SMI 11?817 -1.0%  SPI 15?339 -1.0%  Dow 34?798 0.1%  DAX 15?532 -0.7%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?159 -0.9%  Gold 1?757 0.4%  Bitcoin 40?755 1.9%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 79.1 1.4% 

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 566 von 568
neuester Beitrag: 25.04.21 10:33
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 14185
neuester Beitrag: 25.04.21 10:33 von: Lealyloa Leser gesamt: 3311146
davon Heute: 787
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 Weiter  

02.09.20 11:27
2

620 Postings, 1305 Tage JimmyGeminibrokersteve: Dein Wort in Gottes Ohren, aber

ich denke nicht, dass wir generell mit Entschädigungen rechnen können.  

02.09.20 11:41
2

435 Postings, 3306 Tage orpheus27Entschädigungen

Wenn der Rechtsstaat funktioniert, wird es hier Entschädigungen geben müssen. Die Frage ist nur, wann. Sollen alle möglichen Verfahren durchgemacht werden, mit weiteren Kosten für die Allgemeinheit? Ich würde mir erwarten, dass der Staat nun auf die Geschädigt zutritt. Zumindest die Quote, die für die Anlagensicherung vorgesehen ist (100.000 ?) sollte auf jeden Fall für jede Schädigungssituation auf kurzem Wege zur Verfügung stehen.
Bereits jetzt sind die Belege für das Versagen - auch der öffentlichen Kontrollinstanzen - so erdrückend, dass wohl kein Weg an einer ordentlichen Entschädigung vorbeiführen. Aber bitte nicht erst nach den Wahlen.  

02.09.20 12:16
3

630 Postings, 949 Tage Provinzberliner@Börsenschelm #14129

100 % deiner Meinung.Es wird nix geben.Oder hat es jemals für die Geschädigten am neuen Markt (EM-TV,Comroad etc. ) oder 2008 wo bei der Lehmann Pleiten über Nacht Milliarden an Börsenwert vernichtet wurden,Entschädigungen vom Staat gegeben ? Das wird auch jetzt bei WDI nicht anders sein.
Wer meint der Staat springt für seine Verluste ein der irrt  ganz gewaltig.Das hat nix mit Neid oder Häme zu tun.Das ist die blanke Realität.Damit muss man klar kommen.
Was bei Braun und Konsorten noch zu holen ist ?  Na ja eher NULL    Somit ist der Drops gelutscht.
Meine Meinung/Erfahrung nach 20 Jahren Börse.  

02.09.20 12:26
3

5905 Postings, 1130 Tage S3300Grillparty

Gestern und heute haben die Shorties richtig aufs Dach bekommen, Shorty Grillparty. Aus der Nummer kommen sie nicht mehr rauss !
Freundlichst die Byblos pusher Kavallerie.

Sorry , konnte es mir nicht verkneifen etwas in lang vergangenen Zeiten zu schwelgen :D

#when all the dust has settled  

02.09.20 12:55
2

45 Postings, 4357 Tage cho77Soviel Satire kann man gar nicht auffahren

Vorweg - mir tut es für jeden leid, die hier auf die Pusher reingefallen ist und viel Geld verloren hat. Es gab hier ganz heftige Bekenntnisse und das ist an Tragik nicht zu überbieten.

Aber von denen liest man hier nicht mehr viel. Es sind eher nur noch solche unterwegs, die damals schon den Tunnelblick hatten und mit gepusht haben.

Und nun - was die Entschädigungen betrifft, kann man hier nur mit dem Kopf schütteln. Leute, wir leben in Zeiten von Corona. Habt ihr eine Ahnung davon, wie es sehr sehr vielen Leuten geht, die in der Gastro-, Event-, Torismusbranche etc. arbeiten? Und ihr schreit nach Entschädigung für Spekulationsverluste?! Ja es war eine SPEKULATION, die Anzeichen für Ungereimtheiten waren riesig. Selbst die Oberpusherin Newbiest hat später zugegeben, im Zuge des KPMG-Berichtes überlegt zu haben, zu verkaufen. Geschrieben hatte sie das damals freilig nicht.

Also Leute, kommt zurück auf die Erde. Niemand wird hier Kohle für Spekulationverluste locker machen. Und das ist ganz gut so.  

02.09.20 13:14

891 Postings, 3134 Tage capecodderAmen

Man Leute, Schwamm drüber. Don´t forget to come back in September,
jetzt beginnt doch wieder der Spass an der Börse und Ihr müsst auf Jahre keine KEST zahlen.  

02.09.20 13:22

45 Postings, 4357 Tage cho77@capecodder

Wieso kriegen wir hier kein Contra mehr?!  

02.09.20 13:40

891 Postings, 3134 Tage capecodderBimmel noch im Wald?

Vielleicht liegts daran, das ganze Moos hat ihn total gechillt  

02.09.20 13:56
2

8671 Postings, 2577 Tage Ebi52Shortsqeese treibt den Kurs,

und einige Leichtgläubige sehen schon die Rettung und springen auf den fahrenden Zug noch auf. Meiner Meinung nach ist dies eine verhängnisvolle Fehlinterpretation !  

02.09.20 14:52
3

435 Postings, 3306 Tage orpheus27"Mann, wir leben in Zeiten von Corona"

Wenn ich mit dem Auto ins nächste Schaufenster hineinfahre, dann kann ich auch nicht rufen "Mann, wir leben in Zeiten von Corona". Dann habe ich Schadenersatz zu leisten.

In Deutschland haben in Sachen Wirecard einige ganz ordentlich Mist gebaut. Und dafür haben sie gerade zu stehen. Nicht mehr und nicht weniger.
100.000 (vorläufiges) Maximum (dafür aber rasch und unkompliziert ausbezahlt) das wäre fair und auch mit dem Gleichheitsgrundsatz gut vereinbar (selbe Regel wie für geprellte Sparer im Falle von Bankinsolvenzen).  

02.09.20 15:04

156 Postings, 390 Tage Pete75Wirecard ein Phänomen?

Hey Leute wie gehts euch? Wie kommts eigentlich dass bei Wirecard die Kurse so hoch fahren?  

02.09.20 15:09

891 Postings, 3134 Tage capecodderOrdentlich Mist gebaut

Haben die Übergewichter und Realitätsverleugner, die unter Volldampf mit WC auf den Abgrund zugedonnert sind.
Entschädigungsfond ist ja glücklicherweise nur Stevies feucht!er Traum.

Das fehlte noch, wenn Ihr Kohle bekommt, werden die Auflagen für uns "normale" Anleger wieder verschärft, bloss weil Ihr zu faul ward, Euch zu informieren und wie üblich das Risiko zu streuen  

02.09.20 15:56
4

580 Postings, 949 Tage JustoxMann, wir leben in Zeiten von Corona

Ja, und warum muss te ich damals mit meinem Steuergeld die Abwrackprämie finanzieren? Wo ich selber mir kein Auto leisten konnte.

Staaten, die ihre Mitbürger früh mit hohen Renten versorgen, vor dem Bankrott retten?
Wo man hier mit 60% in die Altersarmut entlassen wird.

Militäreinsätze am Ar...h der Welt bezahlen, mit Geld und toten Bürgern?
Nie wieder vom deutschen Land Krieg?

" Wir schaffen das" Spinnerei zulassen?
Letzten hörte ich jemand in der Innenstadt (Ruhrgebiet)  telefonieren " Hallo, bin jetzt in der Einkaufsmeile am shoppen. Deutsche sind hier wohl Mangelware, sehe kaum welche." (Kein Rassismus, nur beobachtet).
Auch diese vielen Menschen kosten uns viel Geld und keiner fragt woher es kommt.

Ein Flughafen und Bahnhof der unendliche Milliarden verschlingt? Welcher Mensch braucht solch eine Überversorgung?

Die Liste ist noch länger. Gemein ist, alles wird von unserem Steuergeld bezahlt. Und der deutsche Michel freut sich, dass er das alles bezahlen kann. NUR, bei eindeutig betrogenen Wirecardanlegern legt er ein Riegel vor. Das geht dann doch zu weit...

 

02.09.20 16:28

36366 Postings, 7752 Tage Robinhoffentlich

entsteht jetzt im Tageschart keine S-K S . !!!  Dann gehts runter !!!!    

02.09.20 16:30

891 Postings, 3134 Tage capecodderDeine putzigen Anekdoten

Haben doch nichts mit Eurer Eigenverantwortung als Aktionäre zu tun.

Höhere Rendite = höheres Risiko

Warum habt ihr in einen Einzelwert übergewichtet, Ihr hättet ja auch einen ETF auf den heiligen  Dax kaufen können, wenn's wenig Risiko sein soll.

Hatten alle glänzende Äuglein, weil es nach den Monsterabkackern auch flugs wieder hoch ging. Da muss man doch irgendwann 1 und 1 zusammenzählen  

02.09.20 16:36
5

1390 Postings, 455 Tage Question11Wieso Übergewichtet?

Ich will auch für geringe Verluste entschädigt werden !
Was kann ich für Lobby-Sumpf und unfähige Beamte ...  

02.09.20 16:43

891 Postings, 3134 Tage capecodderTja, tough luck

Der hiesige BT- Abgeordnete wird von Nichtaktionären gradezu bombardiert, dass so ein Quatsch wie ein Entschädigungsfond nicht zu seiner Wiederwahl führen wird, schätze er ist nicht der Einzige.

Und ansonsten, seid Ihr nicht drüben im Verschwörerforum der Meinung, dass WC niemals untergeht?

Nichts wie los Elkshare und das Körbchen aufgestellt.

Muss noch'n paar Emails raushauen

 

02.09.20 16:48

36366 Postings, 7752 Tage Robinmorgen

wirds bestimmt lustig, liegen bestimmt  massenhaft Stoploss drin . Wenn Tradegate morgen früh um 8uhr Kurse im minus durchzieht . dann  gibts bestimmt Stoploss auf Xetra  .
Wird spannend  

02.09.20 16:52

36366 Postings, 7752 Tage Robinwenn

man bedenkt , dass Wirecard nix mehr wert ist  , erstaunlich aber geile Zockerei  

02.09.20 16:53
3

307 Postings, 2658 Tage Dachs30genau, hier zocken nach all den jahrelangen

Zweifeln und Berichten.

Wenn es gut geht sich als tollen Held feiern, wenn es schief geht dann soll der Staat einspringen.
Ich hoffe nur das meine Steuergelder nicht auch noch für eure Wirecardverluste verprasst werden.

Eins stimmt allerdings, die Bafin hat mE hier komplett versagt und das sollte auch Konsequenzen haben.  

02.09.20 17:05

36366 Postings, 7752 Tage RobinDachs30:

ich gehe morgen von sinkenden Kursen aus , da Wirecard  heute nicht auf ( bzw. nahe Tageshoch ) schliesst.  

02.09.20 17:09
4

7708 Postings, 1566 Tage hardyleinKein Steuergeld für Zocker!

02.09.20 17:15

36366 Postings, 7752 Tage Robinmal

schauen , was Tradegate nach 17uhr30 macht ???  

02.09.20 18:21
3

1390 Postings, 455 Tage Question11richtig teuer wirds für die Steuerzahler

ja erst, wenn die Behörden verklagt werden ...
Also besser freiwillig zahlen...
Werde ich auch den Abgeordneten schreiben, die capecodder anschreibt.
Man muss die Leute nur auf die richtige Spur führen;-)  

02.09.20 18:23
3

5637 Postings, 5520 Tage brokersteveMein heutiges Schreiben an die Abgeordneten...

Sehr geehrter ......

Vielen Dank für Ihren Einsatz bei der Aufklärung und der Zustimmung zur Einsetzung eines Untersuchungsausschusses in diesem beispiellosen Skandal.

Jetzt ist schon klar erkenntlich, dass hier die Aufsicht insbesondere Privatanleger massiv getäuscht hat und ihre Aufgaben nicht wahrgenommen hat.

Im Interesse der Betrogenen und von der Finanzaufsicht sogar noch im guten Glauben belassenen und getäuschten Privatanleger ist die Einrichtung eines Entschädigungsfonds für Privatanleger, die in der Aktie investiert waren, mehr als geboten. Die schwächste Anlegergruppe hatte kein Insiderwissen und war bis zuletzt investiert, im guten Glauben an die Finanzaufsicht und EY.

Der Fonds kann von der Bundesregierung und EY und dem anderen Vermögen von Beteiligten Betrügern, wie den Vorständen und allen Aufsichtsräten, die alle in voller Höhe mit Ihrem Privatvermögen haften, gespeist werden. Ebenso mit beschlagnahmten Vermögen von Hedgefonds mit Insiderwissen.

Der Fonds könnte als Gesellschaft gegründet werden und kann dann gerichtlich die Ansprüche ggfs bei allen Verweigerern einklagen.

Damit würden Privatanleger nicht noch viel Geld der Klageindustrie und Prozesskostenfinanzierern bezahlen müssen.

Bitte setzen sie sich für die Entschädigung von Privatanlegern ein, sie dürfen nicht die Leidtragenden dieses vorsätzlichen Wegschauens sein.

Viele Privatanleger und auch ich würden den Glauben an einen Rechtsstaat verlieren.

Ich vertraue auf Sie.

Freundliche Grüße

 

Seite: Zurück 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben