SMI 10'391.1 -0.8%  SPI 13'317 -0.7%  Dow 29'927 -1.2%  DAX 12'471 -0.4%  Euro 0.9703 -0.1%  EStoxx50 3'433 -0.4%  Gold 1'714 -0.2%  Bitcoin 19'849 0.3%  Dollar 0.9907 0.8%  Öl 94.8 1.1% 

Norwegens Energieversorger EQUINOR mit neuesten

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 09.09.22 21:56
eröffnet am: 24.11.20 08:35 von: sillycon Anzahl Beiträge: 88
neuester Beitrag: 09.09.22 21:56 von: nicco_trader Leser gesamt: 38138
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

24.11.20 08:35
2

1130 Postings, 3978 Tage sillyconNorwegens Energieversorger EQUINOR mit neuesten

"grünen Technologien".

Immer wieder kommt Equinor, ehemals Statoil" mit neuen Technologieprojekten in die Schlagzeilen.
Der Wandel vom reinen Öl- und Gasversorger hin zu einer ausgewogenen Energieversorgung mit erneuerbaren Energien (Wasser, Wind, Solar,H2) und der zukunftsträchtigen CO2 Aufnahme und Speicherung. Norwegen bietet eine ideale Infrastruktur um in Zusammenarbeit mit vielen weiteren börsennotierten norwegischen Fachfirmen in diesem Bereich der "Erneuerbaren" ein schlagkräftiges Netzwerk aufzubauen und zu kommerziell zu nutzen.
Meiner Meinung nach ist Equionor äußerst kreativ und innovativ ud befindet sich mit ihren Projekten an der Spitze der Ölfirmen.
Das solide Unternehmen, mit fähigem Management und Mitarbeitern, eingebettet in eine umweltfreundliche Umgebung mit idealer Infrastruktur für seine Prjoekte wird meiner Meinung nach ein Profiteur des Energiewandels werden. Ein finanziell gesunder Staat und eine norwegische Währung sind weitere positive Zugaben für ein Investment.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
62 Postings ausgeblendet.

27.07.22 09:11
2

3846 Postings, 1723 Tage Der Pareto"Starke Finanzergebnisse bei hohen Preisen"

https://www.ariva.de/news/equinor-second-quarter-2022-10254071

quinor (OSE: EQNR, NYSE: EQNR) erzielte im zweiten Quartal 2022 einen bereinigten Gewinn* von 17,6 Mrd. USD und 5,00 Mrd. USD nach Steuern. Das Nettobetriebsergebnis betrug 17,7 Mrd. USD und der Nettogewinn wurde mit 6,76 Mrd. USD ausgewiesen.
Strategische und industrielle Entwicklungen:
Weitere Optimierung des Öl- und Gasportfolios
Veräußerung von Vermögenswerten in Russland
Fortgesetzte Fortschritte beim Aufbau neuer Wertschöpfungsketten im Bereich der kohlenstoffarmen Energien mit Investitionen in Batteriespeicher und Strom
Fortführung eines starken Portfolios von Projekten in der Umsetzung
Operative Leistung:

Anhaltend hohe Produktionsleistung
Hohe Gasproduktion von E&P Norwegen zur Unterstützung der europäischen Energiesicherheit
Sichere Inbetriebnahme von Hammerfest LNG
Finanzielle Leistung:

Weiterhin hohe Erträge und Cashflow aus dem operativen Geschäft, teilweise ausgeglichen durch gestiegene Kosten
Bilanz weiter gestärkt und Nettoverschuldungsquote* auf minus 38,6 % gesenkt
Deutliche Erhöhung der Kapitalausschüttung mit einer Bardividende von USD 0,20 pro Aktie, erhöhter ausserordentlicher Bardividende von USD 0,50 pro Aktie für das zweite und dritte Quartal und aufgestocktem Aktienrückkaufprogramm auf bis zu USD 6,00 Milliarden bis 2022, mit einer dritten Tranche von rund USD 1,83 Milliarden
Anders Opedal, Präsident und CEO von Equinor ASA:

"Der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat die ohnehin schon angespannten Energiemärkte beeinträchtigt und eine Energiekrise mit hohen Preisen ausgelöst, die die Menschen und alle Bereiche der Gesellschaft betrifft. Equinor setzt alles daran, sichere und zuverlässige Energielieferungen nach Europa zu gewährleisten und gleichzeitig weiter in die Energiewende zu investieren."

"Equinor liefert weiterhin eine hohe Gasproduktion aus der NCS, einschließlich der Mengen aus der LNG-Anlage in Hammerfest, die jetzt wieder sicher in Betrieb ist. Die solide operative Leistung und die hohe Produktion in Verbindung mit den hohen Preisen führten zu starken Finanzergebnissen mit einem bereinigten Gewinn von mehr als 17 Milliarden Dollar vor Steuern."

"Wir haben innerhalb unseres kohlenstoffarmen Portfolios wichtige Schritte unternommen, um unsere Kunden bei der Dekarbonisierung zu unterstützen. Investitionen in das britische Energieunternehmen Triton Power und den Batteriespeicherentwickler East Point Energy in den USA werden unser Energieangebot erweitern und wichtige Bausteine in neuen Wertschöpfungsketten sein."

Fortschritte bei der Strategie für die Energiewende
Equinor hat die Wertschöpfung durch die fortgesetzte Optimierung seines Öl- und Gasportfolios mit dem angekündigten Verkauf von Vermögenswerten im Ekofisk-Gebiet und einer Beteiligung am Martin Linge-Feld auf der NCS gesteigert. In den USA führten die Transaktionen von Equinor im Rahmen des North Platte-Projekts zu einer erhöhten Beteiligung an dem Projekt und zu einem Erlös. Die Gruppe schloss einen langfristigen LNG-Kaufvertrag ab, der das Portfolio ab 2026 um neue Mengen erweitern wird.
Darüber hinaus wurden Fortschritte bei der Entwicklung von Wertschöpfungsketten im Bereich kohlenstoffarmer Energien erzielt. Im Vereinigten Königreich investiert Equinor in das Energieunternehmen Triton Power und bereitet sich auf die zukünftige Nutzung von Wasserstoff im Kraftwerk Saltend vor. In den USA erwarb Equinor das Batteriespeicherunternehmen East Point Energy, um das Energieangebot der Gruppe weiter auszubauen.
Equinor führt ein komplettes Portfolio von 23 Projekten durch und macht insgesamt gute Fortschritte, trotz der Auswirkungen von Unterbrechungen der globalen Lieferkette und der Pandemie. Auf der NCS werden Johan Sverdrup Phase 2 und Njord future voraussichtlich im vierten Quartal in Betrieb genommen, während der schwimmende Windpark Hywind Tampen voraussichtlich im nächsten Frühjahr fertiggestellt wird. In Brasilien wird Peregrino Phase 2 voraussichtlich im dritten Quartal in Betrieb genommen. Der Windpark Dogger Bank in Großbritannien wird voraussichtlich 2023 in Betrieb gehen.

Equinor hatte zuvor angekündigt, dass es sich aus allen Joint Ventures in Russland zurückziehen und alle Investitionen in dem Land einstellen wird. Dies wurde im Berichtsquartal abgeschlossen und das Unternehmen wurde von allen zukünftigen Verpflichtungen entbunden.

Hohe Produktion, beeinflusst durch saisonale Umstellungen, trägt zur Energiesicherheit bei
Eine solide operative Leistung sowie eine optimierte Produktion, um mehr Gas nach Europa zu liefern, führten zu einer hohen Produktion, die durch die saisonale Umstellung weniger beeinträchtigt wurde als im gleichen Quartal des letzten Jahres. E&P Norwegen steigerte die Gasproduktion um 18% und die Gesamtproduktion um 7% im Vergleich zum Vorjahresquartal. In Brasilien wurde das Feld Peregrino im Juli wieder in Betrieb genommen und wird in Zukunft wertvolle Mengen liefern.
Das Segment Erneuerbare Energien konnte seine Stromerzeugung im Vergleich zum Vorjahresquartal um 15 % steigern, was vor allem auf die Produktion der Solaranlage Guanizuil IIA in Argentinien zurückzuführen ist.
Im zweiten Quartal schloss Equinor 9 Offshore-Explorationsbohrungen ab, 3 Bohrungen waren zum Quartalsende noch nicht abgeschlossen. Equinor hat im Quartal 3 kommerzielle Entdeckungen gemacht, alle in der Nähe der Infrastruktur auf der NCS.

Starke Finanzergebnisse bei hohen Preisen
Die Energiepreise blieben im Quartal hoch. Im Vergleich zum Vorquartal erzielte Equinor höhere Preise für Flüssiggas, während der durchschnittliche fakturierte Gaspreis in Europa leicht nachgab.

Der bereinigte Gewinn* für das Quartal betrug 17,6 Mrd. USD,

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

27.07.22 14:24

5781 Postings, 429 Tage Highländer49Equinor

Equinor zweites Quartal 2022
https://www.equinor.com/news/equinor-second-quarter-2022
Hervorragende Zahlen, wie schätzt Ihr die weiteren Aussichten ein?  

27.07.22 15:01

5849 Postings, 1879 Tage CoshaAls sehr gut

Erdgas der Sorte Dutch TTF hat heute auf ein neues Rekordhoch bei über 205 Euro markiert und notiert aktuell 0,8 Prozent im Plus bei 201,5 Euro (je Megawattstunde).
/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

29.07.22 18:52

3846 Postings, 1723 Tage Der ParetoATH: hier schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe:

Gas: boom
Green-Tech: boom    

01.08.22 15:41

96 Postings, 2803 Tage stromer2015Eigentlich kein gutes Zeichen

Ein primärer Insider von Equinor ASA (OSE: EQNR, NYSE: EQNR) hat Aktien von Equinor ASA verkauft:
Per Martin Labråten, Vorstandsmitglied von Equinor ASA, hat am 1. August 2022 2.300 Aktien von Equinor ASA zu einem Preis von 367,20 NOK pro Aktie verkauft.

https://www.globenewswire.com/news-release/2022/...iable-trading.html
 

01.08.22 19:16
1

12 Postings, 3287 Tage rhoener63stromer2015

Naja, da würd ich mir jetzt keine Gedanken machen - auch ein Vorstandsmitglied  braucht mal was für die Urlaubskasse.  Und 2300 Aktien sind in den Kreisen - wie sagt man so schön - Peanuts.  

03.08.22 10:01

1130 Postings, 3978 Tage sillyconyep, sehe ich genauso.

gibt ein elektroaouto für die ehefrau.  

03.08.22 17:04
1

3846 Postings, 1723 Tage Der Pareto2300 Shares --- kein gutes Zeichen ?

mag sein - ich habe kurzfristig auch mal 200 vom Tisch genommen und
danach 300 neue  Stücke gekauft.

Bin weiterhin gut im Plus - keine Ahnung wie das geht ---

   

03.08.22 20:52
1

1130 Postings, 3978 Tage sillycon... Was ist das denn für eine logik?

11.08.22 19:58

1130 Postings, 3978 Tage sillyconheute ex divi und dann mit 3,5% im plus, wow.

24.08.22 15:03

1269 Postings, 255 Tage nicco_traderChart

In den letzten Tagen gekauft, SL ca. 380 NOK  
Angehängte Grafik:
equinor_20220824.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
equinor_20220824.png

24.08.22 19:00
1

3846 Postings, 1723 Tage Der Paretokeine Ahnung was der Chart sagen will?!

nachdem die 40 € überwunden wurden habe ich nachgekauft ...
SL habe ich bisher noch nicht gesetzt - bin da am hadern : 33/34 €
sollten es eigentlich sein um die bisherigen Gewinne abzusichern.  

25.08.22 15:59

3 Postings, 277 Tage NagarteirIst wirklich interessant für uns

Dass wir wissen, dass du 200 vom Tisch genommen hast und danach 300 dazugekauft hast wie in #71 beschrieben. Und nun  wieder nachgekauft hast nachdem die 40 überwunden ist.  

Das interessiert uns natürlich sehr und hat enormen Nutzwert für uns.  

25.08.22 19:12
1

3846 Postings, 1723 Tage Der ParetoNutzwert ... ja, finde ich auch

und immer schön Oxy und Shell akkumulieren ... das erhöht dann den "Nutzwert"
für zumindest MEIN Depot.    

04.09.22 11:17
1

4145 Postings, 4627 Tage ZeitungsleserOlaf möchte unsere Zufallsgewinne abschöpfen.

Lol! Wie will er denn das anstellen?  

05.09.22 10:43
1

488 Postings, 682 Tage EidolonToll

Ich bin dafür, dass man dann bei Verlusten auch entschädigt wird.

Man geht ein gewisses Risiko ein wenn man Aktien kauft. Hat man Glück und macht Gewinn soll man ihn abgeben, macht man Verlust hat man halt Pech. Tolle neue Welt.  

05.09.22 11:45
1

488 Postings, 682 Tage EidolonAlfred Tetzlaff würde sagen

Die Sozis spinnen doch. Wer ihn nicht kennt (wohl die Jüngeren) : https://www.youtube.com/watch?v=pHMVGI51AC0

Passend dazu noch ein Kommentar von Johannes C. Bockenheimer heute in der Bild: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/...hr-81222334.bild.html  

05.09.22 14:03
1

3846 Postings, 1723 Tage Der ParetoZufallsgewinne ... was für eine krude

Wortschöpfung.

Betrifft uns Aktionäre allerdings (noch?) nicht.

"Hierbei setzte die Bundesregierung zunächst auf eine Einigung auf europäischer Ebene, die Koalitionspartner seien aber auch bereit, eine solche sogenannte Übergewinnsteuer allein auf nationaler Ebene »zügig umzusetzen«, sagte der Kanzler."

Ob man hier Unternehmen aus der EU / und außerhalb anzapfen kann, bezweifele
ich doch sehr.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...434b-1b66-49f0-afa1-188c4fba8bdd

 

05.09.22 16:05

488 Postings, 682 Tage EidolonWie mit der Maut

Da geb ich dir recht. Das werden sie irgendwann kleinlaut zugeben müssen. Wie bei der Maut.  

06.09.22 12:43

2650 Postings, 3028 Tage Kater Mohrlewas ist denn heute los??

über 7% minus.
Kennt einer den Grund?  

06.09.22 13:20
1

61 Postings, 1199 Tage GehtdochHm....

... ich kaufe nach. Norwegen wird keine Gewinne abschöpfen.  

06.09.22 15:37

2650 Postings, 3028 Tage Kater Mohrledie ursache ist der

gefallene ölpreis.
ich habe ebenfalls noch mal zugegriffen.  

07.09.22 16:27
1

2650 Postings, 3028 Tage Kater Mohrleshit

zu früh zugegriffen.
Denke aber, dass es anhand des Lieferstops bei Nordstream 1 wieder hoch geht.
Denke, diese Lieferstops werden öfter kommen, so wie Putin die braucht.  

07.09.22 16:43

106 Postings, 933 Tage MonkeyDonkeyAber

Der heutige Sturz ist nicht so ganz zuzuordnen  

09.09.22 21:56

1269 Postings, 255 Tage nicco_traderRückkauf

SL rote Linie  
Angehängte Grafik:
equinor_20220909.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
equinor_20220909.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben