Konkurrenz auf Augenhöhe - Wer gewinnt?

Seite 7 von 9
neuester Beitrag: 03.08.20 16:44
eröffnet am: 21.03.19 18:05 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 206
neuester Beitrag: 03.08.20 16:44 von: lukky7 Leser gesamt: 39126
davon Heute: 70
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 Weiter  

20.05.20 12:28
1

2515 Postings, 2461 Tage warren64Leider...

verhält sich der Großteil meines Portfolios  sehr unterschiedlich zu dieser Rakete hier ;-)

Auch wenn es wegen der Corona-Situation ein Glücksgriff war und die Analysten natürlich, wie immer, nichts besseres zu tun haben, als die ohnehin gut laufenden Aktien noch prozyklisch weiter hoch zu loben....erfreue ich mich gerade sehr an diesem Titel.
Der leichte Rücksetzer nach Ausgabe der Wandelanleihen ist längst vergessen....
 

22.05.20 10:32

6163 Postings, 6036 Tage alpenlandauch Baader zieht nach 240 CHF

Zur Rose;  Baader-Helvea 240 (165) kaufen!  

26.06.20 09:49

2515 Postings, 2461 Tage warren64Zu Rose - mein erster 10 bagger?

Das Ding hört einfach nicht auf zu laufen.
Jeder kleine Rücksetzer führt zum nächsten massiven Anstieg.
Bin nun 200% im Plus, die erste Verdreifachung ist geschafft :-)
Noch eine Verdreifachung und ich bin dem 10 bagger schon sehr nahe.....

Irre, völlig irre, einfach nur Dusel gehabt mit oder wegen Corona.

Leider kann Zur Rose meine ganzen Aktien, die wegen Corona massiv gelitten haben, bei weitem nicht aufwiegen.
Aber zumindest ist es ein kleines Trostpflaster.

Die große Frage ist weiterhin: Wo liegt eine faire Bewertung dieses Unternehmens?
Vielleicht sind wir schon massiv im überteuerten Bereich und es wäre besser, zu verkaufen?

 

26.06.20 10:09

6163 Postings, 6036 Tage alpenlandZur Rose nach Akquisition in Deutschland gesucht

Nachricht: EQS-News: Zur Rose-Gruppe baut europäische Marktführerschaft durch Akquisition der Versand- und Diabetes-Aktivitäten der Apotal-Gruppe weiter aus (8535067) - 26.06.20 - News
(nicht irre, sondern Strategie !)  

26.06.20 10:21

2515 Postings, 2461 Tage warren64Ah, deswegen

Mich wundert, dass die nicht irgendwann Probleme mit der Kartellbehörde bekommen.
Aber vermutlich ist das in dem Fall irrelevant, weil online so klein ist verglichen mit den stationären Apotheken.  

26.06.20 10:37

93 Postings, 2435 Tage lukky7Shop Apotheke Europe Analysteneinschätzung

Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Shop Apotheke Europe anhand des kurzfristigeren RSI der letzten 7 Tage sowie des etwas längerfristigen RSIs auf 25-Tage-Basis. Zunächst der 7-Tage-RSI: dieser liegt momentan bei 25,63 Punkten, was bedeutet, dass die Shop Apotheke Europe-Aktie überverkauft ist. Demzufolge erhält sie ein "Buy"-Rating. Nun zum RSI25: Im Gegensatz zum RSI der letzten 7 Handelstage ist Shop Apotheke Europe auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft. Die somit abweichende Bewertung der Aktie für den 25-Tage-RSI ist daher ein "Hold"-Rating. Damit erhält Shop Apotheke Europe eine "Buy"-Bewertung für diesen Punkt unserer Analyse.

https://www.finanztrends.info/...uerfte-so-richtig-spannend-werden-4/  

30.06.20 15:49

93 Postings, 2435 Tage lukky7Update

Shop Apo wird nach den Zahlen den Aufwärtstrend bis zu 150? fortsetzen. Mittlerweile ist es sogar möglich, dass sich kleinere Apotheken auf der Plattform anmelden und dann Produkte verkaufen  

30.06.20 16:59
1

2515 Postings, 2461 Tage warren64Rakete 'Zur Rose'

Wann hört diese Rakete eigentlich auf zu laufen?
Wir sind nun bei 254 Franken, die Wandelanleihe, die vor 3 Monaten begeben wurde, hat einen Wandelpreis von etwa 140 Franken!
Das erscheint wie Jahre her.

Das Problem, dieses Unternehmen einigermaßen zutreffend zu bewerten, ist allerdings nicht kleiner geworden.
Was für ein Preis wäre angemessen?
Macht es Sinn, Gewinne mitzunehmen?  

30.06.20 17:33
1

3247 Postings, 833 Tage walter.euckenda ist noch viel platz nach oben

da ist noch viel platz nach oben, warren 64. für zur rose wie auch für shopapotheke.
ob sie allerdings ohne zwischenzeitlichen rücksetzer hochlaufen ist statistisch gesehen unwahrscheinlich.

shopapotheke aus deutschland und die schweizer zur rose vertreten nicht ganz zufällig die zwei ländern mit dem international wohl höchstem ansehen bezüglich produktequalität und -sicherheit. und genau das ist bei medikamenten extrem wichtig.  oder würdest du lebensnotwendige medikamente bei amazon oder alibaba bestellen? ich jedenfalls nicht. bei zur rose und shopapotheke aber sehr wohl.

so gesehen haben die zwei internationales potential. weltweit.  

30.06.20 17:36

3247 Postings, 833 Tage walter.euckenups, nederlande

shopapotheke ist ja aus holland. war mir gar nicht bewusst.

ändert aber an obiger aussage nicht viel. ob schweiz, deutschland oder holland, alles qualitätsherkunftsländer.  

01.07.20 12:20

93 Postings, 2435 Tage lukky7Ifo-Experten erwarten schrittweise Erholung

01.07.20 19:08

6163 Postings, 6036 Tage alpenlandWarburg buy Ziel 295 CHF

02.07.20 21:35

93 Postings, 2435 Tage lukky7Dumme Webseite

Welcher Mongo steckt eigentlich hinter der Seite ?
Hebelschein-Spekulant.de

Voll der Blender!

 

03.07.20 10:04

2515 Postings, 2461 Tage warren64Und heute die nächsten 7% Plus

Weil das E-Rezept im Bundestag ist heute?
Völliger Wahnsinn diese Aktie.  

03.07.20 10:22

6163 Postings, 6036 Tage alpenlandUBS mit starker Position drin


Reserved to Premium service
        de       awp          §
01-07-2020 06:31
Zur Rose: UBS Group meldet Anteil von 10,2%  

03.07.20 11:39

93 Postings, 2435 Tage lukky7Elektronische Patientenakte

https://www.tagesschau.de/inland/elektronische-patientenakte-101.html

Ein Zeichen, alles wird langsam Digital!! Am Ende kannst du direkt bei Shop Apotheke aus der App bezahlen und musst nicht in die Ueberteuerte Apotheke laufen!! Ich sehe hier viel Potential  

03.07.20 11:52

3247 Postings, 833 Tage walter.euckenfachberatung: früher und heute.

hauptargument der stationären apotheken gegen den onlinehandel ist die fehlende fachberatung.
aber dafür gibts doch heutzutage videotelefonie, dort wo es wirklich eine beratung zum medikament braucht.

mit e-rezept und wo nötig, beratung per videotelefonie, gibts keine stichhaltigen argumente mehr gegen den fachonlinehandel von medikamenten. aber natürlich nur durch qualifizierte händler.  

03.07.20 11:59

9 Postings, 148 Tage HühnerbaronWiderstand der etablierten Apotheken

Nach wie vor bleibt die Frage offen, wie die Politik entscheidet. Da geht es um europäisches Recht versus der Interessen der Altapotheken. Diese haben eine starke Lobby in unserer politischen Landschaft. Wenn die Preisnachlässe mal verboten werden sollten ( auch bei nicht- verschreibungspflichtigen Medikamenten)  dann wird ein großer Wettbewerbsvorteil entfallen...; ich glaub es aber eigentlich nicht, weil es dann mit dem freien Innereuropäischen Handel von Waren nicht übereinzubringen ist ...aber wer weiss das schon heute....  

03.07.20 13:17

93 Postings, 2435 Tage lukky7Leere Apotheken

https://m.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...umsatzdelle-im-mai/

Verlagerung von offline zu online! Davon profitieren die Online Versandapotheken  

03.07.20 14:17
1

2515 Postings, 2461 Tage warren64Sehr interessanter Link

Vielleicht haben wir es hier wirklich mit einer dramatischen Verschiebung zu tun.

Und die Tatsache, dass insgesamt weniger Arzneimittel verschrieben werden, reduziert vielleicht sogar die Kosten unseres Gesundheitssystems insgesamt. Was ja auch nicht schlecht ist.
 

04.07.20 07:37
1

63 Postings, 55 Tage Warren1981Potenzial bei Shop-Apotheke?

Hallo zusammen,

erstmal Glückwunsch zu Eurem Erfolgen. Als EX-WC-Aktionär schaue ich neidisch auf Euch. Aber gönne es allen. :)

Nur mal so angemerkt, nach meinen schlechten Wirecard-Erfahrungen: Auch hier sind 10% der Aktien in Händen von Shortsellern, laut Bundesanzeiger. Bisher hatte ich mich nie mit Leerverkäufen beschäftigt, das sollte m.E. aber ein Warnsignal sein, meint ihr nicht?

Seht ihr bei Shop-Apotheke wirklich ein so großes Potenzial? Grundsätzlich denke ich schon, dass mehr Medikamente Online vermarktet werden (kaufe selbst dort gelegentlich). Allerdings macht die Firma nach Abschreibungen Verluste und auch die Schulden steigen. Mir erschliesst sich nicht so ganz die Bewertung von 1,75 Mrd. EUR. Es handelt sich hier ja nicht wirklich um eine Tech-Firma. Mir ist zugegebenermaßen auch nicht klar warum ein Händler Verluste produziert.

Übersehe ich da etwas, gibt es da hier so ein enormes Wachstumspotenzial/-märkte? Wurde dort in Lizenzen oder Ähnliches investiert?

Bevor etwas unterstellt wird (Erfahrung aus WC-Threads): Die Frage ist wirklich aus Interesse; ich selbst bin weder in Anteilen noch Optionsscheinen beteiligt.

Vielen Dank Euch im Voraus.


 

04.07.20 10:03

468 Postings, 1733 Tage Falco447Bei

E-Commerce Plattformen zählt einfach Wachstum, Wachstum und nochmals Wachstum. Wenn man erstmal genügend Wachstum generiert hat, kann man sehr schnell hoch skalieren und gute Gewinne schreiben. Delivery Hero macht z.B. auch weiterhin Verluste aber schaffte wahrscheinlich im letzten Quartal fast 100% Wachstum.

Die Shop Apotheke hat vor allem auch sehr viel in Logistik investiert. Sprich man braucht erst ein gewisses Volumen, bis hier Gewinne geschrieben werden können. Allgemein muss man sich halt immer überlegen welches Chance/Risiko Verhältnis man eingehen möchte.

Wenn man generell keine Aktien kaufen möchte, welche keine Gewinne machen, ist das Risiko vielleicht kleiner, aber die Chancen auf eine fettes Kurswachstum eher geringer. Und gerade durch die Corona Krise finde ich generell bei den ganzen "Plattform" Aktien das Chance/Risiko Verhältnis sehr attraktiv. So kommen alle Plattformen vielleicht 2-3 Jahre schneller in die Gewinnzone als eigentlich geplant. Und aktuell wird immer noch der mit Abstand größte Anteil von Medikamenten aber auch generell im Handel immer noch stationär verkauft. Sprich Potential für Wachstum gibt es noch die nächsten Jahre. Wenn man aber erst in 1-3 Jahren solche Plattform/E-Commerce Aktien kauft, wenn diese Gewinne schreiben, hat man einiges vom Kursanstieg verpasst.

Daher muss man sich eben immer Fragen, was für ein Risiko man für welche möglichen Chancen eingehen möchte. Ich persönlich finde die Shop Apotheke sehr interessant. Allgemein kann man mit solchen Plattfrom/E-Commerce Aktien aktuell nach meiner Meinung nichts verkehrt machen. Meine Hellofresh und Global Fashion Group steigen auch immer weiter. Und schaut euch Delivery Hero, Westwing, home24, wayfair usw. an. Die wachsen alle sowohl vom Kursanstieg als auch Umsätzen oder Gewinne.  

04.07.20 10:20

63 Postings, 55 Tage Warren1981danke

OK, ja mit Risiko habe ich weniger das Problem. Nachdem ich 15K bei WC ins Klo gesetzt habe, möchte ich aber etwas vorsichtiger sein...

Wahrscheinlich denke ich da zu altmodisch. Ich denke immer ein Unternehmen das Verluste produziert bekommt mit der Zeit Liquiditätsprobleme. Das hat sich aber in der heutigen Zeit geändert. Bei Amazon fehlt mir auch die Phantasie, wie dort die Bewertung zu rechtfertigen ist. War mir bei 1500 USD schon zu teuer und kratzt nun an der 3000er-Marke. So gesehen hast Du natürlich Recht: Auch Facebook und Co. hatten am Anfang Verluste produziert und ist nun eine Cash-Maschine. Die Plattformmodelle finde ich auch interessant. Hier sehe ich v.a. Booking als aktuell attraktiv.

Nun habe ich selbst einmal ein minimal kurz recherchiert zu Shop Apotheke: Hier erhofft man sich auch ein enormes Potential in Verbindung mit Versicherungen zu sehen. Mal schauen, vielleicht eine kleine Position wert, wenn sie etwas deutlicher unter dem ATH sinkt.

Danke anyway!  

04.07.20 21:53

241 Postings, 2249 Tage fbo|228743559@warren

neulich hab ich auch zum ersten mal bei Shop Apo bestellt.

Ein Homöopathisches Mittel. Da hier der Versand nicht umsonst war, hab ich mir für meine Haare (hab leichte Schuppenflechte) ein verträgliches Shampoo mit bestellt.

Damit war für mich der Versand frei und Shop Apo verdient etwas mehr.

Und genau das ist das Geschäft. Dank Corona geht das ganze zur Zeit natürlich noch schneller Richtung Gewinn.

Shop Apo wird wie natürlich auch zur Rose seinen Weg gehen. Ob beide alleine bestehen werden, wird sich zeigen. Mal sehen, was dann das elektronische Rezept noch bringen wird.

Auch wenn die Apotheker jammern, es sei nicht viel zu verdienen - wenn ich sehe wieviele Apotheken es gibt (noch) - hier ist wohl schon ein gewisser Verdienst möglich. Vor allem, wenn man Kunden hat, die noch dies und das kaufen.

 

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben