Meyer Burger Technology AG - AB 2022

Seite 1 von 92
neuester Beitrag: 02.12.22 11:43
eröffnet am: 05.01.22 01:42 von: rudmaxer Anzahl Beiträge: 2284
neuester Beitrag: 02.12.22 11:43 von: Fuchs96 Leser gesamt: 731685
davon Heute: 1644
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  

05.01.22 01:42
9

275 Postings, 1792 Tage rudmaxerMeyer Burger Technology AG - AB 2022

Ein neues Forum für eine komplett neu gedachte und gemachte Meyer Burger - 2.0 wie von einigen vorgeschlagen und von vielen Forenmitgliedern gewünscht. Also ab jetzt alles weitere zu der neuen Meyer Burger AG hier nachfolgend posten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  
2258 Postings ausgeblendet.

17.11.22 22:19
1

3099 Postings, 444 Tage isostar100diese ke

diese ke wurde ja auch nicht aus der not heraus gemacht. dann wäre der kurs danach mit grosser wahrscheinlicht tiefer.

diese ke wurde gemacht, um das wachstum zu beschleunigen. der bau der fabrik in den usa wird dank diesem geld vorgezogen, ein abnehmer für die produktion der nächsten jahre, desri, hat bereits die verträge unterzeichnet.  

18.11.22 08:29

72 Postings, 269 Tage Camper22Free

Wie viel Prozent der Aktien liegen denn in Händen größerer Investoren/Banken.
Und wie viele Shorties gibt es beim Rest ?
Könnte das nicht demnächst eng für die Shorties werden ?  

18.11.22 10:07
2

3099 Postings, 444 Tage isostar100shortquote

leerverkäufer sind an der schweizer börse nicht verpflichtet, ihre positionen zu melden. es gibt also keine offiziellen zahlen.

jedoch werden auf privater basis von markit solche zahlen ermittelt und meyer burger ist seit einiger zeit in den top drei der meistverkauften aktien am schweizer markt. die zahlen von markit gibts nicht gratis, jedoch veröffentlichen die schweizer börsenzeitungen cash und fuw diese mehr oder weniger regelmässig. einfach mal googeln, dann lassen sich diese artikel finden.  

18.11.22 11:33

72 Postings, 269 Tage Camper22@isostar

20.11.22 11:53

1240 Postings, 2972 Tage Quovadis777PwC

Zur Vermeidung von Abhängigkeiten muss massiv in die Photovoltaik-Branche investiert werden

https://www.pv-magazine.de/2022/11/18/...k-branche-investiert-werden/  

21.11.22 13:05
2

9 Postings, 779 Tage Mister82Ausbau der Produktionskapazitäten

23.11.22 08:24

920 Postings, 2557 Tage mimamaGlaube das es hier ganz

Schön brodelt unter der decke.
Die KE wurde von allen mitgetragen, mit 250 Mill. Kann man schon ordentlich was anfangen, wir sehen bald die 2 EUR, MK hin oder her.
MB könnte stark von der Regionalisierung (Deglobalisierung) von zukunftstechnologien profitieren. Einfach etwas Geduld...  

23.11.22 10:57

3099 Postings, 444 Tage isostar100wenn

wenn die amerikaner beginnen zu kaufen, das neue werk steht ja in goodyear, arizona; dann wirds hier noch ganz anders brodeln.

first solar hat sich seit der bekanntgabe des grossen förderprogrammes von beiden innert monaten mehr als verdoppelt, nur mal so nebenbei erwähnt.  

23.11.22 18:40

2983 Postings, 2271 Tage 2much4u...

Hast Recht - Meyer Burger hat am Nachmittag den Turbo eingelegt - sehr schön für alle, die die Kapitalerhöhung gezeichnet haben und aus den gezeichneten Stücken jetzt tolle Gewinne haben.

1 Euro - wir kommen! Okay, auf Sicht von 1 bis 2 Jahren kann ich mir 1 Euro sehr gut vorstellen und das wäre dann ja die Verdoppelung.  

24.11.22 15:30

920 Postings, 2557 Tage mimama1 EUR geht ganz schnell, rein

spekulativ, warum nicht?  

25.11.22 21:56
3

42 Postings, 1739 Tage Markus9436Vergleich mit First Solar

First Solar will bis 2025 Produktionskapazitäten von 10 Gigawatt haben und hat momentan eine Marktkapitalisierung von ca. 17 Mrd Euro.
Meyer burger hat momentan eine Marktkapitalisierung von ca. 1,7 Mrd Euro und will Ende 2024 eine Produktionskapazität von 3 Gigawatt haben.
Vergleicht man Meyer Burger mit first solar wär das  3x 1,7 mrd Euro und somit das ein Kurs bei Meyer burger bei  ca. 1,5 Euro .

 

28.11.22 11:28
1

3099 Postings, 444 Tage isostar100erfurt

wer gelegentlich ceo günter erfurt auf twitter folgt, ist immer gut informiert über mbt. persönliche empfehlung von mir.

aktuell kann man aus den geteilten informationen herauslesen, dass der weltweite output an pv in 2023 knapp unter 300 gw liegt, meyer burger somit bereits mehr als 1% am weltweiten gesamtmarkt halten wird.

guter anfang, weiter so.  

29.11.22 15:38

135 Postings, 2188 Tage fredy_sarmihandel 4.5 mio. stk. in 6 stunden

Kleines Handelsvolumen. Ist die Nachfrage langsam grösser als das Angebot? Habe schon ganz anderes gesehen, freut mich sehr.  

30.11.22 10:58
1

843 Postings, 5784 Tage georchDa wird noch

der eine oder andere Fond-Anbieter an paar MB-Aktien mit ins Portfolio aufnehmen für das neue Jahr. Schließlich ist hier noch großes Potential. Könnte relativ schnell ein Verdoppler werden, wenn die Zahlen in den nächsten Monaten passen..  

30.11.22 11:13

3099 Postings, 444 Tage isostar10050 rappen

die 50 rappen sind erreicht. ich glaub, diesmal halten sie….  

30.11.22 11:16
1

3099 Postings, 444 Tage isostar100window dressing

nicht nur potential, mbt ist auch ein kanditat für window dressing. macht sich doch ausgesprochen gut,  ein wachsendes unternehmen im bereich erneuerbare im fond zu haben, wenn der jahresschlussbericht für die investoren gedruckt wird…  

30.11.22 12:41
1

153 Postings, 5076 Tage wernzi71Marktanteil 2023

@isostar100

wenn 2023 weltweit 300 GW PV Panele gebaut werden, dann macht MBT eher nur 0,5 %, wenn sie denn die 1,4 GW in Deutschland am 1.Jan schon in voller Produktion haben  ... was eher nicht realistisch ist.

Bisher war der Ausbau der Produktionskapazität ja eher 0,4 GW pro Halbjahr.
Vielleicht können sie das doppeln wenn parallel in D und USA ausgebaut wird.
Ende H1-2022 0,4GW
Ende H2 2022 +0,4 GW= 0,8 GW
Ende H1-2023 +0,4 GW=1,2 GW
Ende H2 2023 +0,8 GW= 2,0 GW
Ende H1-2024 +0,8 GW= 2,8 GW
Ende H2 2024 +0,8 GW= 3,6 GW

... natürlich sind das jetzt grobe Schätzungen von meiner Seite. Gültig sind natürlich die Prognosen von MB.

Aus dem letzen Halbjahresbericht: https://www.meyerburger.com/fileadmin/user_upload/...r-Results-EN.pdf

The ramp-up of the remaining capacity of the
announced 1.4 GW is expected to start in
September 2022, resulting in an expected
production volume of 1.0–1.2 GW in 2023
(previously 1.35 GW)

Meyer Burger can commence the rapid expansion of its U.S.
manufacturing on this new basis, expected to reach ~3 GW of
global nominal production capacity (Germany and U.S.) by
around mid-2024 (contingent upon completing financing)  

30.11.22 18:35
1

3099 Postings, 444 Tage isostar100nun denn

ende 2023 steht mbt bereits für mehr als  ein prozent der weltweiten jahreskapazität an pv-modulen. ein schöner anfang für die neue konzernstrategie (wie wernzi richtig bemerkte).

und es scheint logisch anzunehmen, dass der beschleunigte ausbau der kapazitäten auch danach weitergehen wird. würd mich nicht wundern, wenn das ursprünglich kommunizierte ziel von 7 gw jahreskapizität nicht wie anfänglich geplant in 2027 sondern bereits 2025 erreicht wird. (was dann bereits 2% der dann bestehenden weltweiten jahreskapazität sein dürfte).  

01.12.22 08:00

135 Postings, 2188 Tage fredy_sarmibin gespannt

ob sich diese News positiv auf den Kurs auswirkt. Lassen wir uns überraschen.  

01.12.22 10:08

9 Postings, 779 Tage Mister82Sollte die Politik mehr in den Markt eingreifen?

Sind wir noch viel zu langsam?

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-12/...A%2F%2Fpr0gramm.com%2F

Aktuell sehe ich das Meyer Burger-Geschäftsmodel als Nischenprodukt und in mit den geplanten Produktionsvolumen gut ausgelastet aber in den nächsten Jahren nicht der Volumenhersteller (mit den aktuellen Lieferpreisen und Kapazitäten ist China einfach das Volumen) . Aber was passiert, wenn auch nur ansetze von dem oben beschriebenen Artikel passieren? Wie weit sind wir 2027? Ich denke in keinem Fall weit genug. Nur wie können wir das ganze Problem lösen?  Sollten die Politik noch mehr in den Markt eingreifen und deutsche Hersteller fördern? Dies würde definitiv die Kosten in die Höhe treiben bei Freiflächen Solaranlagen wenn ein Großteil nur Meyer Burger Module zum Beispiel verbaut werden dürften.    

02.12.22 11:43

286 Postings, 3191 Tage Fuchs96Interessantes aus der Tagesschau

"Für europäische Verhältnisse ist Meyer Burger ein Branchenriese, weltweit gesehen aber ein Zwerg."
Im Vergleich zu Firmen aus China ist die deutsche Solarbranche heute unbedeutend. Doch mehr Energie-Unabhängigkeit ist das politische Ziel. Haben deutsche Hersteller eine Chance mit Nischenprodukten?​ <em>Von David Zajonz.</em>
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben