Leerverkäufer bei Myriad group

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.07.15 00:37
eröffnet am: 03.07.15 00:31 von: myrta Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 09.07.15 00:37 von: myrta Leser gesamt: 12706
davon Heute: 1
bewertet mit -1 Stern

03.07.15 00:31
1

205 Postings, 3008 Tage myrtaLeerverkäufer bei Myriad group

https://twitter.com/GothamResearch/status/616279306843648000

jetzt beginnt eine leidvolle Geschichte. Dagegenhalten kann man nur, wenn niemand verkauft. Nicht einknicken!

 

03.07.15 15:03

205 Postings, 3008 Tage myrtaNicht verkaufen,...

hab ich gesagt! Jeder der verkauft senkt den Kurs  
Angehängte Grafik:
orderbuch.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
orderbuch.jpg

03.07.15 16:09

205 Postings, 3008 Tage myrtageht doch

 
Angehängte Grafik:
myriad.png (verkleinert auf 97%) vergrößern
myriad.png

06.07.15 01:34

205 Postings, 3008 Tage myrtaIch überlege, ob

Ich in 7 Stunden bei 4.60 nachkaufen soll.  

06.07.15 10:21

205 Postings, 3008 Tage myrtaDieses Forum ist

scheintot. Monolog  
Angehängte Grafik:
image.jpg
image.jpg

06.07.15 10:42

250 Postings, 3311 Tage nuspliHallo myrta,

ist seit jeher schon sehr sehr wenig geschrieben worden. Wallstreet Online auch nix los.
Ist ja eigentlich auch immer ganz gut, wenn ein Wert nicht ganz so viel diskutiert wird.

Mal schauen, was noch kommt und wohin die Reise geht.


Gruß,

nuspli  

08.07.15 12:41

205 Postings, 3008 Tage myrtawahrscheinlich

09.07.15 00:37

205 Postings, 3008 Tage myrtaaus Wirtschaftsinformation 2015/14

MYRIAD GROUP N wurde attackiert!
Wie Sie wissen, kann an der Börse auch mit fallenden Kursen Geld verdient werden. Nämlich dann, wenn man eine sogenannte „Short-Position“ (Leerverkaufs-Position) hält. Bereits am 25. Juni wurde in Börsenkreisen darüber spekuliert, dass Leerverkäufer am Werk sein könnten. Denn fundamental begründet war der damalige Terrainverlust bei MYRIAD GROUP N nicht. Richtig zur Sache ging es am 2. Juli, als die Aktie massiv unter Druck geriet. Die Ursache für den Kursverlust war eine Nachricht auf Twitter. Der Chef- analyst des Investment-Advisors Gotham City Research schrieb, dass MYRIAD GROUP N einen fairen Kurswert von umgerechnet unter CHF 1 aufweise. Eine detaillierte Analyse wurde jedoch nicht publiziert, womit die Gründe für die negative Einschätzung im Dun- keln liegen. Wir fassen zusammen: Jemand posaunt etwas ohne nähere Erklärung in den Markt hinaus, und die Anleger rennen herum wie aufgeschreckte Hühner.
Dass die Investoren derart nervös reagierten, liegt daran, dass Gotham City Research gezielt nach Unternehmen sucht, bei denen die Geschäftszahlen nicht der Wahrheit entsprechen. Das Spiel läuft so: Zuerst wird die Aktie leerverkauft, dann wird ein negati- ver Kommentar publiziert. Die Aktie gerät ins Rutschen und Gotham City Research streicht die Gewinne ein. Es ist dennoch erstaunlich, dass ein fundamental nicht be- gründeter Kommentar zu einem derart heftigen Kursverlust führt. Erklärt werden kann dies mit dem Umstand, dass Gotham City Research in der Vergangenheit tatsächlich den einen oder anderen Betrugsfall aufgedeckt hat. Aus unserer Sicht gibt es jedoch keinen Grund, sich von MYRIAD GROUP N zu verabschieden. Der 2014er Geschäftsbericht wur- de von der renommierten Revisionsgesellschaft PricewaterhouseCoopers abgenommen, weshalb wir uns nicht vorstellen können, dass hier irgendetwas nicht stimmt. In den Fokus geraten nun die neuen Versy-Abonnentenzahlen, die in diesen Tagen publiziert werden. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe. Unser Etappenziel lautet CHF 10!  

   Antwort einfügen - nach oben