SMI 11?838 0.4%  SPI 15?369 0.4%  Dow 34?258 1.0%  DAX 15?507 1.0%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?150 1.3%  Gold 1?762 -0.3%  Bitcoin 41?317 2.3%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 76.2 0.5% 

Eine moderne Art des Arztbesuches!

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 20.09.21 17:23
eröffnet am: 16.11.18 08:17 von: Körnig Anzahl Beiträge: 112
neuester Beitrag: 20.09.21 17:23 von: gerrard1987 Leser gesamt: 31730
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

16.11.18 08:17
3

5215 Postings, 1419 Tage KörnigEine moderne Art des Arztbesuches!

Ich glaube, das noch eine vervielfachung des Kurses möglich ist!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
86 Postings ausgeblendet.

11.05.21 14:50

2454 Postings, 3200 Tage Kasa.dammfällt weiter wie ein Stein

Unterstützung bei etwa 105 -100 Euro. Habe gestern die erste Position gekauft.  

14.05.21 18:14

5043 Postings, 1772 Tage dome89Märkte immer noch fast auf all time High

Wenn es mal 10-15 Prozent am nasdaq runter geht denke sind 90-120 Dollar in dem Bereich gut möglich da wäre man dann langsam normal bewertet was kuv etc. Angeht. Also normal für das derzeitige zu Niveau etc  

17.05.21 12:56

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987Noch kein Boden in Sicht

Ich denke es war nur eine technische Gegenreaktion.
Sehe ebenso 95-100 Dollar als sehr guten Einstiegs bzw. Nachkauf-Zeitpunkt an.

Vorallem kommen zurzeit nur Bad-news and keine wirklichen positiven News, somit wird es weitere Wochen und Monate dauern bis ein Ausbruch nach oben wieder kommt.

Zurzeit wird High-Growth und hohes KGVs  (wobei G fehlt bei fast allen) abverkauft und hinzu sicheren Häfen und Cashcows  

27.05.21 13:41
2

1520 Postings, 458 Tage slim_nesbitChart, moderater Kauf, Targets

Der Kurs hat bis auf den Cent genau auf dem Retracelevel aufgesetzt; ob sich das als Boden, turnaround oder Zwischenstation empfiehlt, kann man noch nicht sagen.
Die Targets sind nun allesamt angepasst worden. Die Kursziele habe ich als schwarze Linien in den Chart gemalt: Stifel senkt auf 195.-, medium ist 235.- und high 260 USD.
Tdoc hat für 2021 immense Prognosen rausgehauen, insbesondere weil die Erweiterung des Livongoteils auf ganzheitliches Healthmonitoring anlaufen soll.
Ob man sich auf die Targets verlässt oder erst abwarten möchte, wie sich das das Muster der Konsolidierung ausbilden will, muss jeder selbst beurteilen. Die Analysten legen den Wert auf moderaten Kauf.
   
 
Angehängte Grafik:
tdoc_27-05-2021.png (verkleinert auf 25%) vergrößern
tdoc_27-05-2021.png

05.06.21 23:12

5215 Postings, 1419 Tage KörnigJa, also über Bewertungen kann man

immer streiten. Ich sehe hier für mich im Moment kein Grund einzusteigen. Ich habe mir da lieber im der Korrektur Upstart und Asana ins Depot gelegt. Günstiger und stärkeres Wachstum, aber auch ganz und gar nicht billig  

02.07.21 13:14

1520 Postings, 458 Tage slim_nesbitKleines Update

Ich habe natürlich die 37% seit dem letzten Bild hier mitgenommen, aber nur mit einer kleine Position. Den Sockel lasse ich unverändert drin.
Was auf den ersten Blick nicht schlecht aussieht ist, dass er gar nicht richtig in das untere Einkaufsband eintaucht ist und erstmal in den oberen Fächern oszillieren will.
Trotzdem besteht da immer noch die Chance auf eine absteigende SKS. Solange das nicht deutlicher wird, mache ich erstmal gar nichts. Vielleicht noch einen weiteren Swing, aber nur wenn ich es wenig Aufmerksamkeit bindet.

 
Angehängte Grafik:
teladoc-02-07-2021.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
teladoc-02-07-2021.jpg

14.07.21 14:19

99 Postings, 805 Tage Stef_anKooperation mit Microsoft!

Today we announce our collaboration with @Microsoft to create a unified practice experience of clinicians. This collaboration combines Teladoc Health?s Solo platform and Microsoft Teams to integrate clinical and administrative medical office operations. https://t.co/O4xJHDrn6i https://t.co/ot0sPkkuUp

https://teladochealth.com/newsroom/press/release/...unified-practice/  

14.07.21 20:28

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987Wer ist noch bagholding?

Hat bereits über 50% korriegiert und noch immer kein Ende.
Hier noch ein interessantes Kommentar:
"I have a problem with your comment that Teledoc will be profitable soon. Let´s take 2020, sales revenue was $1.0B, Gross Profit $700m and then operating expenses was $1.1B. Then for 2021 forecasts are respectivily $1.36B, $952m and $1.38B...!!! As you can see operating expenses keeps growing as fast as sales revenue, this way they will never be profitable. Something is wrong with their business model, it seems that to generate an additional dolar in sales they have to put another dollar into operating costs it has been this way for years if you look into the past numbers....!!! Let´s suppose sales keep growing and they succeed in keeping GP in 70%. They need $2.0B in sales and zero growth in op. exp. to have a break even. Suppose they grow 25% a year after 2021, to get to $ 2.0B in sales, they will need 3 full years. On top of that Teledoc will have Amazonas and WalMart chasing the market for participation, deep pockets, difficult to see Teledoc growing 25% a year and have zero oper. exp growth. Perhaps I am missing something...."  

16.07.21 13:04

103 Postings, 3708 Tage robsenWachstumsunternehmen investieren / keine Gewinne

@Gerrard, du solltest dich nicht von derartigen Kommentatoren abbringen davon lassen, an dein Investment zu glauben (ich gehe mal davon aus, dass du aus Überzeugung investiert bist).

Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2020 enthält einige relevante Aussagen zum Thema Gewinn und Gewinnabsicht. Bevor ich diese hier rein kopiere, möchte ich jedoch kurz meinen eigenen Senf abgeben.



Wer hätte vor vielen Jahren geglaubt, Amazon würde jemals Gewinne erwirtschaften? Diese Frage kann heute jeder beantworten, damals gab es viele Zweifler. Amazon hat eine sehr lange Zeit die stark steigenden Umsätze in die Weiterentwicklung des eigenen Geschäftsmodells sowie in die geografische Ausdehnung investiert. Gewinn ist für ein so stark wachsendes Unternehmen nicht ausschlaggebend. Es ist die Vision und ein für diese Vision vorhandener Markt. Wie wir heute wissen, hat Amazon sehr viel richtig gemacht.



Kommen wir nun zu TDOC - ich möchte TDOC eigentlich nicht mit AMZN vergleichen. Dennoch ist AMZN ein sehr gutes Beispiel für einen globalen Giganten und Teladoc ist in einer ausgezeichneten Position, dies im Gesundheitsmarkt zu werden. Das benötigt aber noch viele Jahre und vor allem weiterhin ein kluges und visionäres Management. Die Kursentwicklung der TDOC Aktie wird die kommenden Jahre ganz gewiss nicht am Gewinn bemessen sein.


Hier nun die Zitate aus dem Geschäftsbericht 2020. Ich habe die entscheidenden Stellen rot markiert.

Our ability to compete depends, in large part, on our continuous commitment to rapidly introduce new services, technologies, features and functionality. We have invested, and expect to continue to invest, significant resources in research and development and acquisitions to enhance our existing solution and introduce new high-quality applications and services. Our product development team is responsible for the design, development, testing and certification of our solution. In addition, we utilize certain third party development services to perform application development and design services. We focus our efforts on developing new products and further enhancing the usability, functionality, reliability, performance and flexibility of our solution.

We have a history of cumulative losses, which we expect to continue, and we may never achieve or sustain profitability.

We have incurred significant losses in each period since our inception. We incurred net losses of $485.1 million, $98.9 million and $97.1 million for the years ended December 31, 2020, 2019 and 2018, respectively. As of December 31, 2020, we had an accumulated deficit of $992.7 million. These losses and accumulated deficit reflect the substantial investments we made to expand our business and scope of services, acquire new Clients, build our proprietary network of healthcare providers and develop our technology platform. We intend to continue scaling our business to increase our Client, Member and provider bases, broaden the scope of services we offer and expand our applications of technology through which Members can access our services. Accordingly, we anticipate that cost of revenue (exclusive of depreciation and amortization shown separately) and operating expenses may increase substantially in the foreseeable future. These efforts may prove more expensive than we currently anticipate, and we may not succeed in increasing our revenue sufficiently to offset these higher expenses. We cannot assure you that we will achieve profitability in the future or that, if we do become profitable, we will be able to sustain or increase profitability. Our prior losses, combined with our expected future losses, have had and will continue to have an adverse effect on our stockholders? equity and working capital. As a result of these factors, we may need to raise additional capital through debt or equity financings in order to fund our operations, and such capital may not be available on reasonable terms, if at all.

General and Administrative Expenses

General and administrative expenses include personnel and related expenses of, and professional fees incurred by our executive, finance, legal, business development, operations and human resources departments. They also include stock-based compensation costs related to our board of directors and our employees and most of the facilities costs including utilities and facilities maintenance. Our general and administrative expenses exclude any allocation of depreciation and amortization. We expect our general and administrative expenses to increase for the foreseeable future as we continue to grow our business. However, we expect our general and administrative expenses to decrease as a percentage of our total revenue over the next several years. Our general and administrative expenses may fluctuate as a percentage of our total revenue from period to period due to the seasonality of our total revenue and the timing and extent of our general and administrative expenses


 

16.07.21 14:26

1520 Postings, 458 Tage slim_nesbitEs ist noch gar nicht

klar, ob so ein Unternehmen überlebt, aber das war es bei adobe ja auch nicht.
Sie haben eine eindeutige Verdrängungsstrategie, deswegen mussten wir uns ja auch von der schönen Livongo verabschieden.
TDoc plant erst in 2024 in die Gewinnzone zu kommen. Die Schulden sind durchs Kernvermögen gedeckt.
Insofern können wir noch eine Weile beim Geldverbrennen zusehen, machen die 120 ETF, in denen der Wert steckt, ja auch.

Ich würde jetzt auf moderates Buy gehen, wer noch drin ist, sollte sich ggf. mit SL (112 ? 115?)  reinpuhlen.
 

19.07.21 09:22

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987Trotzdem noch optimistisch sein?

Wie könnt Ihr nach -60% noch so entspannt sein. Ist euer EK <100??!
Der Merger war einfach viel zu teuer aber es ist eben nun ein Alleinstellungsmerkmal aber ob die sich damit absetzen werden, müssen wir mal abwarten...

Ich mag so vergleiche wie Adobe oder Amazon nicht. Jedes Unternehmen/Aktie ist eben anders, nur weil Amazon ewig crash burning gemacht hat, sollte es TDOC nicht auch machen?

Wenn ich sehe wie viel Geld die Manager durch den merger erhalten haben...ich glaube das schmeckt der Wallstreet nicht oder es war doch nur eine COVID-Aktie. Ich bin gespannt auf die nächsten Zahlen. Das Managment ist sowas von passiv, null news...

Mein EK 160? erwarte ich wohl erst mitte/ende nächsten Jahres?!
Danke  

19.07.21 11:49

1520 Postings, 458 Tage slim_nesbit@gerrard

160.-? ist natürlich kein guter EK und auch ich fand vor dem Merger LVGO besser als Tdoc, aber so ist es nunmal.
Solange der Markt weiterhin den Argumenten eines disruptiven Wachstums folgt, ist hier auch noch nicht die Luft raus.
Was den Chart und die Erholung angeht, ist entscheidend ob der Kurs im aktuellen Retrace bleibt und sich dort eine Abpralllinien sucht.
Der Zeitkorridor für solche Muster reicht derzeit bis in den September.
Sollte das der Fall sein, sind auch Kurse oberhalb von 190.-USD bis zum Jahresende nicht vom Tisch.
 

27.07.21 23:18

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987outch...

Net loss was $(133.8) million for the second quarter 2021 compared to $(25.7) million for the second quarter 2020. Net loss was $(333.5) million for the first half of 2021 compared to $(55.3) million for the first half of 2020. The second quarter and first half of 2021 include stock-based compensation expense of $83.0 million and $169.3 million, respectively, an increase of $61.0 million and $129.0 million, respectively, from the second quarter and first half of 2020, substantially reflecting higher expense associated with Livongo stock awards that continue to vest after the merger. This company can?t get going until Livongo acquisitions costs are all absorbed , if you believe then buying then consolidat...  

28.07.21 16:20

99 Postings, 805 Tage Stef_anAutsch aber wo?

HTTPS://www.fool.de/2021/07/28/...ealth-aktie-nach-q2-autsch-aber-wo/

Doctor, Doctor, die Teladoc Health-Aktie (WKN: A14VPK) braucht dringend Hilfe ? so oder so ähnlich könnte so mancher Investor reagiert haben, als er die Aktie nach der Bekanntgabe der Q2-Zahlen gesehen hat. Immerhin korrigierten die Anteilsscheine in einer ersten Reaktion und im späten Handel um ca. 7,2 %. Zumindest, während ich diese Zeilen schreibe, was ca. fünf Minuten nach der Bekanntgabe der Zahlen ist.

Der Aktie von Teladoc Health scheint es daher für den Moment nicht gut zu gehen. Mit Blick auf die Veröffentlichungen der Quartalszahlen könnten sich Wachstumsschmerzen abzeichnen. Trotzdem bleibt eine Frage, die selbst ein digitaler Doc stellen dürfte: Wo genau tut es denn eigentlich weh?

Teladoc-Health-Aktie im Q2-Check: Eigentlich solide, oder?
Die Aktie von Teladoc Health schien im zweiten Quartal eigentlich eine Menge richtig zu machen. Insbesondere mit Blick auf die Umsätze und mit einem Plus von 109 % im Jahresvergleich auf 503 Mio. US-Dollar können wir sagen, dass diese Wachstumsgeschichte lebt. Die starken Quartalszahlen haben unter anderem sogar dazu geführt, dass das Management die Prognose erhöht. Für das laufende Jahr rechnet der digitale Gesundheitskonzern jetzt mit Umsätzen in einer Spanne zwischen 2,0 Mrd. US-Dollar und 2,025 Mrd. US-Dollar. Eigentlich eine positive Entwicklung.

Zudem verweist das Management darauf, dass mit HCSC eine neue Übereinkunft erzielt werden konnte. Die telemedizinischen Gesundheitsdienstleistungen von Teladoc Health finden in Zukunft auch hier Anwendung. Qualitatives Wachstum ist daher definitiv auch keine Baustelle.

Allerdings könnte es zwei Zahlen geben, die Wachstumsschmerzen auslösen. Zum einen ist der Nettoverlust von Teladoc Health mit 133,8 Mio. US-Dollar signifikant höher als im Vorjahreszeitraum. Zudem sind die Visits lediglich auf 3,5 Mio. im vergangenen Quartal angewachsen. Das entsprach lediglich einem Plus von 28 % im Jahresvergleich. Vielleicht zu wenig für einige Investoren, die die Qualität der Aktie und der Wachstumsgeschichte an dieser Kennzahl messen. Unzweifelhaft nicht der unwichtigste Fokus.

Wir sollten auch die positiven Dinge würdigen
Mit diesen beiden Wachstumsschmerzen haut das Quartalszahlenwerk von Teladoc Health eigentlich niemanden vom Hocker. Für mich handelt es sich hierbei allerdings auch nicht um ein verheerendes Zahlenwerk, ganz im Gegenteil. Die Umsätze wachsen solide, das Management baut das Ökosystem konsequent aus. Auch mit myStrength Complete geht der Konzern in den Markt der digitalen psychologischen Gesundheitsvorsorge.

Leichte Wachstumsschmerzen können daher erkennbar sein, aber immerhin gibt es ein solides, deutlich zweistelliges Wachstum bei jeder Kennzahl. Mit Blick auf das Ökosystem, die langfristigen Chancen und den attraktiven Gesamtmarkt glaube ich, dass die Aktie von Teladoc Health langfristig orientiert durchaus noch eine Menge Potenzial besitzt. Ich werde mir den Dip jedenfalls etwas genauer ansehen.  

28.07.21 18:21

426 Postings, 1323 Tage MänkAusgestiegen

Bin nun ausgestiegen, obwohl ich ebenfalls einen EK von 160? hatte. Gibt lukrativere Aktien derzeit?

Die Prognoseanhebung ist recht dürftig ausgefallen.
Mit einen Jahresumsatz von ca. 2 Mrd. USD hält sich das Quartalswachstum in Grenzen. Im ersten Halbjahr wurden ca. 960 Mio umgesetzt - mir ein Rätsel warum Cathie so sehr an Teladoc hält. Könnte zukünftig ein Spielball von Ark werden?

Wünsch allen Investierten viel Erfolg :-)  

04.08.21 19:13

3432 Postings, 1277 Tage neymarTeladoc Health

07.08.21 23:05

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987why TDOC is a sell!

dieses Beitrag umschreibt sehr gut das aktuelle Problem von TDOC. warum es ein Sell ist und weitere Kursrückgänge zu erwarten sind! wie gesagt ist nicht mein Mist aber die Faktenlage spricht dafür. Ich werde mit Verlust verkaufen weil ich zu naiv war und stur an TDOC geglaubt habe. Sie konzentrieren sich nicht mehr auf Kunden Wachstum sondern quetschen bestehende Kundschaft weiter aus. Das war vor 1-2 Jahren noch nicht so, der Business Case hat sich geändert!

https://boards.fool.com/...should-have-sold-last-august-34895552.aspx  

15.08.21 11:38

1330 Postings, 2325 Tage phre22Teladoc

Ist heute bei MVI im Aktien-Check! Marcel ist investiert. https://youtu.be/uc_6Fh9GXr0

 

17.08.21 12:28

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987SBC

wie lange geht es noch, ich vermute der Kurs wird erst anziehen wenn das zu Ende ist. Habe was von Ende 2022 gelesen aber ob das so stimmt?  

19.08.21 11:12

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987Aufklärung durch IR

On the stock based compensation issue, I contacted IR and suggested for a sense of when the SBC will roll off and to suggest that Teladoc start reporting pro-forma earnings more explicitly. This was the response:
"The deal-related stock-based comp amortization will take a couple of years to roll off (in part it depends on timing of exercises, which can vary) ? it will start to step down later this year and continue to step down consistently from there. One thing that?s been raised by some would be to start reporting an adjusted EPS excluding these noncash/nonrecurring items ? that?s a possibility."

Das wird wohl Jahre soweiter gehen...ich denke das wird den Aktienpreis weiter stark belastet!

 

14.09.21 20:27

151 Postings, 331 Tage klappy0was passiert

hier? Das ist doch alles nicht mehr normal. Will man Teladoc zum Pennystock machen? Es gibt doch keine schlechten Nachrichten. Oder habe ich was verpasst?  

15.09.21 14:23

616 Postings, 1669 Tage ahoffmann19Die Bewertung

ist einfach noch zu hoch ! Daher der Abverkauf ! UND auch die letzten Zahlen und die Ausweitung des negativen Ergebnisses haben dazu beigetragen. Grüße  

15.09.21 18:41

3432 Postings, 1277 Tage neymarTeladoc Health

17.09.21 13:27

1520 Postings, 458 Tage slim_nesbitUpdate zum Chart vom 02.07.

Fortschreibung des Bildes aus #93

Der Kurs ist wieder in das blaue Einkaufsband zurückgekommen und auf der Retracekante wie zuvor am 12.05. aufgetitscht.
Damit ist der ganze Hype aus Covid und dem Merger abgeschmolzen.


 
Angehängte Grafik:
tdoc_17-09-2021.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
tdoc_17-09-2021.png

20.09.21 17:23

89 Postings, 1090 Tage gerrard1987lower lows

war eine richtige Entscheidung zu verkaufen. bleibt auf der WL aber hier ist noch lange kein Boden gefunden. SBC und geringes Kundenwachstum drücken den Kurs!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben