Die Königin im TecDAX

Seite 1 von 76
neuester Beitrag: 18.06.24 13:15
eröffnet am: 30.03.15 21:29 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 1892
neuester Beitrag: 18.06.24 13:15 von: Highländer49 Leser gesamt: 679423
davon Heute: 186
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 | 76  Weiter  

30.03.15 21:29
4

1024 Postings, 3863 Tage tom2013Die Königin im TecDAX

ich liebe diese Aktie  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 | 76  Weiter  
1866 Postings ausgeblendet.

07.02.24 09:53

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Zahlenwerk

wirkt etwas konservativ, da die Gesellschaft sehr gut ins neue Jahr gestartet ist. Der Rückenwind für die Aktionäre kommt aus einer anderen Richtung. Da der Großteil der Aktionäre in den USA sitzt, wäre Thermo Fisher mein Favorit für eine Übernahme. Die Ereignisse im medizinischen Sektor überschlagen sich ja derzeit. Deshalb sollte das Übernahmeangebot bald auf den Tisch liegen. Es bleibt spannend ..  

07.02.24 10:53

21834 Postings, 1050 Tage Highländer49Qiagen

Qiagen erwartet moderates Wachstum
Die allgemeine Nachfrageflaute in der Biotechindustrie nach der Pandemie hat auch Qiagen (Qiagen Aktie) im vergangenen Jahr zu spüren bekommen. Umsatz und Ergebnis des Diagnostikspezialisten und Laborzulieferers gingen zurück, doch zum Jahresende ging es erstmals seit mehreren Quartalen wieder aufwärts. 2024 will der Dax -Konzern nun zumindest wieder leicht wachsen. Dabei setzt der Vorstand um Chef Thierry Bernard vor allem auf die zweite Jahreshälfte Auch die Profitabilität soll sich leicht verbessern, trotz voraussichtlich geringerer Zinserträge, einer höheren Steuerquote sowie Investitionen in das Bioinformatik-Geschäft, wie Qiagen am Dienstagabend mitteilte.

"Wir haben das Jahr 2023 mit starken Ergebnissen im vierten Quartal abgeschlossen", sagte Finanzchef Roland Sackers der Mitteilung zufolge. "Unser Umsatzwachstum erreichte im Branchenvergleich eine Spitzenposition, bei solider Profitabilität." Im letzten Jahresviertel steigerte der Konzern seinen Erlös unerwartet stark um zwei Prozent, wobei auch die Umrechnung in Euro half. Währungsbereinigt lag das Plus bei einem Prozent. Angesichts der schwachen ersten neun Monate ging der Erlös auf Jahressicht aber nominal um acht Prozent auf rund 1,97 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (1,83 Mrd Euro) zurück. Der bereinigte Gewinn je Aktie sank um 13 Prozent auf 2,07 Dollar, die für die Konzernprognose maßgebliche währungsbereinigte Kennziffer lag bei 2,09 Dollar.

Damit traf der Konzern die im Sommer gesenkten Ziele und in etwa die Erwartungen am Markt. Der Vorstand war seinerzeit von seinen ursprünglichen Annahmen zurückgerudert, da die Nachfrage nach Corona-Tests stärker zurückging als erwartet. Erschwerend für die breitere Zuliefererbranche kam eine langanhaltende Investitionszurückhaltung der Kunden hinzu, die zunächst ihre in der Pandemie stark aufgestockten Bestände wieder abbauten. Zudem lief allgemein das China-Geschäft schwach.

Gleichwohl schlug sich Qiagen in den vergangenen Monaten vergleichsweise gut. Das lag vor allem am Wachstum im Kerngeschäft und den zuletzt wieder anziehenden Verbrauchsmaterialien, die inzwischen mehr als 85 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen. Hierzu zählen etwa Reagenzien und Diagnostik-Tests. So trug auch der wichtige Tuberkulosetest Quantiferon mit einem Umsatzplus von fast einem Viertel im vergangenen Jahr erheblich zum Wachstum bei. Das Nicht-Covid-Geschäft wuchs um acht Prozent.

Auch im neu angelaufenen Jahr sollen die Verbrauchsmaterialien maßgeblich das Wachstum anschieben. Der Verkauf von Geräten bleibe aber weiter herausfordernd, hieß es von Qiagen weiter. Damit reiht sich der Vorstand in eine Reihe von eher vorsichtigen Ausblicken aus der Branche ein. Das Management peilt nun währungsbereinigt einen kleinen Umsatzanstieg auf mindestens 2 Milliarden Dollar an. Dabei sei ein "solides Umsatzwachstum" im Nicht-Covid-Portfolio im mittleren einstelligen Prozentbereich im zweiten Halbjahr zu erwarten. Finanzchef Sackers hatte bereits vor Monaten verkündet, dass Covid-Umsätze bei Qiagen in diesem Jahr kaum noch eine Rolle spielen dürften. Hier wird nun der Mitteilung zufolge für 2024 lediglich noch ein Rückgang um einen Prozentpunkt erwartet.

Der um Währungs- und Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie (bereinigtes EPS) soll 2024 bei mindestens 2,10 Dollar herauskommen. Die bereinigte operative Marge dürfte im Vergleich zu 2023 um mindestens einen Prozentpunkt auf mehr als 28 Prozent steigen. Dabei erwartet der Vorstand eigenen Angaben zufolge jedoch auch "erheblichen Druck" auf die außerbetrieblichen Erträge: So dürften geringere Zinserträge und die steigende Steuerlast positive Effekte aus dem kürzlich abgeschlossenen synthetischen Aktienrückkauf über 300 Millionen Dollar überwiegen, hieß es.

Quelle: dpa-AFX  

07.02.24 16:07

1024 Postings, 3863 Tage tom2013Info

Der Klassiker, die Zahlen sind nicht schlecht, trotzdem geht es kräftig runter.  

07.02.24 16:09

1024 Postings, 3863 Tage tom2013Oder deshalb

ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Qiagen nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 44 Dollar belassen. Der Tuberkulosetest Quantiferon sei verantwortlich für übertroffene Umsatzerwartungen, schrieb Analyst John Sourbeer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der erste Ausblick auf 2024 liege aber unter dem Analystenkonsens./tih/tav  

07.02.24 16:20

1311 Postings, 3414 Tage jake001Es ging erst 15:30 runter

Zahlen sind seit spätestens heute Morgen allen bekannt. Eigentlich ist der Markt nicht so wenig effizient, das er so lange braucht, das einzupreisen. 15:30 geht bei den Amis die Börse auf. Handeln die nicht ausserbörslich? Haben die wirklich so einen Verzug, dass das noch mit den Zahlen zu erklären ist?  

07.02.24 21:06

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Speku

nach der Speku ist vor der Speku. Soll bedeuten, die Aktie ist unter ständiger Beobachtung von Spekulanten und kann urplötzlich wieder  hochkochen. Bei den Analysten kann Qiagen auch ohne Übernahme heute punkten.  Für das Übernahmeangebot eine bedeutende Feststellung ..  

09.02.24 10:19

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Kursziele

mit 20% Aufschlag zum aktuellen Kurs. Dazu die Überlegung, wer macht das Rennen, Thermo Fisher oder Biomerieux. Die Mischung machts und lässt die Unterbewertung deutlich werden .  

12.02.24 19:26

501 Postings, 3863 Tage worodaUnterbewertung

Weshalb erkennt der Markt diese nicht? Soll der Kurs zwecks Übernahme unten gehalten werden?
Fragen über Fragen. Meist geht der Kurs bis 12Uhr hoch, um dann wieder zurück zu fallen. Gähn Gähn
Bleibe noch investiert.  

13.02.24 08:51

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen in Beobachtung

iM. in einer von Spekulanten beobachteten Phase. In kurzer Zeit wurde nicht ohne Grund eine Übernahme, die letzte Spekulation sogar mit den Namen der Interessenten, veröffentlicht. Hier ist definitiv was im Gange und deshalb ist auch eine zeitnahe,  kurstechnische Reaktion die logische Konsequenz. Es gibt im Augenblick kein besseres Investment, natürlich nmpM.  

13.03.24 08:56

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Übernahme

Wann kommt jetzt das erwartete  Thermo Fisher Übernahmeangebot ..??Bis jetzt immer noch weiter nur Gerüchte ..  

25.03.24 09:33

501 Postings, 3863 Tage worodaDax neues Hoch und

diese Lusche bewegt sich kaum vom Fleck.  

25.03.24 15:49

1024 Postings, 3863 Tage tom2013RE

Na ja...besser seitwärts wie abwärts.  

05.04.24 08:10

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen und

Morphosys, vor ziemlich genau zwei Monaten im Fokus bzgl Übernahme. Nachdem sich dieses Thema für eine Gesellschaft, mit gewaltigen Kurssteigerungen als Folge erledigt hat, bleibt bei der anderen Spekulation ( Qiagen) der längst erwartete Hype noch aus. Wie lange noch ??Es bleibt natürlich auch hier spannend.  

05.04.24 14:29

1311 Postings, 3414 Tage jake001Spekulation

@ #1841: ich hab gesagt, ab 38 wird es für mich wieder spannender.
Aber bei 39.63 bin ich bei break-even, da gewinnt nur der Broker.
und 38/39.63 wären nur ein Gewinn von 4%. Da hätte ich auch halten können. Schauen wir mal, ob 36 wieder drin sind (wären vor Dividende ja immerhin 37.23). Wenn man dort einsteigt ist nach Charttechnik ein überschaubares Risiko nach unten und nach oben durchaus die Chance 10%.

Und wenn nicht: man muss ja nicht jede Hochzeit betanzen.
 

05.04.24 22:12

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen

bei einem potentiellen Übernahmekandidaten, sollte man leichte Schwächephasen nicht sonderlich beachten. Im Gegenteil, bekanntlich warten die Profis genau darauf um günstig aufzustocken. Montag bin ich Profi .. allen investierten viel Erfolg  

17.04.24 11:03

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Übernahmespekulationen

werden nach diesen völlig übertriebenen Rücksetzer, der Nährboden der Zukunft  sein. Kursziele mit 30% plus sind dazu erst der Anfang.  

17.04.24 15:20

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Richtungswechsel

eingeläutet und auf den Weg über 40€ ..?? sieht zumindest mal so. Außer Bloomberg hat wieder mal eine Spekulation anzubieten ..  

29.04.24 10:05

1024 Postings, 3863 Tage tom2013Hoffen auf gute Geschäftsergebnisse

QIAGEN wird sich am 29.04.2024 zu den Geschäftsergebnissen des am 31.03.2024 beendeten Quartals äußern.

12 Analysten erwarten beim EPS im Schnitt einen Gewinn von 0,438 USD je Aktie. Ein Jahr zuvor waren 0,526 USD je Aktie erzielt worden.

Auf der Umsatzseite prognostizieren 12 Analysten ein Minus von 6,41 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im Durchschnitt erwarten die Analysten einen Umsatz von 453,9 Millionen USD. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen 485,0 Millionen USD umgesetzt.

Für das Fiskaljahr rechnen 20 Analysten nun im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie von 2,10 USD im Vergleich zu 1,54 USD im Vorjahr. Den Umsatz sehen 21 Analysten durchschnittlich bei 2,01 Milliarden USD, gegenüber 1,97 Milliarden USD im vorigen Jahr.  

30.04.24 08:03

1372 Postings, 2012 Tage kaohneesQiagen Zahlen

ermutigen zum dabeibleiben. Tagesgleich mit Morphosys wurden sie veröffentlicht. Wenn das mal kein gutes Zeichen darstellt.. oder Novartis erkennt erst jetzt den schweren Schuldensack und übernimmt lieber Qiagen ..??  

30.04.24 18:04

1024 Postings, 3863 Tage tom2013RE

Morphosys forscht doch an der Entwicklung von Medikamenten !!!
Qiagen ist eher ein Laborausrüster. !!!
 

02.05.24 09:31

1024 Postings, 3863 Tage tom2013Info

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat Qiagen nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 54,20 Euro belassen. Der Labordienstleister und Diagnostikspezialist habe ein solides erstes Quartal bar jeglicher negativer Überraschungen hinter sich, schrieb Analyst Odysseas Manesiotis in einer am Dienstag vorliegenden Studie./gl/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 30.04.2024 / 05:57 / GMT  

20.05.24 11:44

1024 Postings, 3863 Tage tom2013Info

QIAGEN hat eine Zulassung in der EU erhalten. Eine aktualisierte Version von QIAGEN Clinical Insight Interpret hat die EU-Zertifizierung über die Bewertung der technischen Dokumentation sowie das Qualitätsmanagementsystem gemäß der EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika 2017/746 (IVDR) erhalten.

Die Software zur Unterstützung der klinischen Entscheidungsfindung ermögliche NGS--basiertes molekulares Profiling von Erb- und somatischen Krankheiten, teilte die Biopharmagesellschaft weiter mit. Clinical Insight Interpret ist eine Universallösung für Tertiäranalysen, die mit allen validierten Panels und Sequenzierungsplattformen genutzt werden kann.  

17.06.24 15:27

21834 Postings, 1050 Tage Highländer49Qiagen

Qiagen will mittelfristig Profitabilität steigern
Der Diagnostikspezialist und Laborzulieferer Qiagen (Qiagen Aktie) will in den kommenden Jahren schneller wachsen und die Profitabilität steigern. Bis 2028 werde ein jährliches Wachstum von im Schnitt etwa sieben Prozent bei konstanten Wechselkursen angestrebt, teilte der Dax-Konzern am Montag im Zuge eines Kapitalmarkttages mit. "Wir schärfen unseren Fokus auf eine Gruppe von Wachstumsträgern", sagte Unternehmenschef Thierry Bernard laut der Mitteilung. Zudem kündigte das Unternehmen an, von 2024 bis 2028 mindestens eine Milliarde US-Dollar an die Aktionäre zurückgeben zu wollen.
Alleine mit seinen fünf Wachstumsträgern will Qiagen bis 2028 einen Jahresumsatz von mindestens zwei Milliarden Dollar (Dollarkurs) erzielen. Dazu sollen unter anderem Forschung und Vertrieb ausgebaut und die Stellenzahl aufgestockt werden. Qiagen beschäftigte Stand Ende März nach eigenen Angaben weltweit mehr als 5900 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Investitionen über mehrere Jahre sollen folgen. Zu den Wachstumsfeldern zählen unter anderem der Tuberkulosetest Quantiferon und das Geschäft mit der Datenanalyse (Bioinformatik).

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern mit der stark gesunkenen Nachfrage nach seinen Corona-Tests und einer unerwartet langen, allgemeinen Nachfrageflaute in der Biotech-Industrie zu kämpfen. 2023 hatte der Konzern trotz Zuwächsen im Schlussquartal einen Umsatzrückgang um acht Prozent auf rund 1,97 Milliarden Dollar (1,84 Mrd Euro) zu verkraften. Wie viele in der Branche traf auch Qiagen das schwache China-Geschäft und die allgemeine Nachfrageflaute. Die bereinigte operative Gewinnmarge hatte knapp 27 Prozent betragen.

Wie Qiagen am Montag weiter mitteilte, soll die um Sondereffekte bereinigte operative Gewinnmarge 2028 mindestens 31 Prozent erreichen. Das Unternehmen klammert auch hier Währungseffekte aus.

Wegen einer verhaltenen Nachfrage stoppte das Unternehmen erst jüngst sein PCR-Testsystem Neumodx. Nach der Corona-Pandemie hätten sich die Kundenbedürfnisse verändert, sagte Konzernchef Bernard. Das Management rechnet unterdessen damit, dass sich die Entscheidung positiv auf die Profitabilität im Geschäftsjahr 2024 auswirken wird.

Unterdessen hat Qiagen bereits Anfang des Jahres etwa 300 Millionen Dollar (280 Mio Euro) an seine Aktionäre zurückgeführt. Das Dax-Unternehmen nutzte dazu einen sogenannten synthetischen Aktienrückkauf. Dabei wird der Nennwert der Aktien durch Umwandlung eines Teils der Kapitalrücklage erhöht und im nächsten Schritt durch die Zusammenlegung von Aktien wieder auf den vorherigen Wert herabgesetzt. Das freiwerdende Geld kann - wie bei einer Dividende - direkt an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Die Aktionäre haben je Aktie, die sie vor dem Aktiensplit gehalten haben, 1,28 Dollar erhalten. Auf der nächsten Hauptversammlung will sich der Vorstand von den Aktionären ein erneutes synthetisches Aktienrückkaufprogramm genehmigen lassen.

Quelle: dpa-AFX  

18.06.24 10:23

21834 Postings, 1050 Tage Highländer49Qiagen

Die Aktie von Qiagen dümpelt seit Jahresbeginn in einer Range von 36 bis 43 € dahin, aktuell steht sie am Dienstag bei 40,50 €. Es ist kein klarer Trend zu erkennen, vielmehr folgt auf jede größere Erholung ein ebenso großer Rückgang. Was ist hier künftig zu erwarten?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...es-vorhaben-hilft-aktie  

18.06.24 13:15

21834 Postings, 1050 Tage Highländer49Qiagen

Qiagen legen weiter zu - Analysten positiv zu Mittelfristzielen
https://www.ariva.de/news/...gen-weiter-zu-analysten-positiv-11280647  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 | 76  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben