Deutschland entdeckt Fortescue!

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 20.09.21 12:25
eröffnet am: 03.04.07 11:02 von: korted Anzahl Beiträge: 154
neuester Beitrag: 20.09.21 12:25 von: Mäxl Leser gesamt: 70402
davon Heute: 130
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

03.04.07 11:02
6

1234 Postings, 5643 Tage kortedDeutschland entdeckt Fortescue!

... na endlich haben mal ein paar diesen äußerst interessanten Wert entdeckt? Warum Interessant? Einfach mal selbst ein wenig informieren! Ich sag nur, die kommende No.4, und das will in diesem Sektor schon verdammt was heissen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
128 Postings ausgeblendet.

19.08.21 08:38

367 Postings, 958 Tage QwerleserAbsturz

Geht ja steil abwärts, mal schauen wo sich der Boden finden lässt.  

19.08.21 09:36

5 Postings, 109 Tage globaltraderNachkaufchance

Könnte man bald wieder kaufen. Ab 10,- Euro finde ich ein relativ sicherer Kauf. Ich bin investiert und würde bei 10,-  Euro
wieder zukaufen. Der nächste Kauf wäre ab 5,- Euro, was aber bei den Zahlen und der Dividende unwahrscheinlich ist.
 

23.08.21 13:41
1

2 Postings, 552 Tage MaexelchenChina drückt auf die Preise ...

Ich finde die Nachrichtenlage insg. sehr bedrückend. Ich beobachte Fortescue schon eine ganze Weile und war echt unschlüssig. Da ich auch parallel sehr auf erneuerbare Energie stehe, schien mir das wirklich als Top-Invest. Trotzdem habe ich erst zu lange gezögert, dann war mir der Einstiegspreis zu hoch ...

Aktuell bin ich froh, noch an der Seitenlinie zu stehen. Mit erneuerbarer Energie gibt´s zzt nichts zu gewinnen. Das laufenden Jahr hat meine Depot ordentlich geschüttelt.

Im Bereich Eisenerz sind die Aussichten echt düster - insb. für Firmen, deren größter Kunde / Abnehmer China heißt. D.h. also ausdrücklich auch für Fortescue.

Schon eine oberflächliche Netz-Analyse zeigt, dass China die Stahlproduktion aus Umweltgründen deutlich (lt. Artikeln im Netz 23%) drosseln will und daher viel weniger Rohstoff braucht.
Parallel dazu scheinen unsere asiatischen Freunde gerade eine unheilige Allianz mit den Taliban zu schmieden und sich da anzubiedern, wo unglaubliche Rohstoffvorkommen zu günstigen Preise abzustauben sind. Auch da deutet sich ein herber Auftragsverlust für Fortescue an. Das alles wird mit Sicherheit Auswirkungen auf die Kurzentwicklung und auch zukünftige Dividenden haben.

Insg. - nur meine Meinung, keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung - erstmal Finger weg und abwarten. 5 ? werden es wohl nicht mehr werden, aber Fortescue hat einen ziemlich drastischen Anstieg hingelegt und auch früher schon erhebliche Schwankungen gehabt. Ich könnte mir vorstellen, dass es im aktuellen Marktumfeld nochmal deutlich unter 10 ? sein werden. Ab da wird es für mich dann wieder spannend.

Greetz  

30.08.21 20:25

4536 Postings, 7622 Tage Nobody IIJemand was gehört?

Oder technische Reaktion auf den Kursverlauf der letzten Wochen.  
-----------
Gruß
Nobody II

31.08.21 11:28

96 Postings, 2419 Tage Sigi F.Nobody

31.08.21 16:36

898 Postings, 571 Tage LesantoDividende

https://www.fool.com.au/2021/08/30/...d-has-doubled-to-record-levels/

Wichtige Termine der Fortescue-Dividende

Fortescue hat den Ausschüttungsbetrag und die Zahlungstermine seiner Schlussdividende für das Geschäftsjahr 2021 mitgeteilt. Hier ist eine Zusammenfassung der wichtigen Daten, die Fortescue-Aktionäre kennen müssen.
Ex-Dividende-Datum

Das Ex-Dividende-Datum ist der 6. September 2021.

Zu diesem Zeitpunkt müssen Anleger Fortescue-Aktien erworben haben.

Wenn Sie Ihre Fortescue-Bestände vor dem Ex-Dividende-Datum verkaufen, erhalten Sie die anstehende Dividende nicht. Wenn Sie Ihre Aktien jedoch an oder nach diesem Datum verkaufen, erhalten Sie die Dividende trotzdem.
Aufnahmedatum

Der Stichtag für die letzte Dividende von Fortescue ist der 7. September 2021.

Dies ist das Datum, an dem das Unternehmen seine Aufzeichnungen überprüft, um zu sehen, welche Aktionäre in seinem Register eingetragen sind. Diejenigen, die zuvor Fortescue-Aktien gekauft haben, haben Anspruch auf die bevorstehende Dividende.
Zahlungsdatum

Der Zahlungstermin für die Dividende von Fortescue ist der 30. September 2021.

Zu diesem Zeitpunkt können die Aktionäre mit der endgültigen Dividende von 2,11 USD pro Aktie rechnen.  

31.08.21 21:26

4536 Postings, 7622 Tage Nobody II@sigi

Danke. Hier scheint das "News" von Ariva nicht so richtig zu klappen.  
-----------
Gruß
Nobody II

01.09.21 09:04

96 Postings, 2419 Tage Sigi F.Lesanto

da ist dir ein Schnitzer unterlaufen: 2,11 AUD nicht USD ;-)  

01.09.21 12:23

898 Postings, 571 Tage LesantoKorrekt Sigi

Danke für den Hinweis.
Auto Übersetzung ;-)
Umgerechnet ca 1,30 Euro.

Gruß Lesanto  

16.09.21 11:01

28 Postings, 203 Tage billmorWatchlist

Ich habe den Titel schon länger auf der Watchlist.
Wegen der Divrendite finde ich den Titel auch interessant um ihn längerfristig im Depot zu halten.

Hat jemand eine Erklärung für den aktuellen Kurzrutsch? Langsam wird es aber durchaus interessant einzusteigen, oder?  

16.09.21 18:23
1

791 Postings, 1780 Tage Nudossi73Mmmhh

Na man sollte wirklich noch warten.... Der Grund ist der schnelle Rückfall des Eisenerzpreis.
Und warum fällt dieser sehr schnell ....ganz einfach...China könnte kurz vor einem Finanziellen Kollaps stehen. Da es dort eine Immobilienfirma gibt die über 300 Milliarden Dollar Schulden hat und jetzt nicht mal mehr die Zinsen bezahlen kann....etliche Bauprojekte kommen zum stillstand...und daher braucht man dann auch kein Stahl etc. Wenn die Firma nicht vom Staat gerettet wird...wird das ausmaß sehr groß werden wie damals die Lehmanpleite in den USA.  

17.09.21 07:35

1506 Postings, 1431 Tage irgendwie@billmor

Minus 11%

Fortescue Metals Group Limited (ASX: FMG)

The Fortescue share price has fallen 11% to $15.33. This has been driven by a pull back in the iron ore price overnight and a broker note out of UBS this morning. In respect to the latter, the broker has downgraded the iron ore producer?s shares to a sell rating and cut the price target on them from $18.00 to $15.00. UBS made the move on the belief that iron ore prices will fall to US$70 to US$80 a tonne.  

17.09.21 07:47

95 Postings, 273 Tage AktienmafiaFast -9% in ASX

Schade dass es aktuell mit dem Eisenerzpreis und damit auch gleichzeitig für die FMG Aktie Bergab geht. Bin auch noch letzte Woche nach dem Kursrutsch bei knapp über 11 Euro eingestiegen weil das ja schon knapp 30% unter dem ATH war. Hätte mit der Kauforder noch ne knappe Woche warten können. Naja, bleibt wohl nichts anderes mehr übrig als Nachzukaufen und den Durchschnitt zu senken. Was glaubt/schätzt ihr, wie es jetzt kurz bis mittelfristig mit der Nachfrage nach Eisenerz weitergeht und der Kurs von FMG sich entwickeln wird? Sehen wir die 5€ oder weniger wieder oder eher nicht?  

17.09.21 07:55

5631 Postings, 5515 Tage brokersteveMir ging es genauso

Dachte gegen inflationsabsocherung Rohstoffe.

Ich gehe davon aus, dass eisenerzpreis wieder kräftig stiegen wird, sobald China wieder auf der Spur ist.
Das dürfte sehr bald der Fall sein.

Ich werde auch nachkaufen.

Wann kommt die Dividende? 30.9., wenn man die Aktie am 6.9. besessen hat, oder?  

17.09.21 07:56

5631 Postings, 5515 Tage brokersteveHab die Daten zur Dividende oben gelesen, sorry

17.09.21 07:58

1506 Postings, 1431 Tage irgendwieMan sollte

vielleicht wirklich den Ausgang von Evergrande in China abwarten. Könnte noch übel ausgehen wenn die Firma nicht vom Staat unterstützt wird. 300 MRD USD Schulden sind schon eine Hausnummer.  

17.09.21 17:17

367 Postings, 958 Tage QwerleserEvergrande

Kann durchaus sein, dass Evergrande die Geschichte nicht überlebt.
Für die chinesische Regierung könnte das Aussitzen allerdings zum Problem werden, da hier die kommunistische Partei mit involviert ist.
Bei Evergrande haben einige 100 000 bereits Häuser bezahlt, welche noch im Bau sind.

Da die KP Chinas sich quasi um alles kümmert würde das auf sie zurückfallen. Und die KP mag Unruhe überhaupt nicht.  In China greift der Staat immer wieder in die Wirtschaft ein und wenn etwas auf die KP zurückfallen könnte dann a.m.S. mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.

Ich gehe davon aus das Evergrande in den nächsten Tagen max. Wochen Insolvenz meldet.
Der Staat oder ein ihm nahestehendes Unternehmen wird in die Bresche springen und die Bauvorhaben vollenden.

In China herrscht in vielen der Städte immer noch Wohnungsmangel. Von daher wird der Bauboom sicher noch weiter gehen wenn Evergrande längst Geschichte ist.

 

19.09.21 18:49

539 Postings, 1808 Tage MäxlJa

das eigentliche Problem ist nicht die Insolvenz von Evergrande.
Auch nicht die offen stehende Rechnungen von Rio Tinto oder Fortescue Metal u.s.w. , die wohl nicht beglichen werden.
Es wäre eine Insolvenz a la Steinhoff oder Adler Mode u.s.w..
Das alles können Firmen abschreiben oder verschmerzen. Hätten mittelfristig nur begrenzte Auswirkungen auf den Kurs.
Das tatsächliche Problem sind die Anleihen , wo zu einem die Zinsen nicht mehr bedient werden und zum anderen das Papier auch nichts mehr wert ist.
Preisfrage : Wer hat solche Papiere im Depot und wenn ja , in welcher Höhe.
Zur Erinnerung : die Finanzkrise hat 2007 / 2008 auch ganz harmlos in Deutschland mit der IKB begonnen.
Schadstoffpapiere im Depot.
Der Rest der Geschichte dürfte allen bekannt sein.  

19.09.21 19:06

4536 Postings, 7622 Tage Nobody IIDer Staat wird eingreifen

Evergrande ist systemreleant. Und gerade China braucht die Wirtschaft und Evergrande ist genau in allen Branchen aktiv, welche Grundlage für den chinesischen Staat sind. Urbanisierung, privater Konsum,...  
-----------
Gruß
Nobody II

19.09.21 19:32

96 Postings, 2419 Tage Sigi F.Ich werde dann

auch mal langsam über ein Nackkauf denken. Bisher habe ich nur eine kleine Position zur Beimischung hatte aber bereits geplant diese aufzustocken. Nach dem Rückgang, da es vom Hoch doch schon ein gutes Stück runter gekommen ist. Geplant war so unter 10?. Jetzt  sind wir aber bereits mit sehr viel Dynamik darunter gefallen, daher werde ich noch mal warten ob es einen Boden findet und dann die Summe welche ich bereits investiert habe noch einmal zu investieren. Technisch wäre der  große Halt ca. 13,58/11,20/9,50 AUD ( 8,43/7,14/5,90 in Euro  ) plus minus etwas. Mal sehen wo der Boden kommt.

Evergrande ist auf alle Fälle ein nicht unerhebliches Risiko für alle Märkte wenn die Regierung nicht eingreift um den Fall etwas zuglätten. Ich gehe davon aus, dass die Regierung nicht alles übernehmen wird sie wollen ja etwas Luft aus der Blase bekommen . Mal gucken wie groß der Einschlag dann wird oder es nur bei einem kurzen Rumpeln bleibt.  

19.09.21 19:32

539 Postings, 1808 Tage MäxlJa

dein Wort in Gottes Ohr.
Ansonsten müsste man ggfs. mit einem Tsunami rechnen.
Ob und in wie fern China eingreift , bleibt abzuwarten.
Es werden spannende Tage.
Die chinesische Regierung hat sich bisher noch nicht geäußert.
Grüße zu Dir zurück und einen entspannten Sonntag  

20.09.21 10:00

28 Postings, 203 Tage billmorCrash

Evergrande zieht heute nahezu alle Werte gewaltig nach unten.
Was denkt ihr wie weit es hier runter gehen kann und wann ein guter Einstiegspunkt gegeben ist?
Ich fürchte es wird noch einige Prozente nach unten gehen, oder wie seht ihr das?    

20.09.21 10:32

367 Postings, 958 Tage QwerleserCrash?

Als Crash würde ich hier nichts bezeichnen, lediglich Fortescue ist die letzten Tagen stark abgerauscht.

Bei Fortescue besteht mit Sicherheit ein Zusammenhang mit Evergrande.

Der allgemeine Markt hat aber noch weitere Sorgen einige Beispiele:
Inflationsgefahr in USA und EU, drohende Engpässe bei Öl, siehe sinkende Reserven in USA und EU, selbiges bei Erdgas und das bei steigenden Öl und Erdgaspreisen, wobei Erdgas derzeit besonders stark steigt. Bedrohlich wird das ganze da der Winter naht und Leere Lager und steigende Kosten die Infaltion beschleunigen können. Manche munkeln sogar schon von Betriebsschließungen in Folge der Knappheit.

Brisanz erhält das ganze zusätzlich durch finanzielle Engpässe im US Haushalt, da soll die Schuldenobergrenze erweitert werden, die Republikaner sagen bislang nein. Das könnte in den Staaten erhebliche Probleme schaffen.

Hinzu kommen Enpässe bei Chips, welche die Produktionen rund um den Globus behindern.

Meiner Meinung nach könnte es der Anlass für eine, längst überfällige Korrektur an den Märkten sein.
Ob und wenn wie tief die Reise geht kann niemand seriös vorhersagen, kann auch sein alles löst sich irgendwie in Wohlgefallen auf.

Evergrande ist ein Problem für China, das die KP sicher ohne größere Probleme lösen könnte (Geld ist genug da), jedoch zeigt die KP derzeit gern der chinesischen Wirtschaft wo der Hammer hängt.
Da die KP aber gern Ruhe in der Bevölkerung haben möchte, gehe ich zumindest von schnellen Teillösungen in dem Komplex Evergrande aus.

Fazit nicht genaues weis man nicht, das macht die Börse so spannend.
In jedem Fall sollte jeder reichlich Cash haben um im Falle eines Crashs dann günstig nachlegen zu können!
Ob das bei Fortescue geschehen muss sollte jeder für sich selbst entscheiden, ich hätte da zunächst andere Favoriten.  

20.09.21 12:25

539 Postings, 1808 Tage MäxlQwerleser@

Sauber formuliert.
Man könnte noch : Bundestagswahlen , Covid 19 , Verschuldung einzelner Unternehmen von 1 zu 1 u.a. hinzufügen.
Ausreichend Zündstoff ist da vorhanden.
Und , Hand auf das Herz : Manche Aktien haben Höhen erreicht , die nur noch bedingt , wenn überhaupt , nachzuvollziehen sind.
China selbst wird eine Lösung finden.
Das wird sehr schnell und ohne Untersuchungsausschüsse geschehen.
Man wird sich sehr viel Mühe geben ,sein Gesicht nicht zu verlieren.
Wem die Lösung nicht passt, in China wohnt und dagegen aufschreit , dem droht staatlich betreutes Wohnen für mehrere Jahre.
Wie schnell und effizient das funktioniert , lässt sich in Hongkong wohlfeil beobachten.
Dort herrscht nun Ruhe.
Mehr wollte XI auch nicht erreichen.
Die Maxime lautet : Der Staat hat immer Recht , auch dann , wenn es Unrecht ist.
Was bleibt : Aktienkäufe zurückstellen , bis mehr Licht im Tunnel ist.
Es ist doch nicht unzumutbar , mal eine Zeit lang ohne Aktien im Depot zu leben.
Es sei hinzu gefügt : Divi gibt so oder so erst nächstes Jahr.
Bis dorthin  sind die Würfeln längst gefallen.
In diesem Sinne  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben