SMI 10'283 0.2%  SPI 13'186 0.2%  Dow 29'491 2.7%  DAX 12'209 0.8%  Euro 0.9760 1.0%  EStoxx50 3'342 0.7%  Gold 1'700 2.4%  Bitcoin 19'395 3.3%  Dollar 0.9932 0.6%  Öl 88.7 0.9% 

Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 1 von 762
neuester Beitrag: 03.10.22 16:29
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 19036
neuester Beitrag: 03.10.22 16:29 von: legoplay Leser gesamt: 4363220
davon Heute: 15
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
760 | 761 | 762 | 762  Weiter  

24.10.12 13:09
20

2626 Postings, 4688 Tage ElCondorDeutsche Telekom (Moderiert)

Dieser Thread beschäftigt sich mit der Entwicklung der Telekom.Fakten,Chart,Meinungen.

Anbei der Wochenchart am 24.10.2012,Stand 8,83 €

Gruß
ElC
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
telekom.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
telekom.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
760 | 761 | 762 | 762  Weiter  
19010 Postings ausgeblendet.

19.09.22 10:19

293 Postings, 576 Tage telefoneranteil telekom/ t-mobile us, kann nicht egal sein!

20.09.22 21:18

95 Postings, 369 Tage legoplay@telefoner...

... kann bei bestimmten Bedingungen DOCH egal sein.

Ich persönlich würde zwar auch gerne die Mehrheit bei TMUS sehen.

Was aber wenn  z. B. durch höhere Zinsen bedingt ein Schuldenabbau besser wäre als ein schneller Kauf der restlichen TMUS-Anteile um ein besseres finanzielles Ergebnis zu erreichen?

Das meinte ich damit.

Was zählt ist das Ergebnis. Wie es zustande kommt ist eigentlich nebensächlich.

Wir hier im Forum müssen abwarten und hoffen dass die GF der DTE die richtigen Entscheidungen trifft.

Bislang hat sie das zumindest die letzten 5 Jahre mit Bravour gemacht denke ich (drückt sich durch den Kursverlauf aus). Und somit bin ich auch für die Zukunft optimistisch gestimmt.

Schöne Grüße  

21.09.22 09:58

293 Postings, 576 Tage telefoner...wenn softbank-anteil weiter sinkt

und damit ggf. telekom nicht mehr konsolidieren darf, wäre schon ein problem.
(...vereinfacht ausgedrückt)  

22.09.22 14:28
1

372 Postings, 2898 Tage LenovoTelekom wird T-Systems nicht los...

22.09.22 14:38
1

2934 Postings, 1072 Tage Michael_1980gedanken

Good News
Warum sollte man es jetzt "verschenken" (unter Wert verkaufen)?
Zur Zeit ist es vermutlich schlecht vernünftige Preise zu bekommen  

22.09.22 15:02

95 Postings, 369 Tage legoplayDas

Ist eigentlich eine sehr gute Nachricht. Denn sie zeigt dass die DTE finanziell solide dasteht und nicht auf Biegen und Brechen Bestandteile des Unternehmens verkaufen muss .  

22.09.22 18:33

293 Postings, 576 Tage telefoner...system-geschäft war und ist für telekom eine

nummer groß!
..manchmal ist es besser den (gesamt)laden auch mit verlusten zu säubern.
systemkunden verlangen sehr komplexe gesamtpakete und hier ist die telekom einfach nicht lukrativ.
bei der auftragsbeschaffung werden  marktübliche preise unterlaufen, dann werden termine nicht eingehalten mit entsprechenden hohen vertragsstrafen.
...maut, elektr. gesundheitskarte usw.
 

23.09.22 08:36

3712 Postings, 1710 Tage timtom1011Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.22 11:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26.09.22 10:07
1

322 Postings, 740 Tage Teko61Hahaha. Der Fels in der Brandung

Telekom nimmt wieder den für die Aktie bestimmten Weg ein. Down, down, down. Langfristiges Kursziel unter 10€. Wie schon immer von mir prognostiziert.
Kursziel erstmal Richtung 16€…Kurse über 20 vielleicht im nächsten Leben.  

26.09.22 11:53

4293 Postings, 1681 Tage Carmelitaich hab auch gegen die gute stimmung

bei 19 verkauft, hat sich zwar nicht gelohnt weil das Alternativinvestment auch gefallen ist, aber wenn es weiter runter geht, steig ich wieder ein oder lasse mir die aktien über discounter andienen  

26.09.22 13:49
4

115 Postings, 722 Tage ds80ch...

Teko61 ist schön selten primitiv und dämlich:):):)  

26.09.22 13:53
6

2683 Postings, 3575 Tage Kasa.damm@ Telko 61: Ist ja wie im Bayer Forum

seid ihr Seelenverwandte Du und Red Bulli?
Dümmer geht´s nimmer!  

26.09.22 14:18

322 Postings, 740 Tage Teko61Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 12:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

26.09.22 16:08
3

95 Postings, 369 Tage legoplayzu Teko61

Teko61 schrieb am 07.03. von bestimmten Kurszielen. Mittelfristig sollte der Kurs der DTE auf 12,50 und langfristig 8,00 € fallen.

Nun kommt er wieder daher, mit NEUEN Kurszielen. Wie er darauf kommt.. ????

Auf jeden Fall gibt es Parallelen zu seiner Aussage vom 07.03.

Damals fiel der Kurs vom 27.02 bis 07.03. von 17.246 auf 15,66 €.

Jetzt ist die DTE vom 13.09. bis heute von 19,588 auf 17,86 € runtergerauscht.

Das ist in etwa der gleiche Kursrutsch im in etwa gleichem Zeitraum.

Die DTE ist also seit seiner damaligen Aussage von 15,66 auf 17,86 gestiegen. DAS ist FAKT. Und nicht seine damals genannten Kursziele.

Nun etwas Ironie:
Um den 25. März nächsten Jahres ist die DTE bei 20,06 € wenn sich die DTE charttechnisch genauso weiterentwickelt, denn dann ist in etwa der gleiche Zeitraum vergangen wie vom 07.03. bis heute (Teko61-Kurszielaussagen). Kurz davor, so um den 15.03.23, wird die DTE aber sogar auf ca. 22,20 € stehen.
Ironie wieder off.

Alle Telkos haben einen riesen Vorteil gegenüber fast allen anderen Aktien-Investments. Telefoniert wird immer. Und wechseln werden die Wenigsten, gerade die die im DTE-Netz sind können sich zum Einen das eher finanziell leisten und werden zum Anderen keine Leistungseinschränkung haben wollen wenn sie wechseln. Ich denke eher dass die Tendenz dazu geht ein besseres Netz zu haben und dafür auf gewisses Datenvolumen zu verzichten (wer braucht schon 50 oder unbegrenzt GB?)

Mal sehn wie sich das alles so weiterentwickelt. Wir sind in vielerlei Hinsicht in einer extrem schwierigen Zeit. Ich hoffe für alle das Beste.

 

26.09.22 16:55

322 Postings, 740 Tage Teko61@lego

Wie Du schon selbst schreibst…mittelfristig und langfristig. Ich halte an meinen Kurszielen nach wie vor fest. Jetzt erstmal kurzfristig runter auf mein vorhin genanntes Kursziel.  

26.09.22 17:54
2

739 Postings, 4240 Tage nordlicht71Ah ok,

Teko ist wieder da und hält (wie gewohnt) an seinen Kurszielen fest, topp!
Damit liefert heute ein wichtiger (Kontra-)Indikator ein erstes Kaufsignal. Ist notiert ;-)  

26.09.22 20:33
1

3 Postings, 2558 Tage Tenniscoach67Telekom AG

Hey Leute, diese Aktie ist zum "traden" oder zur langfristigen Investition gedacht...einfach besser als Festgeld...wenn man aktuell bleibt...

Indikatoren beobachten...raus...rein...Dividenden mitnehmen... fertig...

Wenig Risiko!  

27.09.22 09:25

514 Postings, 3182 Tage nörglerNachkauf?

Bin am Ueberlegen ob ich Telekom Aktien nachkaufen oder T-Mobile US Aktien kaufen soll.
Gibt's hier im Forum schon Meinungen bzw. Erwartungen bezüglich der Telekom Dividende für naechstes Jahr bzw. die naechsten Jahre?
Für seriöse Antworten waere ich dankbar.  

27.09.22 10:09
1

42 Postings, 509 Tage Fisi@nörgler

Die geschätzte Dividende für die Jahre 2022-2024: 0,68 Euro, 0,75 Euro und 0,80 Euro
Ist aber je nach Analyst wahrscheinlich etwas unterschiedlich, aber erhöht wird sie ziemlich sicher ;-)

Wegen Nachkauf musst du dir selbst Gedanken machen, ob du lieber eine sichere Dividende mitnimmst oder auf gerade runtergeprügelte Aktien mit möglicherweise höherer Kurschance aber auch größerem Risiko setzt.
Kommt auch auf deinen Anlagehorizont drauf an.

Ich persönlich halte meine Telekom-Aktien schon seit Jahren, werde aber auch nicht nachkaufen, da ich noch ein paar andere Dividendentitel ins Depot legen will bzw. bereits gelegt habe.
Beispiele: MünchnerRück und Bayer. Letztere auch etwas mit Risiko behaftet, ich weiß.



 

02.10.22 12:25

322 Postings, 740 Tage Teko61Totenstille

…sagt ja keiner mehr was. Die 20€ sind doch totsicher. Mein Kursziel nach wie vor 12€(mittelfristig).  

02.10.22 13:13

115 Postings, 722 Tage ds80chLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.10.22 10:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

03.10.22 10:35
2

95 Postings, 369 Tage legoplay@Teko61

in meinem Beitrag 19011 habe ich aufgeschlüsselt wie sehr die DTE  den DAX in bestimmten Zeiträumen in der Kursentwicklung geschlagen hat.

Und selbst wenn man den Zeitraum vom 13.09. bis heute wo beide DAX und DTE auf Monatssicht den Spitzenstand hatten ist die DTE besser als der DAX performt (auch wenn BEIDE ins Minus gerauscht sind).

In diesem Zeitraum ist der DAX von 13.505 auf 11970 Punkte, also um 11,3% gefallen, während die DTE "nur" von 19,558 auf 17,51 fiel, also um nur 10,6%.

Dies ist auf den ersten Blick zwar nur ein kleiner Unterschied, aber aufgrund dessen dass die DTE ja den DAX die letzten 5 Jahre in der Performance deutlich geschlagen hat (wie ich eben in Beitrag 19011 verdeutlicht habe) ist dies bemerkenswert, denn normalerweise werden gerade in Krisenzeiten auch die gutlaufenden Atien von den Anlegern auf den Markt geschmissen.

Anscheinend sind aber viele so sehr überzeugt von der DTE daß hier nichts aussergewöhnliches bzg. Verkäufe zu erkennen ist.

Einen Punkt will ich noch ansprechen. Und dazu würde ich gerne euer aller Meinung hören.

Kann es sein daß die DTE auch deshalb relativ gut dasteht weil es eine gewisse Währungssicherheit gibt?

Zur Erläuterung:
Es gibt ja einige Firmen die von einem Hohen und andere die von einem niedrigen Dollarkurs profitieren. Hier gibt es in letzter Zeit deutliche Schwankungen und somit auch deutliche Unsicherheiten.

Die DTE erwirtschaftet über ihre ca. 48%ige Beteiligung bei TMUS aber auch einen Teil des Umsatzes und Gewinns in USD. Es ist also in meinen Augen auch eine gewisse Währungssicherheit gegeben. Oder liege ich da falsch?  

03.10.22 15:15

293 Postings, 576 Tage telefonertelekom und "währungssicherheit"

die telekom-mutter profitiert sicher mehr vom starken $ als das sie dadurch belastet ist.
vergessen sollte man aber auch nicht, dass es verbindlichkeiten der mutter in us-währung gibt. (anleihen)  

03.10.22 16:29
1

95 Postings, 369 Tage legoplaydessen bin ich mir bewusst...

.. genau das meine ich ja mit Währungssicherheit.

Während einige Firmen z. B. Probleme damit haben wenn der Dollarkurs hoch steht gleicht sich dies bei der DTE zumindest ein wenig aus  da ja das Geld in BEIDEN Währungen verdient wird.

D. h. dass SOWOHL der der Gewinn als auch die Schulden usw. in einem in etwa GLEICHBLEIBENDEM Mittelwert gesehen werden können und sich somit die Währungsschwankungen in etwa ausgleichen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
760 | 761 | 762 | 762  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben