SMI 11?831 -0.9%  SPI 15?360 -0.9%  Dow 34?765 1.5%  DAX 15?503 -0.9%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?151 -1.0%  Gold 1?755 0.6%  Bitcoin 39?381 -5.1%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 77.4 0.2% 

Die Königin im TecDAX

Seite 56 von 65
neuester Beitrag: 23.09.21 09:19
eröffnet am: 30.03.15 21:29 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 1602
neuester Beitrag: 23.09.21 09:19 von: kaohnees Leser gesamt: 326056
davon Heute: 228
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... | 65  Weiter  

02.10.20 10:35
1

392 Postings, 445 Tage akaHinnerkArtikel über qiagen + aussage antigentest

heute publiziert. hier wird von qiagen - via roland sackers - endlich mal kommuniziert, dass der antigen-test wird "ein Renner werden, mit sehr positiven Auswirkungen auf den Umsatz 2021".

https://www.finance-magazin.de/cfo/strategie/...iten-aendern-2065381/

vermutlich wird der test aber bereits in Q4 ein renner! ist ja einsatzbereit + in produktion.

mein eindruck ist, dass der kurs eigentlich sehr unter spannung steht und nach oben will. das sollte spätestens mit den Q3-zahlen passieren!  

02.10.20 10:53

613 Postings, 1859 Tage cfgi@akaHinnerk

Ich kann diese Gedankengänge gut nachvollziehen und ich denke, viele andere können das auch.
Aus meiner Sicht ist das aber mehr eine Frage der Aufmerksamkeit in den Staaten.
Ein Blick auf den Chart QDEL vs. QGEN seit Ausbruch von Corona spricht Bände und ohne das Angebot von TMO gebe es vielleicht noch weniger Interesse.
Auch ein Vergleich der Zahl der Analysen auf Seeking alpha ist eindeutig:
QGEN: 2 in 2020
QDEL: 9 davon die meisten seit Juni 2020

Hier sehe ich aktuell das Problem von Oiagen. Außerdem lassen sich die Instis natürlich nicht in die Karten schauen, was ja auch DK in seinem Verhalten zeigt.
Wir erwarten hier wohl in der Mehrheit positive Zahlen in Q3 und Q4, keine Frage. Aber ohne die diesbezügliche Beachtung in USA und den Instis wird das nicht die gewünschte Outperformance bringen. Leider ist die Darstellung in der Öffentlichkeit seitens Qiagen für mein Gefühl ja auch recht dürftig und Besserung ist da wohl auch nicht in Sicht.
Beim Blick auf Anleger-Konferenzen fällt zwar positiv auf, dass im September wieder 3 Teilnahmen stattfanden, allerdings nur in Europa. Ich würde mir da mehr Aktivität in den USA wünschen.
 

02.10.20 11:27

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@cfgi

hm ok - vielleicht mal wieder etwas paranoid von mir! ;)

basis für mehr aufmerksamkeit in den staaten wäre eine shareholder-zugewandtere öffentlichkeitsarbeit! auch hier der vergleich quidel - qiagen: quidel nennt umsatzschätzungen für ihre antigentest für das kommende quartal. qiagen dagegen verschweigt fast, dass es dieses produkt entwickelt - und welches umsatzpotenzial es hat.
wie soll ein unternehmen analysiert werden, welches keine zahlen bereitstellt?

eigentlich war dieses gekungel bei der versuchten übernahme die beste bestätigung, dass man beim investieren in diese aktie vorsichtig sein sollte!

...bleibt spannend...  

02.10.20 11:44

499 Postings, 541 Tage tradeforfunDas ist wohl eine der deutschen Tugenden mit

Erfolgen nicht zu prahlen und Misserfolge zu ächten. Ich schließe mich da, cfgi und aka an.
Sehr, sehr suspekt was hier an Öffentlichkeitsarbeit gemacht wird - aber ich hatte es ja schon vor Wochen geschrieben, die PR Abteilung gehört sofort ausgetauscht. Meine Meinung dazu - hab vorhin reduziert und einen Teilgewinn mitgenommen. Ist mir echt zu blöd. Vor allem ist diese schlechte Öffentlichkeitsarbeit auch schädlich fürs Unternehmen.  

02.10.20 15:03
1

392 Postings, 445 Tage akaHinnerkkapazität antigen-tests qiagen

zwar drei wochen alt die quelle - aber mit infos von bernard zur anzahl der antigen-tests, die von qiagen produziert werden können: einige mio. pro monat beim produktionsstart. ab 2021 deutlich über 10 mio./ monat:
https://www.usnews.com/news/top-news/articles/...ovid-19-antigen-test  

04.10.20 13:07
1

613 Postings, 1859 Tage cfgiVorschläge zur DAX-Änderung

04.10.20 13:16
1

613 Postings, 1859 Tage cfgiZacks schreibt immer mal was zu QGEN

zu Eurer Info:
Does Qiagen (QGEN) have what it takes to be a top stock pick for momentum investors? Let's find out.
 

05.10.20 14:11
1

499 Postings, 541 Tage tradeforfunKommt da was auf uns zu?

Qiagen ist gerade wegen Steuervermeidung/Hinterziehung in den Schlagzeilen! Wie seht ihr das - geht es um Steuervermeidung in Millionenhöhe oder um Hinterziehung? Könnte sich das auf den Kurs auswirken?

https://timesofmalta.com/articles/view/...tax-via-malta-report.822370

sowie:

https://www.paderzeitung.de/2020/10/...ng-kassiert-steuern-vermieden/
 

05.10.20 15:11
1

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@tradeforfun

interessante info! wird nie langweilig mit qiagen... :/

gute frage, wie sich das auswirken könnte. das steuerspar"konzept" scheint ja noch nicht als illegal verurteilt zu sein. aber kann ja noch kommen. dann die frage, ob noch weitere leichen im keller sind. meine einschätzung ist, dass sich das ordentlich auf den kurs auswirken könnte. aber aktuell noch tut sich da ja noch nichts...
interessant auch das timing: heute/ diese woche/ spätestens anfang nächster woche ist wohl mit den vorläufigen Q3-zahlen zu rechnen. dort erwarte ich deutlich bessere zahlen als manch anderer. hatte mich auf einen hüpfer nach oben gefreut...

gute frage, wo der kurs dann in summe landet wenn beides eingepreist ist. wenn es bei qiagen aber die nächsten quartale weiter gut läuft, wären die bisher genannte summen zur vermiedenen steuer stemmbar. aber keine ahnung, was dort ggf. an strafzahlung noch oben drauf kommen könnte.

sehr schwer einzuschätzen. habe kurzfristig deutlich reduziert...
 

05.10.20 15:26

499 Postings, 541 Tage tradeforfun@aka - ist mir ehrlich gesagt auch alles zu

unsicher - hätte mich jetzt auch lieber entspannt zurückgelehnt und auf die Schnelltestzulassung sowie die Q3 Zahlen gewartet - jetzt nehme ich weitere Gewinne mit und steige eventuell über 45 oder deutlich tiefer wieder ein. Schon eine sehr ungewisse Situation.  

05.10.20 15:55

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@tradeforfun

so richtig durch die presse ist die meldung ja nicht gegangen. obwohl es schon vor mindestens 3 tagen public gemacht wurde:
https://ukinvestormagazine.co.uk/...n-dodged-e93mn-in-tax-since-2010/
keine ahnung, ob das noch mehr hochkocht? vermutlich schon - NRW hat ja kürzlilch qiagen noch mit 18 mio. ? unterstützt. das wird von der opposition bestimmt noch (zu recht) stärker thematisiert werden...
 

05.10.20 16:13

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@tradeforfun

...aber das alles interessiert keinen - und der kurs knabbert gerade an der 45... :/

vielleicht zahlt qiagen eventuelle stafen am ende aus der portokasse - wenn der antigen-test so rentabel ist wie bei quidel...  

05.10.20 17:46

613 Postings, 1859 Tage cfgiDie 45? könnte sich

für einige Zeit als harte Barriere erweisen.  Da könnten viele ihr Limit gesetzt haben, wenn man auf die 43 von TMO aus war. Von daher sehe ich die Q3-Zahlen als Möglichkeit diese Barriere zu durchbrechen. Wenn nicht, rechne ich mit einer Seitwärtsbewegung. Das werde ich dann zu gegebenem Zeitpunkt neu bewerten. Bis zu den Zahlen bleibe ich erst mal dabei.

Ich schätze, die Handlungen von Qiagen sind alle legal (sonst hätte es wohl eine Reaktion gegeben) und höchstens moralisch zweifelhaft. Allerdings ist das für mich eine scheinheilige, politische Diskussion auf dem Rücken  von QGEN, denn die beteiligten Länder außer DE haben diese Schlupflöcher geschaffen um davon zu profitieren. .. und sie leben recht gut damit und wollen nicht darauf verzichten. Ein grotesker Witz.  

05.10.20 22:55
1

613 Postings, 1859 Tage cfgiDas Ranking der FDA

sich nicht gut für Qiagen.

https://www.nasdaq.com/articles/....-heres-what-that-means-2020-10-03

Eure Meinungen dazu?
 

05.10.20 23:14

613 Postings, 1859 Tage cfgiPositive Ansätze

gibt es aber weiterhin auch:
QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute bekannt, einen neuen optimierten Ansatz auf dem Gebiet der Epidemiologie von RNA-Viren ei
 

06.10.20 12:13

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@cfgi

wenn ich es richtig verstehe, geht es nicht um antigen-tests sondern nur um PCR-tests. ein test von qiagen ist hier schlecht bewertet - aber mir ist nicht klar, welcher genau. die liste der FDA konnte ich auf die schnelle nicht finden.

ergo: der antigen-test, auf dessen zulassung aktuell gewartet wird und der (nach meiner meinung) hohes umsatzpotenzial hat, ist hier vermutlich nicht gemeint.

 

06.10.20 12:21

613 Postings, 1859 Tage cfgi@akaHinnerk

Das sehe ich auch so; das legt wohl auch die Liste der Konkurrenten nahe. Es ist ja auch nicht bekannt, welcher Test von Qiagen auf dem Prüfstand war und wann das ganze stattgefunden hat.  Leider habe ich auch keine weitere, detaillierte Quelle gefunden.
 

06.10.20 12:48

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@cfgi

die quelle bei der FDA hatte ich noch gefunden. bezog sich evtl. darauf? wäre entsprechend 3 woche her.

finde gerade nicht die zeit, genauer zu schauen, welcher qiagentest das war.  

06.10.20 13:15
1

613 Postings, 1859 Tage cfgiDie Details sind hier

The FDA SARS-CoV-2 Reference Panel allows for a more precise comparison of different molecular in-vitro diagnostic (IVD) assays intended to detect SARS-CoV-2.
QIAGEN GmbH: QIAstat-Dx Respiratory SARS-CoV-2 Panel  

06.10.20 13:39

392 Postings, 445 Tage akaHinnerk@cfgi

super, danke!
das ist dann dieser 20-fach-katuschentest der eben auch 20 weitere krankheitserreger erkennen kann. beim dem ist es quasi ok, wenn er nicht so sensitiv ist, weil er noch anderes kann - und einer der frühen schnelltests war. allerdings erscheint die sensitivität im vergleich doch recht gering.

evtl. ist die frage, ob dieses produkt etwas an bedeutung verliert, wenn andere schnelltests auf den markt kommen, die nur corona können - aber sensitiver und preiswerter sind. aber in dem bereich ist qiagen ja gut aufgestellt - so dass das nicht ins kontor hauen sollte!  

06.10.20 18:39

392 Postings, 445 Tage akaHinnerkqiagens steueroptimierung in der tagesschau...

https://www.tagesschau.de/inland/...tech-unternehmen-steuern-101.html

mal schauen, ob es auf den kurs auswirkt, wenn das thema jetzt so prominent aufgegriffen wird...  

06.10.20 22:10
2

499 Postings, 541 Tage tradeforfunAm Ende scheint es lediglich um

?Steuervermeidung? zu gehen und das ist ja wohl noch legal. Wohl viel Geschrei um nix - QIA im Gegensatz zu Gesamtmarkt weiter stärke auf - das ist schon ein gutes Zeichen. Gerade wenn man sieht,  dass die direkten Konkurrenten Eher schwächer notieren. Da könnte was im Busch sein....  

07.10.20 02:29

868 Postings, 2864 Tage tom2013RE

In eigener Sache:

Gerade deswegen sind ARD, ZDF für mich seid Jahren tabu.
Anstatt über die Leistungen von Qiagen gerade in der jetzigen Zeit zu berichtigen, wird nur negatives berichtet.
Die Genforschung bzw Anwendung ist in Deutschland verboten, daher spielt in den USA was die Forschung angeht die Musik.
Auch wenn Qiagen nur Zulieferer der Genforschung ist, wird hier versucht dem Unternehmen einen Imageschaden zuzuführen.

Das ist nur meine Meinung, sollte jemand anderer Meinung sein so möge er es hier kuntun.

 

07.10.20 09:16

45 Postings, 415 Tage Briefkurs@Tom2013

Ich bin definitiv anderer Meinung. Viele große Unternehmen - wenn nicht sogar alle - wenden die Strategie an, die Qiagen auch zur (unterstellt) legalen Steuervermeidung nutzt. Die Gesetze ermöglichen das und die Unternehmen nutzen das. Das ändert jedoch nichts daran, dass es aus einer ethischen Perspektive mindestens fragwürdig ist, Fördergelder von den Institanzen entgegen zu nehmen, deren Fehler bei den Steuergesetzten man zugleich sehr bewußt ausnutzt, um die Einnahmen dieser Instanzen zu reduzieren.

Es ist doch allgemein bekannt, dass Recht nicht immer gleich Gerechtigkeit ist. Und wo das auseinanderfällt, muß man sich schonmal gefallen lassen, schief angesehen zu werden, auch wenn man formal im Recht ist. Das ist hier auch nicht anders, als z.B. in den USA. Ich möchte nur "America first" und die Bemühungen von Apple und Co nennen, die legal in Steueroasen umgeleiteten Unternehmensgewinne pro forma wieder in die USA zurückzuholen, weil es politischen Druck aus der Trump-Administration dazu gibt.

Das solche Beispiele von Steuertricks regelmäßig zu Berichterstattung führen, ist für mich sehr verständlich. Der Wurm muss ja dem Fisch schmecken. Und der Durchscnittsbürger/Durchschnittsmedienkonsument findet die Möglichkeiten der Steuervermeidung, die transnationalen Konzernen zur Verfügung stehen, ungerecht, well er selbst sie nicht im Ansatz hat.Und dass es sich um ein formal heimisches Unternehmen handelt, dass zugleich heimische Fördergelder erhält, macht es natürlich noch interessanter.



 

Seite: Zurück 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben