SMI 11'200 0.3%  SPI 14'467 0.2%  Dow 33'999 0.1%  DAX 13'570 -0.9%  Euro 0.9617 -0.3%  EStoxx50 3'744 -0.9%  Gold 1'750 -0.5%  Bitcoin 20'618 -7.2%  Dollar 0.9566 0.0%  Öl 94.5 -2.1% 

ITMPower

Seite 1 von 263
neuester Beitrag: 19.08.22 20:36
eröffnet am: 24.11.13 09:17 von: 228291027A Anzahl Beiträge: 6564
neuester Beitrag: 19.08.22 20:36 von: winhel Leser gesamt: 2085641
davon Heute: 1483
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
261 | 262 | 263 | 263  Weiter  

24.11.13 09:17
22

40 Postings, 3242 Tage 228291027AITMPower

Hallo,
ich denke, dass nicht nur Amerika und Kanada interessante Hydrogen-Future Unternehmen haben.
ITM Power halte ich für ein interessantes europäisches Beispiel dafür.

Was denk ich davon?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
261 | 262 | 263 | 263  Weiter  
6538 Postings ausgeblendet.

18.08.22 09:26

4623 Postings, 6365 Tage martin30smWas ist heute mit ITM los? 10% im Minus...

18.08.22 09:56
2

76 Postings, 910 Tage q132short-seller attacke heute?

@martin: mit Werten wie ITM ist man halt der Willkür völlig ausgeliefert, auch ohne news, vor allem, wenn short-seller u andere spekulanten Blut geleckt haben nach der gestrigen Verwirrung wg. Zins-Schritten in den USA (Veröffentlichung der FED-Protokolle).

Außerdem lastet natürlich die Inflation in GB über 10% u die folgenden Zinsanhebungen der britischen Zentralbank.  

18.08.22 09:58
2

76 Postings, 910 Tage q132Gewinn-Mitnahmen

...dazu kommt, dass einige die letzten Wochen sehr gute Gewinne hatten, wenn sie unten einstiegen, die will man sicher teilweise sichern.  

18.08.22 10:12
2

1079 Postings, 3578 Tage winhelITm - Goldman Sachs

Das übliche Spiel, da kommt heute einer mit Goldman Sachs` Studie, die vom 23.6. anlässlich der vorläufigen Zahlen veröffentlicht wurde.

"""""""""23.06.2022 11:08:38
Drucken

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für ITM Power nach Zahlen von 370 auf 230 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analystin Zoe Clarke schraubte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie die kurz- und mittelfristigen Umsatzprognosen für den Hersteller von Wasserstoff-Energieanlagen herunter. Die Zahl der ausgelieferten Anlagen dürfte geringer ausfallen und es gebe Risiken bei der Umsetzung von Projekten, diese könnten sich verzögern./bek/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.06.2022 / 17:33 / BST
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...al-1031545317"""""


"""""""""""""""""Goldman Sachs passe de neutre à vendre en visant 220 GBp.
https://www.zonebourse.com/actualite-bourse/...lanbia--41347938/"""""

Einfach ignorieren, es hat sich nichts bei ITM verändert, es ist das übliche Spiel, das auch wohl noch wieder am Tag der Veröffentlichung der offiziellen Zahlen gespielt wird.



 

18.08.22 10:41
3

2440 Postings, 5194 Tage zakdirosaWer kommt mit der Goldman Sachs

Studie heute daher?
Macht zeitlich überhaupt keinen Sinn!?  

18.08.22 12:32

4623 Postings, 6365 Tage martin30smDer Handel heute ist aber schon sehr rege....

18.08.22 12:47

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM

So läuft die Börse. Es hat sich zwar gegenüber gestern nichts bei ITM geändert, aber gewisse Elemente haben es einfach, den Kurs nach unten zu manipulieren, um davon Profit zu schaffen.

Der erste Kurs heute in London:

Open / Last close
225.00 / 242.20

18.08.22 08:05:32 225.00 GBX 34,273 77,114.25 UT P - AIMX

Da wurden SL abgefischt ( 34.273 Stücke) , der Kurs stand 17 GBPence im Keller, Kleinanleger kriegen Muffe, sind der Meinung, bei ITM läuft etwas schief, und schon geht der Kurs in den Keller, obwohl die Zahlen und die Herabstufung schon seit einigen Wochen bekannt sind.
 

18.08.22 12:56
3

2890 Postings, 5580 Tage borntofly@winhel

...das ist vergebene Liebesmüh. Das wird sich nicht mehr ändern. Sobald eine(r) ein Handy bedienen und ein Konto anlegen kann, wird gezockt... in der Hoffnung, dass....
Das muss aber jeder selbst für sich wissen. Leid tut es mir schon um diese "Umverteilung" die durch die derzeitig allgemein herrschende Angst- und Panikstimmung noch ausgeprägter ist als wir es noch vor ein paar Jahren gewohnt waren.  

18.08.22 13:41
1

54 Postings, 4537 Tage NachtjägerDie Deutschen

haben sich doch eh zu einem Panikvolk entwickelt und das wird von großen Hedgefonds gnadenlos ausgenutzt. Ich habe heute nachgekauft.  

18.08.22 14:15

2143 Postings, 1594 Tage crossoveroneDas selbe Spiel

hat GS letztens bei evo auch so abgezogen, völlig irre!
So machen die Kohle und fischen ab.
Natürlich alles legal, weil unserer Staat ja mit verdient bzw.
genau genommen - mit abzockt!  

18.08.22 14:20
1

89 Postings, 212 Tage gornikUnd ich steige erstmal ein.

18.08.22 16:31
3

1079 Postings, 3578 Tage winhel@ borntofly

Du hast vollkommen recht. Diese Art von Umverteilung habe ich aber auch schon zu Zeiten des "Neuen Markt" feststellen müssen. Da bin ich als Neuling und damit als Möchtegernbörsianer kräftig zur Kasse gebeten worden. Erst als mir die ANALysten wurscht waren, mich selber ausgibig mit "meinen" Aktien beschäftigt habe, lief es dann ganz gut. Ich kann nicht klagen, bin seinerzeit nach ausführlichen Recherchen zu 31 Cent in ITM eingestiegen, weil ich von dem Wert überzeugt war. Und ich bin nach wie vor von ITM überzeugt, was sie machen ist nachvollziehbar, verständlich, überschaubar und vor allen Dingen glaubhaft betreff der Kommunikation seitens ITM.

Ich gehe auf die 80 zu, brauche das investierte Geld nicht, soll meinen Kindern und Enkelkindern eine Stütze für die Zukunft sein.
Vielleicht kann ich aber auch dem ein oder anderen hier im Forum durch meine bescheidene Meinung unterstützen.

Ich versuche in den Foren betreff Wasserstoff, speziell ITM betreffend, so viel wie möglich mit dem Hinweis rein zu stellen, sich mit "ihren" Werten UND DER KONKURRENZ ausgiebig zu beschäftigen. Erst beim Vergleichen der einzelnen Werte sieht man die Vor- und Nachteile.


 

18.08.22 17:09

76 Postings, 910 Tage q132viele h2-werte heute gepeinigt...

Ich sehe, dass heute schon ziemlich viele h2-werte schikaniert werden, wohl am meisten die aus Europa.
...
Kann es sein, dass es da irgendeine "unsichtbare Hand" solche Werte sozusagen, sektorenweise, zu eigenen Gunsten bewegt?
Das passiert immer wieder, mal mit solar-Werten, dann weider E-Autos usw.  

18.08.22 18:11

1079 Postings, 3578 Tage winhel@Q132

Das wirst du immer wieder feststellen, dass es sektorweise hoch oder runter geht. Als Nel den 200 MW-Auftrag meldete, gingen fast alle Wasserstoffwerte nach oben. Bei negativen Nachrichten dementsprechend nach unten. Die Unsicherheiten sind noch zu groß, welcher Wert in den nächsten Monaten/Jahren wirklich die Kurve kriegt. Zur Zeit sitzen wir alle noch im selben Boot.  

18.08.22 20:32

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM - Linde

Ihr solltet auch Linde im Auge haben, die mit 100 Miliionen Aktien an ITM beteiligt sind. In einem JV -fifty/fifty- haben ITM und Linde die ITM-Lind-Electrolysis-GmbH mit Sitz in Dresden gegründet. https://www.itm-linde.com/products
Das seht ihr die 5 MW-Stacks von ITM, die für Anlagen im 3-stelligen MW-Bereich.
ITM hält sich in der Kommunikation bei gemeinsamen Großprojekten zurück. Erst wenn die Verträge unterschrieben worden sind, wird Vollzug
gemeldet.

Ein Beispiel/Auszüge:

"""""""""""""RWE erhält Förderzusage für 14 Megawatt Elektrolyse-Testanlage in Lingen – Baustart für Juni geplant

Die Pilot-Elektrolyse wird zunächst eine Kapazität von 14 Megawatt (MW) haben und damit direkt zu den größten Anlagen ihrer Art in Deutschland gehören. RWE will in der Versuchsanlage zwei Elektrolyse-Technologien unter industriellen Bedingungen erproben: Der Dresdner Hersteller Sunfire installiert für RWE einen Druck-Alkali-Elektrolyseur mit einer Kapazität von 10 MW. Parallel dazu errichtet Linde, das weltweit führende Industriegase- und Engineering-Unternehmen, einen 4-MW-Protonen-Austausch-Membran-Elektrolyseur (PEM). RWE wird Eigentümer und Betreiber der gesamten Anlage in Lingen sein.
https://www.rwe.com/presse/rwe-generation/...stanlage-in-lingen""""""



"""""""""""""RWE arbeitet mit Linde an der Entwicklung einer 200 Megawatt-Elektrolyseanlage in Lingen

Im Rahmen ihrer Strategie „Growing Green“ hat RWE im November angekündigt, bis 2030 mindestens 2 Gigawatt (GW) Elektrolyse-Kapazität für die Erzeugung von grünem Wasserstoff zu errichten. Mit der Vorauswahl des technischen Anbieters für zwei 100 MW-Elektrolyseanlagen in Lingen geht RWE nun einen wichtigen Schritt in diese Richtung: RWE hat mit Linde, dem weltweit führenden Industriegase- und Anlagenbauunternehmen, eine Vereinbarung über die Genehmigungsplanung für das Vorhaben unterzeichnet.

Die geplante 200-MW-Anlage ist Teil von RWEs Bestrebungen, im Rahmen des Projekts GET H2 bis 2026 einen 300-MW-Elektrolyseur am Standort Lingen zu errichten. Das Unternehmen plant, die Gesamtkapazität in Lingen bis 2030 auf bis zu 2 GW zu erhöhen.

In der ersten Projektphase soll die geplante Anlage aus zwei 100-MW-Protonen-Austauschmembran-Elektrolyseuren (PEM) bestehen, die unter Einsatz von Offshore-Windstrom aus der Nordsee grünen Wasserstoff erzeugen. Es wird erwartet, dass der in Lingen produzierte grüne Wasserstoff helfen wird, den Ausstoß von Kohlendioxid in signifikantem Umfang zu vermeiden. Der erste 100-MW-Elektrolyseur soll 2024, der zweite bis Mitte 2025 in Betrieb gehen, sofern die öffentlichen Mittel im Rahmen des IPCEI-Mechanismus rechtzeitig bewilligt werden.
https://www.rwe.com/presse/rwe-generation/...anlage-in-lingen""""""""

Wie gesagt, ITM hält sich zurück, macht keine vollmundigen Ankündigungen über ungelegt Eier. Sie wissen aber mit Sicherheit, warum sie nach der 1. bis 2024 Nr. 2 und Nr. 3 bauen wollen.

Oder hier BASF - Linde:
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...mit-linde-20245387.html

Auch hier:

EnBW und Linde schließen sich einer Gruppe von 40 Unternehmen für den riesigen Plan für grünen Offshore-Wasserstoff AquaVentus an

Das Konsortium, dem auch Siemens Gamesa und RWE angehören, plant, bis zu 10 GW Wind auf See zu nutzen, um 1 Mio. Tonnen Wasserstoff pro Jahr zu produzieren
https://www-rechargenews-com.translate.goog/..._x_tr_pto=sc""""""""""

Auch Siemens Gamesa ist dabei!

Da erinnern uns:

"""""""""""11.01.21  Erneuerbare Energie, Meldungen
Orsted und Siemens Gamesa: Wasserstoff direkt aus der Windturbine

Der Energiekonzern Ørsted und der Windturbinenbauer Siemens Gamesa wollen mit ihren Partnern im sogenannten OYSTER-Projekt grünen Wasserstoff direkt in den Turbinen von Offshore-Windrädern herstellen. Von der Gemeinsamen Technologieinitiative für Brennstoffzellen und Wasserstoff (Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking, FCH 2 JU) der Europäischen Kommission erhält OYSTER dafür nun eine Förderung in Höhe von 5 Millionen Euro.

Zum OYSTER-Projekt gehören neben Orsted und Siemens Gamesa noch ITM Power, die Anlagen zur Herstellung von Wasserstoff, sogenannte Elektrolyseure, bauen, sowie das Beratungsunternehmen Element Energy. Das Projekt will die Machbarkeit und das Potenzial der direkten Kombination eines Windturbinen- und Elektrolyseursystems für den Betrieb in Meeresumgebungen (Offshore) mit anschließendem Transport des grünen Wasserstoffs an Land untersuchen.
Das Projekt soll im Jahr 2021 beginnen und bis Ende 2024 laufen. ITM Power ist für die Entwicklung des Elektrolyseursystems und die Elektrolyseurversuche verantwortlich, während Ørsted die Analyse des Offshore-Einsatzes und die Machbarkeitsstudie für zukünftige physische Offshore-Elektrolyseureinsätze leiten und ITM Power bei der Konstruktion des Elektrolyseursystems für die Marinisierung und die Tests unterstützen wird. Siemens Gamesa Renewable Energy und Element Energy stellen technisches und projektbezogenes Fachwissen zur Verfügung.
https://www.ecoreporter.de/artikel/...ng-von-gr%C3%BCnem-wasserstoff/

Lesen, lesen, lesen!!




 

19.08.22 09:27

2440 Postings, 5194 Tage zakdirosaITM geht weiter

gen Süden in London. Offensichtlich sind Winhel's Argumente dort nicht gelesen worden, respektive man hat die Inhalte vergessen oder ignoriert.
Ich bin gespannt wann der Boden gefunden ist und ein Turnaround beginnt.  

19.08.22 09:29

2440 Postings, 5194 Tage zakdirosaKaum geschrieben

dreht der Kurs leicht gen Norden  

19.08.22 11:49

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM - Linde - Snam

Das spricht für sich, und wie gesagt, Linde ist mit 100 Millionen Aktien an ITM beteiligt und Snam mit 20 Millionen GBP ( ca. 12 Millionen Aktien) als bevorzugter Lieferant von 100 MW Elektrolyse):

""""""""""""Beeidruckender Status Quo: Linde ist derzeit Marktführer – weltweit

Kommt zur bisherigen Wasserstoffleistungsbilanz Lindes hinzu: Grösste Produktionskapazität und Verteilsystem für verflüssigten Wasserstoff. Grösste Lagerstätte für Wasserstoff weltweit verbunden mit einem über 1.000 KM langen Pipelinenetz. Über 200 installierte Wasserstofftankstellen. Über 80 Elektrolyseanlagen installiert weltweit. Grösste Elektrolyseanlage für green hydrogen weltweit in **Leuna** (von ITM/winhel) – Baubeginn im Januar diesen Jahres erfolgt.  Und:Snam Kooperation: 42.000 KM Pipeline Netz mit Linde’s H2-Expertise kombiniert.

** Dazu: Technologieführer (nach eigenen Aussagen) in der Elektrolysetechnik durch das  ITM Joint Venture: ITM Linde Electrolysis GmbH.**

Starke Konkurrenz für Nel, Bloom Energy und Plug Power,

die auch mit dem Verkauf von Elektrolyseanlagen auf dem Markt ihren Anteil sichern wollen. Und  hier versuchen müssen mit der Finanzkraft einer Linde mitzuhalten. Linde kann seine Strategien umsetzen, ohne sich Gedanken über die Finanzierung eventueller Anlaufverluste zu machen. Während Plug Power, Nel und die anderen auf einen funktionierenden Kapitalmarkt angewiesen sind, hat Linde das Geld bereits. So aber auch Plug Power, die kürzlich Rekord-Mässige knapp 2,5 Mrd USD “reinholten”.
https://www.nebenwerte-magazin.com/...nner-fuer-die-norweger/""""""""

Snam:
Das Unternehmen mit Firmensitz in San Donato Milanese wurde 1941 durch die vier im Gasgeschäft tätigen Firmen Ente Nazionale Metano, Agip, Regie Terme di Salsomaggiore und Società Anonima Utilizzazione e Ricerca Gas Idrocarburati (Surgi) als Gemeinschaftsunternehmen gegründet und später in die 1953 gegründete Eni integriert.[4]

Im Zuge der Liberalisierung des Gasmarktes, welche die Trennung zwischen Förderung/Handel einerseits und dem Transport andererseits vorschreibt, wurden die Aktivitäten 2001 unter dem Namen Snam Rete Gas als eigene Gesellschaft innerhalb des Eni-Konzerns neu organisiert und an die Börse gebracht. Die Aktienmehrheit verblieb dabei bei Eni. Snam Rete Gas wurde später in Snam umbenannt.[4]

Im Dezember 2014 wurden 89 % der Anteile der Trans Austria Gasleitung übernommen.[6]

Im Dezember 2015 übernahm die Snam den 20 %-Anteil an der Trans-Adriatischen Pipeline AG von der norwegischen Statoil.[7]

Im Dezember 2016 wurde der Verkauf von 49 % der Gas Connect Austria an ein Konsortium bestehend aus Allianz Capital Partners und Snam abgeschlossen.

Ein europäisches Konsortium bestehend aus Snam (60 %), Enagás (20 %, Spanien) and Fluxys (20 %; Belgien) erwarb am 20. Juli 2018 eine Mehrheit (66 %) an DESFA, dem griechischen Erdgas-Fernleitungsbetreiber einschließlich dem Revithoussa LNG Terminal.[8] / Wikipedia


 

19.08.22 12:22

1079 Postings, 3578 Tage winhelPEM-Anlage ITM-Linde

Solche Aufträge werden überhaupt nicht wahrgenommen, während andere "Weltmarktführer" fast täglich von den ANALysten gepusht werden:


""""""""""""AGR und Linde Engineering arbeiten an einem zukunftsorientierten Projekt für grünen Wasserstoff zusammen

Herten und Pullach, Deutschland, 08.04.2021 – Linde Engineering hat den Zuschlag für die Planung und den Bau einer integrierten Wasserstoff-Tankstelle und Elektrolyseanlage für AGR in Herten, Deutschland, erhalten.

Das Projekt Wasserstoff-Produktion mit Hochleistungstankstelle (H2TP) wird im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie mit bis zu 6,2 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.

Das Projekt umfasst Protonenaustauschmembran-Elektrolyseure (PEM), Kompressoren, Lagertanks und eine Hochleistungstankstelle. Der Vertrag enthält auch Bestimmungen für Linde Engineering zur Bereitstellung von Wartung und Service. Die Elektrolyseure werden jährlich etwa 440.000 kg Wasserstoff erzeugen.
https://www.agr.de/...ojekt-fuer-gruenen-wasserstoff-zusammen/#""""""

Auch da könnte was kommen, 15000 t pro Jahr (Leuna 24 MW = 3200 t pro Jahr)!!!:

""""""""""02.04.21  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten, Meldungen
Wacker Chemie und Linde: Kooperation für grünen Wasserstoff

Der deutsche Spezialchemiehersteller Wacker Chemie und der Gasekonzern Linde planen ein gemeinsames Projekt für die Herstellung von grünem Wasserstoff und erneuerbarem Methanol. Ein Förderantrag bei der Europäischen Union kommt nun in die nächste Auswahlrunde.

Der Förderantrag sieht vor, dass Wacker an seinem Standort Burghausen gemeinsam mit Linde eine Elektrolyseanlage mit einer Leistung von 20 Megawatt errichtet, in der aus Wasser mit erneuerbarem Strom Wasserstoff produziert wird. Ein weiterer Baustein des Projekts ist eine Syntheseanlage, in der grüner Wasserstoff mit Kohlendioxid aus bestehenden Produktionsprozessen zu erneuerbarem Methanol weiterverarbeitet wird. Die Kapazität dieser Anlage soll bei 15.000 Tonnen pro Jahr liegen.
https://www.ecoreporter.de/artikel/...C3%BCnen-wasserstoff/""""""""""

Die Kurskapriolen interessieren mich zur Zeit überhaupt nicht. In den nächsten 1,2,3 Jahren sieht es ganz anders aus.
 

19.08.22 12:40

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM

Auch das sollte man weiterhin verfolgen:

Erste Wasserstofftankstelle für Passagierzüge entsteht in Bremervörde

Erstellt: 30.07.2020Aktualisiert: 30.07.2020, 15:10 Uhr

Bremervörde - Es ist nun fast zwei Jahre her, dass die Zukunft in Bremervörde begonnen hat. Am 16. September 2018 war die Premierenfahrt der ersten beiden Wasserstoff-betriebenen Züge im Fahrgastbetrieb weltweit. Gäste aus der Region und aus aller Welt sind damals in den Nordkreis gekommen, um mit als Erste mit einem Wasserstoffzug zu fahren. Seitdem pendeln sie für die EVB zwischen Cuxhaven und Buxtehude.

Man kann sagen: Bremervörde als Sitz des Verkehrsunternehmens hat es damit international zu einer gewissen Bekanntschaft gebracht. Nicht nur bei der Jungfernfahrt, wie kreiszeitung.de berichtete, aus der ganzen Welt kommen Menschen, um sich dieses Projekt anzusehen – in vergangenen Jahr zum Beispiel der japanische Umweltminister. Und ab September, dann genau zwei Jahre später, entsteht die nächste Weltneuheit in Bremervörde: Eine Wasserstofftankstelle für Passagierzüge.

********Erweiterungsflächen an der Tankstelle ermöglichten eine spätere Wasserstofferzeugung vor Ort mittels Elektrolyse und regenerativ erzeugtem Strom.********

https://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/...270.html""""""""""""

 

19.08.22 16:50

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM - Linde

Linde, Home:

""""""""""MIT ELEKTROLYSE GRÜNEN WASSERSTOFF HERSTELLEN

Auf dem Weg zu einer saubereren, grüneren Zukunft

Eine der gebräuchlichsten Methoden zur Herstellung von grünem Wasserstoff ist die Elektrolyse von Wasser. Dabei wird (erneuerbare) Energie von einem Elektrolyseur genutzt, um Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten. Elektrolyseure können klein bis groß sein und für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, z. B. zur Speicherung und Pufferung erneuerbarer Energien oder zur Erzeugung von Wasserstoff für Industrierohstoffe. Derzeit sind die wichtigsten Elektrolysetechnologien alkalisch und PEM (Proton Exchange Membrane).

Durch unser Joint Venture *****ITM Linde Electrolysis (ILE)******** sind wir einer der weltweit führenden Anbieter von PEM-Elektrolyseur-Technologien, was bedeutet, dass sich unsere Kunden auf uns für ganzheitliche, integrierte grüne H2-Lösungen verlassen können.
https://www.lindehydrogen.com/technology/...-for-green-hydrogen""""""

Linde hat früher Wasserstoff durch Dampfreformierung hergestellt (mittels Gas), Linde vertreibt heute die PEM-Elektrolyseure von ITM, und zwar Linde-Präxair in den USA, BOC-Linde im Commonwealth und Linde im Rest der Welt.

Ein ITM 1-MW-Elektrolyseur in Holland für Gasunie:
https://www.youtube.com/watch?v=MjkD1raVv-M    

19.08.22 17:52

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM

Aus dem Forum https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...nstoffzelle#newPosting


Bislang für das Geschäftsjahr 2023 (bis Ende April 2023), 11 Mio Leuna, nehmen wir an auch 11 Mio Yara, ca. 2 bis 3 Mio RWE, und dann die Auszeichnung von 9,3 Mio GBP, dann sind wir bei ca. 33 Mio GBP = fast 40 Mio Euro:

"""""""""""Verschiebung der 24-MW-Lieferung fertiger Produkte in Leuna und damit Umsatzrealisierung von etwa 11 Mio. £ in das Geschäftsjahr 23

Der Verkauf eines 24-MW-Elektrolyseurs an Linde Engineering, der an einem von Yara Norge AS („Yara“) betriebenen Standort in Herøya außerhalb von Porsgrunn installiert werden soll. Die Elektrolyseurausrüstung, die zur Herstellung von grünem Ammoniak verwendet wird, wird im Geschäftsjahr 23 als Umsatz ausgewiesen

Auszeichnung in Höhe von 9,3 Mio. £ für Gigatest vom Department for Business, Energy and Industrial Strategy (BEIS) im Rahmen seines Net Zero Innovation Portfolio Low Carbon Hydrogen Supply 2 Competition, um die kommerzielle Entwicklung der 5-MW-Gigastack-Plattform von ITM Power und ihre Herstellung zu beschleunigen

4MW-Anlage an RWE in Lingen verkauft
https://itm-power.com/news/trading-and-corporate-update""""""""""""
 

19.08.22 19:39

1079 Postings, 3578 Tage winhelITM - Linde

Das ist mir neu/ Auszüge!!:look:

""""""""""""""Infraserv Höchst und Partner planen Wasserstoff-Infrastruktur für Stadt Fulda
Wasserstoff-Versorgung für 1000 Brennstoffzellenfahrzeuge in Osthessen
von Ilse Romahn
(27.11.2020)

Die Entwicklung der Region Osthessen als Wasserstoffregion wird im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie mit insgesamt 300.000 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich umgesetzt. Aktuell läuft die Konzeptionsphase des Projekts: Das Konzept zur Wasserstofferzeugung, inklusive Verteilungs- und Tankstellen-Infrastruktur übernimmt der Standortbetreiber des Industrieparks Höchst und Industriedienstleister Infraserv Höchst in Zusammenarbeit mit seinen hessischen ******Partnern Linde GmbH, ITM Power GmbH und ABO Wind AG*********.

Infraserv Höchst wird zusammen mit den *********Projektpartnern Linde, ITM Power und ABO Wind******* darlegen, welche relevanten Kosten entlang der Wertschöpfungskette – von der Wasserstoff-Erzeugung, über dessen Speicherung und Verteilung bis hin zur Tankstelle – entstehen.

Zukunftsorientierte Logistik für die Region
„Die Region Fulda ist ein Logistikdrehkreuz und wir freuen uns, die Region und das Land Hessen auf dem Weg zu einer grünen Logistik zu begleiten“, betont Johanna Lesk. „Zusammen mit unseren Partnern bringen wir unsere langjährige Wasserstoff-Expertise für Planung, Errichtung und Betrieb in den Bereichen Erneuerbare Energien, Erzeugung, Verteilung und Tankstellentechnik ein.“ Das Infraserv-Team ist zuversichtlich, die Stadt Fulda mit einem fundierten Konzept bei der Umsetzung des Wasserstoffprojekts unterstützen zu können. „HYWHEELS hat einen großen Stellenwert für ganz Hessen und ist ein wichtiger Schritt hin zu zukunftsorientierter Logistik“, erklärt Dr. Sirko Ogriseck. „Gemeinsam werden wir einen wichtigen Beitrag zu dessen erfolgreicher Umsetzung leisten.“

https://www.frankfurt-live.com/infraserv-h-oumlchst-und-part…""""""""

 

19.08.22 19:58

1079 Postings, 3578 Tage winhelZu Fulda

Zu Fulda, es geht vielleicht bald los, Artikel vom 23.03.2022:

Auszug:

""""""""""""Der ersten beiden Punkte – grüner Wasserstoff und Tankstelleninfrastruktur – sind zumindest planerisch abgearbeitet. Mit dem jüngsten Fördermittelaufruf wurden gleich vier Förderanträge aus der Region Fulda gestellt. Mit den Projekten können mehr als ************500 Tonnen grüner Wasserstoff******* erzeugt und an drei Tankstellen täglich zusammen 30 bis 50 Tankvorgänge für Wasserstoff-Lkws angeboten werden – vorausgesetzt, die Förderanträge, alle mit einem gemeinsamen Mantel des H2-Clusters Region Fulda versehen wurden, werden auch genehmigt.
https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2022/mae…""""""""""""  

19.08.22 20:36

1079 Postings, 3578 Tage winhel12 MW Auftrag

Da war noch was, hätte ich fast vergessen, das sind auch noch mal ca. 5 bis 7 Mio Euro/ ITM Home:

"""""""""15. November 2021

ITM Power plc
(„ITM“, „ITM Power“, die „Gruppe“ oder das „Unternehmen“)
12 MW Elektrolyseur Verkauf

ITM Power (AIM: ITM), das Unternehmen für Energiespeicherung und saubere Brennstoffe, freut sich bekannt zu geben, dass es einen Vertrag über die Lieferung von 12 MW Elektrolyseausrüstung unterzeichnet hat, die 2022 eingesetzt und im Geschäftsjahr 2022/23 anerkannt wird. Der Kunde und der Standort bleiben aufgrund kommerzieller Empfindlichkeiten vertraulich. Dieses Projekt wurde bereits in den Auftragsbestand aufgenommen (in Verhandlung) und bewegt sich nun in laufende Arbeiten.
https://www.londonstockexchange.com/news-article/ITM/12mw-el…""""""""""  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
261 | 262 | 263 | 263  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben