Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 978 von 982
neuester Beitrag: 17.07.24 19:33
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 24543
neuester Beitrag: 17.07.24 19:33 von: Bilderberg Leser gesamt: 7478995
davon Heute: 1301
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 976 | 977 |
| 979 | 980 | ... | 982  Weiter  

12.06.24 19:20

737 Postings, 2700 Tage 123funJa, aber das sind alles Traumschlösser,

Fakt ist, der Kurs hat immer Recht, es geht los mit Zöllen auf Autos, was kommt als nächstes?

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/...e-e-autos-china-100.html

Nur noch eine Frage der Zeit, bis es bei Solar soweit ist!

Allen viel Fun  

12.06.24 20:23

62 Postings, 160 Tage Beegees01Der 123fun Plauderer is wieder da

Der redet mit immer die selbe Kacke, sorry, kann der seinen doofen Kommentar nicht seiner Großmutter erzählen, vermutlich hört die auch nicht mehr zu  

12.06.24 20:24

62 Postings, 160 Tage Beegees01Korrektur

Der redet nur immer ……  

12.06.24 20:36

737 Postings, 2700 Tage 123funMensch bla, bla, wie gehts?

kannst wie immer nur beleidigen, noch nie einen sinnvollen Beitrag geschrieben, und hoffentlich immer noch mit 200000 in den MIESEN!!!
Wo bleiben deine 100?
Was bist du für ein Kasperle, alle lachen hier über deine Kursziele.

Mich freuts, denn Dummheit wird bestraft.

Allen viel Glück  

13.06.24 07:45
1

5664 Postings, 1038 Tage isostar100man scheint ja

man scheint ja doch reichlich geld zu verdienen. sponsoring von manchester city ist sicher nicht gerade günstig.

https://www.it-times.de/news/...-fussballclub-manchester-city-160914/  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-06-13_at_07-44-....png (verkleinert auf 44%) vergrößern
screenshot_2024-06-13_at_07-44-....png

13.06.24 07:53
1

5664 Postings, 1038 Tage isostar100nachzügler

der kurs der chinesischen tochter (wenn man das so nennen kann) liegt deutlich über jahresbeginnkurs. unsere westlichen aktien haben deutlichen nachholbedarf.

kurs jinko solar:
https://finance.yahoo.com/quote/688223.SS/  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-06-13_at_07-49-....png (verkleinert auf 25%) vergrößern
screenshot_2024-06-13_at_07-49-....png

14.06.24 06:12

954 Postings, 2352 Tage Thomas TronsbergDas dürfte an der hohen Freefloatquote liegen ...

Jinko ist fest in der Hand institutioneller Anleger und die agieren marktaktiv.  

14.06.24 16:17
1

62 Postings, 160 Tage Beegees01Amerikas Heuschrecken schlagen wieder zu

Schauen wir doch mal, er da gewinnt - die werden sich noch eine blutige Nase holen  

14.06.24 16:35

4366 Postings, 3947 Tage Bilderbergwas für ein Gemetzel

aber gut für diejenigen welche langfristig planen, meine Meinung.
Bin gerade am sondieren durch Verkauf von US Werten hier noch aufzustocken.
Nur leider gibt es gerade so viele interessante Werte und das Geld ist endlich.  

14.06.24 18:28

789 Postings, 680 Tage portnoifaellt wie

14.06.24 19:27

5664 Postings, 1038 Tage isostar100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.06.24 14:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

17.06.24 13:16
1

4366 Postings, 3947 Tage BilderbergJinko , Nibe und Evotec

in meinen Augen derzeit die aussichtsreichsten Kandidaten für eine Gegenbewegung . Kein Stück aus der Hand, meine Meinung.  

18.06.24 08:27

4366 Postings, 3947 Tage BilderbergDie Nr eins wird überleben

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Ungeachtet des anhaltenden Solarbooms sind die Aussichten für ein Überleben der Solarmodulproduktion in Europa düster. Notwendig für die von der EU gewünschte Wiederbelebung der heimischen Produktion wären ein konkreter Plan und industriepolitische Unterstützung mit besseren Rahmenbedingungen, argumentieren Industrievertreter und Fachleute. "Zum aktuellen Zeitpunkt ist hier ein wirtschaftlicher Betrieb einer Modulproduktion aufgrund der aktuellen Preissituation und der Überkapazitäten aus China nicht möglich", heißt es beim Dresdner Unternehmen Solarwatt, das seine deutsche Fertigung in diesem Sommer schließt. "Wenn nicht schnell etwas passiert, wird es also schon sehr bald keine europäischen Modulproduktionen mehr geben."  

19.06.24 10:39

1364 Postings, 1512 Tage Leo58...

Fast alle China Solaris Trina, Longi,Tongwei mittlerweile auf 52 Wochen
Tiefs.
Mal schauen ob die 20€ dennoch halten.  

20.06.24 06:56

954 Postings, 2352 Tage Thomas TronsbergMan darf gespannt sein

Solar ist an den Börsen out und ich finde spannend wie BYD läuft. Die wachsen ähnlich stark, stehen in hartem Wettbewerb und haben auch mit Zöllen zu kämpfen. Aber die Aktie läuft ..  

20.06.24 11:13

1364 Postings, 1512 Tage Leo58@

Ich denke, wir testen noch einmal das Jahrestief bei knapp 20 €.
Da die Nachfrage laut Bernreuther Research und anderen Medien ab der zweiten jahreshälfte steigen wird, könnte jetzt eine gute Gelegenheit sein einzusteigen, natürlich auch in Abhängigkeit davon ob die Modulpreise wirklich den Tiefststand gesehen haben. Aber und das ist das Risiko, wir sehen heute die China Solaris in Shanghai mit 52 Wochentiefs, d.h. noch keine Entspannung  

20.06.24 12:52

954 Postings, 2352 Tage Thomas TronsbergSolaries

Das liegt vor allem an den schlechten Zahlen von SMA die den ganzen Solarbereich in Mitleidenschaft gezogen hat.  

20.06.24 18:29

62 Postings, 160 Tage Beegees01Jinko wird wegen SMA

sofort in Geiselhaft genommen - wie lange können die Amis das Spiel noch spielen  

21.06.24 08:51

5664 Postings, 1038 Tage isostar100zinslose kredite

ein neuer markt entsteht gerade, war schon lange überfällig: ukraine. interessant die förderinitiative der regierung mittels zinsloser kredite.


Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski will zur Stabilisierung des schwer getroffenen Energienetzes den Aufbau von Solaranlagen massiv vorantreiben. „Die Regierung wird angewiesen, unverzüglich ein Programm zur Förderung der Installation von Solarstromerzeugung und Energiespeicherung in der Ukraine vorzulegen“, sagte Selenski in seiner täglichen Videoansprache.
Bürger, die eine Solaranlage einbauen, sollen demnach einen zinslosen Kredit bekommen können.

https://www.handelsblatt.com/politik/...roht-suedkorea/100001663.html

 

24.06.24 09:10

1364 Postings, 1512 Tage Leo58...

Heute China Solaris wieder z.T. tief im Minus. Wird wieder ein rabenschwarzer Tag für Jinko wenn die NASDAQ eröffnet,
leider ....  

24.06.24 18:26

4366 Postings, 3947 Tage BilderbergKurzzeitgedächtnis viele haben

Jinko produziert auch in USA.
Sollte also von den Zollerhöhungen nicht betroffen sein.
Werde aufstocken wenn der Kurs noch ein wenig fällt, versprochen.
Aber keine Aufforderung zu irgend etwas sondern nur meine persönliche Meinung.  

24.06.24 21:13

4366 Postings, 3947 Tage BilderbergDiese Hürde ist genommen

lasset uns ein wenig Geld verdienen, dass anschließend in einen anderen gefallenen Engel gesteckt werden kann.
Gibt ja derzeit nicht gerade wenige davon. Die Zinsdiskussion ist einfach nur ein Witz um das gemeine Volk auf trab zu halten.  Die Nummer eins in der Solar Branche wird sich durchsetzen während die Konkurrenz teils in die Insolvenz rutscht. Meine Meinung.  

24.06.24 22:27
5

528 Postings, 1115 Tage eisbaer1Ein Fest für Shortseller

Die chinesische PV Branche hat sich in ihrer unstillbaren Gier nach Marktanteilen selbstverschuldet ins Abseits geschossen. Solange jeder einzelne Player davon überzeugt ist, finanziell und technisch besser aufgestellt zu sein als der Wettbewerb, führt betriebswirtschaftliche Ratio dazu, die Kapazitäten in einem bereits brutal überversorgten Markt immer weiter auszubauen und die Preise zu senken.
Die chinesische Mentalität lässt nichts anderes als das Spiel auf den totalen Sieg zu. Motto the winner takes it all. Ein kollektiv rationales Stillhalteabkommen zwischen den marktbeherrschenden Playern und ein signifikanter Kapazitätsabbau käme aus Sicht der Chinesen einem Kotau bzw. Gesichtsverlust gleich.
Lieber mit Irrsinnsinvestitionen und fehlender Preisdisziplin die gesamte Branche ruinieren als den Schwanz einziehen...

Solange dieses wirtschaftlich ruinöse Wettbewerbsumfeld anhält, wird der Markt auch den vermeintlich stärksten Wettbewerber Jinkosolar immer weiter nach unter shorten.
Sobald die erwartete - ja ehrlicherweise von vielen Aktionären förmlich herbeigesehnte -Insolvenzwelle losbricht, dürften die Shortseller nochmals richtig Gas geben und eine Kapitulation der Daueroptimisten erzwingen. Solange hier immer noch Leute glauben, durch "Ping Pong" stetig Gewinne erzielen zu können, dürfte die Aktie immer weiter gen Süden tendieren, bis auch der letzte Optimist und Jinko-Liebhaber endlich das Handtuch geworfen hat.
Der Kapitalmarkt lässt nicht zu, dass Kleinaktionäre gegen einen glasklaren Abwärtstrend mit Longpositionen Geld verdienen. Dieses Spiel ist den großen US Zockerbanken und ihren Algotrades vorbehalten. Wer es nicht glaubt, wird hier mutmaßlich Schiffbruch erleiden, solange Marktführer wie Jinko und Canadian nicht selbst auf den Plan treten, den ruinösen Wettbewerb in ihrer Branche durch rigoroses Einstampfen der Investitionspläne und vollen Fokus auf die Maximierung von Gewinnmargen und Free Cashflow zu beenden. Der chinesische Traum von der Weltherrschaft bzw. einem weltweiten Monopol bei PV, Windkraft und E-Autos muss endlich sterben!

M.E. unterschätzt China in unfassbarer Art und Weise die Wirtschaftskraft der mit Abstand größten und reichsten Wirtschaftsregionen EU und USA. Man scheint felsenfest auf unsere Korrumpierbarkeit und unsere unstillbare Gier nach billigen Chinaprodukten zu vertrauen. Dass der Ukraine Krieg eine Zeitenwende auch bezüglich der politischen Abwägung zwischen (in der Vergangenheit stets dominierenden) wirtschaftlichen Interessen westlicher Staaten und deren Wertvorstellungen + Sicherheitsinteressen darstellt, scheinen die Chinesen noch immer nicht verstanden zu haben oder einfach nicht kapieren zu wollen. Der Westen ist bereits reich. China hingegen muss reich werden bevor die Überalterung der Gesellschaft vollends Überhand gewonnen hat. China kann sich keinen Zeitverlust auf dem Weg zum Wohlstand leisten. Der Westen hingegen kann die Chinesen am langen Arm verhungern lassen. Wenn wir dabei ein Drittel unseres Wohlstands verlören, wären wir pro Kopf noch immer zigfach so wohlhabend wie China...
Dass 330 Mio Amerikaner in der Lage sind, ein mehr als 6 MRD USD höheres BIP als 1,4 MRD Chinesen zu erwirtschaften und dass der nominelle Abstand des BIP dank hoher US-Inflation immer weiter steigt statt sinkt, ist für Chinas Streben nach dem Status einer wirtschaftlichen Supermacht ein einziges Desaster.

Jinko ist ein super Unternehmen! Aber aus Sicht der US Börse verkörpert Jinko den Erzfeind und die US Administration wird - solange die Chinesen den katastrophalen Irrweg der Unterstützung Russlands nicht beenden - sprichwörtlich alles in ihrer Macht stehende dafür tun, in den USA börsennotierten chinesischen Unternehmen das wirtschaftliche Leben so schwer wie irgend möglich zumachen.
Für die chinesische Regierung ist nichts wichtiger als wirtschaftlicher Erfolg. Dementsprechend wird jede US Administration - egal welcher Couleur - den Chinesen jedes Bein stellen, um wirtschaftlichen Erfolg einzelner Unternehmen wie auch des gesamten Staatsgebildes zu verhindern!

M.E. haben Jinko und Canadian für Erfolge an der US Börse nur eine echte Chance... raus aus China und den wirtschaftlichen Schwerpunkt des Unternehmens in die USA verlagern...
Bei Canadian Solar sehe ich diese Handlungsmaxime dank des Unternehmenssitzes in Kanada mittelfristig als durchaus realistisch an. Jinko wird sich vermutlich lieber komplett von der US Börse verabschieden als sich von China zu entkoppeln. Im Gegensatz zu Canadian kaufen dt. Anleger bei Jinko nur ADRs... im Zweifelsfall kann die US Adminsitration da aus "Sicherheitsbedenken" betreffend die Energieversorgung der USA ganz einfach ein Delisting anordnen, siehe china mobile etc... mit Rechtsstaatlichkeit ist es in den USA an dieser Stelle nicht weit her...

Im Ergebnis einfach nur traurig für bereits langjährig bei Jinko investierte Anleger wie u.a. auch meine Person... drinbleiben aus purem Trotz, nicht aus ehrlicher Hoffnung auf eine zeitnahe Wiederauferstehung eines dank gigantischer Subventionen und unersättlicher Gier von Finanzinvestoren, die im Wissen um miserable Renditen und gigantische Überkapazitäten jede noch so erfolglose Klitsche wie MeyerBurger immer wieder mit frischem Geld zuschütten, vollkommen dysfunktionalen PV-Markts...  

25.06.24 08:44

4366 Postings, 3947 Tage BilderbergIch spiele hier ungern Ping Pong

aber es ist nicht mehr wie früher weil inzwischen die Kurse wie wir sehen kaum noch an dem Fortschritt des Unternehmens festgemacht wird.
Der Film the big short mit Christian Bale ist da sehr informativ.
Es wäre super eine Mitteilung über zukünftige Dividende zu kriegen und der Kurs könnte sich von den Fesseln der großen Player befreien, zumindest für eine gewisse Zeit.
So aber kann man das Spiel nur mitspielen, leider.
Halte 15 bis 20% für realistisch was der Kurs nun steigen kann denn das können die großen Player sicher nicht verhindern.
Meine Meinung.  

Seite: Zurück 1 | ... | 976 | 977 |
| 979 | 980 | ... | 982  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben