lol... Verklagt. Versuchs doch mal.....
Mach dich nicht lächerlich und steh zu deiner Naivität... Jeder wusste welches heisse Eisen es ist... Wenn du sich von einem anonymen telegram User leiten lässt, selber schuld. :)  

30.06.20 18:17

3707 Postings, 1949 Tage Panell@Sagittarius

das stimmt nicht.....wenn du Aktien ausbuchen lässt die nicht mehr gehandelt werden oder handelbar sind, dann kannst du damit deinen Verlusttopf nicht füllen !

Man muss es mit dem Finanzamt abklären, ob sie das über die Steuererklärung anerkennen  ggf. Aber der "bequeme" Weg über den Verlusttopf ist nicht möglich,- musste ich leider mal selber feststellen bei einem so einem Kac.wert wie Stratevic.  

01.07.20 19:24

761 Postings, 789 Tage sagittarius a@ panell

Du hast recht, habe gerade mit meinem Broker telefoniert. Dieser hat mir das ähnlich erklärt. Auch ein steuereinfacher Broker wie in meinem Fall erledigt dies bei einer ausbuchung nicht automatisch bzw. er hat eigentlich nicht gesagt ob das geht oder nicht sondern lediglich das er keine Auskunft geben kann und ich diese Angelegenheit mit meinem Steuerberater bzw. Direkt mit dem Finanzamt klären müsste.

Ist hier jemand ev. schon weiter?

Kennt jemand eigentlich den Emittenten dieser Aktie? Da rufe ich mal als nächstes an. Ev. Ist es möglich noch einen restwertbetrag rauszuholen, dazu bräuchte ich aber den Emittenten..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1061 | 1062 | 1063 | 1063  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben