Bayer AG

Seite 1 von 233
neuester Beitrag: 04.08.20 08:09
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 5825
neuester Beitrag: 04.08.20 08:09 von: mahanazscha Leser gesamt: 1201245
davon Heute: 939
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
231 | 232 | 233 | 233  Weiter  

17.10.08 12:35
12

1932 Postings, 4414 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
231 | 232 | 233 | 233  Weiter  
5799 Postings ausgeblendet.

03.08.20 09:55
1

29 Postings, 61 Tage ChrisToffelBest Workplace for Innovators

Ich denke die Q2 Zahlen werden über den Erwartungen liegen und der Kurs wird es honorieren. Von daher bin ich seit heute wieder dabei.

Eine Randnotiz: Bayer ist auf 31. Position der Best Workplace for Innovators:
https://www.fastcompany.com/90527870/...orkplaces-for-innovators-2020  

03.08.20 11:14
1

247 Postings, 48 Tage Lord TouretteChris Toffel

Ich denke das der Verkauf der letzten Wochen nichts Gutes bedeuten.
Sollte mich nicht wundern,das einige vllt.schon wissen,das Bayer einen Plan B hat,der eine Verdoppelung der Schadenszahlungen vor sieht,so verblödet sind Baumann und seine Arschkriecher im Vorstand.  

03.08.20 11:27

186 Postings, 2336 Tage Boi_goSchwellenberührung

Endlich mal ne Meldepflichtige Schwellenberührung.  

03.08.20 11:31
1

591 Postings, 3976 Tage qwerasdfWarum?

Warum muss man in Foren eigentlich immer andere beleidigend behandeln? -- Bitte behandelt einander respektvoll. Das erwartet ihr auch von den anderen.  

03.08.20 11:33

811 Postings, 2700 Tage hasenzahn22NUR meine Meinung

so wie ich das sehe wird es morgen schlimm mit dem Kurs... DAX wird zurückkommen und Bayer unter 54,00 reißen... danach sieht es heute aus, wenn man sich die einzelnen Orders genau anschaut!

Meine Meinung!

Habe gerade nochmals meine Position abgesichert mit Short!

Wenn Bayer unter 50 rutscht bin ich raus, komplett!  

03.08.20 11:53
1

1787 Postings, 5343 Tage KaktusJonesÜberschreiten der 3%-Marke

Das "Ministry of Finance on behalf of the State of Norway" hat leicht zugekauft. Nicht viel (von 2,99 auf 3,01 %) aber zumindest zugekauft. Bin gespannt, was noch an Schwellenmeldungen kommt und in welche Richtung das ganze geht.  

03.08.20 13:44

33718 Postings, 5536 Tage JutoHasenzahn

Kann alles stimmen.
Auch neg. Meinungen
Gehören hierhin.
Ich denke morgen ist ein sehr wichtiger termin.
Es gibt einen ausblick, wie bayer letztendlich
Alles (corona, klagen) verkraften kann.
Für uns kleinanleger einfach ein zock.
Morgen könnte aus dem zock eine investition werden.
Meine meinung.
(Ja, ich mag den konjunktiv auch nicht)
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

03.08.20 14:19
Bayer helfen keine guten Zahlen und Aussichten im Moment. Einzig und alleine die Glyphosatgeschichte muss ein Ende finden, danach wird es langfristig steigen.

 

03.08.20 14:30

375 Postings, 91 Tage koeln2999Verrückt

Die Aktie will einfach runter, da kann an News kommen was will. Der Trend ist leider sehr schwer umzukehren.Genau wie es Aktien gibt die immer weiter steigen obwohl alle Welt schreit "überbewertet". Shelll ist auch so ein Fall. Für den langfristigen Investor sind das Chancen, für alle anderen nur Schmerz und Frust. Am besten kaufen, ins Deport legen und nicht mehr hingucken. Wenn man das kann und möchte.
Ich kanns nicht.

Ansonsten handle ich wenigstens konsequent - auch wenn ich falsch liegen sollte. Ich habe meine Shortposition massiv erhöht und würde am Ende serst mal Geld verlieren wenn Bayer steigt. Das wäre es mit aber wert, denn steigende Kurse machen mehr Spaß!

@Hasenzahn: Warum bei Kursen unter 50 komplett raus? Glaubst Du nicht mehr an Bayers Langfristperspektive? Deiner Erklärung nach ist das doch die Chance das Aktiendeport mit den Shortgewinnen kostenlos aufzustocken? Oder bist Du jetzt auch mürbe geworden, was verständlich wäre.  

03.08.20 14:45

1787 Postings, 5343 Tage KaktusJonesWas ist denn heute

bis jetzt am Kurs auszusetzen?

Läuft doch - ok, nicht der Oberhammer, aber mit dem Markt. Alles ok.  

03.08.20 16:08

33718 Postings, 5536 Tage Jutoder

aktionär meint:
an der seitenlinie bleiben.
klingt echt professionell,
hätte ich auch analysieren können  ...
also, ich leg mich mal fest im stile des aktionärs,
dass es morgen kein `` blutbad`` geben wird.
dafür ist das hier heute schon zu gut gelaufen.
klar der wunsch ist vater des gedanken.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

03.08.20 16:08

29 Postings, 61 Tage ChrisToffelKaufdruck

Ich sehe heute erstmals optimistische Signale, da der Kurs stetig nach Norden möchte. Es gibt genügend Kaufdruck, um den Kurs zu treiben. Die Aussichten auf gute HY1 Ergebnisse morgen wecken das Interesse. Langfristig fehlt aber noch der Vergleich für endgültige Befreiung des Kurses.  

03.08.20 16:10

191 Postings, 5193 Tage shaktiExperten sollten doch vorher sagen können

wenn Sie vorher nicht sagen können, sind Sie für mich kein Experte. Ich habe Charttechniker erlebt,
die sind wie Trader, Chart geht hoch, Sie kaufen, Chart unter Verkaufen.
Sie schauen nich nach Value.

"Interessierte Anleger sollten die morgige Zahlenvorlage abwarten und vorerst an der Seitenlinie bleiben, so Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse."  

03.08.20 16:36
mischt auch in der chinesischen seafood-industrie mit.

Heute habe ich auf jeden Fall nochmals 175 Stk. zugelegt. In 2-3 Jahren wird man über diese Kurse lachen :D  

03.08.20 18:32

1787 Postings, 5343 Tage KaktusJonesBayer hat sich heute

ja mal gut geschlagen. Wenn die Zahlen morgen passen, dann sollte es weiter nach oben gehen. Ich drücke uns investierten mal die Daumen.  

03.08.20 18:42
1

4909 Postings, 1520 Tage ReeccoNews

Bayer schließt Verkauf der Tiermedizin-Sparte an Elanco ab
Quelle: https://www.wn.de/NRW/...-Verkauf-der-Tiermedizin-Sparte-an-Elanco-ab

Wenn das so weiter geht...hat Bayer bald nur noch Monsanto :-)  

03.08.20 18:47

4909 Postings, 1520 Tage ReeccoZu #5817

Das was die dazugehörige News vom letzten Jahr Quelle: https://amp2.handelsblatt.com/unternehmen/...iermedizin/24922298.html  

03.08.20 22:51

375 Postings, 91 Tage koeln2999Umschichtung

Ich muss zugeben dass ich die letzten Tage recht unentschieden war was zu machen ist.

Ich hatte heute morgen meine Calloptionen aufgestockt und - wie jeder an der Entwicklung des heutigen Tages sehen kann - damit gut verloren heute.
Schön ist dass mir aufgefallen ist dass die Aktiengewinne bei Bayer heute exakt den Optionsverlusten entspricht. Mal schnell nachgerechnet und es kam raus was logisch ist. Mein Turbo Call hätte einen Knock-Out von 71. Der Verlust hätte genau dem Gewinn der Aktiensteigerung entsprochen.
So eine Eselei. Auf Rot und Schwarz gleichzeitig gesetzt und am Ende gewinnt bei so was die Bank.

Das hat einiges bei mir ausgelöst, denn mitunter bin ich entschlussfreudig. Das mag an der Börse nicht immer von Vorteil sein und die eiskalten Berechner schütteln den Kopf, aber am Ende ists ja meine Sache.

So habe ich nach 22 Uhr heute mit dem grossen Umschichten begonnen und gerade abgeschlossen.
Aktion 1: Alle Bayer Calls mit geringem Gewinn verkauft
Aktion 2: Bayer Aktien nachgekauft - halte jetzt wieder 600 Stück und kann nachkaufen
Aktion 3: Pfizer aus dem Depot raus - was für ein langweiliger Titel. Immerhin ein kleiner Gewinn
Aktion 4: Aufstockung bei Aroundtown - hier muss man ein wenig Sitzfleisch mitbringen, aber die Aktie wird laufen

Fazit vom ganzen: Ich fühle mich nun besser. Gegen eine Aktie zu wetten entspricht einfach nicht meinem Naturell. Die Logik des Absicherns ist auch nicht verkehrt, aber es stört mich einfach dass ich einen grossen Verlustvortrag habe und die Optionsgewinne dann noch voll versteuern muss.

Bayer hat nun 3 Chancen in kurzer Zeit: Q2 Ergebnisse, Glyphosat Vergleich und Vorstandscrash, evt. Aufspaltung. Sollte es in die Hose gehen werde ich nachkaufen um den Einstandspreis zu drücken. Fühlt sich auch nicht so schlecht an Bayer unter 60 kaufen zu können.
Vor einem Monat hätte  sich das halbe Forum drum gerissen unter 60 kaufen zu können. Vielleicht war ich auch zu pessimistisch - ich hoffe....  

04.08.20 07:39

1323 Postings, 650 Tage Regulator40Heute sehen wir 52?

Festhalten!!!!  

04.08.20 07:54

30 Postings, 518 Tage Privatanleger12321Bericht 1 HJ

Bericht kurz überflogen. Ergebnis ist wie erwartet!? Was denkt ihr?  

04.08.20 07:57

3 Postings, 11 Tage veryfinejep

jep, das geht wohl eher runter heute. der Bericht haut wohl niemanden vom Hocker und rechtfertigt den Anstieg von gestern mit Sicherheit nicht. Ziel 50?  

04.08.20 07:57

191 Postings, 5193 Tage shaktiEarning

Bayer on Tuesday also said earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation (EBITDA), adjusted for special items, would be around 12.1 billion euros this year, down from a target of 12.3 billion to 12.6 billion euros issued in February.  

04.08.20 07:57

1787 Postings, 5343 Tage KaktusJonesWarum?

Die Zahlen waren für das Lockdown-Quartal doch ordentlich. Leichter Umsatzrückgang im 2. Quartal - auf das gesamte erste Halbjahr nahezu gleichgebliebener Umsatz und Gewinnanstieg ohne Sondereffekte.
Die Prognose wurde leicht zurückgenommen, aber es wir immer noch ein Wachstum gegenüber 2019 erwartet. Und das trotz Covid19!  Wenn man bedenkt, was andere Unternehmen für Probleme haben, die Gewinnzone auch nur ansatzweise zu erreichen, erwartet Bayer auch in diesem Jahr ein "Core EPS" von 6,7 - 6,9 Euro.

Was ich nicht so ganz verstehe ist der folgende Teil im Bericht:
"...Wir planen jetzt für das Jahr 2020 währungsbereinigte Sonderaufwendungen von insgesamt etwa 14 Mrd. ?
(bisher: etwa 0,9 Mrd. ?), wovon voraussichtlich 11,5 Mrd. ? auf die genannten Vereinbarungen im Zusammenhang
mit den Monsanto-Verfahrenskomplexen entfallen und etwa 0,8 Mrd. ? auf Restrukturierungsmaßnahmen.
Für den Free Cashflow erwarten wir nun eine Belastung aus Zahlungen für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten
in Höhe von 4,5 Mrd. ?, die in unserer ursprünglichen Planung noch nicht enthalten war und die
als außerplanmäßig und aperiodisch einzuschätzen ist. Wir rechnen damit, dass sich die Nettofinanzverschuldung
durch die Finanzierung dieser Zahlungen nur auf etwa 33 Mrd. ? reduziert (bisher: auf etwa
27 Mrd. ?)...."

Ist mit der nicht erwarteten Belastung der Rechststreitigkeiten die erste Zahlungn für den Vergleich gemeint?  

04.08.20 08:09

29 Postings, 50 Tage mahanazscha@kaktus

ja, bislang gab es ja keine offiziellen Rückstellungen für die Vergleichszahlungen, nur für die Anwaltskosten.

ich finde die Zahlen auch ordentlich:

- in Q1 angekündigte Verschiebung des FreeCashFlows ist so eingetreten (wäre der auch wieder auf eingebrochenem Niveau gewesen, wäre das ein Alarmsignal)
- CropScience läuft besser als gedacht
- nur leicht reduzierte Prognose

unklar ist noch:

- Höhe des Versicherungsanteils für Vergleichszahlungen (das es für 2020 nur 4,5 Mrd an Zahlungen sind, war ja mit der "Streckung" der Zahlungen auf mehrere Jahre schon angekündigt)
- weitere Glyphosat-vereinbarungen - hier sind wir ja hoffentlich heute nach dem Call, wahrscheinlich aber nach dem Termin am 6.8. etwas schlauer.

negativ ist:
- weitere 1,x Mrd für Essure-Vergleich (es sei denn, daß hier auch die Versicherungs nennenswert einspringt)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
231 | 232 | 233 | 233  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben