SMI 11?064 -0.5%  SPI 14?207 -0.5%  Dow 34?113 0.7%  DAX 15?093 -0.9%  Euro 1.0981 -0.1%  EStoxx50 3?983 -0.4%  Gold 1?784 -0.5%  Bitcoin 51?319 -1.6%  Dollar 0.9134 0.3%  Öl 68.6 1.3% 

KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 1 von 296
neuester Beitrag: 05.05.21 19:14
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 7381
neuester Beitrag: 05.05.21 19:14 von: Mitsch Leser gesamt: 1435513
davon Heute: 1833
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
294 | 295 | 296 | 296  Weiter  

28.09.06 09:38
50

402 Postings, 5566 Tage TriadeKGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Lang & Schwarz WPK: 645932 könnte der Highflyer in diesem Herbst werden (ähnlich wie damals VEM und Sino)

Es gibt 3.146.000 Aktien.

Gewinn 2005 ? 1.933.000 Euro
Gewinn 1. Halbjahr 2006 ?2.928.000 Euro
(wohlgemerkt nur in den ersten 6 Monaten bereits den Gewinn des gesamten Vorjahres um mehr als 50 % gesteigert)

Das bedeutet (wenn man das Ergebnis vom 1. Halbjahr auf das 2. Halbjahr übertragen würde einen Gewinn von 5.856.000 Euro ergeben) einen Gewinn/Aktie von 1,86 Euro und bei einem Kurs von jetzt 6,75 Euro ein KGV von sagenhaften 3,62 bedeuten.

Zudem handelt es sich nicht um ein unbekanntes Unternehmen. Jeder Börsianer dürfte wohl Lang & Schwarz kennen. Ich handle schon mehrere Jahre immer wieder bei denen.

Denke die Kaufempfehlungen der Börsenbriefe werden nicht lange auf sich warten lassen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Kaufentscheidung ob ja/nein liegt nun bei Euch.

Gruss

moneyholic


DGAP-News: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG

10:30 27.09.06

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG: Erstnotiz im Geregelten Markt voraussichtlich am 28. September 2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Erstnotiz der Aktien der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG im
Geregelten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse
erfolgt voraussichtlich am 28. September 2006. Insgesamt sollen 3.146.000
auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) jeweils
mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von ? 3,00 je Stückaktie und
mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2006 (WKN: 645932;
ISIN: DE0006459324, Börsenkürzel: LUS, Reuters: LUSGn.DE) sowie bis zu
439.230 auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien)
aus dem bedingten Kapital zur Sicherung der Rechte der Inhaber der
Optionsscheine von 1999/2009 jeweils mit einem anteiligen Betrag am
Grundkapital von ? 3,00 je Stückaktie und mit voller
Gewinnanteilberechtigung ab dem der Ausübung der Optionsrechte folgenden
Geschäftsjahr zugelassen werden.

Der Wertpapierprospekt zum Börsengang wurde am 26. September 2006 von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und auf der
Website der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG unter www.ls-d.de
veröffentlicht.

Der Börsengang wird von der M.M.Warburg & CO begleitet, die im Nachgang
auch als Designated Sponsor fungiert. Der M.M.Warburg Konzern hält über 30%
der Anteile und sieht in Lang & Schwarz einen geeigneten strategischen
Partner. Es sei daher im Zusammenhang mit dem Börsengang keine Reduzierung
der Beteiligung geplant.

Allgemeine Informationen zur Gesellschaft

Lang & Schwarz AG vereinigt als einzige deutsche Wertpapierhandelsbank das
klassische Börsenmaklergeschäft, das Emissionsgeschäft, das außerbörsliche
Market-Making, sowie das Begeben von eigenen derivativen Produkten.

Lang & Schwarz ist seit Ende letzten Jahres Listing Partner der Deutschen
Börse AG. Zudem wurde dieses Jahr der Börsengang der 10tacle studios AG als
Leadmanager und sole bookrunner erfolgreich begleitet.

Im Bereich der derivativen Produkte plant Lang & Schwarz, neben der
bestehenden Notierung im Segment Smart Trading an der Frankfurter
Wertpapierbörse, zusätzlich bis zum Jahresende die Notierungsaufnahme ihrer
Produkte an der Börse Stuttgart. Die Gesellschaft erhofft sich von dieser
Maßnahme eine Steigerung des Geschäftsumfangs und damit einhergehend eine
Erhöhung der Ertragsmöglichkeiten.

Die Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG hat nach dem Rekordergebnis des
letzten Geschäftsjahres (1.933 TEUR) im ersten Halbjahr eine Ergebnis von
2.928 TEUR erzielt. Hieraus ergibt sich ein Halbjahresgewinn pro Aktie
(unverwässert) von 0,94 Euro. Zu diesem Ergebnis konnten alle Bereich
beitragen.

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Duesseldorf



Ansprechpartner: André Bütow, Peter Zahn
Tel.: 0211-138 40 0
Fax: 0211-138 40 90
Email: investor-relations@ls-d.de



(c)DGAP 27.09.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: 0211-13840-254
Fax: 0211-13840-90
E-mail: andre.buetow@ls-d.de
WWW: www.ls-d.de
ISIN: DE0006459324
WKN: 645932
Indizes:
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




Hier noch ein Interview von boerse.ard

27.09.2006 16:57
"Der Konkurrenz Mandate abjagen"
Vorstandsmitglied Peter Zahn sieht Lang&Schwarz gut gerüstet für die Börse. Mit neuen Mandaten im Designated Sponsoring und mit Zertifikaten soll das Unternehmen wachsen.

boerse.ARD.de: Warum machen Sie ein Listing und keinen echten Börsengang?

Zahn: Aus Rücksicht auf unsere Privataktionäre. 47 Prozent unserer Aktionäre sind Privatpersonen. Hätten wir einen Börsengang über eine Kapitalerhöhung durchgeführt, hätten wir deren Anteile verwässert. Außerdem brauchen wir keine Kapitalerhöhung aufgrund der guten Geschäftslage.

boerse.ARD.de: Weshalb haben Sie so lange mit dem Gang an die Börse gewartet?

Zahn: Wir mussten erst unsere Hausgaben machen. Jetzt sind wir gut positioniert und reif für die Börse.
boerse.ARD.de: Ihr Unternehmen steht und fällt mit der Börsenstimmung. Wie stark sind Sie gegen kommende Börsen-Krisen abgesichert?

Zahn: Ob die Kurse steigen oder fallen, ist für uns nicht so entscheidend. Bei uns kommt es auf den Umsatz an. Da verdienen wir Provisionen. Eine umsatzlose Zeit selbst bei steigenden Börsenkursen bringt uns nichts.

boerse.ARD.de: Nach Ihren Aussagen gibt es derzeit 730 Mandate an der Frankfurter Börse. Sie besitzen bisher lediglich 20 Mandate und befinden sich nicht unter den TopTen der Designated Sponsoren. Ist da noch Potenzial für neue Mandate?

Zahn: Ja, absolut. Wir wissen, dass wir nicht durch neue Mandate wachsen, sondern durch das Abjagen von Mandaten der Konkurrenz. Hier liegt noch ein großes Potenzial.

boerse.ARD.de: Ihr Kernbereich bleibt aber das TradeCenter. Was tun Sie, um noch mehr Trader anzulocken?

Zahn: Wir haben schon sehr trade-affine Kunden. Außerbörslich können bei Lang&Schwarz 700 Aktien aus Deutschland (Dax, MDax, TecDax), anderen Ländern Europas, USA und Asien gehandelt werden. Und das von acht bis 23 Uhr. Andere machen früher Schluss. Selbst am Samstag und Sonntag findet bei uns für ein paar Stunden außerbörslicher Handel statt. Um neues Wachstumspotenzial zu erschließen, erweitern wir nun unsere Produktpalette und bieten Zertifikate an. Diese sollen aber nicht zu kompliziert sein, sondern leicht überschaubar bleiben.

boerse.ARD.de: Wir erleben derzeit wieder ein Anziehen der Börsengänge. Trotzdem haben Sie sich skeptisch über den derzeitigen IPO-Markt geäußert. Warum?

Zahn: Der IPO-Markt ist derzeit ein Käufermarkt. Die Käufer diktieren den Preis und fordern Abschläge. Das wird nicht ewig so bleiben. Wir glauben, dass bald wieder bessere Zeiten für Small Caps kommen.

boerse.ARD.de: Mehrfach würde über eine Kapitalerhöhung spekuliert. Planen Sie so etwas?

Zahn: Vorerst nicht. Aber ausschließen will ich es nicht. Wenn irgendwann die Bewertung für Small Caps attraktiver wird, müssten wir vielleicht doch noch eines Tages eine Kapitalerhöhung vornehmen.

Das Interview führte Notker Blechner
Link:
http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_188486
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
294 | 295 | 296 | 296  Weiter  
7355 Postings ausgeblendet.

28.04.21 18:57

100 Postings, 691 Tage HaZwei@Mitsch

Genau die Formation hatte ich am 22.4. schon geposted mit Bild, aber null Reaktion dazu bekommen. Mal sehen wie es Dir ergeht, und ob nächste Woche größere Bewegung in den Kurs kommt.  

28.04.21 20:45
5

30 Postings, 436 Tage AGeKTrade Republic Krypto

Trade Republic bietet wohl bald die Möglichkeit an, Kryptowährungen zu handeln: https://www.basicthinking.de/blog/2021/04/28/...del-kryptowaehrungen/

Die werden zwar nicht über L&S gehandelt, Trade Republic wird dadurch aber sicherlich mehr Kunden für sich begeistern können, die dann auch Aktien handeln werden.  

29.04.21 08:11
5

3828 Postings, 4137 Tage JulietteBadder Bank Q1

"...Baader Bank setzt starkes Wachstum im ersten Quartal 2021 fort

Die Positionierung als Plattformanbieter im Wertpapierhandel mit einem zukunftsfähigen, profitablen und integrierten Geschäftsmodell untermauert das weitere Wachstum über das für die Baader Bank sehr erfolgreiche Jahr 2020 hinaus. Das erste Quartal 2021 schließt sie mit einem Vorsteuerergebnis von EUR 32,8 Mio. (Q1 2020: EUR 10,7 Mio.) ab. Die Baader Bank verdreifacht damit das Ergebnis des ersten Quartals 2020 und fährt bereits jetzt rund 60 % des Ergebnisses des Gesamtjahres 2020 ein...."

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...artal-fort/?newsID=1439910  

29.04.21 09:27
6

3422 Postings, 5434 Tage ablasshndlertrade republic, italien und spanien

Wie kaum anders zu erwarten, beschreitet Trade Republic (bislang, wenn wir es richtig überblicken, abgesehen vom Heimatmarkt in Österreich und Frankreich aktiv) nun mit Verve den zweiten Weg. Darauf zumindest deuten Stellenausschreibungen hin, laut denen u.a. ein ?Country Manager Italy?, ein ?Head of Marketing Italy ?, ein ?PR & Communications Manager Italy? sowie ein ?Head of Marketing Spain? gesucht werden
https://finanz-szene.de/news/...uropa-dws-mini-analyse-deutsche-bank/  

29.04.21 12:21

465 Postings, 2002 Tage schrmp1978...

Wenn TR 2021 noch in Spanien und Italien startet, lässt das für 2022 hoffen.
Dann ist TR 2022 das ganze JAhr in 4 großen europäischen Ländern + die Ösis präsent.

 

29.04.21 13:00

9158 Postings, 5598 Tage Hardstylister2Kryptos

kann ich in der TR App noch nicht finden aber bringt sicher nochmal nen Schwung Aufmerksamkeit + Neukunden, die dann auch andere Produkte handeln.  

29.04.21 13:37

4 Postings, 21 Tage fbo|229330536Kryptos

Die Kryptos sollten heute noch kommen. FinanceAds hat schon Infos an die Affiliates rausgeschickt.

 --------------------------------------------

...ab sofort steht Dir die Investition in vier der wichtigsten Cryptos über die Trade Republic App offen – rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. Trade Republic ist damit einer der ersten europäischen Broker mit einer deutschen Banklizenz, der den Handel von Aktien, ETFs, Derivaten und Cryptos aus einer Hand anbietet.

Was lässt sich Handeln–
Zum Start werden folgende Cryptos angeboten:

● Bitcoin
● Ethereum
● Litecoin
● Bitcoin Cash

Der Handel funktioniert gewohnt übersichtlich: Du kannst die gewünschte Währung über die Suchfunktion in der App aufrufen und mit drei Taps investieren. Deine Cryptos fügen sich dann übersichtlich in das Depot neben Aktien, ETFs, Sparplänen oder Derivaten ein. Darüber hinaus ist auch die Investition in Cryptos provisionsfrei mit kontrollierten Spreads - es fällt nur ein Euro Fremdkostenpauschale pro Transaktion an.

Mit dieser Erweiterung des Produktangebots wird Deutschlands größter Neobroker eigener Banklizenz, bei dem auch der Handel mit Crypto komfortabel möglich ist. Wir hoffen, dass das neue Angebot Dir dabei helfen wird, Eure Conversion-Rate noch weiter zu steigern und eine noch breitere Zielgruppe anzusprechen.

 

29.04.21 14:20

544 Postings, 979 Tage Hermann08Erst Frankreich

dann Italien und Spanien

dann Belgien und Luxemburg

dann Holland und Dänemark

dann Schweden, Finnland und Norwegendann Polen und Tschechien

dann das Baltikum

dann Rumänien und Bulgarien


so könnte es laufen.

Trade Republic expandiert und Lang und Schwarz wird mitgezogen!



Jawoll meine Herrn,

so haben wir es gern,

jawoll, jawoll, jawoll!  

29.04.21 14:57

4 Postings, 21 Tage fbo|229330536L&S

übernimmt L&S in anderen Ländern auch die Abwicklung? Bisher habe ich dazu noch nichts gehört. Kann das jemand bestätigen?

 

29.04.21 15:54

63 Postings, 567 Tage DerGepard@fbo\229330536

Die Frage ist doch, ob L&S die sino-Anteile verscherbelt hat und im Gegenzug vertraglich zementiert wurde, dass man sich L&S ans Bein kettet. Würde in meinen Augen Sinn machen für beide Seiten. Aber ist nur eine Vermutung.  

29.04.21 16:13

14 Postings, 111 Tage 98er@fbo\229330536

L&S wickelt alle WP-Geschäfte über HSBC Trinkaus und Burkhard in Düsseldorf ab, eines der größten WP-Abwickler. Die werden das wohl stemmen können.... :-)  

29.04.21 19:07

146 Postings, 3706 Tage Apokalypsebaader sino

baader top kurs flop sino kippt hv kurs top Börse ist "lustig".  

29.04.21 20:34

272 Postings, 754 Tage MoneyboxerKrypto L&S

Ich finde das Krypto Angebot bei TR jetzt nicht unbedingt positiv. Zumindest nicht kurzfristig. Jemand der wirklich Kryptos kaufen will geht eher zu den seriösen großen Anbietern. Ich denke die Krypto Trades könnten auch zu Lasten von Aktien gehen, die sonst über L&S abgewickelt worden wären.
Insgesamt denke ich keine relevante Veränderung für L&S. Mittelfristig ist es denke ich schon gut, wenn TR ein Full-Portfolio Anbieter ist. Das sollte die Attraktivität steigern.  

30.04.21 11:04
1

482 Postings, 4258 Tage urlauber26Besteuerung Krypto

Sorry für Offtopic, aber die Bestätigung durch die BReg ist recht frisch vom 26.04.2021 und für einige hier vllt. interessant.

"Die Bundesregierung sieht keine Regelungslücke bei der Besteuerung von Einkünften aus Kryptowährungen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (BT-Drucks. 19/28573) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (BT-Drucks. 19/28158) hervor. Einkünfte aus Kryptowährungen, die im Betriebsvermögen erzielt werden, unterlägen den Steuerregeln für Gewinneinkünfte. Werden die Einkünfte aus Kryptowährungen im Privatvermögen erzielt, könnten diese der Besteuerung als Einkünfte aus Leistungen oder als privates Veräußerungsgeschäft unterliegen."

https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/285/1928573.pdf
 

30.04.21 11:43

2348 Postings, 1545 Tage AktienvogelMitsch

...warten auf den Ausbruch. Sehr abgefahrener Chart.  

30.04.21 12:35
1

1531 Postings, 4052 Tage Thebat-FanLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.05.21 13:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

30.04.21 19:47

465 Postings, 2002 Tage schrmp1978Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.05.21 13:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

03.05.21 11:01

319 Postings, 383 Tage gofrander Chart ist (auch bei Tradegate) seit ein paar

Wochen wie tot. Die Schwankungen werden immer geringer. Es kann als langgezogenes  Dreieck interpretiert werden (siehe bereits oben), welches sich sicher bald nach oben auflösen wird.  

03.05.21 12:33

5375 Postings, 5056 Tage ObeliskNach oben auflösen....

da bin ich nicht so optimistisch. Was hier fehlt sind neue Käufer. Die Privaten halten fast ausschließlich den freefloat und Instis fehlen weitgehend. Das sieht man auch an den Umsätzen. Einige wenige Trader unterwegs, die in einer relativ geringen Spanne versuchen zu traden. Der Rest wartet ab. Das kann noch eine ganze Weile so weitergehen. Die derzeitigen Handelsumsätze lassen auf ein eps von 5 - 6 im Quartal schliessen, wenn sie so bleiben wie aktuell. Selbst wenn die Umsätze jetzt in Q 2 + 3 so bleiben wie aktuell und in Q 4 wieder an Q 1 anknüpfen, dann wären wir bei einer Gewinnsteigerung von über 100% aufs Jahr gesehen. Da verbietet sich ein Verkauf auf dem jetzigen Niveau quasi von selbst. Also warten wir mal, ob Instis einsteigen oder irgendwann Übernahmebegehrlichkeiten auftauchen. Im August tröstet de Dividende, die im nächsten Jahr vermutlich doppelt so hoch ausfällt. In 2022 sind mit weiterem Wachsen von TradeRepublic und anderen Neobrokern weitere Zuwächse zu erwarten. Da kann man ganz entspannt der Dinge harren, die da kommen werden.  

04.05.21 16:19
1

303 Postings, 1181 Tage Mänkheutige Volatilität

sollte wieder einiges in die Kassen von L&S spülen :-)
 

04.05.21 16:27

471 Postings, 4429 Tage Langoso isses

das sind die Tage für L&s  

04.05.21 17:37

14 Postings, 166 Tage 2.SäuleDas wird ein starker Start in den Mai bei L & S

Gestern schon deutlich mehr Trades & Volumen als im April und
heute erinnern die Handelsvolumina an JAN/FEB.

Die L & S Aktie heute aus meiner Sicht zu unrecht unter Abgabedruck.
Eher eine Möglichkeit spekulativ ein paar Stücke zu kaufen.
Was ich auch gerade getan habe.  

04.05.21 17:46

34 Postings, 413 Tage MonkeyDonkeyImmer

Schön bei 121 abgreifen :-)  

05.05.21 19:14
1

1496 Postings, 2491 Tage MitschDie Spannung steigt

 
Angehängte Grafik:
2021-05-05_lus.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
2021-05-05_lus.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
294 | 295 | 296 | 296  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben