SMI 11?817 -1.0%  SPI 15?339 -1.0%  Dow 34?798 0.1%  DAX 15?532 -0.7%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?159 -0.9%  Gold 1?759 0.5%  Bitcoin 40?765 2.0%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 79.1 1.3% 

Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 157 von 158
neuester Beitrag: 16.09.21 11:32
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 3934
neuester Beitrag: 16.09.21 11:32 von: Roggi60 Leser gesamt: 1107016
davon Heute: 116
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 154 | 155 | 156 |
| 158 Weiter  

25.06.21 20:04
1

2442 Postings, 1757 Tage Roggi60Beschlossene Sache?

Der Vorstand hat angekündigt. Mehr nicht!

Die Zahlen müssen stimmen, die EZB ihr Okay geben und die aHV  darf, wenn sie einberufen wird, dann einem Dividendenvorschlag  zustimmen.

 

27.06.21 08:16

2296 Postings, 5145 Tage rotsMüsste jetzt bald mal drehen

Bislang ist wohl die Unsicherheit bzgl. Der Dividende eingepreist.    

28.06.21 13:52

587 Postings, 2954 Tage ArmasarDividende schon 90% sicher...

...da die FED den US-Banken keine Beschränkungen mehr auferlegt wäre es Wahnsinn von der EZB das nicht ebenso zu machen. Das Thema wurde auf der letzten PK auch gar nicht angesprochen, sie hätten gewarnt wenn sie das Verbot aufrecht erhalten würden. Der Teilausstieg von DWS dürfte für das Abbröckeln verantwortlich sein. Aber der Kurs nähert sich meinem Nachkaufslevel, werde reduzieren müssen wenn er sich nicht diese Woche stabilisiert.  

01.07.21 08:40

587 Postings, 2954 Tage ArmasarStop wurde ausgelöst...

...Unterstützung bei 19,44 nun mehrfach gerissen und heute die nächste Abstufung von Metzler (auf 17,30 von 18,50). 50% TVK +-0, bleib mit dem Rest drin. Rendite von aktuell 5,65% wird bis zu den Zahlen im August kaum helfen, da die Ausschüttung erst im September ist. Nächste Unterstützung im Chart ist 18,33.  

01.07.21 11:11

2442 Postings, 1757 Tage Roggi60Frau Lagarde/EZB

zieht nach! https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

So Kurs, komm´ jetzt mal in die Pötte!

 

01.07.21 11:17
2

5808 Postings, 850 Tage immo2019posi verdoppelz

hab nochmal 5l stk nachgelegt bei   19,35
nun 10K@18,18
 

07.07.21 10:38

12493 Postings, 3833 Tage crunch timeSieht weiter nach Rücklauf an den Aufw.trend aus

Bislang noch keine Signale die laufende Konsolidierung wäre vorbei. Da man ja inzwischen nicht mehr weit entfernt ist vom seit Frühjahr 2020 steigenden Aufw.trend und  auch die horizontalen Unterstützung von Anfang 2021  in einem ähnlichen Bereich verläuft, könnte ich mit vorstellen, daß es in der Region noch zu einem "Showdown" kommen könnte. Idealerweise prallt man von dort dann wieder nach oben ab ( außer es kämen noch "bad news" )  
Angehängte Grafik:
chart_free_aarealbank.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_aarealbank.png

02.08.21 19:17

2442 Postings, 1757 Tage Roggi60Vorabmeldung

zum 2. Quartal! https://www.finanznachrichten.de/...gebnis-des-zweiten-quarta-022.htm

Die Lage stabilisiert sich ja auf angenehmem Niveau. Aber diese 11 Millionen aus ne Geschichte aus 2012 ist doch ärgerlich.

 

03.08.21 08:24

587 Postings, 2954 Tage ArmasarEs sind insgesamt 37 Mio...

...sie verteilen die übrige Summe auf die Jahresbilanz: "Diese Belastungen belaufen sich auf zusätzliche 11 Mio. € im sonstigen betrieblichen Ergebnis für das zweite Quartal 2021 und weitere 26 Mio. € in der Steuerposition des Geschäftsjahres 2021. Die Aareal Bank wird im zweiten Quartal 2021 diesbezügliche Rückstellungen bilden beziehungsweise die erwartete Steuerquote des Gesamtjahres anpassen."

Auch nicht toll: "Der Verwaltungsaufwand lag erwartungsgemäß aufgrund von Einmal- und wachstumsgetriebenen Effekten im zweiten Quartal bei 118 Mio. € (Q2/2020: 109 Mio. €)." Das wird mit Sicherheit wieder kritisiert werden.

Erfreulich: "Das Neugeschäft in der gewerblichen Immobilienfinanzierung entwickelte sich im zweiten Quartal weiterhin dynamisch. Es lag mit rund 2,2 Mrd. € ca. 70 Prozent über dem Vorjahresquartal, was zu einem plangemäßen Anstieg des Portfolios auf 28,5 Mrd. € führte (Q2/2020: 26,3 Mrd. €)."

Normalerweise würde ich nun wieder nachkaufen, aber die Steuergeschichte ist merkwürdig. Sie haben ein Fondsprodukt verkauft, das im nachhinein als Steuerhinterziehung gewertet wird? Betrifft das nur diesen einen Fall oder muss man sich darauf gefasst machen, dass da noch was hinterher kommt?  

03.08.21 08:52

5808 Postings, 850 Tage immo2019war das ein cum ex fond?

wie kann das sein aus 2012?
 

03.08.21 11:39

4537 Postings, 7627 Tage Nobody IIIch denke

Mal es gab eine Betriebsprüfung und das wurde gefunden und so geregelt, da sollte nichts nachkommen, sind ja nicht in Amerika.
Der Betriebsprüfer ist eh schon der Held und Aareal wird nach der Newslage den Bescheid zahlen und gut. Deswegen geht auch die Steuerquote durch die Decke.

Das Studententhema weiter oben, sehe ich auch nicht so kritisch. Da Aareal ja nur indirekt betroffen und sich vertragskonform verhalten hat.  
-----------
Gruß
Nobody II

10.08.21 20:03

367 Postings, 2625 Tage ikke2Dividende

Wann erfahren wir eigentlich, ob die Divi im September kommt ?  

11.08.21 08:45
1

2442 Postings, 1757 Tage Roggi60Ikke

Die PBB will es so halten: "Die pbb will im vierten Quartal eine Entscheidung über eine weitere Dividendenausschüttung für das Jahr 2020 treffen. Die grundsätzliche Dividendenpolitik zielt auf eine Ausschüttungsquote von 50% regulärer Dividende plus 25% Sonderdividende (jeweils bezogen auf den IFRS-Konzerngewinn nach Steuern und AT1-Kupon). Die EZB hatte am 23. Juli 2021 die allgemeinen Be-schränkungen bezüglich der Dividendenzahlungen von Banken zum 30. Sep-tember aufgehoben und zugleich weiter vorsichtiges Handeln angemahnt."

Hier der Link: https://www.pfandbriefbank.com/medien/...auf-180-mio-eur-bis-220.html

Morgen kommen die Zahlen. Da wird dann auch eine Aussage zur Dividendenzahlung kommen.

 

12.08.21 07:20
1

587 Postings, 2954 Tage ArmasarVorstand hat Sabbelwasser getrunken...

...ziemlich unübersichtlicher Bericht, zusammengefasst: wäre der Verwaltungsaufwand nicht so hoch, wäre der Laden wesentlich profitabler, die Zusatzdivi kommt wie geplant und der Ausblick wird nicht angehoben.

Konzernbetriebsergebnis trotz Belastungen deutlich auf 41 Mio. ? (Q2/2020: 2 Mio. ? und Q1/2021: 32 Mio. ?) gesteigert, Jahresprognose von 100 bis 175 Mio. ? bestätigt. Erträge um 14 Prozent über Vorjahr, Zinsüberschuss auf 142 Mio. ? (Q2/2020: 122 Mio. ?) auf höchstem Niveau seit fast vier Jahren (!), Provisionsüberschuss mit 59 Mio. ? dank des Umsatzwachstums bei Aareon deutlich über Vorjahr (Q2/2020: 54 Mio. ?)

"Dennoch bleiben wir im Hinblick auf die Entwicklung der Corona-Pandemie weiterhin vorsichtig, was sich in unserer für das Gesamtjahr prognostizierten Risikovorsorge widerspiegelt."

"Im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen zog das Neugeschäft spürbar an. Es verdoppelte sich im zweiten
Quartal gegenüber dem Vorquartal auf 2,2 Mrd. ?. Damit summierte sich das Neugeschäft im ersten Halbjahr auf 3,3 Mrd.
?, gut ein Fünftel mehr als im Vorjahr (H1/2020: 2,7 Mrd. ?); auf Jahressicht werden unverändert 7 bis 8 Mrd. ?
erwartet. Dank des dynamischen Neugeschäfts stieg das Portfoliovolumen per 30. Juni auf 28,5 Mrd. ? und näherte sich
damit dem zum Jahresende angestrebten Niveau von rund 29 Mrd. ? weiter an. Die durchschnittlichen Bruttomargen im
Neugeschäft lagen im ersten Halbjahr mit 215 Basispunkten auf Planniveau, bei sehr guten Beleihungswerten (LTVs) von im
Schnitt 56 Prozent."

"Im laufenden Jahr erwarb die Aareon bereits vier Unternehmen, die M&A-Pipeline ist weiterhin gut gefüllt. Der adjusted EBITDA war
mit 14 Mio. ? höher als im Vorjahresquartal (Q2/2020: 12 Mio. ?) und lag auch im gesamten ersten Halbjahr mit 29 Mio. ? über dem Niveau des Vorjahreszeitraums (H1/2020: 26 Mio. ?).

"Der Zinsüberschuss lag im zweiten Quartal 2021 mit 142 Mio. ? deutlich über dem Vorjahreswert (Q2/2020: 122 Mio. ?).
Der Anstieg basierte hauptsächlich auf einem profitablen Portfoliowachstum unter strikter Einhaltung der unveränderten
Risikostandards. Der TLTRO-Zinsbonus betrug 7 Mio. ?. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres summierte sich
der Zinsüberschuss auf 280 Mio. ? (H1/2020: 245 Mio. ?)."

"Der Verwaltungsaufwand lag erwartungsgemäß aufgrund von Einmal- und wachstumsgetriebenen Effekten im zweiten Quartal
mit 118 Mio. ? (Q2/2020: 109 Mio. ?) bzw. im ersten Halbjahr mit 268 Mio. ? (H1/2020: 238 Mio. ?) über dem Niveau der
jeweiligen Vorjahreszeiträume. Dies ist insbesondere auf M&A bedingte Kosten, das Wachstum und die Investitionen in
neue Produkte der Aareon zurückzuführen. Außerdem wurden insgesamt höhere Jahresbeiträge zur Bankenabgabe sowie zur
Einlagensicherung wegen eines Einlagensicherungsfalls (Greensill) und anderer Effekte zurückgestellt.
Das sonstige betriebliche Ergebnis von -18 Mio. ? im ersten Halbjahr (H1/2020: -10 Mio. ?) wurde durch steuerbezogene
Rückstellungen von 11 Mio. ? und Covid-19-bedingt durch Ergebnisse von Immobilien im Eigenbestand belastet."

"Nach der entsprechenden Verlautbarung der Europäischen Zentralbank vom 23. Juli beabsichtigt die Aareal Bank für das
Geschäftsjahr 2020 eine zweite Dividenden-Tranche in Höhe von 1,10 ? je Aktie auszuschütten, wenn die bekannten
Bedingungen erfüllt sind."  

12.08.21 07:24

1227 Postings, 2083 Tage OS286Dividende

"Nach der entsprechenden Verlautbarung der Europäischen Zentralbank vom 23. Juli beabsichtigt die Aareal Bank für das Geschäftsjahr 2020 eine zweite Dividenden-Tranche in Höhe von 1,10 ? je Aktie auszuschütten, wenn die bekannten Bedingungen erfüllt sind. Davon geht die Bank derzeit aus. Sollten sich diesbezüglich keine wesentlichen adversen Veränderungen ergeben, plant die Aareal Bank im vierten Quartal eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen und diese über den Dividendenvorschlag abstimmen zu lassen."  

12.08.21 07:30

1227 Postings, 2083 Tage OS286@Armasar

Was heißt da Sabbelwasser?

Bislang habe ich die oben zitierte DGAP-News gefunden. Das ist was anderes als ein DGAP-Bericht. So what?  

12.08.21 07:32

1227 Postings, 2083 Tage OS286Zusammengefasst bei guidants

"Aareal Bank erzielt im 2. Quartal einen Zinsüberschuss von ?142 Mio (VJ: ?122 Mio), einen Provisionsüberschuss von ?59 Mio (VJ: ?54 Mio), ein Betriebsergebnis von ?41 Mio (VJ: ?2 Mio, vorläufig: ?41 Mio) und einen Nettogewinn nach Minderheiten von ?8 Mio (VJ: ?5 Mio). Ausblick bestätigt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com"  

12.08.21 08:28
1

587 Postings, 2954 Tage Armasar@OS286

Ich habe heute morgen 10 Quartalsberichte gelesen und für die anderen neun 2-3 Minuten gebraucht - für diesen hier 10. Viele Wiederholungen mit den selben Infos. Das ist definitiv verbesserungsfähig. Aber egal, Ergebnis neutral. Wer sie hat, kann sie behalten, wer sie nicht hat, braucht sie nicht zu kaufen.  

12.08.21 08:37

5808 Postings, 850 Tage immo2019immerhin kommen die ?1,10 Q4 Dividende

16.08.21 16:39

587 Postings, 2954 Tage ArmasarMit Karacho unter den EMA200...

...jetzt wird's spannend, schließt es unter 20,7 kann's noch ne Etage tiefer gehen, hoffentlich prallt's nach oben ab. Muss wohl Kepler sein obwohl die vorher schon abgestuft hatten. Neues Kursziel 18,90 von 16,60.  

16.08.21 17:26

1899 Postings, 6384 Tage Cadillac20,68 ? -6,04%

1,33 ? nur heute, Lichtblick weg. Ich fasse es nicht. Bin nun wieder im Minus.  

16.08.21 17:48
2

12493 Postings, 3833 Tage crunch time#3921

Hauptsache man bleibt am Ende der laufenden Konsolidierung weiter in dem roten Aufw.trendkanal, der seit Frühjahr 2020  steigt. Es sieht momentan aus, als wäre die Region  um die 22? einfach nicht nachhaltig rauszunehmen. Stattdessen könnte man in der nächstem Zeit noch mehr Richtung Unterseite des roten Kanals pendeln. Dafür muß man ja auch nicht unbedingt rasch bzw. extrem weiterfallen, sondern man könnte u.U. auch nur leicht fallend / seitwärtslaufend weitereiern, da der Kanal ja stetig steigend ist und man so selbst mit einer zähen sommerlichen Seitwärtsbewegung in nicht zu ferner Zukunft die Kanalunterseite wieder erreichen würde. Von daher bleibe ich hier erstmal neutral, da momentan keine wirklich zwingende Kaufsituation vorliegt solange man nicht entweder unten wieder an der Trendlinie nach oben abprallt oder im positiven Fall den Weg nach unten doch nicht weiter nimmt und stattdessen die  22? klar nach oben wieder nachhaltig rausnimmt.

Analysten interessieren mich seit einer Ewigkeit nicht mehr. So wie es auch die Jungs mit den tiefen Taschen bzw. instit. Investoren nicht interessiert was die diversen Kleingeldbespaßer an KZ absondern, weil die Großen eben stets intern eigene Überlegung anstellen (und nicht jedem "kostenlos" auf die Nase binden). Wer sich mal einige Minuten mit der ...hüstel... "Trefferquote" von Analysten beschäftigt hat, der dürfte es vermeiden diese empirisch nachgewiesen Dilettanten als relevante Größen anzusehen.  

Viele Tipps ? wenige Treffer - https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen/...effer/1311278.html "......Das Anlegerportal Sharewise aus München hat die Treffsicherheit der Analysten kürzlich genauer unter die Lupe genommen und dabei 6700 Aktienempfehlungen von 32 Banken und Finanzinstituten aus eineinhalb Jahren untersucht. ....Das ernüchternde Ergebnis: Im Schnitt gab weniger als die Hälfte der Analysten den richtigen Tipp.....?Im Casino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht?, resümiert Sharewise-Geschäftsführer Nicolas Plöger......?Zwei von drei Analysten liegen völlig falsch, sogar in der grundsätzlichen Tendenz?, bestätigt auch Marco Cabras, der Sprecher der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Ein Privatanleger dürfe sich deshalb grundsätzlich nicht auf das Urteil eines Analysten verlassen, sondern müsse sich selbst ein Bild von einer Wunschaktie machen...."

Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html "....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit , dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen. ?Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, das konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen?. ... schon fast eine Zufallsschätzung....wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung...
?

Im übrigen sollte man sich an Tagen wie heute stets auch anschauen, ob sich nicht Peers der Aareal  parallel genauso bewegen. Wie man heute sieht, sind auch diese ähnlich heftig gefallen. Hat also heute  nichts mit irgendwelchen individuellen Analysten-Geblubber zu tun, sondern aktuell ist die spezielle Branche in der die Aareal agiert ähnlich kursmäßig betroffen.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_aarealbank.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_aarealbank.png

16.08.21 17:59
1

2296 Postings, 5145 Tage rotsSo Lächerlich

Heute mal die gesamte Dividende verspielt, keine News, danke Shortseller.....  

17.08.21 09:16

587 Postings, 2954 Tage ArmasarMannomann..

...nun unter 20 gerauscht, -10% in zwei Tagen ohne irgendwelche News... ich warte bis unter 19 und kauf dann nach, aber das Tempo ist schon eigenartig.  

Seite: Zurück 1 | ... | 154 | 155 | 156 |
| 158 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben