Drillisch AG

Seite 1 von 1038
neuester Beitrag: 19.09.20 20:53
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 25930
neuester Beitrag: 19.09.20 20:53 von: micjagger Leser gesamt: 5922162
davon Heute: 4
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1036 | 1037 | 1038 | 1038  Weiter  

23.07.13 13:31
76

39999 Postings, 5296 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1036 | 1037 | 1038 | 1038  Weiter  
25904 Postings ausgeblendet.

12.09.20 16:08
3

707 Postings, 3547 Tage CramerJimZja

So ist das eben an der Börse. Der eine kann sich eingestehen, dass größere Verluste zu einem wesentlich Teil durch eigene Fehlentscheidungen entstanden sind, der andere sieht immer nur das böse bei anderen und quengelt Jahrelang rum statt endlich die Reissleine zu ziehen.

Ich denke man hier auch sehr kritisch zu RD und der Zukunftsstrategie diskutieren, das ist alles gar kein Problem. So lange eben Argumente und Informationen ausgetauscht werden. Da gibt es ja einige User die das auch machen.

Das tägliche Gemotze und Kommentiere des aktuellen Kursgeschehens gehört nicht dazu, weil das weder einen Diskussionsansatz bietet, noch irgendeinen Informationscharakter hat (schließlich kann sich jeder die Kurse selbst angucken). Also sind die Beiträge völlig sinnlos.

Werter bagatela, deine Mitmenschen und das Forum hier sind nicht das Ventil um deine Verärgerung abzulassen, oder um den Frust über eigene Fehlentscheidungen loszuwerden, auch wenn sicherlich viele von uns den Frust bisweilen nachvollziehen können, da sie bei dieser oder vielen anderen Aktien mitunter schmerzliche Verluste gemacht haben.  

Da hilft aber dann nur eine systematische Analyse: Zu welchem Zeitpunkt hätte man eine andere Entscheidung treffen müssen. Wie kann man es in Zukunft anders machen? Auf welches Pferd setzt man in der Zukunft, um ggf. Verluste wieder zu kompensieren?  In einem Forum über eine Aktie flamen an die man nicht glaubt, die man aber auch nicht mit Verlust verkaufen will, ist keine Lösung.  

12.09.20 16:50

3328 Postings, 3600 Tage bagatelaCramer

Ich verstehe die aufregung zu meinen äusserungen im drillisch forum nicht,produktiv oder nicht.
Deswegen wirds hier nicht besser und nicht schlechter.deswegen wird keiner reicher und keiner ärmer.
Es kommt doch kein cramer verpiss dich, muppet du dummschwätzer oder löwe du vollhonk nur weil mir sein post nicht passt oder effektiv nichts bringt.
Kann doch jeder schreiben was er will.

Ist ein drillisch forum,und dann kotz ich täglich über den drillischkurs wenn mir danach ist,bis sich pepper bei biergott beschwert....


Köln kann ich helfen??

Grüsse aus Mannheim



 

14.09.20 22:56
1

4557 Postings, 4206 Tage Diskussionskulturjahrelang

konnte hier jede zote gepostet werden und auf einmal geht es um wertvolle beiträge.

kann sich mal jeder überlegen, wieviele wertvolle beiträge es gab, die der kursentwicklung bis zum heutigen tag standhalten.

ariva ist ariva und nicht deutsche oder weltliteratur.

durchseucht von niedrigen beweggründen.  

15.09.20 15:52
3

4557 Postings, 4206 Tage Diskussionskulturletzter nachtrag erstmal

für längere zeit:

wie es hier im forum mittlerweile abgeht, sieht man daran, dass

a) es extrem wahrscheinlich ist, dass wir, wären die dividendenaussagen des alten managements (unserer supergriechen) eingehalten worden, bei locker 45 euro stünden (wahrscheinlich sogar darüber, da das ergebnis je aktie vermutlich um einiges besser wäre)

b) der kurshorizont der jasager zur neuen führung und zur neuen strategie für den fernen tag, an dem sie dann tatsächlich aufgegangen wäre, um wieviel genau höher liegt (verrechnet mit all den in der zwischenzeit verpaßten dividenden)

?

also: wir warten jahrelang, um einen teil von dem zu kriegen, den wir sowieso jeden tag hätten.

dafür muß sich bagatela meines erachtens nicht maßregeln lassen.

solange die aktie notiert wird und der kurs da liegt, wo er ist, muß kritik, und sei sie auch oft herumstänkerei, drin sein.

der großaktionär muß das unternehmen ja nur von der börse nehmen, dann erledigt sich das thema irgendwann von selbst.

in die versatelthreads kehrte auch irgendwann ruhe ein, nachdem keine kurse mehr angezeigt wurden.  

15.09.20 20:39
9

1926 Postings, 4224 Tage niovsmuss dir zustimmen

Klar, man kann ueber die Haeufigkeit der Postings streiten, auch ueber den Inhalt teilweise, aber im Endeffekt hat er recht und wenn es mich nicht interessiert ueberlese ich es und gut, meine Einstellung zu Dommi ist ja auch bekannt.

Und ich wuerde ihm auch gerne mal persoenlich meine Meinung erzaehlen, aber der typ macht wahrscheinlich nie wieder was anderes als ne virtuelle HV, die letzte war eine Frechheit.

Das ein V.Choulidis beispielsweise die 12 Mio Verlust hinnimmt wundert mich noch immer. Der AR Posten hat ihn ein Vermoegen gekostet. Und verlaengert wird dieser denke ich auch nicht mehr und dann kann ich mir vorstellen haut auch er seine Stuecke auf den Markt, sein Bruder ist zu 99,9% auch draussen.

Von den ganzen Aussagen seit der Fusion sind so viele ein unfassbarer Muell.

Wir werden alle Mehrwert haben
er will den DRI Aktionaeren nicht schlechtes
er macht keine Kurse
der o2 Vertrag wird leicht zu NR umgewandelt
die Vertraege fuer den Ausbau liegen quai schon in der Schublade
ARP wird einfach eingestellt,
er finanziert ueber uns Werbung fuer den ganzen Konzern
macht ARP bei UI
zieht dort die Aktien ein
Zahlt bei UI die 10fache Dividende
nimmt sich das Geld von hier einfach zu UI mit laecherlichen Bedingungen
erzaehlt Schiedsklage is eigentlich nicht zu verlieren und BUCHT diese in die Zahlen
Alle andere PR sollen nicht lange dauern (dauert auch schonwieder gefuehlt ne Ewigkeit)
er kauft scheinbar nicht ein Stueck DRI vom Markt (wie weit runter will er den Laden noch bringen???)

Bei den Gebauedemieten fuehle ich mich auch hart ueber den Tisch gezogen, dass sind bei weitem keine Marktueblichen Preise die hier gezahlt werden.

Man beim aufschreiben der ganzen Dinge wird einem wieder klar wie dumm man war hier damals nicht zu verkaufen. Nach dem schnellen Ende des ARP war eigentlich alles klar.

Ich finde auch, jeder hat das Recht hier so zu posten, egal welche Meinung.

Und diese Totschlagargument "dann verkauf halt" kann man sich schenken, leider scheint es ja gang und gaebe zu werden, dass man Vorstaeden nicht trauen kann/darf, gerade die letzten Tage (Rocket, Nikola etc etc. ) wird das ja auch wieder ueberall klar.
Damit legitimiert man auch noch diese Abzocke.
Nach einer so langen Zeit will man die Dinger so einem Typ halt auch nicht guenstig geben, denn dann hat er wieder mal gewonnen, klar ist er Milliardaer, aber er goennt scheinbar keinem ausserhalb UI den Dreck unter den Fingernaegeln habe ich das Gefuehl, deshalb wird er sich doch auch nie mit wem einige, bei den Providern, dass liegt nicht nur an den Bedinungen, das ist auch persoenlich.  

16.09.20 10:15
1

238 Postings, 2844 Tage taterniovs

Super !!!!!!!!!!!!  

16.09.20 17:47
1

413 Postings, 330 Tage HaraldW.ist nicht das Problem

in einem Forum über Neuigkeiten zu schreiben, kann man doch nur, wenn es Neuigkeiten gibt.

Und da ist bei Drillisch seit Monaten tote Hose.

Zur Zeit der Auktion war Drillisch noch einer der Lieblinge von Analysten, da kamen täglich 3 Posts.

Heute sucht man sich halb tot, um wenigstens mal eine nichtssagende Info von irgend einem neuen Tarif von Drillisch zu lesen.

In so einer Zeit wird das Forum auch gerne zum Frustabbau benutzt, und das macht jeder auf seine Weise.
 

18.09.20 14:19

3328 Postings, 3600 Tage bagatelaMan

Glaubt es ja nicht  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200918-141814_guidants.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_20200918-141814_guidants.jpg

18.09.20 18:49

1904 Postings, 1385 Tage Roggi60Morgen

die Bundesligapremiere von 1&1 als Bundesliga-Trikotsponsor gegen Gladbach!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

 

19.09.20 09:19

143 Postings, 2538 Tage MrWolfErhebliche Preiserhöhung ab Juli 2020

Ad hoc: 1&1 Drillisch AG: Erhebliche Preiserhöhung ab Juli 2020 für die Nutzung der Telefónica-Netzkapazität. EBITDA-Prognose 2020 vorsorglich auf ca. 600 Mio. EUR reduziert.

Bedarf es noch mehr Beleg für die Notwendigkeit eines eigenen Netzes?!

https://www.ariva.de/news/...rhebliche-preiserhoehung-ab-juli-8747705  

19.09.20 10:03

1926 Postings, 4224 Tage niovsna das liest sich ja mal wieder super

langsam weiss ich ech tnicht, ob das investiert sein hier noch sinn macht  

19.09.20 10:07

3328 Postings, 3600 Tage bagatelaTelefonica

Ist schon der hit.
 

19.09.20 10:13

1904 Postings, 1385 Tage Roggi60Eigenes Netz

macht mehr Sinn denn ja.

Weil Drillisch aber definitiv von erfolgreichen Verhandlungen (Verhandlungsgebot) zum NR abhängig ist werden wir gerupft wie die Weihnachtsgänse. Finanziell unmittelbar durch Telefonica und indirekt weil sich Vodafone und DTAG mit den Verhandlungen zurückhalten.

Da wirds ab Montag mal wieder schwer im Kurskarton rattern.

Aber wir haben ja noch 400 Mio Euro im Sparstrumpf bei UI!  "Spare in der Zeit so hast du in dern Not!"  

19.09.20 10:21

1926 Postings, 4224 Tage niovses gab unter Dommi

eigentlich nur schlechte adhocs, die machen Ihn fertig, dass ist auch ne persoenliche Nummer.

Leider zahlen wir seine Rechnung mit.

Das wir dein Blutbad am Montag.

Ich denke wirklich darueber nach nun auch die Reissleine zu ziehen, ich habe so die Schnauze voll von diesem Diletanten, wenn es so weitergeht kann er ein Delisting fuer 5 Euro durchziehen in nem halben Jahr.
Boah hab ich ne Wut auf diesen Pfennigfuchser, ich bin mir ziemlich sicher, am Anfang hatte er bessere Angebote auf dem Tisch als jetzt.

Es ist doch offensichtlich, wie verhaertet die Fronten nun sind  

19.09.20 11:21

420 Postings, 1119 Tage cheffixDas wird scheppern

19.09.20 12:04

685 Postings, 5309 Tage HolzkobbAuch, wenn es am Montag rappeln mag,

ich interpretiere - von mir aus auch zwischen den Zeilen -, dass das nicht unbedingt gut ausgeht für Telefonica.  

19.09.20 12:19
3

1926 Postings, 4224 Tage niovsHolzkobb

mag ja sein, das Telefonica das nicht durch bekommt, aber erstmal werden wir hier dafuer verpruegelt, zweitens dauert das wieder Ewigkeiten, drittens werden falls Strafen an Telefonica verhaengt werden, diese wie immer im laecherlichen Bereich liegen.
Ganz ehrlich, aus Telefonica Sicht, ist das clever gemacht.

Man meint hier eine Rechtsanwaltskanzlei gekauft zu haben, aber keinen Mobilfunkprovider.
Ausser Klagen hoert man hier gar nichts mehr.
 

19.09.20 13:12

1747 Postings, 5375 Tage muppets158Mahlzeit

wir legen 160 Mio. auf den Tisch für die neuen 5 Jahre. Und der Haas erhöht einfach mal die Preise. Bin gespannt, wann es in Sachen PR1, 2, 5 und nunmehr 6 dann auch mal good news gibt.

EBITDA von 600. Mio. Also wieder 83 Mio. Mehrkosten für die Anmietung vom Netz. Dieses Mal aber nicht für ein ganzes Jahr wie in 2019, sondern für ein halbes Jahr. Wenn der Haas weiter an dieser Schraube dreht, bleibt bei uns irgendwann nicht mal die 0 über.

Es ist auch schön, dass die Rechnung für Juli und August erst am 18.09. zugestellt wird. Das sollte eigentlich fixer gehen.

Statt 1 Mia. EBITDA demnächst nur noch die Hälftte. Jetzt wissen wir, warum wir bei 24 und nicht bei 50 EUR stehen. Ganz einfach Rechnung.

Bin gespannt, was die EU sagt und wann die BNetzA eingeschaltet wird.

Der Anstieg zum Hexensabbat gestern war ja eh kein nachhaltiger. Die Shorties, die gestern gecovert haben, werden sich heute in den Arsch beißen...  

19.09.20 14:10

3328 Postings, 3600 Tage bagatelaSenkt

Vorsorglich.Falls und Wenn.....
O2 erhöht mir nicht dir nichts die Preise und mann wehrt sich nun gegen diese erhöhung.

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20200919-140543_chrome.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20200919-140543_chrome.jpg

19.09.20 17:07
2

685 Postings, 5309 Tage Holzkobbniovs,

ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die EU-Wettberwerbskommissarin Margrethe Vestager von Telefonica auf der Nase rumtanzen lässt. Die Vestager ist ein harter Knochen.

Ärgerlich und peinlich sind lediglich die Flachpfeifen von der Bundesnetzagentur.
Deren Inkompetenz werden wir  in der Tat noch länger ertragen müssen.

Und was Telefonica angeht: Das hier ist noch gar nicht so lange her: https://boerse.ard.de/aktien/...edsgutachten-gegen-telefonica100.html  

19.09.20 17:18

1747 Postings, 5375 Tage muppets158Na es ist

zumindest komisch.

Bei 5% Kundenwachstum und Erlösen von +4%, sinkt das EBITDA um 15%!!!

Das können keine fairen Preise sein, die da TEF D berechnet. So wirkt das zumindest in der Bilanz von DRI

Wird auf jeden Fall Zeit, dass in dieses Gemenge (Regulierung wegen Fusion O2 und E-Plus durch EU, NR-Verhandlungen bisher ohne BNetzA, dazu 4 offene PR) mal Bewegung kommt. Und zwar so, dass man die Kuh vom Eis schiebt. Aktuell werden nur weitere Kühe drauf geschoben.  

19.09.20 17:31

3328 Postings, 3600 Tage bagatelaEin

Rohrkrepierer von telefonica.
 

19.09.20 18:31

1 Posting, 164 Tage scf36Meine Empfehlung

Wenn ihr euch als Aktionäre wirklich so ärgert, warum schreibt ihr nicht einfach der EU Komission (https://ec.europa.eu/competition/contacts/...onic_documents_en.html), dem Kartellamt oder der BNetzA?

Manchmal hilft so etwas mehr, als man glauben mag.  

 

19.09.20 19:10

1926 Postings, 4224 Tage niovses ist einfach ein Aergernis

Mit p und v choulidis kam TEF D immer auf DRI zu, seit Dommi am Ruder sitzt geht es nur noch bergab mit den Konditionen.

Wie gesagt, fuer mich ist das nen persoenliches Ding.

@muppets
am montag rueckt die 24 in weite Ferne.

Immer wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer kommt hier noch nen Ding nach  

19.09.20 20:53
1

2183 Postings, 4998 Tage micjagger:::::

smiledie schlechten Nachrichten sind draussen...jetzt kann es wieder aufwärts gehen..

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1036 | 1037 | 1038 | 1038  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben